Wauzi???

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen

Re: Wauzi???

Beitragvon KessySimba » 30.12.2012 15:04

Hallo Iris,
also ich denke da sogar eher in die andere Richtung. Ein Welpe ist sehr ungestüm, will viel spielen und nur weil er kleiner ist wird er nicht unbedingt besser akzeptiert. Ich denke es ist sogar gut wenn die Katzen merken, dass es sich hier eben um KEINE Katze handelt, denn so ist er nicht unbedingt ein Konkurrent im Katzenclan und wird möglicherweise einfacher aufgenommen und akzeptiert.
Ein älterer souveräner Hund, der vielleicht sogar Katzen gewöhnt ist, wird wohl viel weniger aufdringlich sein und lässt den Katzen vielleich dadurch mehr Raum.
Das wären so meine Überlegungen. Aber natürlich kann es auch mit einem Welpen gut klappen. Aber gerade als Hundeanfänger würde ich immer zu einem souveränenm älteren Hund tendieren, das hat viele Vorteile.

Ich bin gespannt für was ihr euch letztendlich entscheidet.

LG Mey
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17193
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Wauzi???

Beitragvon hildchen » 30.12.2012 15:09

Ich hatte vor vielen Jahren mal einen klitzekleinen 6wöchigen Welpen aus dem TH (als ich keine Katze hatte). Das war eine tages-/abend-/nachtfüllende Beschäftigung! Im Gegensatz zu einem Menschenbaby ist so ein Teilchen ja auch ausgesprochen mobil!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Wauzi???

Beitragvon Venezia » 30.12.2012 16:22

So....Besuch is wieder weg.
Es war, wie soll ich sagen....aufregend :lol:
Der Wauzi ist sehr lebhaft....

Also Mimo hat sich seeeehr aufgemantelt....klar, er ist ja der Rangälteste
Nero war wie immer recht locker...fauchte nur etwas als der wauzi ihm zu nahe kam.
Pauli rannte sofort weg....
Sunny blähte sich auf wie ein Dinosaurier und fauchte.
Und Emilio schaute erstmals neugierig vom Kratzbaum herunter.
Als der Wauzi dann aber ständig nur hin und her raste. er war auch sehr aufgeregt,
alles neu usw. da kam Emilio runter vom Kratzbaum...
Wauzi sah ihn fasste es als Spielanimation auf, Emilio rennt weg Wauzi hinterher :roll: das fand Emilio dann nicht schön, er bekam dann wohl Angst (denke ich)
Emilio ist dann schnell raus..... :?
Ja nun sind sie gegangen, denke für den 1. Kontakt war das mal genug.


also ich denke da sogar eher in die andere Richtung. Ein Welpe ist sehr ungestüm, will viel spielen und nur weil er kleiner ist wird er nicht unbedingt besser akzeptiert. Ich denke es ist sogar gut wenn die Katzen merken, dass es sich hier eben um KEINE Katze handelt, denn so ist er nicht unbedingt ein Konkurrent im Katzenclan und wird möglicherweise einfacher aufgenommen und akzeptiert.
Ein älterer souveräner Hund, der vielleicht sogar Katzen gewöhnt ist, wird wohl viel weniger aufdringlich sein und lässt den Katzen vielleich dadurch mehr Raum.
Das wären so meine Überlegungen. Aber natürlich kann es auch mit einem Welpen gut klappen. Aber gerade als Hundeanfänger würde ich immer zu einem souveränenm älteren Hund tendieren, das hat viele Vorteile.


Danke für Deine klaren Worte...
ja ich finde da ist was dran...und wenn ich darüber nachdenke leuchtet das auch ein...
Diese Überlegungen sind ganz bestimmt mit zu berücksichtigen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Wauzi???

Beitragvon sabina » 30.12.2012 17:47

iris, ich würde es nicht tun, zumindest nicht zum jetzigen zeitpunkt :wink:
ich denke da in erster linie an giulia, die CNI hat und ruhebedürftig ist. ihr habt gerade ein neues familienmitglied, der die ganze rangordnung deiner truppe durcheinanderbringt, nämlich nero. auch wenn man es katzis nicht unbedingt ansieht, bringt jeder neuzugang stress und aufregung und das würde ich deiner giulia nicht antun. auch der scheue emilio wird nicht angetan sein und wer weiss, wie sich ginger fühlt :wink:
klar kann man ein hundi mit viel arbeit (!) integrieren, die frage ist halt, wie man die prioritäten setzt. ich persönlich würde meine priorität auf die schwächsten familienmitglieder setzen und versuchen, ihnen jeden zusätzlichen stress zu ersparen :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
malie
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2060
Registriert: 14.02.2011 15:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nord-westlich in Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wauzi???

Beitragvon malie » 30.12.2012 18:01

Ein Welpe könnte aber auch schlechte Karten haben und von Katzen vermöbelt werden.
Ich denke da an Felix. Der hat dem Hund meiner Schwester, eine französische Bulldogge, fast das Auge ausgekratzt.
Der Hund war lieb und wollte spielen - aber Felix halt nicht.
Ist ne schwierige Sache. Wie gesagt: Ich würds mit enem Hund der vielleicht schon an Katzen gewöhnt und kein Welpe mehr ist versuchen.
Außerdem macht er nicht mehr so viel Arbeit wie ein Welpe.
Ob du es schaffst mit 7 Katzen und 1 Hund, mußt du letztendlich selbst wissen und entscheiden. Mir wäre es glaube ich zuviel.

Übrigens: Habt ihr schon mein neues Banner gesehen?? Hat Schuggi für mich gemacht. Ich bin das ja zu dusselig zu. Ist das nicht ganz toll geworden? :D
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.(Mary Bly)

Bild


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Wauzi???

Beitragvon sabina » 30.12.2012 18:56

mir ist noch eine idee gekommen, iris :D
wie wäre es, wenn du etwas gutes tun kannst, ohne deine jetzigen fellies zu belasten?
gestern lief wieder hundkatzemaus mit dem special von der tiertafel. es wurde dann berichtet von alten leuten, die ihre tiere nicht mehr so richtig versorgen können (aus medizinischen gründen), aber richtig leiden würden ohne sie.
ausgehend von diesem gedanken, wie wäre es z.b., wenn du mit einem wauzi einfach spazieren gehen würdest? du könntest dem menschen etwas wirklich gutes tun, dem hundi natürlich auch, hättest so "dein" hundi ohne die ganzen verpflichtungen und deine katzis blieben ungestresst?
das wäre doch ein richtig gutes werk :kiss:
@margitta; seeehr schönes banner, wow :love:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17193
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Wauzi???

Beitragvon hildchen » 30.12.2012 18:58

Tolle Idee, Sabina!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Wauzi???

Beitragvon Mrs Spock » 30.12.2012 19:04

@ Malie: Schaut super aus :D .

Iris, was den Hund angeht verstehe ich dich total. Ich hätte auch gerne einen. Die Überlegung, ob die Mietzen damit zurecht kämen kommt bei mir erst gar nicht auf, da ich aus Zeitmangel schon "nein" zu einem Hund sagen muss :( .

Ich würde (wenn denn die Entscheidung für einen Wauzi fällt) auch einen schon etwas älteren und an Katzen gewöhnten Hund wählen. Ein Welpe ist süß und es macht sicher eine große Freude das kleine Wesen aufwachsen zu sehen. Ist ja bei unseren Mietzen auch nicht anders.
Aber so ein kleines Kerlchen benötigt sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit. Und für deine Bande wären die ersten Monate oder sogar 1 oder 2 Jahre sicher eine sehr unruhige Zeit. Wenn du dich allerdings für einen Welpen entscheidest dann tue dir, dem Hund und allen ein großen Gefallen und gehe zur Welpenschuhle. Man macht bei einem Hund unbewusst soooo viel falsch. Auch bei einem älteren Hund würde ich persönlich als Hundeneuling eine Hundeschule besuchen.

Du kennst deine Katzenbande am besten und musst beurteilen, was dem einzelnen zuzumuten ist.

Ich weiß, dass du immer sehr positiv an etwas Neues herangehst. Man muss nur an Ginger denken :wink: :kiss: .

Du machst sicher das Richtige :D .

P.S. Find ich auch eine gute Idee Sabina. Eine Überlegung ist es sicher wert!
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Wauzi???

Beitragvon Venezia » 30.12.2012 19:22

Das ist eine schöne Idee Sabina....
aber es ist eben doch nicht wie ein Hundi dass bei uns sein Zuhause hat!

Is aber ganz lieb von Euch dass Ihr Euch so Gedanken macht..... :kiss: :kiss:

Und mittlerweile denke ich auch das ein Welpe wohl doch nicht das beste für uns wäre.
Wir werden sehn....abwarten.....informieren.....nachdenken....
es eilt nicht...... :D :wink:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Wauzi???

Beitragvon Schuggi » 30.12.2012 22:00

Venezia hat geschrieben:Zeit wäre da....ich arbeite "nur" Teilzeit, wauzi wäre max. 4 Stunden allein.

Da fängt das Problem an, ist leider so!
Einen Welpen kann man unmöglich 4 Std, allein
lassen, erstrecht nicht mit mehreren Katzen.

Ich hatte schon mal vor einem Jahr gefragt ob man
so vielen Tieren eigentlich gerecht werden kann, und
nicht nur Du sagtest „Ja“…keine Ahnung ob es vom
einzelnen Blickwinkel der Besis abhängig ist, aber
ich hätte definitiv meine Probleme damit.

Und ja ein Wauzi ist etwas vollkommen anderes,
man muss jede Menge mehr beachten, u.a. Urlaub
da fällt jemand der täglich zum füttern geht schon
mal flach, andererseits ist es auch kein großes Problem
einen Hund mit zu nehmen wenn man es unbedingt
möchte. Selbst Flugreisen wären kein großes Problem
bei kleinen Hunden die dürfen bis zu einen bestimmten
Gewicht bei Frauchen in der Tasche bleiben, wichtig
ist immer das Ziel, da kann es zu großen Problemen
kommen.

Wenn Du Deinen Katzen einen Gefallen tun willst
(grad den Problemchen Miezen) nimm einen Welpen
ich spreche aus über 30 Jahren Erfahrung mit Hund & Katz
wobei eine Rasse immer Welpe war, selbst ältere Katzen
die keinen Hund kannten hatten kein Problem mit einem
Welpen egal wer.
Je kleiner der Hund (Größe der Rasse) und je jünger
desto wenige bis gar keine Probleme. Nach meiner
persönlichen Erfahrung nehmen Katzen einen „kleinen“ Welpen
entweder nicht für voll oder sie entwickeln einen Beschützer
Instinkt
wie mein Sugar, mit solch einer Reaktion habe
ich im Leben nicht gerechnet!


Ein älterer Hund, selbst wenn er Katzen kennt, kann für die
Miezen eine Bedrohung darstellen, passiert so etwas ist
auch hier Stress vorprogrammiert das gilt besonders für
die Miezen.

Das was @Hildchen gesagt hat, hat mehr Berechtigung als
Du denkst…grade Terrier aber auch andere Rassen mit Jagdtrieb
können zu einem Problem werden, leider weis man erst später
und je nach Charakter wie stark er sich ausprägt. In den meisten Fällen
kann man es in den Griff kriegen, es ist aber sehr viel Arbeit und Training
nötig vom Zeitaufwand spreche ich erst gar nicht.

Das was Du da testen möchtest macht für mich letztendlich
keinen wirklichen Sinn, weil es ein Besucherhund ist, ich hoffe
Du verstehst mich richtig. Wenn es super läuft prima, aber sollte
es anders kommen denk dran das es mit einem kleinen Welpen
komplett anders läuft. oder gar mit einem anderen Hund.
(Auch Tiere müssen sich „riechen“ können)
Lange rede kurzer Sinn…
Ich glaube Du hast eine relativ Gute Vorstellung was es bedeutet
einen Hund anzuschaffen, aber so ganz ausgereift ist es noch nicht.
Da gibt es noch einiges zu bedenken und zu beachten, aber Du hast
ja alle Zeit der Welt und weist das man so eine Entscheidung nicht
übers Knie bricht.

Ich bleibe dabei wenn Du unbedingt einen Hund haben möchtest
nimm einen ganz jungen Welpen und eine kleinere Rasse, dann
wird es funktionieren zumindest zwischen den Miezen und dem
Hund! Du selbst musst nur ganz sicher sein das Du es auch packst
mit allem was dazu gehört, denn egal was die komplette Familie sagt
oder verspricht es wird irgendwann anders kommen, die „Arbeit mit“
dem Hund bleibt immer an Mami hängen. Das Welpen meist
Temperament haben, wild und ungestüm sein können weis jeder
darum erzieht man sie, und das fängt mit dem Tag an wo man
sie nach Hause holt….und auch die Katzen werden sich daran
beteiligen, das darfst Du mir gerne glauben! Aufpassen muss man
immer das ist logisch, aber nach kurzer Zeit sind die Fronten geklärt!

Ein kleiner Tipp am Rande, fange nicht an „kätzisch“ zu denken
dann wärst nämlich Du die Einzige die so einem Unterfangen
im Wege steht. Noch was, die Redensart „wie Katz & Hund“
muss ich oft belächeln…denn nach so vielen Jahren in denen
ich Familie, Freunden, Bekannten, Nachbarn dabei behilflich
war Hund oder Katz in die Familie zu integrieren weis ich genau
wovon ich spreche. Das gilt aber ausschließlich wenn ein Welpe
dazu geholt wurde. Die Gründe waren oft unterschiedlich, und
manche haben sich dazu entschlossen, weil das/die Tier/e das schon
in der Familie war alt oder krank war, das muss man glaube ich
nicht näher erörtern.

@Venezia, ich rate Dir auf keinen Fall ab, ich bitte Dich nur
noch intensiverdarüber nachzudenken ob es wirklich machbar ist…
ein Wauzi ist keine Miez und hat wirklich komplett andere "Ansprüche"
wenn Du die Erfüllen kannst, kommt es auf ein weiteres kleines Mitglied
in Deiner Rasselbande sicher nicht an...

um Deine Miezen und einen eventuellen Hund mache ich mir
überhaupt keine Sorgen....und es gibt sogar eine sehr geringe Chance
das sich die Problematik zwischen Deinen Katern entspannen könnte.
Hier ist es definitiv so gewesen!!!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Wauzi???

Beitragvon Venezia » 30.12.2012 22:08

Schuggi, Danke für die Worte......
hm...ja nun hab ich also pro und contra für einen Welpen von Euch gehört....
dacht mir schon sowas.....
Seufz..... aber wie schon gesagt...
es eilt ja nicht und ich hab alle Zeit der Welt über alles nachzudenken :wink:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Wauzi???

Beitragvon Schuggi » 30.12.2012 22:15

Ja, so eine Entscheidung hat sehr viel Gewicht!
Keine Ahnung warum :wink: aber ich sehe
vor meinem geistigen Auge schon einen kleinen
Wauzi durch Deinen Garten tapsen :D
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Wauzi???

Beitragvon Venezia » 30.12.2012 22:18

:lol: nene Du, mach mal langsam.......
bin hin und her gerissen....
ob oder ob lieber doch nicht.... :roll:

Wie gesagt....mein Herz hat ne klare Ansage....
aber eben.....Ihr wißt schon...... :?

Ach Mensch....warum aber auch ist das grad wieder so Thema bei mir geworden.....hm :roll: :s2453:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Wauzi???

Beitragvon Schuggi » 30.12.2012 22:26

Mein geistiges Auge kann auch weit
in die Zukunft blinzeln :wink:

Zitat @Venezia: "Ach Mensch....warum aber auch ist das grad wieder so Thema bei mir geworden.....hm"

Weil Herzenswünsche immer wieder mal anklopfen...
manchmal ein Leben lang, und manchmal bis sie erfüllt wurdenBild
that`s Live...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Wauzi???

Beitragvon Venezia » 31.12.2012 15:24

...und warum sehe ich heute überall nur Wauzis? :lol: :lol: :roll: :roll:
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste