Kaninhop - Fun für die Hasis?

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8221
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon Scrat » 11.07.2011 19:25

Was soll man davon halten?

Tierquälerei oder wirklich Fun für die Hasis ?

http://www.suedtirolnews.it/dv/artikel/2011/07/11/springsport-fuer-nager-beim-kaninhop-turnier.html
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon LaLotte » 11.07.2011 22:23

Auf einer Seite, die ich sehr schätze, steht eigentlich kurz und knapp, aber gut begründet, warum ich von Kaninhop nicht viel halte: Diebrain
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon SONJA » 11.07.2011 23:00

Kaninhop - hatte ich noch nie von gehört, kann auch alles, was auf der Seite von diebrain steht, nachvollziehen, bis auf:

Wenn sie hochgenommen werden, glauben sie instinktiv, dass sie von einem Fressfeind (Greifvogel) gefangen wurden und sterben müssen.


Wenn damit normales hochnehmen gemeint ist, finde ich das übertrieben. Meinen Mümmi damals hat es nicht gestört, wenn ich ihn hochgehoben habe.
Wenn damit hochreissen gemeint ist, kann ich mir das natürlich vorstellen :-(

Was es nicht alles gibt...


lg
sonja
...

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon LaLotte » 11.07.2011 23:32

Also hier steht's 3 : 1. Joshi und Zelda geraten in Panik, wenn sie hochgenommen werden und wehren sich nach Leibeskräften, und bei Lilly war es ebenso.
Finchen war da anders. Sie hat es sich auf dem Arm oder auf der Schulter gemütlich gemacht und war kein bisschen aufgeregt. Sie war sowieso die Kuschel- und Schmusemaus vor dem Herrn :love:

Mir ist die Aussage der Vereinsvorsitzenden des 1. Thüringer Kaninchensport Jena e.V. sehr suspekt:
:"Ich hab meine Kaninchen alle daheim in einem Stall, und von daher sind sie eigentlich ganz froh, wenn es endlich mal Abwechslung gibt. Einmal in der Woche Training, da wissen die, wenn es in die Transportbox geht, dann geht es los."

Wenn sie ihre Kaninchen einfach mal in einem ausreichend großen Zimmer oder Gehege laufen lassen würde, würde sie wohl stauen, wie hoch und wie weit die Tiere freiwillig springen :shock:
Liebe Grüße
Dagmar

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon user_4480 » 12.07.2011 00:52

Also wenn es den Kaninchen Spaß macht (das sah man besonders bei dem weißen) dann sehe ich kein Problem darin.


Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon teufelchentf » 18.08.2011 14:37

ACHTUNG LANG :roll:

Das hier hab ich mal zum Thema geschrieben!
.....
Ich habe lange überlegt ob ich die „Sportart“ Kaninhop ablehnen soll oder nicht.
Da ich aber eine Grundlegend andere Meinung habe zum Thema Artgerechte Beschäftigung
kann ich dazu einfach nur ein klares NEIN aussprechen.

Außerdem habe ich das ganze auf der Animal in Stuttgart schon einmal live erleben dürfen und war erschrocken
darüber wie wenig man immer noch über Kaninchen weiß und zum anderen zeigen Fernsehberichte leider auch
nichts anderes.

Die Gründe!

Kaninchen dürfen nicht alleine sein!

Zuerst einmal sei gesagt das Kaninchen niemals alleine gehalten werden sollten und auf der Animal Messe in Stuttgart habe ich gesehen das die Tiere welche diese „Sportart“ betrieben alle ausnahmslos alleine in einer kleinen Gitterbox saßen.
Was heißt das diese entweder gar keinen Partner haben oder aber aus einer Gruppe herausgerissen werden.
Beides ist inakzeptabel!


Artgerechte Fütterung!

Das Kaninchen keine Tiere für Kinder sind zeigt sich auch hier wieder ganz besonders denn so blöd wie es klingt, so haben Kinder einfach keine Ahnung von den Bedürfnissen dieser Tiere und lassen sich leicht von Medien beeinflussen. Wenn kein Elternteil den Kindern beibringt was Artgerechte Haltung oder Artgerechte Ernährung ist, woher bitte sollen diese es dann lernen? Den Eltern ist es größtenteils egal solange die Tiere „Futter“ und Wasser bekommen und sauber gemacht werden. Was ein Kaninchen tatsächlich braucht ist diesen Eltern auch egal, denn Hauptsache die Kinder sind beschäftigt.
Sicherlich gibt es auch hier mal eine Ausnahme, aber das ist sicher eher selten!

Ich habe vor Ort gesehen dass die Tiere mit normalem Trockenfutter gefüttert werden welches man in jedem Supermarkt bekommt, also wurde sich auch hier nicht informiert was ein Kaninchen an Nährstoffen etc. braucht um Gesund zu bleiben.

Kaninchen sind keine Tiere für Kinder!

Eltern sollten als Beispiel dafür dienen das man sich Gedanken macht um ein Lebewesen welches man in seine Obhut nimmt und das dies eben auch mit Arbeit verbunden ist und das nicht die Tiere sich nach uns, sondern wir uns nach den Gewohnheiten der Tiere richten müssen!
Sollte dies den Eltern nicht möglich sein, so sollten sie ihren Kindern auch bitte keine Tiere holen!




Der Leinenzwang!

Bisher habe ich noch kein Kaninchen gesehen welches keine Leine an hatte.
Wenn also gesagt wird das die Kaninchen diese „Sportart“ sehr gerne machen und ohne Zwang, dann frage ich mich wofür eine Leine nötig ist? Und warum muss man ein Kaninchen sanft anstubsen wenn es vor einem Hindernis stehen bleibt?
Kaninchen sind FLUCHTTIERE!
Fluchttier bedeutet, das wenn eine Kaninchen Gefahr wittert, es wie ein Blitz versucht aus dieser Situation heraus zu kommen und versucht zu fliehen. Sollte ein Kaninchen an der Leine dies versuchen, so wird es abrupt gebremst durch die Leine und kann Verletzungen davon tragen. Von dem Trauma welches die Kaninchen erleiden mal ganz zu schweigen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie man auf die Idee kommt ein Kaninchen an eine Leine zu legen wie einen Hund, es ist mir ein Rätsel!



Kaninchen sind Revierbezogen!


Das Kaninchen von einem Wettbewerb zum anderen geschleift werden oder auch nur zum Training außerhalb ihres Reviers gebracht werden zeigt im übrigen dass man sich nicht wirklich mit den Bedürfnissen der Kaninchen auseinander setzt sondern diese nur benutzt
um sich selbst damit in den Vordergrund zu stellen.
Kaninchen sind Revier bezogen und mögen es überhaupt nicht wenn man sie ständig aus ihrer gewohnten Umgebung oder aus der Gruppe raus reißt.
Wer Vergesellschaftungskämpfe einmal miterlebt hat, der weiß wovon ich spreche!



Kaninchen und andere Tiere!

Auf der Animal Messe in Stuttgart waren unter anderem auch Hunde (wenn auch an der Leine) die ständig an den Kaninchen vorbei liefen.
Hunde jagen in der freien Wildbahn Kaninchen!
Wenn man zu Hause noch andere Tiere hat, dann sind die Kaninchen daran gewöhnt.
Aber vor fremden Tieren haben Kaninchen GRUNDSÄTZLICH Angst!
Die Vorstellung dass die Kaninchen bei solchen Veranstaltungen immer wieder dieser Angst ausgesetzt werden jagt mir eine Gänsehaut ein.

Wie sieht für mich Artgerechtes Kaninhop aus?

Wenn man dies in den eigenen 4 Wänden macht indem man Hindernisse aufstellt und durch Gesunde Leckerlies wie z.B. getrocknete Möhren oder Salat etc. Kaninchen dazu bringt ohne angeleint zu sein über Hindernisse zu springen, dann finde ich das großes Kino!
Denn DANN machen das die Kaninchen von alleine.


Alles andere hat mit Tierliebe nicht im geringsten etwas zu tun!
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon teufelchentf » 18.08.2011 15:06

SONJA hat geschrieben:Wenn damit normales hochnehmen gemeint ist, finde ich das übertrieben. Meinen Mümmi damals hat es nicht gestört, wenn ich ihn hochgehoben habe.


Woher weißt du das es deinen Mümmelmann nicht gestört hat? Weil er nicht gezappelt hat?
Viele Kaninchen verfallen in eine Art Starre wenn sie Angst bekommen oder sie lassen es einfach über sich ergehen.
Kaninchen leiden still!
Es ist für ein Kaninchen völlig untypisch, das es vom Boden "abhebt" egal wie das passiert.

Daher sollte man Kaninchen auch da lassen wo sie hingehören: auf dem Boden!
Um zum TA zu fahren oder das Kaninchen abzutasten etc. ist das o.k., aber die Aussage ist mir doch zu "schwammig" sorry.
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon SONJA » 18.08.2011 16:55

Na, ich weiss nicht - das Kaninchen NUR am Boden sein dürfen, finde ich jetzt schon sehr übertrieben - beim Rest stimme ich Dir zu.
An der Leine ist nicht freiwillig - gar keine Frage.

Wenn ich zB am Boden sass und Mümmi dann zu mir auf den Schoß genommen habe, weil er da gefüttert
wurde oder ich ihn hochgenommen habe und bei mir auf dem Unterarm hatte - das hat ihn nicht gestört.
Da war keine Schockstarre und auch keine Todesangst, sondern interessiertes schnüffeln und schauen.

Er hatte auch einen 2-stöckigen Käfig, den konnte man oben aufmachen - wenn man das vorher angekündigt hat,
indem man redete und dann aufmachte, streckte er sich auch aufrecht nach oben - das wirkte jetzt auch nicht wirklich
wie Todesangst, sondern eher interessiert. Aber vielleicht habe ich das damals (ist ja nun auch schon über 20 jahre her)
falsch interpretiert.
...

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon teufelchentf » 18.08.2011 20:54

Ich denke man darf so einen doppelstöckigen Käfig oder wenn du auf dem Boden sitzt und er auf
deinen Schoß springt ja auch nicht damit vergleichen wenn etwas höher als nen Meter ist.

Ich halte von den nach oben gebauten Käfigen überhaupt nix, aber da gibt es sicherlich wieder
verschiedene Meinungen :D
Die sind vielleicht was für Frettchen...

Man sollte sich nur mal in der Natur ansehn das Kaninchen eher in Höhlen wohnen und auf dem Rasen
rumtollen und nicht irgendwo drauf rum kraxeln ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon vilica65 » 19.08.2011 16:51

unser zigo hat selber immer erhöhte plätze gesucht....bett, tisch, kratzbaum, sofa usw...
ach ja...terrassenbrustung auch :roll: ...war aber abgesichert...
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon Biene » 19.08.2011 23:50

Ich kenn das auch von den damaligen Hasen meiner Mutter.
Die lebten draußen in einem großen Gehege und
konnten sich je nach Laune in die Scheune zurück ziehen.

Da gabs auch Erhöhungen mit Rampen die sie freiwillig nutzten :)

Schockstarre hab ich jetzt persönlich auch noch nicht erlebt.
Nicht alle mochten hochgenommen werden,
aber es gab schon ein paar die entspannt
wirkten und auch von selbst ankamen.
Wenn man ihnen ne Möhre vor die Nase gehalten hat,
haben sie auch auf dem Arm gefressen.

Also ich denk halt mal das man in ner Schockstarre
keine Nahrung aufnehmen würde :lol: :)
Ja.....lang is her.

Das einzige was ich mal gesehen hab war im Fernsehen.
Wenn man Kaninchen im Genick packt und umdreht,
dann bekommen sie ne Schockstarre.
Angeblich machen das die Tierärzte für die Untersuchung gern.

Aaah, hab sogar was gefunden:

http://www.edv-schachtl.de/Hasen1/ueberkaninchen/tragen3.jpg

Gottchen...sieht ja brutal aus :oops:
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon teufelchentf » 20.08.2011 18:50

Wenn ich den Käfig sehe verfalle ich auch in eine Starre :roll:

Wenn die Kaninchen von selbst wo rauf springen is das sicherlich auch
noch was anderes...
Verharmlost aber das hochheben nicht so, denn gerade Kinder haben kein Feingefühl für sowas
denn wenn ein Kaninchen ein Mal mit den Hinterbeinen schlägt, lässt man es fallen und dann gibts
nen Trümmerbruch wie bei Basti und der hat nur noch 3 Beine jetzt :?
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Kaninhop - Fun für die Hasis?

Beitragvon LaLotte » 07.09.2011 03:14

Ich denke, die Höhe allein ist nicht das Problem. Wenn das Kaninchen sie selbst mit eigener Kraft und aus eigener Motivation erklimmt, wird das schon im Toleranzbereich liegen. => siehe Finchen, die wirklich überall drauf gesprungen und geklettert ist.

Ich habe mal gelesen, dass Kaninchen, wenn sie hochgenommen werden, eine instinkthafte "Erinnerung" erleben, dass sie von einem natürlichen Jäger aufgegriffen werden. Fragt mich nicht, wie die Kaninchen diese Erfahrung weiter gegeben haben, aber wenn ich mir den Zirkus anschaue, den Joshi, Zelda und auch Lilly veranstalten, wenn sie hochgenommen werden/wurden, kann ich mir das gut vorstellen. Die haben richtig Panik!
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste