Waschbär

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Waschbär

Beitragvon Yezariel » 27.04.2010 22:25

Hallo, Ihr Lieben,

wollte Euch mal von dem Waschbären erzählen, der mir vor ein paar Jahren zugelaufen ist und der dann von - ach so "mutigen" Jägern - erschossen wurde.

Im Herbst 2005 haben wir ihn zunächst immer unter unserem Carport (ich wohnte zur der Zeit noch in meinem Elternhaus) gesehen. Erst dachten wir, wir hätten uns ver"guckt", denn einen Waschbär hier oben im Norden (Schleswig-Holstein) hatten wir in freier Wildbahn noch nie gesehen. Doch tatsächlich. Ein Waschbär. Und noch dazu recht zutraulich. Es dauerte nicht lang und er hatte die Katzenklappen für sich entdeckt. Letztendlich kam er sogar bis in mein Zimmer und klaute sich stets gern das Katzenfutter. Aber auch Nüsse (musste ich einfach ausprobieren) liebte er. Schmiss sie ins Wasser, wusch und genoss sie dann. SOOOOO SÜß! Außerdem ließ er sich kraulen und rollte sich dann unter dem Katzenkratzbaum. Dabei gab er (zwar seltsame, aber doch wohl) wohlige Geräusche von sich! Ich war echt ganz hin und weg von dem Racker!

Leider haben auch die Jäger des Dorfs relativ schnell die Lunte gerochen, zumal der Waschbär im Ortskern auch Hühner gerissen hatte. Ich hatte aber den Deal mit einem bekannten Jäger gemacht, dass ich versuchen würde, den Bären in einem Tierpark unterzubringen. So telefonierte ich mit mehreren Parks und auch mit dem Lanu und es dauerte eine Weile, eh ich einen Tierpark in Lübeck ausgemacht hatte, der bereit war, den Bären zu nehmen. Bereit den Bären einzufangen und dorthin zu bringen, kam er leider nicht mehr. Einen Abend vorher war er wohl noch bei uns im Wohnzimmer gewesen und hatte den Adventskranz total zerpflückt - so dass ich schon Angst hatte, er hätte den falschen Apfel mit einem richtigen verwechselt und sich irgenwie verletzt, vergiftet o. ä.

Andererseits hatte ich aber auch ein ungutes Gefühl wegen der Jäger. So telefonierte ich noch einmal mit dem, den ich kannte und der Penn.. erzählte mir dann eiskalt, dass sie den Bären im Ortskern eingefangen, außer Orts freigelassen und dann erschossen hätten. Da habe sich bereits jemand eine Mütze draus gemacht... :shock: Ich war entsetzt!!
Die Jäger meinten, der Waschbär sei ein Raubtier gewesen und deshalb hätten sie auch andere Wildtiere (und halt die privaten Hühner) vor ihm schützen müssen. GENAAAUUUU. Ich kann gar nicht sagen, wie traurig und sauer ich war - zumal ich ja versprochen hatte, mich zu kümmern!!

Ich habe dann überlegt, diei Zunft anzuzeigen, aber der Lanu hat mir davon abgeraten. "Haben Sie Katzen?" ja "Sind die Katzen Freigänger?" ja "Dann lassen Sie das lieber mit der Anzeige, sonst werden die Katzen noch "aus Versehen" geschossen!"... ohne Worte. Ich fühlte mich hilflos und war soooo wütend.

Was meint Ihr? Ich habe gehört, andererorts sind Waschbären wirklich eine "Plage". Aber hallo! - hier gibt's echt keine, da kann doch EINER nicht so schlimm sein! Wie sollen da je Wölfe wieder in Europa/Deutschland Fuß fassen, wenn sogar ein kleiner Waschbär link und hinterrücks ermordert wird??

Habe noch mal ein Foto rausgesucht, damit Ihr ihn mal "live" seht:

Bild

Ich bin kein Jägerfreund. Kann nicht nachvollziehen, wie Menschen soviel Freude daran haben können, Tiere zu töten. Manchmal beim Joggen sehe ich die Jäger bei der Treibjagd und beizeiten hat einer von ihnen einen toten Hasen geschultert. SUUUPER. TOLLER TYP, sehr mutig!!

Oh je, ich red mich grad wieder in Rage. Wollte nur mal berichten, auch wenn's schon so lange her ist. Schließlich ist der Lütte jetzt auch im Regenbogenland und vielleicht ist ganz nett, wenn auch andere nochmal von seiner Geschichte erfahren... (wo er wohl herkam?????)...
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande


Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11

Re: Waschbär

Beitragvon FrauMonte » 27.04.2010 23:18

Hallo,

ich möchte dir nicht zu Nahe treten und ich denke einige schreien hier auch gleich auf.

Ein Waschbär ist ein unglaublich niedliches Tier und ja ich hätte auch gerne einen, ABER es ist ein Raubtier, der u.U. das natürliche Gleichgewicht im Wald stören kann und zu beträchtlichen Forst- und Wildschäden führen kann !!! So ein Raubtier anzufüttern ist m.E. sowieso fahrlässig, man ermöglicht ihm so ein Überleben, welches er in freier Wildbahn ggf. nicht gehabt hatte und unterbindet die natürliche Selektion. Das Tier gewöhnt sich an den Menschen und weiß das es in den entsprechenden Siedlungs- und Ballungsräumen zu Futter kommt. Die Folge es tötet Haustiere! Der Waschbär ist kein ursprünglich europäisches Tier, sondern ein Nordamerikanisches und durch die Fehler der Menschen unsererorts etabliert. Ich weiß das ein Waschbärenpelzfabrik im 2. WK zerstört wurde und dort unzählige Tiere ausgebrochen sind.
Ich finde ein Abschießen von Waschbären also gerechtfertigt!
Die Art und Weise, wie das Tier in deinem Fall geschossen wurden, ist natürlich sehr geschmacklos - aber Jäger kann nun einmal jeder werden und das es darunter auch Gehirnamputierte gibt, lässt sich wohl nicht vermeiden.

An deiner Stelle hätte ich mich nicht von diesen einschüchtern lassen, denn er prophezeit dir ja einen Missbrauch seiner Waffe und das ist Grund genug ihm den Waffenschein abzuerkennen.

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Waschbär

Beitragvon Yezariel » 27.04.2010 23:27

Hatte echt und ehrlich Angst um meine Katzen. Ich glaube, gerade gehirnamputierte Jäger sind nicht so ganz ungefährlich...

Hm, was das Raubtier Waschbär angeht... er war ja schon zahm... vielleicht hat ihn jemand mitgebracht und ausgesetzt, weil er seiner nicht Herr wurde?

Trotzdem. Ich finde nicht, dass Menschen sich da einmischen sollten. Aber ich bin da glaube ich auch extrem empfindsam. Würde kein Tier essen und könnte auch keins töten. Ich denke, der Mensch nimmt sich da insgesamt erschreckend viel heraus. Meine Meinung. Ich habe aber viele Bekannte und Freunde, die anders denken, totes Tier essen und auch die Jagd in bestimmten Rahmen befürworten. Ich find's halt ethisch nicht vertretbar.
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste