Cookie - Hautprobleme S. 4

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Cookie - Hautprobleme S. 4

Beitragvon Schuggi » 27.10.2012 00:34

Ich versuche es einfach mal, auch wenn die Chance
vielleicht nicht so hoch ist...

Ich suche ein medizinisches Spezialfutter (Trockenfutter) für Hunde!
Jetzt das komplizierte, es sollte kein Getreide enthalten (Mais würde
ich sogar noch mal probieren - alles andere geht nicht)
und muss dazu noch Fettarm (Low Fat) sein, es geht nicht um
Kalorienreduziert, Cookie hat inzwischen Untergewicht!!!

Zur Zeit haben wir Gastro Intestinal Low Fat , da ist Getreide drin
zwar nur minimal aber es ist nach ein paar Wochen wieder nach hinten los
gegangen, was mich total unglücklich macht...denn vom Magen/Darm "als solches"
wurde es wunderbar vertragen, absolut keine schmerzhaften Koliken mehr...
hier mal Infos zum Futter dann hat ihr in etwas eine Ahnung worum es
geht b.z.w. um was:

Gastro Intestinal für Magen-Darm-Erkrankungen als Trockenfutter
Indikation
- Exokrine Pankreasinsuffizienz
- Hyperlipidämie
- Dysbakterie
- Lymphangiektasie
- Rekonvaleszenz nach akuter Pankreatitis
- Diarrhoe
Gegenanzeigen
- Tragende und säugende Hündinnen

Behandlungsdauer
Die Fütterungsdauer variiert in Abhängigkeit von der Schwere der Symptome. Es kann gegebenenfalls lebenslang verfüttert werden.

Hohe Verdauungssicherheit
Proteine mit hoher Verdaulichkeit verringern intestinale Gärungsprozesse. Fermentierbare Fasern unterstützen eine ausgewogene Darmflora.
Schutz durch Antioxidantien
Eine synergistisch wirkende Antioxidanzienkombination (Vit. E, Vit. C, Taurin, Lutein) kann die Körperzellen vor Angriffen aggressiver Stoffwechselprodukte schützen.
Reduzierter Fettgehalt
Die Fettrestriktion kann die Verdauung von Hunden verbessern, die an einer Hyperlipidämie oder den Folgen einer akuten Pankreatitis leiden.
Geringer Fasergehalt
Der reduzierte Fasergehalt ermöglicht eine hohe Verdaulichkeit und optimale Nährstoffabsorption.

Weitere Informationen
Dank seines niedrigen Fett- und Faseranteils ist Gastro Intestinal einzigartig und insbesondere für Hunde mit niedriger Fetttoleranz und Störungen des Lipidstoffwechsels geeignet.
Außerdem enthält es hoch verdauliche Proteine und Kohlenhydrate. Diese Zusammensetzung entlastet den Verdauungstrakt, reduziert die klinischen Symptome und ermöglicht die Regeneration der Darmmukosa.

Zusammensetzung
Trockenfutter: Reis, Geflügelmehl, * Weizen, Gerste, tierisches Protein hydrolysiert Geflügel, Rübentrockenschnitzel, Tierfett, Hefe, Mineralstoffe, FOS, Psyllium Hüllschichten und Samen, Fischöl, Hefehydrolysat reich an MOS, Tagetesblütenmehl reich an Lutein
( * eines, unser ganz großen Probleme)


Durchschnittliche Analyse pro 100g OS

Trockenfutter: Energie 369kcal ME, Feuchtigkeit 8%, Rohasche 6,7%, Rohprotein 22%, Rohfett 7%, Rohfaser 1,8%, NfE 54,5%, Omega 3 0,3%, Omega 6 1,3%, EPA+DHA 0,14%, Kalzium 1,1%, Phosphor 0,8%, Natrium 0,4%, Lutein 0,5mg
[/color]

Ich habe so unendlich versucht um unser Problem in den Griff zu
bekommen, unzählige "normale" Futtersorten, ich habe nur noch gekocht
sehr viel exotisches Fleisch versucht und dann haben wir es vegetarisch probiert
das ging länger gut bis es ein Eiweisproblem gab (Aufspaltung, laienhaft ausgedrückt)
ich bin inzwischen sehr verzweifelt.

Falls jemand eine "Leckerchen Idee" hat die in unser "Notwendiges Konzept"
passen könnte wäre ich auch extrem Dankbar, alles herkömmliche was man
üblicherweise kaufen kann verträgt sie nicht, angefangen von den Stangen
bis zum Trockenfleisch :(

Vielleicht hat auch jemand Kontakte ins Ausland und dort
kennt man ein Spezial Futter in dieser Richtung das es hier nicht gibt,
ich bin wirklich für alles offen...
Zuletzt geändert von Schuggi am 19.03.2015 16:57, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon sabina » 27.10.2012 01:46

naja, ich weiss, dass es für katzis ein trofu ohne getreide gibt, und zwar von integra protect :wink:
vielleicht haben die auch was für hundis...
ansonsten frag mal deinen ta, ob cookie evtl. halt ab und zu das für katzis haben darf. hundis können ja bestens mit katzenfutter ernährt werden, nur umgekehrt nicht (katzen haben einen höheren bedarf an gewissen stoffen als hundis).
ist nur mal so ein gedanke 8)
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Schuggi » 27.10.2012 03:18

Danke, ich werde mich bei integra protect mal schlau machen!
Cookie hat immer bei Sugar und Monty genascht der TA meinte
es ist in jungen Jahren kein Problem, nur im Alter wäre es nicht
so ratsam oder wenn Hunde allg. zu Übergeicht neigen.

Seitdem ihre Diagnose beim neuen TA feststand (die extrem lange verschleppt wurde),
habe ich für Monty einen Futtertisch eingerichtet, damit sie nicht mehr
ran kommt.

Am Donnerstag müssen wir wieder zur BB Kontrolle da
werde ich natürlich fragen was wir noch für Möglichkeiten
ausschöpfen können, was es noch für Alternativen gibt.
Er hat ja Montag erst vorgeschlagen das wir das Pferdefleisch
testen sollen, weil sich die Situation zugespitzt hat, und weil
Cookie unbedingt zunehmen soll.
Und so Gott will gibt es Freitag eventuell gute Nachrichten
das könnnte die Komplettsituation etwas entschärfen.

"Normales" TF ohne Getreide habe ich vor Monaten getestet
das gibt es von Happy Dog - Afrika Kartoffel & Strauß -
das hat nicht funktioniert, und Monty bekommt u.a. Happy Cat
Grainfree auch darauf reagiert sie :(
ich weis das es sich alles beinahe utopisch anhört
aber hier ist wirklich Katastrophen Alarm am wüten...
und eine weitere neue Erkrankung macht es noch
schwerer Futter zu finden das zusätzlich fettarm ist
und endlich vertragen wird!!!

In schlimmem Momenten frage ich mich wie soll es
denn nur weiter gehen, wenn Dein Hund nicht verhungert
könnte er sich zu Tode kratzen und beißen oder wird
die neue dazu gekommene Krankheit ihren Teil dazu
beitragen ?
Das wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind!!!

Ich möchte doch nur ein Futter das meine kleine Fledermaus
ganz und gar verträgt, damit sie wieder glücklich leben kann.

Nachtrag:
Habe zwischenzeitlich Integra Protect gegoogelt die bieten
Hundefutter an sogar extra Nierendiätfutter, für uns habe ich nichts
gefunden, entweder war es mit Gefügel oder Getreide - schade!
Aber ich habe etwas anderes gefunden da werde ich den TA
sofort mal fragen, es heißt Orijen und hat absolut kein Getreide
und es gibt Fisch ergo kein Fleisch...beim Fleisch habe ich
jetzt nur Geflügel gefunden muss später schauen ob es noch
andere Sorten gibt, aber alle haben 80% F& F es soll aus
Kanada kommen. Gut von Fettarm stand da nix, mal sehen
was der Doc überhaupt dazu sagt.

Theoretisch bräuchten wir ein TF das folgende Kretereien erfüllt:
ohne Getreide (inkl. Reis, Mais)
ohne jegliches Geflügel
ohne Kartoffeln
ohne Nudeln
ohne Zucker
geringer Fettgehalt
geringer Fasergehalt

ob es so etwas überhaupt gibt?
Beim TF würde außer Geflügel noch mal
alles andere an Fleisch durchtesten…
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon sabina » 27.10.2012 15:00

und wenn du barfst??
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8221
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Scrat » 27.10.2012 18:29

Hast du deinen TA schon mal nach Futterproben gefragt ?
Welpenfutter hat in der Regel mehr Kalorien, als das für erwachsene Tiere. Eventuell mischen?

Schau mal hier:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/getreidefreies_hundefutter

Würde aber erst den TA fragen, bevor ich eine größere Menge bestelle.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)


Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Räubertochter » 27.10.2012 19:34

Hast Du schon mal darüber nachgedacht Cookie´s Nahrungsmittelunverträglichkeinen behandeln zu lassen?
Es gibt THP, die per Akupunktur & Desensibilisierung arbeiten.
Dabei wird das entsprechende Allergen in einem Glasröhrchen unter den Hunde oder Katzenkörper geschoben und dann wird genadelt.
Es werden die entsprechenden Meridiane stimuliert, entweder ganz klassisch über Akupunkturnadeln oder per Laserakupunktur.
Sinn und Zqeck ist es den Energiefluss der blockierten Energie aufzulösen und wieder fliessen zu lassen.
Wenn Du Dir das vorstellen kannst, guck mal HIER
Dort findest Du eine Therapeutenliste, wo Du ggf. in Deiner Umgebung mal telefonieren könntest. Ich haben das jetzt schon öften in der Therapie gesehen und bin schier begeistert.
In der Regel braucht es 3-4 Sitzungen, um den Körper in die richtige Richtung zu bringen. Je nachdem wie manifest das Ganze schon ist, kann es auch mal Durch brüche geben, was aber ein Zeichen von heilung wäre.
War nur ein Gedanke von mir.....
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Schuggi » 28.10.2012 08:48

Ersteinmal vielen Dank für Eure Gedanken & Hilfe...

@ Sabina
habe ich auch schon versucht, aber Cookie mag kein
rohes Fleisch, das einzige was sie mal genommen hat
war Tatar da ging sofort das kratzen wieder los...dann
habe ich alles was man an Fleisch bekommen kann
gekocht von Wild über Pferd bis Ziege...
das Problem ist das sie auf alles negativ reagiert, mal
mehr mal etwas weniger, und völlig unterschiedlich das ist
das verrückte an der Sache, das kratzen ist das "kleinste"
Problem, die großen sind Magendarmentzündungen, wahnsinns
Bauchkrämpfe (auch ohne Entzündungsschübe), was sie zu 99% nicht
hat ist Durchfall, und brechen ist auch extrem selten das kommt nur
vor wenn die Magenschleimhaut wieder entzündet ist.

Ich glaub ich habe das schon mal irgendwo erwähnt Fleisch
ob roh oder gekocht ist ein Problem ich weis nicht warum,
wie auch wenn sie auf jede Sorte reagiert, vegetarisch hat
eine Weile geklappt bis sie auf Milchprodukte die nötig waren
angefangen hat zu reagieren, es kam zum SuperGau!
Wir hatten keine Wahl und mussten das medizinische Futter
nehmen, dann kam der absolute Hammer :D Cookie hatte
auf einmal kein Bauchweh mehr, Magendarm auch alles
wunderbar nicht einmal die üblichen Geräusche waren zu
vernehmen, seit dem sie das Futter bekommen hat mussten
wir seit Monaten nicht einmal Schmerzmittel nehmen!!!!!!!!!!!!!!!

Und dann kam plötzlich das Kratzen wieder, und heftiger als zuvor
sie hat angefangen sich in die Pfötchen zu beißen, ich
kannte bis dahin nur lecken.
Das war sie die Zwickmühle überhaupt, dem kompletten Bauch
ging es super, aber das Jucken wurde so doll wie nie zuvor!

Da fällt mir grad noch ein das ich Cookie Leckerchen in
Form von puren getrockneten Fleisch gekauft habe, da
ist nichts drin, und es gab sogar Kannichen was ich in
keinem "TF Futter" jemals gegeben habe, ist auch nach hinten los
gegegangen.

@Scrat
der Gedanke ist prima vor allen wegen der "mehr" Kalorien
die könnte Cookie zur Zeit dringend brauchen, wäre vielleicht
eine Option wenn es welches gibt ohne Getreide auch wenn ich
glaube mit weniger Fett wird es wohl nicht klappen, aber
da würde ich dann wieder einen Kompromis eingehen...
ich werde in jedem Fall meinen TA fragen was er meint!
Ach so, der TA hat das med. Futter verordnet, und es musste
bestellt werden diesen Zeitraum haben wir mit Proben von
ihm überbrückt...es gibt auch noch ein infragekommendes von Hills
aber genau von dem gibt es gar keine Proben. Die med. Futter
fangen alle bei 1,5 KG an, für einen Hund der am Tag 40 Gramm
frisst haben die Proben wie in unserem Fall echt Sinn gemacht.


@Räubertochter
Na klar, denn ich würde alles tun damit es meiner Maus
besser geht, wirklich alles!!!
Als es im März anfing komplett zu eskallieren und Cookie in die TK
musste und u.a. Magen und Darm gespielt wurden, und das
ganze Ausmaß der Tragödie ans Licht kam wurde ich gefragt
ob ich einer zusätzlichen Homöopathischen Theraphie die den
Genesungsprozess unterstützen kann einverstanden bin, natürlich
war ich...da ging darum den Darm wieder aufzubauen und einiges
mehr. Später wurde Deine Idee thematisiert, es gab aber ein großes
ABER und für diese Ehrlichkeit war ich Dankbar, man hat
gesagt es ist durchaus möglich das man nichts erreicht, das liegt
daran das Cooies Desaster viel, viel zu spät erkannnt worden ist
und das sich ihr Problem über Jahre manifestiert hat (das habe
ich meiner alten TÄ zu verdanken, kein Vorwurf sondern Fakt).
Ich habe das dann mit meinem Haustierarzt besprochen der meinte
er sieht es auch eher skeptisch und bevor ich es in Erwägung ziehe
sollte Cookie zumindest halbwegs stabil sein. Die TK hat damals
auch einen sehr teuren Test vorgeschlagen, den es so gar nicht
gibt, eine Art Allergietest im Darm unter Vollnarkose ich habe das
gar nicht richtig verstanden bin aber trotzdem zu meiner Bank und
habe nach einem Kredit gefragt die Kosten waren eh schon explodiert
also war mir der Rest dann auch egal.

Der Stand heute ist folgender, ich bin dem Gedanken der Akupunktur & Desensibilisierung
näher als jemals zuvor, denn durch das medizinsche spezial Futter
hat sich Magen und Darm aus meiner laienhaften Besi Sicht enorm stabilisiert
es grenzt für mich an ein Wunder...
- keine Schmerzen mehr & keine Revolution im Bauch -
"nur noch" das Kratzen, lecken und beißen...für mich ist das ein absoluter Hoffungsschimmer!!!
Ich könnte mir sogar vorstellen wenn es genau dieses Futter ohne Getreide geben würde
wäre unser massives Problem vielleicht Geschichte...aber genau das Futter gibt es nicht ohne Getreide :(

Nebenbei bemerkt, ich war noch nie "anti" THP/Homöopathie
ganz im Gegenteil...aber ich habe ein ganz massives Problem
mit den vielen Leuten die sich Tierheilpraktiker nennen dürfen
und absolut null Ahnung haben und die überwiegen in unserem
Land wenn nicht weltweit...
und der NFT bestätigt mein Gedankgut zu 100% allein Angesichts
dessen das es 700 eingetragene Mitglieder gibt!!!

Prinzipiell ist es so simpel und für jeden nichts anderes als eine
der leichtesten Rechenaufgaben überhaupt...
man nehme die Anzahl der THP in Deutschland und teilt sie einfach
durch 700, selbst wenn es zwischenzeitlich mehr geworden sind :wink:
Der Verein wird seine potenziellen Mitglieder garantiert seriös auf Herz und
Nieren prüfen, da bleibt sicher kein Raum für solche Pfeifen (bis auf einer) wie
im SternTV Test. OK es wird bestimmt auch welche geben die gut sind und dem
NFT nicht beigetreten sind, aber ich finde es ist ganz sicher eine gute
Refferenz bei einem Gewerbe für das es in Deutschland keine Erlaubnisvorbehalte
gibt, und auch keine bundesrechtlichen Vorschriften.
Im Klartext, Hinz und Kunz dürfen sich als THP ausgeben, selbst wenn
es nur einen Fernkurs gab :shock:

Wenn man nicht das große Glück hat eine TK die Homöopathie
Therapien anbietet in seiner Stadt/Nähe zu haben, dann ist Dein Link
zum FNT m.E. unbezahlbar!!! Danke dafür... :D

@all
Ihr wisst ja gar nicht wie gut es tut das ihr da seit Bild
denn ich stehe hier mit dem Problem das mich langsam
mehr als mürbe macht, ganz allein da...
nicht aus Willkür, es gibt einfach Niemanden mit so einem Mist
am Bein in meinem Bekanntenkreis, inzwischen ist es langsam
soweit das sie aus lauter "Hilflosigkeit" schon nichts mehr hören
können was aus Cookies Richtung kommt, sie sagen es nicht
aber ich merke es und verstehen kann ich es irgendwie auch!

Gestern war ein Freund hier der hat Cookie 5 Wochen nicht gesehen,
er wollte mich wohl aufheitern und sagte,
"wenn Cookie etwas kürzere Beine hätte würde sie jetzt glatt als
Meerschweinchen durchgehen"!
Bild
DankeBild das ihr hier ein offenes Ohr für unseren Kummer habt...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Mrs Spock » 28.10.2012 17:04

Schuggi, schau mal auf der Seite nach. Wird sicher nicht billig sein/werden, aber evt. wäre das was für dich bzw. Cookie?

http://l.futalis.de/?gclid=CIiO2_6KpLMCFdHDzAodKEUAxQ
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Miracle
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1422
Registriert: 29.08.2005 20:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südlich der Milchstraße ;-)
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Miracle » 28.10.2012 19:52

Ich kenne mich nicht genug aus um aus Zusammensetzungen genau herauszulesen, was nun tatsächlich gut oder schlecht ist.

Könnte das etwas für Euch sein? Hier ist die Proteinquelle Soja und die Kohlenhydratquelle Mais

http://www.premiumtierfutter.de/hypo-allergenic-hund-advance-diet-p-18955-2.html?sessID=3f71bf4721d44397cee05dc9cb3baaf2
Astrid und
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Schuggi » 28.10.2012 21:58

@ Miracle
vielen Dank...

@Mrs. Spock
Ich habe von dem Futter noch nie etwas gehört,
aber es muss ein Segen für alle Allergier sein!!!
Ich bin natürlich sofort beigegangen und habe
alles eingegeben damit die errechnen können
was für Cookie in Frage kommen könnte...
ich habe es kopiert und flitze Morgen sofort
zum TA und werde hören was er sagt, ich
hoffe der Fettanteil macht es nicht zu Nichte!

Vom Preis wäre es absolut kein Problem, zumindest
nicht was Cookie betrifft, bei einem großen Hund
hat sicher schon manch einer trocken geschluckt,
würde mir sicher auch so gehen. Ganz toll sind die
Rationsgrößen, es gibt keine Proben aber es für
einen Wochenbedarf bestellen zu können ist in dem
speziellen Fall absolut in Ordnung!!!

Der Knüller ist die Sache mit dem Foto, da musste
ich sehr schmunzeln, Du kannst es nicht kaufen
ohne eins von Deinem Pfötchen hochzuladen
, denn
es kommt auf die Tüte von Deinem Hund...das ist
doch der HitBild
Das ist bei Cookie rausgekommen:

Ergebnis Ihrer Rationsberechnung
Tagesmenge: 48 Gramm
Energiebedarf: 0,8 Megajoule pro Tag

Zusammensetzung
Schweinefleisch (gekocht & getrocknet), Süßkartoffel, Schweineschmalz, Möhren, Leinöl, Chicoreepülpe, Chondroitinsulfat, Grünlippmuschelextrakt, Zuckerrübenschnitzel, Lachsöl, Brennesselkraut, Hefe.
Analytische Bestandsteile
Rohprotein: 26,7% Kalzium: 0,4%
Rohasche: 5,9% Rohfaser: 2,3%
Rohfett: 17,1% Phosphor: 0,3%

1 Woche 4,40
2 Wochen 8,12
4 Wochen 14,89
10 Wochen 33,83
man kann noch andere "Zusätze" anklicken dann
wird es 10 - 15% teurer, das habe ich noch nicht
gemacht, da muss ich erst mit dem TA sprechen
was noch in Frage kommen könnte, wenn er meint
ich soll es probieren...

Ein herzliches Dankeschön für den Tipp!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Mrs Spock » 28.10.2012 22:07

Hab nur kurz (ohne große Hoffnung) mal gegoogelt. Ich war selbst überrascht als ich die Seite entdeckte. In solch einem Fall ist das Internet wirklich ein Segen!

Schuggi hat geschrieben:Der Knüller ist die Sache mit dem Foto, da musste
ich sehr schmunzeln, Du kannst es nicht kaufen
ohne eins von Deinem Pfötchen hochzuladen
, denn
es kommt auf die Tüte von Deinem Hund...das ist
doch der HitBild


Eine wirklich schöne Idee von dem Anbieter :D .

Ich hoffe sehr, dass Cookie bald ohne gesundheitliche Probleme wieder mit Genuss fressen kann und auch wieder zunimmt :kiss: .
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Schuggi » 28.10.2012 22:22

Danke...
ja mit Fräulein Google :D ist das immer so eine Sache
zumindest bei mir, wahrscheinlich gebe ich die
falschen b.z.w. zuviele Schlagwörter ein...
ich suche ja immer wieder und auch schon länger
aber da bin ich nie gelandet...
stimmt absolut Herr Internet :D kann zum Segen werden!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Schuggi » 29.10.2012 16:35

Ich komme grad vom TA :(
ich habe ihm den Zettel gezeigt und umgehend kam
ein Kopfschütteln...geht gar nicht, der Fettgehalt
ist für Cookie aus gesundheitlichen Aspekten zu hoch,
es würde voll nach hinten los gehen davon ist er überzeugt.
Er sagte wir haben ein richtig massives Problem, das
resultiert auch daraus das Cookie eine eventuelle Behandlung
mit einem Antiallergikum oder im schlimmsten Fall auch mit
Cortison nicht wirklich weiterhilft, denn das würde die BSD
wieder belasten, und wir kämen vom Regen in die Traufe!
Im Klartext...wir sitzen in einem ganz bösartigen Teifelskreis!

Er will sich etwas überlegen und ggf. einen Kollegen zu
Rate ziehen, d.h. er sucht nach einer Alternative für Cookie,
entweder gibt es ein med. Futter auf das wir mit leichten
Abstrichen (aber gesundheiltlich vertretbar) ausweichen können
dazu muss er sich ausgiebig "schlau" machen, ist logisch
das er unmöglich alle Inhaltsstoffe von allen med, Futtersorten
im Kopf hat, oder es wird eine eigens für Cookie zusammengestellte
Diät geben die bis aufs Gramm & Zutat "kreiert" werden muss.
Wobei ein med. TF die bessere Lösung wäre weil Cookie auf frisch
gekochtes Fleisch, negativer reagiert (Magen/Darm) als auf TF!

Warum hat RC bei dem med. Futter denn nicht auf die 3 Krümel Weizen
verzichtet und anstatt Huhn (worauf sie am extremsten reagiert) ein anderes
Fleisch genommen...dann wäre vielleicht alles gut!!!

Ich halte das alles bald nicht mehr aus Bild
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
MerleCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1701
Registriert: 11.12.2011 20:40
Geschlecht: weiblich

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon MerleCat » 29.10.2012 16:39

Oje....das klingt alles nicht so toll.Aber dein TA wird eine Lösung finden,da bin ich sicher.Muss man ihm hoch anrechnen,wie er sich "reinhängt"

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - Suche medizinisches Spezialfutter!!!

Beitragvon Schuggi » 29.10.2012 16:49

Das stimmt wirklich, und ich bin soooo glücklich
das wir dort gelandet sind!!!
Er hat heute wieder 20 Minuten gemacht, getan und erklärt
und berechnet nicht einen Cent dafür!!!
Und er ist ein TA der nicht auf Hammermedis steht, das heißt
er kommt nicht gleich mit Spritze AB oder den anderen harten
Sachen...er verordnet sie nur wenn es nicht anders geht, und
seine Untersuchungen sind sehr sorgfältig, das kannte ich von
meiner alten TÄ in dem Ausmaß gar nicht...er war es auch der
festgestellt hat was Cookie überhaupt fehlt, und noch einiges
andere habe ich ihm zu verdanken!!!
Er ist wirklich ganz große Klasse...habe auch jeden hingeschickt
den ich kenne und der ein TA braucht, alle sind von den Socken!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste