Streunender Hund auf Bundesstrasse

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Elvira und Annika » 10.02.2011 12:40

Hallo :s2439:
Ich bin gerade immer noch sehr nervös und leicht verzweifelt! Vor einer Stunde fuhr ich bei uns die Bundesstrasse entlang und dort lief ein grosser Hund (glaube Schäferhund) vor meinem Auto her :shock: Ich war Gott sei Dank nicht schnell, da dort einige Kurven zu fahren sind und ich habe ihn früh genug gesehen. Hinter mir die Autos mussten auch abbremsen, bin dann gaaaanz langsam mit Blick auf den Hund dran vorbei, hinter mir auch. Tausend Gedanken gingen mir durch den Kopf!!! Ich fuhr mit 20 kmh weiter und überlegte, was machst du jetzt, was machst du jetzt??????????????? Keiner hielt an, ich habe mich nicht getraut, da ich Respekt vor grossen Hunden habe, ich habe mir es nicht zugetraut, zu versuchen, den Hund ins Auto zu holen. Ich bin in sowas ein Schisser, da ich nicht wusste, wie reagiert so ein grosser herumstreunender Hund auf Fremde, ich bin da total unerfahren drin. Also zittrig den einen Kilometer nach Hause, rumtelefoniert. Hab die nächste Tierarztpraxis angerufen, die haben es wiederrum an die Gemeinde weiter geleitet und schicken jemanden mit Fangkorb hinaus. Ich wurde von der Gemeinde nochmal angerufen, wo genau die Stelle war. Sie bedankten sich und habe gefragt, ob sie mir bescheid geben könnten, wenn sie den Hund haben, das wurde leider etwas belächelt :? Jetzt sitz ich hier und bin unruhig, denke, hätt ich mich doch selber trauen sollen, finden sie den Hund oder hat er schon irgendwie nach Hause gefunden oder oder oder. .... Hach, Sch.... Ich hoffe, er wird heil gefunden, vielleicht war er läufig und ist seinem Besitzer entwischt. Ich hoffe es meldet sich einer bei mir und gibt Bescheid, sonst werde ich nachmittags noch mal dort anrufen. Diese Ungewissheit ist auch sche....... Nur der kann jetzt im Wald sein, der kann in die eine Richtung oder die andere Richtung gelaufen sein. Gedanken über Gedanken.... Lieber unbekannter Hund, lass dich brav finden, dass du schnell wieder nach Hause kommst!!!!!!!!!!!


Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1751
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon IschliebäKatzen » 10.02.2011 13:22

Mach Dir keine Gedanken. Du hast doch eine Menge getan. Ich hätte auch Angst vor einem großen, fremden Hund der vielleicht ängstlich wäre und zubeißen könnte.
Ich drück mal die Daumen, dass Du erfährst was aus ihm geworden ist.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Venezia » 10.02.2011 13:27

ach herrjeh, kann Deine Gedanken voll und ganz nachvollziehen.
Schön dass Du tätig geworden bist......hast es gemeldet, das finde ich super.
Die meisten fahren doch einfach so dran vorbei ohne sich überhaupts was zu denken... :?

Mein Problem wäre sicherlich auch noch die Bundesstraße gewesen....dort ist doch bestimmt viel Verkehr gewesen...und nicht ganz ungfährlich einfach so am Fahrbahnrand stehen zu bleiben....oder? :?

Ich hoffe das der Wauzi wieder sicher nach Hause kommt!! :s1958: :s1958: :s1958:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Elvira und Annika » 10.02.2011 14:06

Stimmt Iris, es ist nicht ohne, da einfach anzuhalten, denn es gibt keinen Seitenstreifen an dieser Strecke, also nur minimal und dann halt Graben und der Hang hoch mit Wald.
Ich könnt ...., Annika kommt eben von der Schule und erzählt, dass sie mit dem Bus an einem Hund vorbei gefahren sind( dieselbe Strasse immer noch)!!!!! Das heisst ja, es war wahrscheinlich noch immer keiner da, der ihn gefangen hat :? werd nochmal anrufen.....

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon user_4480 » 10.02.2011 14:08

Ich srück dic mal :kiss:
Ich hätte auch so eine Angst gehabt, zumal mich mal ein großer Hund (glaube ein Rottweiler) gebissen hätte, wenn ich nicht noch knapp nen Sprung gemacht hätte :?
Du hast alles richtig gemacht! Ich denke, viele Menschen wären einfach weitergefahren...
Du hast dich ans Telefon geklemmt, das finde ich sehr schön.
Ja, ruf doch nochmal da an :s1958:
Alles Gute auch für den Schnuffelwuffel!

lg

edit: Ich les grad, dass der Hund da immernoch rumläuft. Was für eine Frechheit :evil: Die trinken auch lieber erstmal gemütlich Kaffee, was?
Ich glaube, wenn du da nochmal anrufst, das bringt nichts :?
Wie wäre es mit der Feuerwehr? Machen die nicht auch sowas?


Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Elvira und Annika » 10.02.2011 14:23

Tja, Melli du hast leider recht, der Anruf gerade hat nix gebracht :( Ich komm mir jetzt eher noch blöd vor. Ich bekam jetzt nur zu hören, dass es vielleicht schwierig wäre, den Hund einzufangen und dass man da halt nur abwarten kann bis er am " Hungertuch" nagelt :shock: Wortwörtlich :? Ich weiss nich, bescheuert, oder ich? :roll: Jo, und dann wird wohl gehofft, dass nix passiert! Mann oh Mann!!! Der arme Hund ist ja jetzt schon 10 km unterwegs, zum Glück noch heil. Noch 3 km , dann ist er im Gemeindeort angelangt und müsste wohl vor dem Rathaus stehen, wenn er die Route so einhält, ich hoffe, dass dann wohl reagiert wird!!! :?

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Venezia » 10.02.2011 14:30

Ruf bei der Polizei an!! Die müssen was tun...........in irgendeiner Art....
Du kannst ja die genaue Straße und so nennen.....
Es kommt doch auch öfters im Radio wenn streundende Hunde oder andere Tiere auf der Autobahn oder so umherirren... :?
schleßlich ist das ja auch eine Gefahr für die Autofahrer...

I
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon user_4480 » 10.02.2011 14:37

Unfassbar...
Hmm...hast du irgendeine Freundin, irgendwelche Bekannte oder jemanden aus der Familie der weniger Angst hat und den Hund einfangen könnte und ins TH bringen könnte?

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Yezariel » 10.02.2011 17:14

:shock: ... schon Neuigkeiten????
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
Mary51
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1684
Registriert: 16.10.2009 22:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Katzhausen

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Mary51 » 10.02.2011 18:10

ach du schande...der arme Hund,hoffentlich passiert ihm nix...wäre gut wenn man ein paar Leckerchen für den Hund dabei hätte,meist sind die Hunde ja recht verfressen u.lassen sich dann einfangen.Meine mögen seeehr gerne Fleischwurst.... :wink:
Bild
Viele liebe Grüße von Mary mit Henry u.Lala

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Elvira und Annika » 10.02.2011 18:24

Tja, ich war gerade am überlegen, wen ich im Dorf für sowas noch fragen konnte, da klingelte das Telefon schon und eine nette, robuste Frau erzählte mir, dass sie die Strecke abgefahren wäre, aber leider den Hund nicht mehr gesehen hat. Sie war wohl von einer Hundeauffangstation im Nachbarort. Sie meinte , es wäre sehr schwierig, den Hund in den angrenzenden Wäldern zu suchen, mit so viel Leberwurst könnt sie sich garnicht einreiben. Sie geht auch davon aus, dass es ein entlaufener, vielleicht heisser Hund war, denn es wäre eine untypische Zeit wo Hunde ausgesetzt würden, das käm meistens erst im Sommer vor. Auf dem Weg zum Ballettunterricht müssen wir diese Strecke auch fahren, und da war eben auch kein Hund mehr zu sehen. Auf jeden Fall ist bis dato schonmal kein Unfall passiert und ich hoffe seeeeeehr , dass der arme umherirrende Hund nach Hause findet oder er eingefangen wird. Bitte, bitte!!!! Bin ja froh, dass sie sich bei mir gemeldet hat. Sie meinte es hätte sich sonst kein Mensch gemeldet deswegen, auch nicht bei der Polizei, denn die geben das auch bei ihr weiter und da kam nix. Ich finds irgendwie traurig, da fahren schon so viele dran vorbei und keinen interressierts. Als letztes Jahr ein Baum auf dieser Strasse lag und ich die Polizei informierte, war ich schon Person 10 und der Polizist war genervt. Nun denn, ich drück die Daumen für den Wauzi.

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Yezariel » 10.02.2011 18:32

Hm, das wundert mich auch, wo der Hund doch des Menschen bester Freund ist...

Umso besser, dass Du reagiert hast! Jetzt sind sie sensiblisiert, falls jemand seinen Hund sucht und können Angaben zum letzten Sichtkontakt machen!

LG
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Elvira und Annika » 10.02.2011 18:44

Ja, das ist auch meine Hoffnung!!!!!!!

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon user_4480 » 10.02.2011 18:47

Ich drücke die Daumen :s1958:
Du hast etwas getan und das finde ich schön :love:

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Streunender Hund auf Bundesstrasse

Beitragvon Elvira und Annika » 10.02.2011 18:57

Danke Melli und die anderen natürlich auch!! Man hat leider ein wenig das Gefühl nicht genug getan zu haben, ich ärger mich schon etwas über mich selber, dass ich feige bin, einen fremden Hund anzulocken, aber ich hab halt Respekt davor und war alleine und dann noch an so einer Strasse :? Nur so war dann zu viel Zeit verstrichen, aber gut, wenigstens ist die Info unterwegs und ich hoffe auf ein Happy End!



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 64 Gäste