Ein "Einwanderer"

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Ein "Einwanderer"

Beitragvon KessySimba » 20.02.2006 15:01

Hallo ihr Lieben!
Seit Anfang diesen Jahres streicht nun schon ein schwarz-weißer Kater um unser Haus. Ich schätze er ist zwischen 3 und 6 Jahre alt. Er kam am Anfang mauend und schnurrend zu mir als ich von der Schule kam und wollte unbedingt schmusen. Ich wunderte mich zwar über eine neue katze in der Umgebung, aber so richtig Gedanken machte ich mir erstmal nicht. Er als er jeden Tag vor der Tür auftauchte widmete ich ihm ein bisschen gründlicher. Auffällig war, dass er zerfledderte Ohren hatte, kleine Wunden an den Beinchen und weder kastriert noch tätowiert war. Auserdem hatte ich ihn zuvor noch nie in der Umgebung gesehen und die meisten Samtpfoten kannte ich. Naja, ich habe dann bei uns im Ortsteil und in der Stadt Zettel ausgehängt ob ihn doch jemand vermisst. Er ist mir die ganze Zeit hinterher gelaufen und hat mich jedes Mal begrüßt wenn ich vor die Haustür trat. Wie es dann so ist, kann man den Kerl nicht so hungrig und einsam sehen und was habe ich gemacht? Mich um ihn gekümmert jeden Tag geschmußt und ihm Brekkies gegeben. Er vertrug sich auch recht gut mit meinem Kater Simba, was mich wunderte. Nun ist er eben schon eine ganze Zeit bei mir, was mich eher freut als stört. Ab und zu ist er schon in die Wohnung gehuscht, seit Simba nicht mehr da ist. Dort fühlt er sich dann so wohl, schläft, frisst, schnurrt, er ist merkwürdig menschenbezogen für einen Streuner. Ich vermute dass er ausgesetzt wurde, weil er einfach so zutraulich ist und es drin ganz toll findet. Er schmußt sich an meine Hündin, als kenne er auch Hunde. Jetzt ziehen wir bald um und ich überlege, was ich mit ihm machen soll. Soll ich ihn einfach zurücklassen? :( Das würde mir aber das Herz brechen, wenn ich nicht wüsste was aus ihm wird. Aber ins Tierheim? In dem schon so viele Katzen sitzen? Und er ist ja schließlich kein kleines Kätzchen mehr (die es mit der Vermittlung ja oft nicht ganz so schwer haben). Er sieht auch wirklich putzig aus mit seinem schwarzen Fleck auf dem Näschen und die schöne schwarz-weiße Zeichnung. Ich habe ihn jetzt "Sam" getauft. Er liegt gerade bei mir auf dem Sofa und schläft schon seit gut zwei Stunden :wink: . Was würdet ihr machen an meiner Stelle? Was denkt ihr über die Sache?



Danke für euren Rat.
Liebe Grüße
Kessy
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de


Benutzeravatar
Baby_red
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5972
Registriert: 13.12.2005 09:38
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder

Beitragvon Baby_red » 20.02.2006 15:16

Wenn er wirklich niemandem gehört,oder ihn keiner mehr will----
---nimm ihn doch mit??!!!
[simg]http://img300.imageshack.us/img300/9526/vivianamitkatzenlp7.gif[/simg]
Liebe Grüße Nadine mit Baby,Sassy und Thommy

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 20.02.2006 15:27

Folge deinem Herz... und ich glaube das sagt ganz eindeutig, dass du Sam behalten willst. Da sich keiner auf die Aushänge gemeldet hat, würde ich ihn beim Umzug mitnehmen.
Sam hat sich dich wohl ausgesucht. Also herzlichen Glückwunsch zum neuen Kater :wink: :lol: :jump:
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:

:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und
:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 20.02.2006 15:32

Danke für eure Antworten.
Wenn das so einfach wäre :( Klar würde ich ihn gerne mitnehmen, sehr gerne sogar. Denn bei uns ist es ziemlich ruhig geworden und er fühlt sich pudelwohl. Aber wie überzeuge ich meine Mutter davon? Ich weiß ihr könnt mir dabei warscheinlich auch nicht helfen. Und das nächste Problem ist, wir ziehen an eine Hauptstraße, in eine 90 qm Wohnung mit großem Balkon. Das heißt er könnte dann nur ein Stubentiger sein mit gesicherten Balkon. Ich weiß nicht wie er darauf reagieren würde, obwohl er, wenn er hier drin ist, eher beleidigt ist, wenn ich ihn rauswerfe :wink: Und dann müsste ich natürlich schauen ob er Stubenrein ist... Ich glaube meine Mutter zeigt mir den Vogel :roll: Oder denkt ihr, ihm könnte ein Balkon auch reichen wenn er erstmal kastriert ist (dann hat er vielleicht nicht mehr ganz so viel "rumstreunern" im Kopf), es ist ja oft so, das Katerchen dann häuslicher wird. Hmm, Fragen über Fragen.
Trotzdem Danke für eure Antworten.
LG
Kessy
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 20.02.2006 15:36

Ich würde es ausprobieren. Das schwierigste ist wohl erstmal deine Mutter zu überzeugen ihn mitzunehmen. Vielleicht gewöhnt er sich ja an die neue Situation wenn er kastriert ist und sooo gerne bei dir wohnt. Ich drück dir die Daumen!
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:



:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und

:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )


Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 20.02.2006 15:44

Ich denke auch, dass sich ein Verscuh lohnen würde. Im Notfall könnte man immernoch schauen ob er ein schönes Zuhause mit Freigang bekommen würde. Und vielleicht ist er ja wirklich mit einem schönen Balkon zufrieden, ich hoffe es zumindest. Aber probieren geht über studieren. Jetzt muss ich nur noch überlegen wie ich meine Mutter überede und das wird nicht einfach...
Danke, dass ihr einem Mut macht, ich glaube ohne euch wäre ich manch einmal verzweifelt :wink:
LG
Kessy
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 20.02.2006 15:56

Leider weiß sie das nicht, dass er in der Wohnung ist, sonst würde sie mir vermutlich den Kopf abreißen :lol:
Aber ich versuche es mit gut zureden und vielelicht rührt sich ja doch etwas in dem harten Herz meiner Mum :wink: Sie ist halt leider nicht so der Katzenfan, sie hatte auch zu Simba nicht so einen Bezug wie ich (auch wenn sie ihn natürlich mochte). Naja ich werde sehen, was sich machen lässt.... Ich danke für die daumendrücker.
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Asouna
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 555
Registriert: 08.12.2005 13:05
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Asouna » 20.02.2006 16:34

KessySimba hat geschrieben:Leider weiß sie das nicht, dass er in der Wohnung ist, sonst würde sie mir vermutlich den Kopf abreißen :lol:
Aber ich versuche es mit gut zureden und vielelicht rührt sich ja doch etwas in dem harten Herz meiner Mum :wink: Sie ist halt leider nicht so der Katzenfan, sie hatte auch zu Simba nicht so einen Bezug wie ich (auch wenn sie ihn natürlich mochte). Naja ich werde sehen, was sich machen lässt.... Ich danke für die daumendrücker.


Meine Mutter war auch erst nicht so ganz überzeugt noch Mücke dazuzuholen. Schließlich kostet eine zweite Katze noch eine Stange mehr Geld und wir wussten nicht wie Benny reagieren würde und schließlich war sie damals ja noch sooo schüchtern :D Das war einmal :lol:
Heute würde meine Mutter die Beiden für kein Geld der Welt wieder hergeben :!: Du schaffst das schon :pfote:
Bild Es grüßen Asouna und ihre beiden Tiger:



:katze2: :pfote: Mücke Cleopatra von Quietsch ( 6 ) und

:katze3: :pfote: Benny von Maunz ( 8 )

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 24.02.2006 16:35

Hallo ihr Lieben!
Ich habe es endlich über mich gebracht und mit meiner Mutter über Sam geredet. Aber sie hat gesagt wir brauchen nicht darüber zu reden, weil sie absolut keine Katze mehr will. Sie hat ihre Erfahrungen gemacht, meint sie und es reicht für sie. Ich bin so traurig darüber, weil ich jetzt auch noch Sam verliere ohne ihn richtig gehabt zu haben :cry: :cry: :cry:
Dann wird es wohl eine Katzenlose Zukunft werden...ich kann es mir kaum vorstellen :cry:

Traurige Grüße
Kessy
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 24.02.2006 17:41

Hallo,
erstmal Danke für deine Antwort. Schon für Simba habe ich damals die kosten (Und es waren sehr hohe Kosten) ganz übernommen, ich gehe neben der Schule arbeiten (unter Anderem gebe ich Nachhilfe). Sie sagte ich brauche nicht versuchen mit ihr darüber überhaupt zu reden, ihr Entschluss ist felsenfest, sie will keine Katze :cry: An den Kosten liegt es nicht. Sie sagt sie könne keine Katze in ihrer Wohnung gebrauchen und schon gar keinen "Straßenkater". Ich bin so wütend auf sie...kann das gar nicht beschreiben und zugleich bin ich todtraurig....ich habe so auf das Gegenteil gehofft.

Gruß
Kessy
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Benutzeravatar
Elton-Mama
Experte
Experte
Beiträge: 180
Registriert: 31.01.2006 13:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zwickau
Kontaktdaten:

Beitragvon Elton-Mama » 24.02.2006 18:21

Lade Deine Mum doch mal hier ins Forum ein... erzähl mit ihr über die Geschichten, die die Foris mit ihren Lieblinge erlebt haben.


Sag ihr, wie lieb du den Kleinen hast.

Frag sie, unter welchen Umständen sie es probieren würde...

Hach, ich weiß auch nicht... bleib einfach dran und fühl dich gedrückt...

LG, Sandra.
Die Katze muss sich nicht freuen, das Du ihr ein Zuhause gegeben hast, sondern Du kannst Dich geehrt fühlen, dass sie sich herabgelassen hat, mit Dir zu leben... Bei mir haben sich Elton und Lilli herabgelassen... Liebe Grüße von uns dreien...Bild

kiki
Experte
Experte
Beiträge: 141
Registriert: 07.09.2005 14:26
Wohnort: Düren

Beitragvon kiki » 24.02.2006 19:34

Hallo Kessy,
ich will dich ja nicht verunsichern und wenn Sam wirklich Halterlos ist, würde ich mich für dich freuen, wenn Du Sam doch noch mitnehmen kannst.
Mir ist im Sommer ähnliches passiert. Es geht um einen knallroten Kater namens Fetti, der im Sommer vor 2 Jahren plötzlich täglich jeden Tag am Stromkasten lag und sich wie ein Bettler sein Futter fragte. Eines Tages hatte auch ich ihn entdeckt und Kinder erzählten mir, dass das Frauchen von Fetti umgezogen war und ihn nicht mitgenommen hatte. Als ich näher an ihn ran ging, sah ich, dass er entzündete Augen und viele kleine verkrustete Wunden am ganzen Körper hatte. Ich nahm Kontakt mit der Tierhilfe auf (ich selbst hatte nach Muffys Tod gerade die zweite Katze - die dicke Ginny- aufgenommen) und die Helferin hatte auch schon von dem Kater gehört. Da er aber gut genährt erschien, (viele Fremde brachten ihm täglich Futter) hatte man noch nichts unternommen. Schließlich bekam ich den Namen und die neue Adresse der Vorbesitzerin heraus und fuhr persönlich hin. Die fiel aus allen Wolken. Ihr war Fetti damals selbst zugelaufen. Sie hatte Fetti mitgenommen in die neue Wohnung. Obwohl er dort auch Freigang bekommen sollte, habe er vom ersten Tag an, in der Wohnung komplett die Nahrung verweigert und war total apatisch. Schließlich brachte ihn die Vorbesitzerin in seine gewohnte Umgebung zurück und sagte auch der Nachbarin Bescheid, sie solle sich um ihn kümmern. Das hat dann wohl nicht geklappt. Die Tierhilfe sammelte ihn dann ein und ließ ihn ärztlich versorgen. Aber auch auf der Pflegestelle war er nachher so apatisch, dass die Tierhilfe ihn wieder zurück in seine gewohnte Umgebung brachte. Schließlich fand sich eine andere Nachbarin, die Fetti adoptierte. Letztes Jahr im Sommer sah ich ihn wieder. Er ging einfach in meine Wohnung und machte sich von den Resten meiner Mädchen satt. Von dem Tag an kam er jeden Tag. Gerade liegt er wieder in meinem Wohnzimmer und beobachtet mich. Anfangs dachte ich, dass sich seine neue Pflegerin wieder nicht richtig um ihn kümmert. Doch ich habe dann Kontakt mit ihr aufgenommen und weiß aus sicherer Quelle, dass Fetti bestens versorgt wird. Allerdings ist er nach wie vor ein Streuner geblieben und durch und durch verfressen. Er hat daher immer mehrere Futterstellen und kommt auch nicht täglich nach Hause. Es gibt Katzen die sind einfach so. Fetti wird sich nie ändern. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass er ein gutes Frauchen hat, hätte ich geglaubt, dass er heimatlos ist. Meine Muffy war auch eine Streunerin und kam tagelang nicht nach Hause. Ich finde es bei Katzen immer sehr schwer einzuordnen, ob jemand tatsächlich kein Zuhause hat.

Ich bitte dich daher nochmal genau nachzuforschen, ob diese Katze tatsächlich keinem gehört.

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 24.02.2006 21:23

Ja, das ist mir klar, sowas muss man immer genau überprüfen. Ich habe Zettel ausgehängt und herumgefragt ohne Erfolg. Er scheint also niemanden zu gehören. Aber anscheinend hat sich ja jetzt alles von selbst erledigt, zumindest mit dem Mitnehmen von Sam. Denn meine Mutter bleibt immernoch eiskalt. :cry: Ich finde es trotzdem sehr nett, dass ihr versucht mir Ratschläge zu geben und mir Mut gemacht habt. Danke.
Ich werde mir überlegen, was ich in Zukunft in Bezug auf Sam tun werde.
LG
Kessy
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 26.02.2006 22:34

Jetzt muss ich wohl oder übel bei meinen Bekannten und Freunden herumfragen, allerdings, haben die meisten Katzen oder sie wollen keine :( Aber ich werde mich umschauen. Es ist so schade dass er nicht mit kann, jetzt wo wir uns so aneinander gewöhnt haben :cry: Meine Mutter ist halt nicht zu überreden.
Ich hoffe er bekommt ein schönes Zuhause, auch wenn es nicht bei mir sein kann :cry:
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon KessySimba » 01.03.2006 17:15

Hallöchen,
so, ich habe nun meinen gesamten Freundeskreis (sind ja nicht so viele :wink: ) wegen Sam durchgefragt und regelrecht gebettelt, dass ihn doch jemand aufnimmt. Allerdings hat meine Bekannte 5 Huskies, die nicht gerade unaufdringlich sind, meine eine Freundin hat einen unverträglichen Kater und die letzte hat schon zwei Katzem mit 3 Personen in einer drei Zimmer Wohnung. Jetzt bin ich zimlich ratlos. Wenn ich nichts finde, muss Sam ins Tierheim :cry:
Ich versuche weiter meine Mutter zu erweichen, doch ob das klappen wird, glaub ich eher nicht aber ich hoffe es so sehr :(

Hier mal ein Foto von dem Rabauke :lol:

Bild
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3

Außerdem die ganze Anam Cara Bande :love: http://www.lebenshof-anamcara.de



Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste