@ Mümmelverrückte ~ wie leben die Ninchen bei Euch?

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 02.02.2009 11:49

MaryanLong hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:
MaryanLong hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:Soll ja auch jeder tun was er für richitg hält...
Und jeder darf sagen was er meint...
Mir gefällt die Art wie du dein Kaninchen hälst eben nicht...


Dein gutes Recht, immerhin kenne ich Léon, Du nicht.


Also ohne dich angreifen zu wollen...
Kein Mensch kann wissen ob sein Tier wirklicih glücklich ist...
Auch ICH nicht...

Aber wie gesagt, mach du dein Ding und gut ...


Es ist nicht MEIN Ding, es ist Léon's.

Nochmal in Kurzform:

Ich hab es versucht und:
Er verträgt sich nicht mit Artgenossen!
Oder wie soll ich es verstehen wenn er wild um sich klopft sobald ein Ninchen in seine Nähe kommt, wie soll ich es verstehen wenn er unmittelbar danach auf das andere zugeht und beißt? Wie soll ich es verstehen wenn ein Ninchen im gleichen Raum ist und er tagelang nichts fressen will sondern nur apathisch in der Ecke sitzt?
Da muss ich keine Expertin sein um das zu verstehen.
Dann ist unser Kaninchen halt anders als andere, na und?
Mich stört es nicht, ich glaube ganz fest daran das mir unsere Tiere sagen was sie brauchen und bisher bin ich damit gut gefahren..weil ich ihnen auch zuhöre. Egal wie lautstark sie sind.. :D



Irgendwie ist ja mein letzter Post zu dem Thema einfach verschwunden.... :roll:

Zur Alleinhaltung:

Ich habe mit Aslan die Erfahrung gemacht, dass es ihm alleine besser gegangen ist, als mit seiner damaligen Partnerin Sereena.
Ich habe Aslan als Einzeltier gekauft und da mir jeder mitteilte, dass Kaninchen unbedingt einen Partner brauchen und Einzelhaltung grausam wäre und Tierquälerei, hab ich mich breitschlagen lassen und Aslan kastrieren lassen.
Kurz darauf zog dann Sereena ein.
Am Anfang gingen beide natürlich aufeinander los, aber bereits nach einer Woche konnte ich sie dann zusammen lassen und die beiden waren ein Kopf und ein Arsch, wie man so sagt. Waren immer beieinander und ich dachte, es würde ihnen gut gehen.
Sie hatten beide jeweils einen Partner, ein eigenes Zimmer mit viel Auslauf, genug zu futtern...
Und dann magerte Aslan immer weiter ab - TA wusste selbst keinen Rat und selbst mit Spezialfutter wurde es nur minimal besser.
Er wog nur noch 800 Gramm, war nur noch Haut und Knochen, trotz dass er fraß; Zähne wurden ihm gemacht, alles brachte keine Besserung.
Als Sereena plötzlich verstorben ist, ging es mit Aslan bergauf. Er nahm zu, er war noch munterer als zuvor, schlug Haken etc.
Jetzt hat er ja seit ein paar Wochen wieder einen Partner und ich bin gespannt, was das noch so wird.

Ich finde, Léon macht auf den Fotos einen aufgeweckten Eindruck.
Okay, ihn alleine draußen zu halten ist wirklich nicht so toll, aber wenn er jetzt im Arbeitszimmer bleiben könnte, dann hätte er doch auf jeden Fall genug Platz und auch Gesellschaft.

Ich versteh sowieso nicht, dass Leute, die ihrem Kaninchen genügend Platz bieten und es fordern und beschäftigen so angegangen werden, weil das Kaninchen alleine ist, während andere zwei Kaninchen in einem 1m x 60cm kleinen Käfig halten, wo sich die Tiere kaum bewegen können. :roll:
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild


Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 11:54

@ Shy Lee:
Da siehst Du mal: Ich möchte an der Situation meiner beiden Kaninchen, die in einem 120er Käfig leben, etwas ändern und werde genauso frech hier angegangen, wie eine Userin, deren Kaninchen ein riesiges Gehege hat und alleine lebt. :twisted:

So ist das eben, wenn man unter Kaninchenkennern und Tierschützern weilt. :P

Ganz zu schweigen von Wohnungskatzen, die ja voller Qual leben müssen, weil sie eigentlich draußen jagen wollen.

Stimme Deinem Beitrag zu. Ich bin zwar auch nicht für die Einzelhaltung aber dennoch muss man es eben akzeptieren. Die Besitzerin wird ihr Ninchen besser kennen als jede andere Person.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 02.02.2009 11:56

Nadine, DU selbst hast diesen Threat hier auf gemacht und musst dann eben auch damit Leben wenn andere gewisse Dinge nicht gut finden...
Und das Kaninchen keinen Auslauf haben ist sehr sehr übel...
Überleg dir doch bitte mal wie die sich in der Natur verhalten mit rumsprinten
und haken schlagen etc. all das können deine Kaninchen nicht...

Also ich hatte meine ersten Kaninchen anfangs natürlich auch in normalen Käfigen aber wenn ich von der Arbeit kam habe ich sie immer raus gelassen...das is das mindeste was man tun kann...

Du überlegst die ganze Zeit was du Kimbi gutes tun kannst und wie du ihre Situation verbessern kannst dabei solltest du dich auch um die Kaninchen kümmern...
Du selbst bist ja unzufrieden mit der Situation und fühlst dich angegriffen das verstehe ich nich...

Überleg einfach was das Beste ist für deine Tiere und handle danach und überlege dir wenn du dir ein neues Tier anschaffst das immer Probleme, welcher Art auch immer auftauchen können!

Wenn du sie hergibts is das doch deine Sache...nur nachvollziehen kann ich es eben nich...weil ich selbst nur ein winziges WoZi habe und meine Hasen trotzdem eine Kaninchengerechte Behausung dort haben...
So is das eben wenn man Tiere hat...man muss auch zurückstecken...
Irgendwann krieg ich auch mal ne größere Wohnung...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 12:02

teufelchentf hat geschrieben:Nadine, DU selbst hast diesen Threat hier auf gemacht und musst dann eben auch damit Leben wenn andere gewisse Dinge nicht gut finden...
Und das Kaninchen keinen Auslauf haben ist sehr sehr übel...
Überleg dir doch bitte mal wie die sich in der Natur verhalten mit rumsprinten
und haken schlagen etc. all das können deine Kaninchen nicht...

Also ich hatte meine ersten Kaninchen anfangs natürlich auch in normalen Käfigen aber wenn ich von der Arbeit kam habe ich sie immer raus gelassen...das is das mindeste was man tun kann...

Du überlegst die ganze Zeit was du Kimbi gutes tun kannst und wie du ihre Situation verbessern kannst dabei solltest du dich auch um die Kaninchen kümmern...
Du selbst bist ja unzufrieden mit der Situation und fühlst dich angegriffen das verstehe ich nich...

Überleg einfach was das Beste ist für deine Tiere und handle danach und überlege dir wenn du dir ein neues Tier anschaffst das immer Probleme, welcher Art auch immer auftauchen können!

Wenn du sie hergibts is das doch deine Sache...nur nachvollziehen kann ich es eben nich...weil ich selbst nur ein winziges WoZi habe und meine Hasen trotzdem eine Kaninchengerechte Behausung dort haben...
So is das eben wenn man Tiere hat...man muss auch zurückstecken...
Irgendwann krieg ich auch mal ne größere Wohnung...


Klar habe ich diesen Thread eröffnet. Eben weil ich mit der Haltung nicht zufrieden bin! Und klar will ich was ändern an der Sache. Aber es geht hier nunmal nicht.

Früher war es was Anderes, da hatten wir keine Katze. Und Kimba wurde ja eigentlich angeschafft, um Freigängerin zu werden. Es ist mir nun einfach etwas viel, hier nochmal zu berichten, warum wir ausziehen mussten aus der letzten Wohnung. Muss noch irgendwo hier im Forum stehen.

Ich kann nunmal keinen Platz anmauern. Was soll ich machen? Gerade weil die Kaninchen unter meiner Obhut stehen, muss ich doch dafür sorgen dass es ihnen besser geht. Oder sehe ich das falsch?

Und das tue ich in dem Sinn, dass ich ihnen ein geeignetes Zuhause suche, so ich sie noch weiterhin besuchen kann. Ohne Schutzvertrag läuft da gar nix.

Was ist also daran falsch?

Und da sich Kaninchen schneller irgendwo einleben als Katzen, gerade dann wenn sie ein Riesen Gehege mit Kumpels bekommen, habe ich mich entschieden, die Kaninchen zu vermitteln.

Das hat doch nun mit zurückstecken etc. gar nix zu tun! Würde ja auf dem Balkon ein Gehege bauen, aber da steht die Sonne von 11 Uhr bis sie untergeht. Das kann ich vergessen.

Und nochwas: Ich KÜMMERE mich um die Kaninchen. Wie kannst Du behaupten, ich kümmere mich nur um Kimba? Schon wieder so eine Anschuldigung, die ich nicht akzeptiere, weil es nicht so ist. Sobald Kimba mittags im Schlafzimmer schläft, lasse ich die Kaninchen raus. Sofern ich Zuhause bin. Heute Früh sind sie auch schon gehoppelt, als ich den Käfig putzte. Da war Kimba auch im Schlafzimmer.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 02.02.2009 12:10

Ich bin der Meinung das es immer einen Weg gibt aber ich hab sicher keine Lust dich ständig blöd anzumachen...
Ich bin mir sicher das jeder denkt das Beste für seine Tiere zu tun und da zähle ich mich auch dazu...aber ich spreche die Sprache der Tiere nicht daher weiß ich nicht ob meine Tiere tatsächlich Glücklich sind...

Wenn die Hasen zuerst da waren verstehe ich schon 3x nich warum sie dann gehen müssen, aber das ist auch deine Entscheidung...

Ich mache sicher auch noch Fehler in der Kaninchenhaltung und werde mich wohl auch noch mehr damit auseinander setzen müssen...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.


Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 12:19

Hast Du einen Vorschlag, wie ich mir Platz verschaffen kann? :?: Dann hilf mir. Nehme gerne konkrete Vorschläge an, die auch umsetzbar sind.

Ich bin der Meinung: KEIN Tier gehört in einen Käfig!!! Oder sperrt man Katzen da hinein? Achso nein, die sind ja in der Wohnung gefangen. Hab ich ganz vergessen.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 12:22

So und nun werde ich tierquälerische Maßnahmen ergreifen und meine Kaninchen flitzen lassen. Kimba schläft nämlich gerade im geschlossenen Schlafzimmer.

Ich bitte übrigens um Löschung meines Threads hier.

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 02.02.2009 12:27

Kimbi hat geschrieben:Hast Du einen Vorschlag, wie ich mir Platz verschaffen kann? :?: Dann hilf mir. Nehme gerne konkrete Vorschläge an, die auch umsetzbar sind.

Ich bin der Meinung: KEIN Tier gehört in einen Käfig!!! Oder sperrt man Katzen da hinein? Achso nein, die sind ja in der Wohnung gefangen. Hab ich ganz vergessen.


Da wir deine Wohnung nicht kennen, können wir das schlecht beurteilen.
Aber irgendwo wird doch sicherlich eine kleine Ecke sein, wo du ein Gitter aufstellen kannst, siehe das Gehege von Teufelchen oder mir.
Und auch MaryanLong hat ihr Nin momentan in einem Zimmer.

Und was spricht dagegen, die beiden hoppeln zu lassen, wenn Kimba dabei ist?
Kaninchen habens manchmal faustdick hinter den Löffeln und dann haben sogar Katzen Respekt vor ihnen.
Agel ist ja ein Tyrann, was die anderen Katzen angeht, aber aus Aslans Gehege war der schneller wieder draußen, wie ich gucken konnte und das, obwohl Aslan weniger als die Hälfte von Angel ist!
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 02.02.2009 12:30

Also ich hab sie z.B. in der Küche flitzen lassen und dann eben die Tür zu gemacht wenn ich nich zu Hause war...

Es geht doch hier auch nich darum dich an den Pranger zu stellen sondern dir evtl zu helfen das du die Nins nich abgeben musst denn du hängst ja auch an ihnen...aber man muss auch mal was annehmen...
Aber glaub mir das ich am Anfang auch meine Probleme damit hatte denn ich habe seit Jahren Kaninchen und mich hat es glaube ich angenervt das es Leute gab die einfach besser Bescheid wußten wie ich und mir das auch ganz böse unter die Nase rieben...

Ich weiß das du weder ein schlechter Mensch noch ein Tierquäler bist und wenn ich dich verletzt haben sollte dann entschuldige ich mich dafür...bin ja leider dafür bekannt das ich nich immer den richtigen Ton treffe ... ;O/
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.02.2009 12:53

Liebe Nadine,

Du selber hast diesen Thread vor wenigen Tagen eröffnet und bezeichnest dich selbst als "Mümmelverrückt" ... das interpretier ich jetzt mal so, dass Du Kaninchen gern hast... da verwundert es doch, wenn man auf einmal liest, dass Du die Kaninchen wegen einer bzw. zwei Katze/n abgeben willst. Zumal dem - wie hier ja schon gesagt wurde - die Kaninchen zuerst da waren. Natürlich ist mir klar, dass sich deine Wohnungssituation geändert hat, das hast Du ja oft genug gepostet... aber die Frage wird doch wohl erlaubt sein, warum die Kaninchen gehen müssen und nicht die Katze?! ... Versteh das nicht falsch... ich würde weder die Kaninchen, noch die Katze hergeben, sondern versuchen, beiden gerecht zu werden. Aber Du merkst... es sind nicht alle deiner Meinung... Im Forum ist es eben genauso wie im wahren Leben - es gibt Menschen, die die eigene Meinung teilen und es gibt welche, die das nicht tun. Damit muß man klarkommen, wenn man hier postet.... geht ja hier letztendlich um einen Austausch.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 12:56

Auch ich bin temperamentvoll, das gebe ich zu! :twisted:
Sage einfach, was ich denke und knalle damit oft gegen die Wand.
Entschuldigung angenommen. :!:

Also, der Käfig steht direkt neben der Couch, ich kann ja mal ein Foto machen später... Da ist echt kein Platz für ein Gehege. Küche zumachen geht nicht, da ist Kimbas Fressplatz seit eh und je und wenn wir weg sind, ist schon das Minibad und das Büro zu. Weil Kimba da eben an die Kabel geht. Und die Küche ist eh winzig.

Im Büro ist leider auch kein Platz für ein Gehege. Außerdem mag ich da sowieso wegen der Elektronik keinen Kaninchenkäfig stellen. Das staubt sonst alles zu und das ist nicht gerade gut für die PC´s.

Aber wie gesagt, da ist eh kein Platz. Kann das auch gerne fotografieren.

Ich habe schon hin und her überlegt, aber ich kann mir den Platz nicht schnitzen. Wenn Ihr der Meinung seid, dass es für die Kaninchen nicht schlimm ist, wenn sie am tag höchstens ne halbe Stunde Freilauf haben, dann behalte ich sie. Ich mag sie ja auch irgendwo nicht weggeben und schon gar nicht wohin, wo ich keine Kontrolle hätte, ob es ihnen auch wirklich gut geht.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 13:00

Hatschmann hat geschrieben:Liebe Nadine,

Du selber hast diesen Thread vor wenigen Tagen eröffnet und bezeichnest dich selbst als "Mümmelverrückt" ... das interpretier ich jetzt mal so, dass Du Kaninchen gern hast... da verwundert es doch, wenn man auf einmal liest, dass Du die Kaninchen wegen einer bzw. zwei Katze/n abgeben willst. Zumal dem - wie hier ja schon gesagt wurde - die Kaninchen zuerst da waren. Natürlich ist mir klar, dass sich deine Wohnungssituation geändert hat, das hast Du ja oft genug gepostet... aber die Frage wird doch wohl erlaubt sein, warum die Kaninchen gehen müssen und nicht die Katze?! ... Versteh das nicht falsch... ich würde weder die Kaninchen, noch die Katze hergeben, sondern versuchen, beiden gerecht zu werden. Aber Du merkst... es sind nicht alle deiner Meinung... Im Forum ist es eben genauso wie im wahren Leben - es gibt Menschen, die die eigene Meinung teilen und es gibt welche, die das nicht tun. Damit muß man klarkommen, wenn man hier postet.... geht ja hier letztendlich um einen Austausch.


Entschuldige mich. Ich komme schon damit klar, wenn Jemand eine andere Meinung hat. Aber ich fühlte mich eben angegriffen, als würde ich meine Tiere quälen.

Ich habe diese Aktion Sachspenden für Tiere gestartet. Macht das Jemand, dem die Tiere egal sind? Ich denke nicht.

Natürlich will ich vom Herzen her (und das müsst Ihr mir glauben!) keines der Tiere weggeben. Am Liebsten hätte ich hier einen kleinen Zoo. Aber manchmal ist es im Leben so, da verändert sich die Wohnsituation und ich weiss nun einfach nicht, was richtig ist?

Es gibt ja viele Menschen, die geben die Tiere ab, weil sie einfach keine Lust mehr drauf haben oder mit einem Partner zusammenziehen. Das käme für mich NIE in Frage! Aber jetzt bin ich einfach in der Situation, wo ich nicht weiss, was ich machen soll?

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 02.02.2009 13:23

Aber jetzt mal ehrlich: Dich hat doch niemand vor die Tür gesetzt, so dass du gezwungen gewesen wärst, dir innerhalb von ein, zwei Tagen ne neue Wohnung zu suchen.
Klar, wenn es mit den Nachbarn Stress gibt, ist scheiße.
Ich hab hier auch noch Stress daheim und trotzdem hab ich nicht die erstbeste Wohnung genommen, sondern nach einigem Suchen eine, wo ich überhaupt erstmal vier Katzen mitnehmen darf (bei den anderen wollten sie am liebsten gar keine bis höchstens zwei Katzen). Dazu kommt dann noch, dass ich da die Katzen auch raus lassen kann, weil es ein Dorf ist, wo kaum Autos fahren und hinterm Haus ein rießiges Feld und Wiese, soweit man gucken kann. Den einzigen Nachteil hab ICH halt jetzt, weil ich 20 Km zur Arbeit fahren muss.
Ich nehm die Katzen, die Nins und die Degus mit (die Mäuse auch, wenn sie bis dahin noch leben) und selbst wenn ich irgendwann wieder umziehen müsste, käme für mich nur eine Wohnung in Frage, wo ich die Katzen mitnehmen kann und vor allem, wo ich auch verantworten kann, sie raus zu lassen.

Und ein kleines Plätzchen um den Nins ein wenig Platz zum Hoppeln zu bieten, findet sich immer.
Mein Gehege ist auch nicht groß, aber besser als wenn sie gar keine Möglichkeit zur Bewegung hätten.
Und so Sachen wie "Da geht net, da stauben die Computer ein", "Da geht net, da hängen Kabel" etc... sorry, aber willst du wirklich, dass es den Kaninchen gut geht, oder suchst du nur nach Ausreden um zu entschuldigen, dass du sie weggeben kannst?
Vielleicht holst du dir dann doch besser ein Tamagochi, wenn es der PC so gut bei euch hat :roll:
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 02.02.2009 13:37

Also meine Wohnungssuche mit Tieren war auch mehr als fraglich....ich hab tatsächlich die erstbeste Wohnung genommen weil es eben nich anders ging...ich hab grad mal 44m²...und ich hatte Anfangs 2 Kater, und 3 Hasen wobei einer einzeln saß weil sie Krank war (musste sie im dez. leider einschläfern lassen, hatte ich ja hier berichtet)...
Kuschel saß einzeln in der Küche...Küchentür war dann eben zu wenn ich weg war...
Klar kommen nich alle Katzen mit Kaninchen klar denn sie sind ja Jäger...so is das eben...

Wegen dem Staub kann ich dir Streupellets empfehlen, die sind nich so staubig wie normales Streu...oder auch Katzenstreu aus Pellets...

Ich denke auch das alles machbar is auch auf engerem Raum und ich denke ihr habt ein mar Quadratmeter mehr als ich...

Wenn du allerdings der Meinung bist sie müssen weg, dann gib sie weg, schließlich sind es deine Tiere und du musst damit Leben...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 02.02.2009 13:44

konstuktive idee (vielleicht):
mach doch schatten auf deinem balkon. entweder kann man tücher an decke befestigen (und herunterhängen lassen, evtl, mit minikleinen gewichten dran, damits nicht flattert) oder mit etwas basteln einen "baldachin" machen über den nins...also z.b. 4 bambusstecken, tuch darüber ziehen, bambusstecken fixieren und fertig ist ein sonnengeschützter balkon :wink:
oder einfach nen grossen sonnenschirm mit ständer (gefüllt mit wasser)...
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste