Hier ist Leonie und ihre "Wohnung"

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Hier ist Leonie und ihre "Wohnung"

Beitragvon teufelchentf » 03.02.2013 20:24

tessaiga hat geschrieben:also so sehr quäl ich sie garnicht, aber sie scheint ihrendwie durch ihre Vergangenheit psychisch angeknackst zu sein, Im Käfig nagt sie ununderbrochen am Gitter, lässt sich nur Kurz ablenken und setzt dann die Nagerei fort, im Aqua leckt sie an der Scheibe und im Auslauf rennt sie immer am Rand und kiffelt am Holz herum und das obwohl sie genug Dinge zum Bechäftigen hat.
Ich frag mich echt ob sie sich diese Psychosen je abgewöhnt, kommt mir fast Hospitalismusmäßig vor :?


Was du beschreibst ist eine Verhaltensstörung, welche zum Beispiel durch zu wenig Platz zum vorschein kommt.
Sowas machen Kaninchen unter anderem auch.

Da hilft nur, ausreichend Platz zu schaffen.
Ich hab selbst Mäuse und sorge auch bei diesen dafür, das sie genügend Platz haben, denn mir ist es egal wie groß das Tier ist,
alle brauchen Platz um sich entfalten zu können.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Benutzeravatar
tessaiga
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1284
Registriert: 22.11.2007 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Hier ist Leonie und ihre "Wohnung"

Beitragvon tessaiga » 03.02.2013 22:15

Ich würd ihr gern mehr Platz geben aber mehr als der Vorraum ist nicht drin weil ich hab auch rumliegende Kabel und Schlupfwinkel wo ich sie nie mehr rausbekomme, sonst tät ich sie sogar in der ganzen Wohung laufen lassen :(

*seufz* das ist alles total komplizert, ich glaub nach Leonie hol ich kein Tier mehr zu mir, es ist auch nicht richtig wenn man seinem Haustier kein gescheides Leben bieten kann, der einizge Trost ist das sie es vorher noch schlechter hatte :(
Bild

Benutzeravatar
tessaiga
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1284
Registriert: 22.11.2007 15:51
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Österreich

Re: Hier ist Leonie und ihre "Wohnung"

Beitragvon tessaiga » 03.02.2013 22:23

Was du beschreibst ist eine Verhaltensstörung, welche zum Beispiel durch zu wenig Platz zum vorschein kommt.
Sowas machen Kaninchen unter anderem auch.

Da hilft nur, ausreichend Platz zu schaffen.
Ich hab selbst Mäuse und sorge auch bei diesen dafür, das sie genügend Platz haben, denn mir ist es egal wie groß das Tier ist,
alle brauchen Platz um sich entfalten zu können.



sag das mal meinem Hamster, die leckt sogar im Vorraum die Wand ab und da hätte sie eigentlich genug Platz :roll:

Ich glaub ich riskier wirklich bald nen Totalauslauf und lass sie in der ganzen Wohnung rumrennen, 40m2 dürften dann wohl reichen
muss ich eben die Kabel und Schlupflöcher sichern. Aber wie ich die Loni-Omi einschätze rennt sie zur nächsten Ecke und knabbert stundenlang herum :roll:
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Hier ist Leonie und ihre "Wohnung"

Beitragvon teufelchentf » 04.02.2013 11:05

Du kannst auch einfach mal nach einem gebrauchten Aquarium oder Terrarium sehen, manchmal bekommt man die
recht günstig, oder eben was selbst bauen.

Ich hab meinen Mauskäfig damals für 30 Euro bei ebay ersteigert.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
KessySimba
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1253
Registriert: 07.01.2006 22:37
Vorname: Mey
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen

Re: Hier ist Leonie und ihre "Wohnung"

Beitragvon KessySimba » 04.02.2013 17:05

Huhuuu,
gute Tipps zum größeren Heim wurden ja schon gegeben.
Die Kleinanzeigen sind meist eine Fundgrube für große Aquas, wichtig ist eine ausreichende Belüftung, also am besten kein typisches Reptilienterrarium.
Es ist auf jeden Fall toll, dass die kleine so viel Auslauf genießen kann, aber Auslauf ersetzt leider keine Mindestmaße, zumal Hamster ja nachts am aktivsten sind und in freier Natur mehrere Kilomenter zurücklegen, daher ist Platz und Abwechslung das A und O.

Das Argument, dass Hamster in freier Natur auch Ungeziefer haben finde ich so nicht richtig, Katzen, die ohne menschliche Zuwendung wild leben haben auch Ungeziefer/Parasiten und trotzdem tust du das deinen Katzen nicht an, oder?

tessaiga hat geschrieben:Ich würd ihr gern mehr Platz geben aber mehr als der Vorraum ist nicht drin weil ich hab auch rumliegende Kabel und Schlupfwinkel wo ich sie nie mehr rausbekomme, sonst tät ich sie sogar in der ganzen Wohung laufen lassen :(

*seufz* das ist alles total komplizert, ich glaub nach Leonie hol ich kein Tier mehr zu mir, es ist auch nicht richtig wenn man seinem Haustier kein gescheides Leben bieten kann, der einizge Trost ist das sie es vorher noch schlechter hatte :(


Ich finde es ohne Frage toll, dass du die Kleine genommen hast und ihr ein schönes Zuhause bieten willst. Aber man sagt ja nicht umsonst, dass man sich VORHER intensiv informieren soll, um herauszufinden, ob man dem Tier gerecht werden kann, auch einem Tier, was aus sehr schlechten Verhältnissen kommt.

Falls du noch Ideen brauchst oder Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit anschreiben.
Ich kann dir auch nochmal das Hamsterforum ans Herz legen.

LG Mey
Liebe Grüße von Mey mit ihren Samtpfötchen Loucy, Alana, Emil und Hündin Viki <3



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste