Hund Cookie - Gastritis-Colitis-Helicobactor

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon LaLotte » 31.03.2012 01:23

Oh Mann, ich mag mir gar nicht vorstellen, wie sich der kleine Quirl beim Laufen krümmt :(

Schön, dass sie die Babygläschen frisst. Klar, es muss ja was rein in den Magen.
Mag Cookie eigentlich Bauchikraulen? Es wäre schön, wenn sie sich dabei entspannen könnte.

Helicobacter... miese Gesellen :?
Sie werden klassisch tatsächlich mit zwei Antibiotika behandelt, da eines i.d.R. nicht ausreicht, um ihnen den Garaus zu machen.
Dann muss natürlich für die "guten" Bakterien in den Schleimhäuten was getan werden, aber das werdet ihr (der TA und du) sicher noch ausführlich besprechen.

Gute Besserung für Cookie und dass das Bäuchlein nicht mehr so weh tut :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar


Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Schuggi » 31.03.2012 04:58

LaLotte hat geschrieben:.
Mag Cookie eigentlich Bauchikraulen? Es wäre schön, wenn sie sich dabei entspannen könnte.

Helicobacter... miese Gesellen :?
Sie werden klassisch tatsächlich mit zwei Antibiotika behandelt, da eines i.d.R. nicht ausreicht, um ihnen den Garaus zu machen.
Dann muss natürlich für die "guten" Bakterien in den Schleimhäuten was getan werden, aber das werdet ihr (der TA und du) sicher noch ausführlich besprechen.


Ja mag sie eigentlich sehr gerne nur zur Zeit nicht :cry:
und dabei liebe ich es auch so sehr ihren rosa Marzipanbauch
abzuknutschen, wobei sie dann völlig austickt...aber das muss leider warten :(
und Ja es gibt noch unendlich viel zu besprechen mit dem TA
zumal das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht
ist was die kommenden Untersuchungen und die Behandlung angeht.
Die TÄ in der Klinik hat mir erklärt das Cookie 2 AB bekommt weil
sie in der Nacht zu Dienstag schon ein Depot AB bekommen hat,
es gäbe noch etwas anderes aber das würde darum wegfallen, deshalb
hat sie 2...so habe ich es zumindest verstanden.
Ach LaLotte es ist alles so viel was man mir gesagt hat, Input ohne Ende
ich habe gar nicht alles verstanden geschweige denn behalten,
aber mein Haus TA hat mir nochmal gesagt was ich jetzt
erstmal zu tun und zu beachten habe,
das ich jederzeit anrufen kann und das wir alles nochmal
durchgehen wenn ich nächste Woche in die Praxis komme.
und Dankeschön...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
MerleCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1701
Registriert: 11.12.2011 20:40
Geschlecht: weiblich

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon MerleCat » 31.03.2012 12:11

Wie gehts der kleinen Cookie heute?Wird es langsam besser mit dem Bauchweh? :roll:

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Mrs Spock » 31.03.2012 12:21

Mensch Schuggi, du machst die letzten Tage was mit :( .

Ich kenne das, wenn soviel Informationen auf einen einprasseln kann ich mir auch kaum etwas merken. Gerade wenn man emotional so aufgewühlt ist.

Ich wünsche Cookie Gute Besserung und dir viel Kraft Bild.
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon LaLotte » 31.03.2012 18:37

Das ist doch gut, wenn dein Haus-TA dabei als Lotse für dich zur Verfügung steht.
Liebe Grüße
Dagmar


Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Schuggi » 01.04.2012 01:52

Wieder eine richtig beschi....Nacht hinter uns
bin völlig im Eimer vor Erschöpfung und Sorge
letztere ist enorm aber anders als zuvor...
Cookie hat wieder so doll Schmerzen gehabt
aber dieser Rechstdrall war wieder da, sie guckte
nur in eine Richtung.
Also am morgen wieder zum Haus TA, was soll
ich sonst tun...
inzwischen reagiere ich ja ruhig und behalte relativ
gut die Nerven...heute morgen nicht so doll ich habe wieder
heulen müssen...aber das muss ja auch raus
die Seele braucht Platz um weiter verarbeiten zu können.
Von wegen Schulterschmerz wegen der vielen Spritzen
ein Scheiss :cry:
Cookie hat eine Überdehnung des Hals/Nacken!!!
Vermutung vom TA es ist beim Röntgen in der Klinik
passiert denn danach fing es defintiv an denn schon
im Auto auf dem Heimweg hat Cookie hochgeguckt
und da einmal laut gejault ...dann zu Hause der Rechtsdrall.
Ich Vollidiot habe noch während der Fahrt gesagt die
Helferin war mit der mini Cookie offensichtlich etwas
überfordert, sie meinte auch wo soll man denn da festhalten,
ich fand das noch etwas amüsant, und beim Röntgen war
ich ja nicht dabei - nicht erlaubt!
Es ist wie es ist...
Der Besuch heute war gut für Cookie aber in erster Linie
für mich, denn jetzt hat man mir Detailgenau erklärt was läuft,
über 30 Minuten waren wir im Sprechzimmer und der TA
war großartig!!!
Also schwere akute Gastritis- Colitis möglicherweise chronisch
das wird sich noch rausstellen, Auslöser mit größter Wahrscheinlichkeit
eine oder mehrere Allergien dafür spricht definitiv der Blut/Leberwert
dazu die Überdehnung und die Helicobacterinfektion...
bis Dato nichts Lebensgefährliches aber das große Problem
der extreme Schmerz - und das kann Wochen so gehen und
im übelsten Fall zwar weniger werden aber nicht nicht aufhören,
das will ich aber nicht glauben, eher das alles wieder gut wird!
Unser TA hat Humor er meinte ich sehe so aus als bräuchte
ich auch ärztliche Hilfe so mitgenommen sehe ich aus, aber
leider ist er TA...damit ich endlich mal ein paar Stunden
Schlaf finde wird er Cookie zusätzlich ein Schmerzmittel spritzen
und Cookie hat ihn genauso nötig wie ich.
Mit meinen Worten...er hat sie richtig zugedröhnt, und ich stehe
für dieses eine Mal auch voll dahinter.
Wenn bis Montag/Dienstag keine Änderung eintritt müssen wir reden
sagt er...und zwar über Cortison, was er aber wenn möglich vermeiden
möchte. Doch er sagt auch wir müssen den extremen Schmerz in
den Griff kriegen, so wie im Moment kann es auf keinen Fall
aus mehreren Gründen bleiben. Das sehe ich genauso!
Cookie hat gut geschlafen...und danach richtig Kohldampf
gehabt, ich habe ihr pürierte Möhrchen und Kartoffeln gemacht,
da habe ich dann ganz klein geschnittenes Straussenfleisch
untergemischt, sie hat alles gegessen und danach keine Schmerzen
gehabt zumindest sah es nicht danach aus.
Dann ist mir urplötzlich etwas eingefallen woran ich vorher
noch gar nicht gedacht habe...diese Helicobactor, was wenn
die im Spielzeug sind? Ich habe jetzt einen Topf genommen
und ihr Spielzeug ausgekocht, mal sehen was alles heile bleibt!
Die Schmerzspritze wirkt noch immer wie es aussieht...

@mrs spock und lalotte
vielen Dank
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Mrs Spock » 01.04.2012 02:25

Drück dich mal und wünsch dir viel Kraft. Dass jetzt auch noch die Überdehnung von Hals und Nacken dazu kommen muss :( .

Ich hoffe, ihr findet heute beide ein wenig Schlaf.

Gute Besserung für Cookie!!
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen

Benutzeravatar
MerleCat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1701
Registriert: 11.12.2011 20:40
Geschlecht: weiblich

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon MerleCat » 01.04.2012 06:10

Ach Menno.....das bei Dir die Nerven blank liegen,kann ich mir gut vorstellen.Ihr tut mir beide leid.Cookie wegen Schmerzen und Du,weil Du automatisch mitleidest.Hoffentlich ist es nicht Chronisch :(
Ich drück euch weiterhin die Daumen.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon vilica65 » 01.04.2012 09:14

cortison würde sicher helfen...hatte unsere bella ja auch
die entzüngungen müssen weg !!!!!
nur, hunde reagieren etwas anders auf cortison als katzen...
das erste tag hatte bella immer zuerst euphorie in sich danach angst
nächste tage gab es immer wieder, vor allem am abend, etwas unruhe weil sie ziemlich heiss hatte.
sie hat immer gehechelt...
aber es hat geholfen....und....alle hunde reagieren nicht gleich :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Schuggi » 01.04.2012 09:56

...und ein weiteres Mal kann ich nur Danke sagenBild

@mrs spock
die hat sie ja schon seit Montagnacht,
ich habe es nur gemerkt weil das Schmerzmittel
nachgelassen hat, denn das deckt die Überdehnung
auch mit ab, sagt der TA...
darum bin ich auch gleich wieder zum TA, ist ja
wie bei uns Menschen man darf nur soviel nehmen
wie ein Doc sagt damit es nicht zur Überdosierung
kommt, alles einfach nur doof.

@merlecat
ich kenne sowas nicht ist mir bis jetzt erspart geblieben,
ich meine soviel Schmerz mit "so einer Art" Krankheit...
ja ich habe etwas schlafen können...nicht viel aber tief.
Ich hoffe auch sehr das es nicht schon chronisch ist/wird!

Mein Rekord von nicht schlafen können liegt bei über
50 Stunden am Stück, das war im Oktober 2007, die Woche
werde ich nie vergessen.

@vilica
wenn der TA sagt "jetzt" nehmen wir Cortison dann
stimme ich dem natürlich zu, gar keine Frage.
Und jetzt wo Du sagst Bella hat es geholfen steigt
natürlich auch meine Hoffnung das es bei Cookie
auch funktioniert. Ich möchte nur das sie keine
Schmerzen mehr hat, ich kann das nicht ertragen.

Ich danke Euch...

Heute bekommt Cookie Kartoffeln, Mörchen aus dem Glas
und dazu frisch gedämpften Kabeljau...
gestern hat sie richtig gut gefuttert, und heute morgen
hatte sie auch schon Hunger, der beste Beweis das
das Schmerzmittel noch wirkt...

wisst ihr was das wirklich total bekloppteste ist, ich
habe immer geglaubt das meine kleine Maus der große
Futter Mäkler ist...jetzt bin ich klüger!

Ich wünsche Euch und Euren Pfötchen einen netten Sonntag...
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon vilica65 » 01.04.2012 10:05

ich weiss nicht ob ich das schon geschrieben habe..sorry
aber...bei solchen problemen wie sie cooki hat und bella hatte, würde bei bella zwei mal auch gallensäure kontrolliert.
zuerst auf nüchternen magen und danach nach dem essen...

galle macht schmerzen und die strahlen auch weiter aus...(zb. bei menschen in die schultterblätter...bauch usw.)...spreche auch erfahrung (meine Mutter)
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Schuggi » 01.04.2012 10:08

Ganz vergessen....
ich habe Cookie ein paar Trockenfutterteilchen aus
der Hand angeboten, keine Chance...aber das
ist auch völlig egal wollte es nur mal ausprobieren.
Was hätte ich nur ohne den Tipp von Trudi gemacht,
ich weis es auch nicht...aber GsD kam er :D

Und jetzt werden wir etwas vor die Tür gehen,
ist zwar kalt aber die Sonne scheint endlich...
und kein Sturm und Regen wie gestern, da
hat es Cookie tatsächlich etwas versetzt...
dachte schon sie will als Drachen durchstarten.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Hund Cookie- Gastritis-Colitis-Helicobacter

Beitragvon Schuggi » 01.04.2012 10:18

vilica65 hat geschrieben:ich weiss nicht ob ich das schon geschrieben habe..sorry
aber...bei solchen problemen wie sie cooki hat und bella hatte, würde bei bella zwei mal auch gallensäure kontrolliert.
zuerst auf nüchternen magen und danach nach dem essen...

galle macht schmerzen und die strahlen auch weiter aus...(zb. bei menschen in die schultterblätter...bauch usw.)...spreche auch erfahrung (meine Mutter)


Danke, da werde ich mal den TA drauf ansprechen.
das wurde garantiert noch nicht gemacht, da bin
ich sicher...
aber die "neuen" Schmerzen kommen definitiv vom
Hals/Nacken das hat er gesagt, er konnte das Köpfchen
auch nicht in die eine Richtung drehen, ging überhaupt
nicht, so kam es zur Diagnose.
Also die Magen und Darmschmerzen kommen ganz klar
von der Entzündung sagt der TA, und es kann noch
länger so weiter gehen, das Cookie nicht erbricht noch
Durchfall hat ist ein Vorteil wurde gesagt, das ist ja
auch logisch.
Nach Ostern soll dann auch noch mal dieser erhöhte
Leberwert kontrolliert werden, na mal gucken was kommt.
Aber das mit der Galle wird angesprochen, vielen Dank!
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19920
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon Mackica » 01.04.2012 10:35

Drück auf jeden Fall die Daumen für die Untersuchung nach Ostern!

Deine PN-Funktion ist übrigens leider deaktiviert, deshalb kann ich dir auf deine PN nicht antworten. :)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

witosoto
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1261
Registriert: 09.12.2011 17:07
Wohnort: Nds

Re: Hund - viel zuviel Luft in Magen und Darm!!!

Beitragvon witosoto » 01.04.2012 10:50

Schuggi hat geschrieben:@ Trudi
ja stimmt ich habe die Funktion PN seit längerer Zeit
nicht aktiviert…
es ist einfach besser für mich.
Und das Wesentliche kann man mir ja hier mitteilen
wie Du es mit großen ErfolgBild auch getan hast.


Das mit der PN-Funktion kann man ja nun sehen wie man will. Ich frage mich nur warum Du von anderen erwartest öffentlich zu schreiben und Du selbst bist nicht bereit das zu tun. Marianne ist ja nun nicht die/der einzige, die/der von Dir eine PN erhält darauf aber nicht antworten kann. Schon aus Gründen der Fairness solltest Du diese Handlungsweise noch einmal überdenken.



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste