Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon LaLotte » 24.10.2013 17:15

Hey, das ist doch toll, wenn es jetzt wieder gut ist :D
Und deine Wohnung ist auch tiptop. Kleiner positiver Nebeneffekt

Kann so ein Schub nicht auch durch Stress verursacht werden?
Liebe Grüße
Dagmar


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Mozart » 24.10.2013 17:21

Zum Thema Felines Asthma kann ich nichts beitragen.

Aber die Daumen drücken, dass es bei dem jetzigen hustenfreien Zustand bleibt, das mache ich, ganz fest. :s1958:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11187
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon teufelchentf » 25.10.2013 08:30

Asthma kommt auch in Schüben.

Ich kann nur noch einmal zum Aerokat raten, anstatt ständig die Tabletten zu geben.
Cortison hilft zwar viel und oft, aber die Nebenwirkungen sind auf Dauer nicht ohne.

Und der Aerokat hilft direkt auf der Lunge und den Bronchien.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Miri3107
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 18.09.2013 15:52
Geschlecht: weiblich

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Miri3107 » 25.10.2013 10:32

teufelchentf hat geschrieben:Asthma kommt auch in Schüben.

Ich kann nur noch einmal zum Aerokat raten, anstatt ständig die Tabletten zu geben.
Cortison hilft zwar viel und oft, aber die Nebenwirkungen sind auf Dauer nicht ohne.

Und der Aerokat hilft direkt auf der Lunge und den Bronchien.


Ich weiß, hatten wir ja auch schon drüber gemailt, Tanja. Ich find das auch ne richtig gute Sache, jedoch brauchte ich ja jetzt erstmal eine akute Lösung.
Mit der momentanen und vor allem dauerhaften Cortisongabe bin ich auch absolut nicht glücklich und wenn meine TA nächste Woche aus dem Urlaub wieder da ist, fahr ich direkt hin und bespreche mit ihr, wie wir weiter machen.
Aber ich hab auch son bißchen Sorge, dass das mit ihm und dem Aerokat nicht gut klappen wird. Wenn ich dran denke, dass ich seit 13 Jahren mit ihm kämpfe, dass wir die Krallen geschnitten kriegen und - es ist noch nie was passiert! - er jedes Mal ein Mordstheater macht und schreit, faucht und spuckt, als wenn ich ihm ein Bein abschneiden wollen würde, kommen mir da gewisse Zweifel, dass das klappt. Man kennt sich ja schon ne Weile.

Aber nur Versuch macht klug. Ich kann mich auch böse irren.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7303
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon sabina » 25.10.2013 10:55

iris hat noch herausgefunden, wie das bronchienerweiternde medikament heisst: terbutalin :D
mein sternenkater cosmo war sehr schwer herzkrank und hatte auch atemnot durch wasser auf der lunge. nebst allen anderen medis verschrieb mir mein ta damals ein bronchienerweiterndes medi, das cosmo auch wirklich half! atmung viel besser, er konnte sich wieder putzen ohne zu pumpen und fing sogar an, wieder ein biss zu spielen :)
sprich deinen ta an auf das terbutalin, das wäre doch eine option :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen


Benutzeravatar
Miri3107
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 18.09.2013 15:52
Geschlecht: weiblich

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Miri3107 » 30.10.2013 15:33

So, ihr Lieben,
gestern waren wir bei Frau Doktor. Und was soll ich sagen, wahrscheinlich hatte er die Nase voll von der ständigen Einpacke- und Rumgurkerei, dass er auf dem Behandlungstisch erstmal so eine schlimme Attacke hatte.
TA guckte nur und meinte: Schön, dass du uns das jetzt endlich mal vorführst. (ich war bzw. bin nie schnell genug, um mal ein Video davon zu machen).

Fazit: Sie sagte, das wäre kein schlimmer Asthmafall, sondern das säße höher. Lunge und Bronchien hat sie dann natürlich unmittelbar danach abgehört und es war mal wieder nichts zu hören.
Und wenn da etwas festsitzen würde (Grashalm o.Ä.), würde er das definitiv öfter machen, von daher vermutet sie eine Kehlkopfentzündung und hat ihm jetzt ein Langzeitantibiotikum gespritzt. Sie hat dann mit "Fummeln" versucht, bei ihm nochmal so einen Anfall auszulösen, aber da wollte er nicht mehr mitmachen.
Ende der Woche soll ich mich nun nochmal melden, ob es besser geworden ist. Falls nicht, schickt sie uns nach DU-Kaiserberg, damit dort eine endoskopische Untersuchung gemacht wird. Das kann sie in der Praxis mangels Endoskop leider nicht selber machen. Die Prednis werden jetzt auf jeden Fall wieder runtergefahren und ich bin erstmal etwas beruhigt (noch nicht wirklich erleichtert), beobachte, lausche und breche nicht sofort in Panik aus (hoffe ich), falls es doch wieder vorkommt.

Dafür bin ich dann gestern mit ihm noch verkehrtrum durch ne Einbahnstraße gebräuselt, mir ist ein Stück Zahnfüllung rausgebrochen und - ein Fall von häuslicher Gewalt - mein Besen kam mir aus dem Wandschrank entgegengekippt und hat mich fies am Auge getroffen. Schickes leichtes Veilchen, was Frau Z. gerade trägt. Nicht mein Tag!

Seid lieb gegrüßt!

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16869
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon hildchen » 30.10.2013 16:07

Na, da hat er mal "vernünftig" reagiert und der Frau Doktor gezeigt, was los ist. Das ist ja schon mal beruhigend, dass es nun doch kein Asthma ist. Ich wünsche Euch, dass es jetzt mit dem Antibiotikum klappt und die Entzündung so in den Griff zu bekommen ist. Und wenn nicht: DU Kaiserberg ist eine tolle Adresse. Da waren schon andere Foris mit ihren Lieblingen, denen dort geholfen wurde. Die Ärzte dort kennen sich aus.

Und Du? Ja ist denn schon Halloween, Zeit der fliegenden Besen? Gib's schon zu, Du wolltest Deinen Schatz nicht alleine leiden lassen. :wink:
Gute Besserung, und dass Dich in der falschen Einbahnstraße keiner geknipst hat! :kiss:
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Miri3107
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 18.09.2013 15:52
Geschlecht: weiblich

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Miri3107 » 30.10.2013 16:14

hildchen hat geschrieben:Das ist ja schon mal beruhigend, dass es nun doch kein Asthma ist. ...

Und Du? Ja ist denn schon Halloween, Zeit der fliegenden Besen? Gib's schon zu, Du wolltest Deinen Schatz nicht alleine leiden lassen. :wink:
Gute Besserung, und dass Dich in der falschen Einbahnstraße keiner geknipst hat! :kiss:


Hallo Hildchen,
also Asthma generell ist es ja aufgrund der 40 Billionen Allergien schon, nur das momentane Symptom hat damit wohl ausnahmsweise mal nüscht zu tun. ;)
Und das ist in der Tat natürlich beruhigend. :) :)

Hör bloß auf, meine beste Freundin fragte mich gestern auch schon, ob ich noch nen kleinen Ausflug vor hatte oder warum der Besen so stürmisch war. *g
Geknipst hat mich da wohl keiner, aber ich hab mich tierisch erschrocken und mich selbst beschimpft... Und war dunkel. Konnte wenigstens keiner sehen, wer da am Steuer saß. ;)
Danke für die Besserungswünsche! Die Zahnfüllung wurde heute morgen schon wieder repariert. :)

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon LaLotte » 30.10.2013 16:45

O.k., über deinen gestrigen Tag ziehen wir dann man schnell die große Plane des Schweigens und Vergessens...

Aber mit Moppels Husterei gibt es jetzt ja mal eine interessante Wende! Ich mein, klar, auch wenn es jetzt akut eine andere Ursache hat, ist das feline Asthma immer noch da, aber du hattest ja so große Sorge, dass es jetzt so arg schlimm geworden ist und du konntest dir gar nicht vorstellen, warum. Nun, die Frage stellt sich dann im Zusammenhang mit dem Asthma ja zumindest nicht mehr. Und die Cortisondosis reduzieren zu können, ist doch erstmal sehr gut!
Ich drück die Daumen, dass Moppel sein "was auch immer" bald los ist und diese Hustenanfälle nicht mehr hat!
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Miri3107
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 18.09.2013 15:52
Geschlecht: weiblich

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Miri3107 » 31.10.2013 10:17

LaLotte hat geschrieben:O.k., über deinen gestrigen Tag ziehen wir dann man schnell die große Plane des Schweigens und Vergessens...


Ich bitte darum. *g

LaLotte hat geschrieben:Aber mit Moppels Husterei gibt es jetzt ja mal eine interessante Wende! Ich mein, klar, auch wenn es jetzt akut eine andere Ursache hat, ist das feline Asthma immer noch da, aber du hattest ja so große Sorge, dass es jetzt so arg schlimm geworden ist und du konntest dir gar nicht vorstellen, warum. Nun, die Frage stellt sich dann im Zusammenhang mit dem Asthma ja zumindest nicht mehr. Und die Cortisondosis reduzieren zu können, ist doch erstmal sehr gut! Ich drück die Daumen, dass Moppel sein "was auch immer" bald los ist und diese Hustenanfälle nicht mehr hat!


Ja, ich bin echt soo froh, dass das "was auch immer" mal nicht in direktem Zusammenhang mit dem Asthma steht und das Cortison wieder reduziert wird. Bis zum Thema Inhalator kamen wir jedoch nicht, weil ein Notfall reinkam und sie dann schnell weg musste.
Danke für die Daumendrücker, ich richte es aus. Wird ihn hoffentlich anspornen. ;)

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Ronjasräubertochter » 31.10.2013 10:38

armer Schatz ,und aua was machst du nur für sachen :(
ja duisburg Kaiserberg ist echt ne tolle klinik (sage nur dr. Kresken herzkardiologe) und sag mal mit dem Herzen hat dein Schatz nichts oder hab ich da was überlesen ???
weiterhin gute Besserung :kiss:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Miri3107
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 18.09.2013 15:52
Geschlecht: weiblich

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Miri3107 » 31.10.2013 10:59

Hallo Silvie,
nee, sein Herz ist ok. Ist sogar ein Top-Herz. :s1987:

Unsere TA hatte wg. des Athmas schon mal Röntgenbilder an Frau Dr. Klesty aus der TK Kaiserberg geschickt. Die ist da wohl die Schnorchel-Spezialistin und da würde sie uns auch wg. der Endoskopie hinschicken, wenn es denn notwendig ist/wird. Aber das hoffe ich mal nicht. Die Narkose würde ich ihm gerne ersparen. Mir grauts schon davor, wenn die nächste Zahnreinigung fällig ist (der hat schon immer fiese Zahnsteinprobleme, so dass die Reinigung alle zwei Jahre notwendig ist.), da bin ich ein absolut nervliches Wrack. Aber wenn es doch muss, dann muss es und dann muss ich da durch. Dann kann ja vllt einer von euch Duisburgern zum Händchen halten rumkommen. ;)

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Ronjasräubertochter » 31.10.2013 11:54

hallo Miri
okay ,dann drücke ich weiterhin die daumen fürs Schätzle und das endlich mal besser wird :s1958: :s1958:
würde gerne zum händchen halten kommen leider bin ich immer auf meinen Männe angewiesen hab ja keinen Führerschein und mit der Bahn biste hier ewig unterwegs nö danke ,aber wenn es so weit ist meine daumen und die pfoten von meiner süßen habt ihr :s1958: :s1958:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Miri3107
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 18.09.2013 15:52
Geschlecht: weiblich

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Miri3107 » 05.11.2013 15:29

Hallo ihr Lieben,
kurzes Update: Seit einer Woche absolute Stille! Kein asthmatisches Husten, kein Kehlkopfentzündungsröcheln. :s1946: :s1946: :s1969: :s1969: Herrlich. :)

Morgen früh muss ich für zwei Tage dienstlich weg und meine liebe Nachbarin kümmert sich um die Meute und macht natürlich Meldung, wenn was ist.
Und auch wenn ich weiß, dass es nur zwei Tage und sie wirklich gut versorgt sind, krieg ich schon wieder die Krise.

Koffer packe ich im Keller. Sobald der Moppelkater sieht, dass die Mutti packt, kriegt der direkt Durchfall. :cry:

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Felines Asthma - Mein kleiner Multipler-Allergiker

Beitragvon Ronjasräubertochter » 05.11.2013 18:20

ich freu mich :s1969: :s1969: :s1942:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste