Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Elfchen » 07.01.2011 17:11

Im Juni 2009 schafften wir uns 5 ganz normale Hühner an um ein paar Frühstückseier zu bekommen. Schon im November 09 setzte mir meine liebe Nachbarin eine Zwerghenne des Nachts auf die Schlafstange...ich war entzückt.Irgendwann im gleichen Monat waren wir auf einer Geflügelausstellung und ich sah da schöne farbige Zwerghennen. Ich kaufte mir zwei und setzte sie dazu. Nun waren schon 8...
Lecker frische Eier hatten wir jeden Tag.

Bild das ist Erika
denn jetzt bekamen die Hennen Namen.

Bild
das ist Lisa.

Beide Hennen gluckten in Sommer...meine Nachbarin ergatterte befruchtete Eier in ihrer Familie von Holländischen Zwergen...

Aus 8 Eiern ...ich gab Erika 6 und Lisa 2 sind dann am 16.7.2010 6 Kücken geschlüpft.

Bild

Ich hatte auch noch Glück das sich die beiden Hennen nach anfänglichen Plänkelein vertrugen und die Kleinen zusammen aufzogen.

Es wurden 4 Hennen und 2 Hähne. Einen habe ich dann später an eine Liebhaberin vergeben.
Leider war ein Küken etwas lebensschwach vom ersten Tag an und ich wollte unbedingt das es am Leben bleibt. Also begann fortan ein Rennen mit der Zeit. Da sie ja alle gleich aussahen war das nur daran zu erkennen das es einfach immer den Anschluss verpasste und laut pipste..
Es bekam also eine Sonderbehandlung.

Davon erzähle ich das nächste mal. Hier an dieser Stelle.
Bild


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon LaLotte » 07.01.2011 18:46

Wie, das nächste Mal???
Bitte erzähle weiter! Ich möchte wissen, was mit dem kleinen schwachen Küken geschah!
Erika und Lisa sind aber zwei hübsche Hennen und das Küken sieht ja mal niedlich aus :love: Ist es das Küken?
Liebe Grüße
Dagmar

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon user_4480 » 07.01.2011 20:53

Wirklich süß, so ein Kückchen :lol: :love:

user_2562
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6217
Registriert: 13.09.2007 10:30
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lützenkirchen

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon user_2562 » 07.01.2011 21:30

Da bist du ja quasi auf das Huhn gekommen! ;)

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Elfchen » 07.01.2011 23:01

...ja und nun fing die Zeit an und Tschipi, so nannten wir das Küken musste extra gefüttert werden. Zuerst nahmen wir an, es sei blind oder taub. Jeden Morgen wenn ich das Kükenhaus öffnete saß es da und tschipte während alle Anderen raus zum Futternapf liefen.

Mitten in den Futternapf musste es gesetzt werden damit es zu fressen anfing. Nach ein paar Wochen sahen wir das die Füße etwas verkrüppelt waren und die Zehen alle krumm.
Ein Hühnerzüchter sagte mir, da muss der Kopf ab, sowas lässt man nicht am Leben. Ja...ich konnte das nicht und so begann ich sie jeden Tag mehrmals zusätzlich zu füttern. Natürlich ausserhalb des Stalles oder Geheges. Ich beobachtete auch immer wieder das sie sich versteckte und nur ab und zu im Schutze des Hahnes im Gehege lief.

So holte ich sie imme röfter in die Küche um ihr Gewichtsdezifit auszugleichen. Irgendwie musst eich aber meinen Katzen beibringen das es keine Beute ist. So groß wie ein Spatz...für Thadeus als Freigänger ein schönes Spielzeug.
Nunja ich machte den Katzen klar....NEIN die kann man nicht töten. Und sie lernten das auch sehr schnell.

Irgendwann saß Tschipi bei Thadeus auf den Körbchenrand und es wurde normal, das sie auch in der Küche herumlief.

Bild

Bild

Dann kam anfang Dezember die große Kälte und ich hatte Angst das die kleinen Körper das nicht verkraften. Von da an blieb Tschipi immer in der Küche sie kam in ein Kaninchengehege welches wir extra kauften.

Ging die Temperatur am Abend unter -10°C so sammelte ich die ganze Meute ein in einem großen Karton und stellte sie des Nachts in einen kühlen Raum bis zum Morgen.

Bild

Am 2. Januar war nun große Gewichtskontrolle und eine Henne wiegt durchschnittlich 450gr und Tschipi 280.

Bild

2 von den Hennen legen seit 4 Tagen Eierchen...die sind so klein vom Gewicht 20-23gr.

Wenn das Wetter nun wieder besser wird, so wird Tschipi als Handaufzucht und Einzelhenne frei draußen laufen dürfen immer in der Hoffnung sie möge recht lange leben.

Nun hoffe ich euch nicht gelangweilt zu haben. Übrigens habe ich sie mit Körnern und Katzenfutter aufgepäppelt. Katzenfutter ist Eiweißreich und bringt viel Energie
Bild


Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon LaLotte » 07.01.2011 23:12

Danke, dass du weiter erzählt hast :kiss:

Ja, die Katzis lernen dass u. U. ganz gut, dass man Mitbewohner nicht aufisst :)
Toll, dass du Tschipi eine Chance gegeben hast :s1942:

Euer Hahn ist aber auch ein ausgesprochen Hübscher!

Das ist ein total schönes Foto :s1957:
Elfchen hat geschrieben:Bild
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
GipsyGirl
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1843
Registriert: 04.08.2007 23:41
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kitzingen
Kontaktdaten:

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon GipsyGirl » 07.01.2011 23:14

Ist des süüüüüüüüüüüß :love:

Küken annefürsich schon- aber so ein Zwergpiepmatz?!? :D

Wie schön, dass Du Tschipi nicht aufgegeben hast :kiss:
LG, Skippy & Silvie Bild

(mit Beanie Baby, Bommele, Gizmo und meinem kleinen Katzenbaby im Herzen)

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Elfchen » 08.01.2011 08:47

Das werd ich auch nicht...sicher wird sie eines Tages gehen, aber solange ich Missempfindungen rechtzeitig erkennen kann wird den Tieren Hilfe zuteil.

Heute morgen ist sie mit ihren Geschwistern wieder mal in den Stall gekommen, es sind Plusgrade und es wäre natürlich die beste Lösung mit der Herde zu laufen.
Bild

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19920
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Mackica » 08.01.2011 09:41

Wow, was für eine Geschichte! :love:

Ich find Hühner so toll! Und diese Zwerghühner sind ja vielleicht hübsch! Binsch ganz hin und weg. Wär glatt ein Grund für mich auf's Land zu ziehen... ich hätte auch sooo gerne Hühner. Und glaub, es würden nun Zwerghühner werden, sollte es jemals dazu kommen. ;)
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16092
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Miezie Maus » 08.01.2011 16:27

Das ist ja eine tolle Hühnergeschichte. Die Fotos sind toll. Ich esse für mein Leben gerne Eier. Das ist bestimmt genauso schön, wie wenn man Tomaten im Garten erntet. :love:
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Mozart » 08.01.2011 16:30

Das ist so toll die Geschichte. :s2449:
Vor allem interessant, wofür man ein Kaklo alles so benutzen kann.
Katz und Huhn, die Bilder sind so etwas von toll. :s2449:
Vor allen dieses hier:
Bild.
Was denkt er wohl, das würde mich schon interessieren. :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon user_4480 » 08.01.2011 18:12

Ja, Christa, das wollte ich auch grad zitieren, das Foto :love:
Bin ganz hin und weg. Wunderschön! :love:

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Elfchen » 09.01.2011 09:56

Ja...Katzentoiletten eigenen sich hervoragend zum Brüten...da ist Rundumschutz und die nötige Ruhe und Dunkelheit. .Was Thadeus wohl denkt...das wird wohl sein Geheimnis bleiben. Er ist ja ein so ruhiger ausgeglichener Kater. Aber auch der Boss im Haus.
Bild

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Katzelotte » 09.01.2011 11:23

Dies ist eine wunderbare Geschichte mit traumhaften Fotos untermalt. :s2449: :s2449:

Bitte erzähle weiter................ :s1951:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Geschichte ....wie ich zur Hühnermama wurde

Beitragvon Yezariel » 09.01.2011 11:59

Eine sehr schöne Geschichte!! Und so eine süße Mitbewohnerin!! Aber Du hast recht, es ist natürlich schöner, wenn sie jetzt bei Plusgrade wieder raus zu den anderen darf!!

Hm, mit Tschipi und Deinen Katzen hätte ich immer ein wenig Bedenken. Hast Du sie auch miteinander alleine gelassen, als Tschipi noch kleiner war? ... ich hätte da doch immer starke Zweifel, dass nicht doch auf einmal der Instinkt übermächtig würde :shock:
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 73 Gäste