Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon user_4480 » 08.11.2010 15:46

muffyotti hat geschrieben:
:s2485:und :s2484: na du erst noch,denn selbst wenn es so eine möglichkeiten gäbe der hund würde sich trausen nicht alleine zu recht finden.da würden die beiden aber durch drehen,wenn so etwas passieren würde.ich will ja nicht behaupten,daß sie ihren janus nicht lieben und gerne haben.es ist ebend nur eine andere liebe,naja ich kann mich da schlecht ausdrücken und möchte nichs falches da zu sagen.meine meinung ist noch dazu:der kleine janus braucht sehr viel auslauf,wo er mal richtig tuben und herrum rennen kann,denn da ist er abend kaput und ausgelassner.aber die zeit haben die beiden nicht durch ihre arbeit.schade für denn kleinen janus.


Das hast du falsch verstanden. Sie meinte nicht, dass wir den Hund einfach auf die Straße laufen lassen, sondern, dass wir ihn "ausversehen" verlieren und zu jemand anderem bringen, um ihn dann von dort aus zu vermitteln.

:s2439:


Benutzeravatar
Birgit
Experte
Experte
Beiträge: 155
Registriert: 11.12.2005 23:52

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon Birgit » 08.11.2010 15:49

Nemo loves Kibah hat geschrieben:
muffyotti hat geschrieben:
:s2485:und :s2484: na du erst noch,denn selbst wenn es so eine möglichkeiten gäbe der hund würde sich trausen nicht alleine zu recht finden.da würden die beiden aber durch drehen,wenn so etwas passieren würde.ich will ja nicht behaupten,daß sie ihren janus nicht lieben und gerne haben.es ist ebend nur eine andere liebe,naja ich kann mich da schlecht ausdrücken und möchte nichs falches da zu sagen.meine meinung ist noch dazu:der kleine janus braucht sehr viel auslauf,wo er mal richtig tuben und herrum rennen kann,denn da ist er abend kaput und ausgelassner.aber die zeit haben die beiden nicht durch ihre arbeit.schade für denn kleinen janus.


Das hast du falsch verstanden. Sie meinte nicht, dass wir den Hund einfach auf die Straße laufen lassen, sondern, dass wir ihn "ausversehen" verlieren und zu jemand anderem bringen, um ihn dann von dort aus zu vermitteln.

:s2439:



danke :oops: ...genau so war das gemeint :wink: ...
LG Birgit
Liebe Grüße von Birgit
mit den Katern Emo und Kasimir und Katzen Luna und Fienchen
und den Spanischem Dreamteam Tommy,Pablo,Olli und Mandy

und Mischa und Streuni für immer im Herzen...

Benutzeravatar
mazekatze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6983
Registriert: 14.09.2006 20:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberschwaben

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon mazekatze » 08.11.2010 20:09

Du meine Güte :evil: was sind das bloß für Menschen :twisted: ???
Der arme Hund :(
:s1177: Viele Grüße Mazi mit Speedy

-------------------------------------------------------

Die Katze gehört nicht dir, du gehörst der Katze

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon muffyotti » 08.11.2010 23:58

:s2484: ich könnte in den boden verzingen,denn so schämme ich mich für meine tochter simone.war mir immer als mutter sicher,daß ich meine kinder anständig und mit viel liebe erzogen habe.das bedeutet auch die liebe zu denn vierbeiner.ich werde ihr zum geburtstag ein plüschtier schenken und ihr sagen:der braucht keine liebe und macht auch keine arbeit. :( :(
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰


user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon user_4480 » 09.11.2010 00:17

Bild


Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon Ronjasräubertochter » 09.11.2010 11:14

habe es mir gerade durchgelesen melli so ne schwester brauch keiner :evil:
@ muffiotti du hast nichts falsch gemacht, wir sind auch 4 Geschwister wovon nur ich ne verrückte Katenmutti bin wie meine Geschwister sagen (wir sind mit Hunden groß geworden) ich wollte immer Katzen aber meine Eltern sagten immer nein :cry:
als ich von zuhause auszog mit 18 Jahren holte ich mir sofort Katzen leider lebten sie nicht lange bei mir mein Kuhkater Charlie wurde nur 8 Jahre dank krebs es ist nicht fair :cry: Pussy wurde 17 Jahr ne schwarze schönheit auch sie verstarb :cry:
dann fanden wir charlie, dann kam Jimmy,Ronja Sulaika aus Spanien und dann Mimi die mieze meiner Tochter die nu mir gehört :wink:
08 Verstarb dann Charlie 2010 mein Jimmy , nu hab ich nur noch 4 Miezen und ich würde alles für sie tun wie für meine Mädels (zweibeinige türlich) hoffe ich habe euch nicht totgelabert :roll:
ich denke mal der wauzi muß darauß aber wie das ist hier die frage :?:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon Saavik » 09.11.2010 13:13

nu muss ich auch mal was dazu los lassen...

zu Janus Halterin - Frauchen finde ich kann man das nicht nennen - muss man nichts mehr sagen, ich würde nur wiederholen, was schon gesagt wurde: Unterste Schublade

@muffyotti - du hast nichts falsch gemacht, Menschen sind verschieden und jeder setzt seine Prioritäten anders. Mein Bruder und ich sind beide mit den gleichen Tieren aufgewachsen, wir hatten beide Anfangs Wellensittiche, da meine Eltern meinten die würden am wenigsten Arbeit machen - ich behaupte heute noch, das Mausi wesentlich pflegeleichter ist :lol:
Dann kamen Nachbarskatzen und als unsere "Leihkatze" Pamela ein neues Zuhause in der Nachbarschaft bekam (sie wohnte ursprünglich zwei Straßen weiter und zog dann zwei Häuser neben uns ein, wurde aber besser behandelt als bei ihrem ersten Frauchen) und nicht mehr so oft - statt täglich morgens bis Abends nur noch sporadisch - zu uns kam, stellte meine Mutter fest, das es eigentlich ganz schön ist, so einen Couchtiger zu haben - so zog dann nach 5 Jahren "Dauerquängeln" von mir und der tatkräftigen Unterstützung von 4 Nachbarstigern Mausi bei uns ein, das ist nun 18 Jahre her...
Mein Bruder und ich haben uns von Anfang an um Mausi gekümmert und es war klar, das wir sie füttern und das Klo sauber machen, zwar mit Anleitung (er war 8 und ich 10) aber dennoch aus Eigenantrieb.
Mittlerweile bin ich ausgezogen und musste Mausi schweren Herzens bei meinen Eltern lassen, aber einen alten Baum verpflanzt man nicht, sie war 12 Jahre zu dem Zeitpunkt und passionierte Freigängerin - das konnte ich ihr nicht bieten und meine Mama hätte sie auch nur schwer bzw gar nicht raus gerückt.
Mausi schläft inzwischen zwar bei meinem Bruder im Zimmer und darf auch in sein Bett, trotzdem geht er nicht jährlich mit ihr zum TA, weil mein Vater auf dem Standpunkt ist, das die Katze nicht zum TA muss, solange ihr nichts fehlt - und sie ist echt noch top fit, schläft zwar etwas mehr als früher, aber mit 18 Jahren darf man das ;-)
Impfen ist halt in seinen Augen nicht notwendig und mein Bruder teilt die Meinung :?
Ich dagegen tue nahezu alles für meine 3 Babies, lieber würde ich hungern, als das ihnen was fehlt, Caruso lebt zZ sogar besser als wir, aber er darf das *lach*
Wenn meine Familie wüsste, was ich für meinen Kater bezahlt habe, würden mir alle drei mit dem Einkochthermometer das Fieber messen, wenn sie mein Wohnzimmer sehen würden, ließen sie mich einliefern... wenn sie mich besuchen, kommt immer, das ich einen Knall hätte mit meinen Viechern und das ich mein Geld doch sinnvoller ausgeben soll - aber das ist egal, meine drei sollens gut haben und wenn mein Wohnzimmer dafür wie das Spielzimmer im schwedischen Einrichtungshaus aussehen muss, damit sie spielen, toben, schlummern und glücklich sein können können - na dann ist das halt so :lol:
Ich hoffe, du verstehst was ich sagen will - du kannst alles gleich machen bei deinen Kindern und trotzdem kommt was anderes bei raus, vielleicht mag deine große Tochter ihre Tiere wirklich, nur halt so, wie meine Schwiegermutter ihre Enkelkinder plant: "mal zwei Stunden oder so nehmen ist kein Thema, aber danach holt die Plagen bitte wieder ab!"
Ich spreche ihr nicht ab, das sie sich nicht auf ihre Enkelkinder (so sie denn irgendwann mal kommen) freut, aber sie wird eine ganz andere Oma als meine Großeltern sein, meine Oma war tot unglücklich, wenn ich nicht den ganzen Tag bei ihr war (sie wohnte im Nebenhaus).
Mein Bruder liebt Mausi wirklich, aber er würde wahrscheinlich nie frieren und hungern um ihr teures Futter und Spielzeug zu kaufen.
Ich weiß nicht wie oft ich schon gesagt hab, dass Mausi zu dünn ist, aber da sprech ich mit der Wand...

Und das bringt mich zu dir Melli:
Manchmal kann man reden und reden und reden und erreicht doch nichts, so schwer das zu verstehen ist und so weh es auch tut, du wirst - und bei deinen Geschwistern noch mehr als bei Fremden - manchmal nichts bewirken können. :-(
Ich rede seit Jahren auf meine Familie ein, besseres Futter für Mausi zu besorgen und ihr mehr zu geben, weil sie sehr dünn geworden ist, sie war immer schlank, aber im Moment find ich es etwas arg... Ich hab ihnen sogar Listen gegeben, wo aufgeführt ist, welche Sorten nur unwesentlich mehr kosten als das Supermarktfutter, aber mehr Fleisch und keinen Zucker und Farbstoffe haben etc - leider nach wie vor, ohne nennenswerten Erfolg, Wenn ich nicht was von uns mitbringe, gibt es weiterhin das "4%-Futter" mit dem Argument, das die Katze ja gar nicht so sehr "leiden" könne, da sie 18 ist und keine Probleme außer etwas leichtem Zahnstein hat. das ist wie mit Don Quichote...
Ihr sagt, ihr könnt den Hund nicht nehmen, mich würde interessieren, warum er nicht zu dir oder deiner Mama kann, liegt das am Vermieter oder vertragen sich eure Fellis nicht mit Hunden? Das soll auf gar keinen Fall ein Vorwurf sein, vielmehr frage ich mich, ob deine Schwester Janus nicht evtl. freiwillig rausrücken würde, da er sie ja laut ihrer Aussage nervt, wenn sie wüsste, das er bei einem von euch ist und sie ihn ab und an sehen kann... dann müsste man ihn nicht "verlieren" oder "entführen" oder so, sondern könnte ihn ganz offiziell ein schöneres Leben, das der arme Kerl zweifelsohne verdient, zukommen lassen. Die Katzen hatte sie ja damals auch an euch "weitergereicht".
Als Alternative zu den Staturen könnt ihr ihr noch Kois vorschlagen, die sind draußen im Teich - machen keinen Dreck, brauchen nur Futter - keine Streicheleinheiten, machen keinen Krach - sind aber sauteuer = Prestigeobjekt, die Pflege beschränkt sich auf das stabil halten des Wassers - kein Wohnungssäubern im 2h-Takt...
D.H. wenn sie schon teure Tiere zum zeigen haben "muss", dann sollte sie sich welche zu legen, die nicht auf die dauernde "intelligente" Kommunikation angewiesen sind, vielleicht lässt sie sich, wenn nicht auf die Staturen, die wesentlich geeigneter für sie wären, darauf ein :roll:



Ich weiß, ist lang geworden, aber bei so nem Thema ist ein "1 Satz"-Posting einfach nicht möglich ... :-(
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon user_4480 » 09.11.2010 15:03

@Nicky

Da<nke für deinen Beitrag :) Meine Mutter kann den Hund nicht nehmen, denn sie ist leider krank und kann auch nur schlecht laufen. Außerdem hat sie eine ängstliche Katze zu Hause, die wohl nen Herzinfarkt bekommen würde, wenn da etwas "neues" ist, und dazu noch ein Hund. Außerdem mag ich dir sagen, dass meine Schwester dann denkt, sie kann sich alle Tiere holen und wenn sie sie nicht mehr braucht, hat sie ja jemanden, der sie nimmt :(

lg

Übringens warte ich immernoch auf ihre Antwort...

Mutzi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2054
Registriert: 23.11.2007 11:57

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon Mutzi » 09.11.2010 15:26

Ich kenne sowas auch - allerdings das KRASSE Gegenteil, der Dackel wurde zu einer "fetten laufenden Speckrolle" angefüttert, das arme Tier kann kaum mehr laufen und wird in einem Wägelchen umhergefahren, das Herz ist schon angegriffen, aber sie hat den Hund "unsagbar lieb". Da könnte man ebenfalls platzen. Alles Reden nutzt nix, das haben wir hier auch schon durch. Aber:
Nach einer Untersuchung des Dackels bei meiner Tierärztin war ich mit einem Gerbil bei der Tierärztin, die mir erzählte, wie sie der Hundebesitzerin ins Gewissen geredet hätte - was auch ziemlich lange anhielt. Dackelchen wurde wieder wie vor dem Arztbesuch betüddelt, nachdem sich Hundchen den Magen verdorben hatte und die eigentlich den Hund behandelnde Homöopathin 21 Kilo von ehemals 24 Kilo nicht zu viel an Gewicht für einen Langhaardackel fand. :shock: Der Bauch hat schon Scheuerstellen vom Boden, darum das Wägelchen. :-(

Jeder Hund wird doch von Zeit zu Zeit geimpft, oder? Wie wäre es, wenn der Tierarzt sich mal mit Schwesterherz unterhält? Ansonsten sehe ich kaum Chancen, dass sich je was ändern wird. Der Hund hat keine sichtbaren Wunden... Und: Die Schwester ist ziemlich stur und wird durch jeden Satz, der gegen ihre Art und Weise gerichtet ist, noch sturer werden. Daher ist wirklich Vorsicht geboten, wie man die Sätze formuliert.

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon user_4480 » 09.11.2010 15:50

Du sagst es: sie ist stur. Und ich glaube, der TA wird nur das erreichen, dass sie sich einen anderen sucht :roll:
Möchte mich mal ganz lieb bei euch bedanken, dafür, dass ihr so tatkräftig mitüberlegt :love:

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon muffyotti » 10.11.2010 14:13

Ronjasräubertochter hat geschrieben:habe es mir gerade durchgelesen melli so ne schwester brauch keiner :evil:
@ muffiotti du hast nichts falsch gemacht, wir sind auch 4 Geschwister wovon nur ich ne verrückte Katenmutti bin wie meine Geschwister sagen (wir sind mit Hunden groß geworden) ich wollte immer Katzen aber meine Eltern sagten immer nein :cry:
als ich von zuhause auszog mit 18 Jahren holte ich mir sofort Katzen leider lebten sie nicht lange bei mir mein Kuhkater Charlie wurde nur 8 Jahre dank krebs es ist nicht fair :cry: Pussy wurde 17 Jahr ne schwarze schönheit auch sie verstarb :cry:
dann fanden wir charlie, dann kam Jimmy,Ronja Sulaika aus Spanien und dann Mimi die mieze meiner Tochter die nu mir gehört :wink:
08 Verstarb dann Charlie 2010 mein Jimmy , nu hab ich nur noch 4 Miezen und ich würde alles für sie tun wie für meine Mädels (zweibeinige türlich) hoffe ich habe euch nicht totgelabert :roll:
ich denke mal der wauzi muß darauß aber wie das ist hier die frage :?:

@Ronjasräubertochter.ich danke dir für deine lieben worte.mein EX-Mann,denn er was auch und ist auch noch heute so gegen tiere im haushalt nur.vielleicht hat es meine große tochter von ihren vater geerbt.
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰


user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon user_4480 » 16.11.2010 16:02

Das hab ich ihr geschrieben:

Aber sie erzählte auch von Janus, dass er einfach kein Benehmen hat und bellt und nicht hört. Deshalb will ich dich mal ganz vorsichtig fragen, ob du nicht meinst, dass es besser wäre, Janus abzugeben. Ich habe viele Tierbücher in letzter Zeit gelesen und auch, dass sowas für ein Kind nicht gut ist, weil es das Kind verwirrt und vielleicht sogar ängstigt. Ich weiß, dass ihr Janus gern habt, aber vielleicht ist ein Hund nicht das richtige...


Ich habe euch ja gesagt, dass ich sowas schreiben werd...auch wenn ich natürlich nicht so denke!
Nun warte ich auf Antwort.

lg

Benutzeravatar
Elvira und Annika
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1977
Registriert: 23.12.2009 21:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Blankenheim

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon Elvira und Annika » 16.11.2010 16:33

Hab das gerade mal durchgelesen und man ist unendlich traurig, dies zu lesen :( Melli, habt ihr denn schon mal den Versuch gestartet ihr vorzuschlagen, einen Hundetrainer zu besuchen? Ich schaue mir den z.B. gerne auf Vox an, wie heisst die Sendung noch? Der Hundecouch ist im Prinzip ein Menschencouch, d.h. er öffnet in vielen Dingen den Hundebesitzern die Augen, wie man richtig mit einem Hund umgeht und ich finde es immer wieder klasse, was er dadurch erreicht! Ich weiss wohl nicht, ob es in diesem Fall Sinn macht, aber ein Versuch wärs wert!! Es würde dem Couch ja auffallen, wie sie mit dem armen Dackel umgehen und entweder sie ändern sich oder...?Wahrscheinlich sind sie zu stur und zu stolz dafür :( War halt gerade so ein Gedanke von mir, aber deine Tipps würden sie wahrscheinlich eh nicht annehmen, wenn ich das so rauslese!
Traurig genug, eine unzufriedene Schwester scheint mir das zu sein! :roll:

LG

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon user_4480 » 16.11.2010 16:54

Elvira und Annika hat geschrieben:Wahrscheinlich sind sie zu stur und zu stolz dafür :(


Und zu geizig, Geld für ein Tier auszugeben :cry:
Ich warte mal ihre Antwort ab. Danke für die tolle Idee :)

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Janus- der arme Hund meiner Schwester :o(

Beitragvon muffyotti » 17.11.2010 03:03

naja,selbst wenn dieser hundecouch kommen würde,denn die beiden können sich gut verstehlen und schauspielern.sie lieben schon denn kleinen janus,aber auf ihre art und weisse.
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰




Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste