@ Mümmelverrückte ~ wie leben die Ninchen bei Euch?

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 30.01.2009 17:44

deine ninchen sind ja zahm, oder?
ich hab meine hoppels als mitgenommen auf ne wiese und dort knurpsen und hoppeln lassen...
allerdings muss man sie im notfall fangen können...da meine ja immer frei im zimmer waren, war ich natürlich n "hasenfangprofi" :lol:
kam mir auch zugute, als ich einen ausgebüchsten fremden hasen von der gefährlichen strasse fangen konnte (er lief mir fast vors auto :shock: )...
wäre vielleicht eine option für dich?
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen


Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 30.01.2009 17:47

Oh nee, da hätte ich ja viel zu viel Panik. :lol:
Wir leben in der Stadt, da müsste ich die Süßen ja erstmal ins Auto packen. Ich glaube, das wäre viel zu viel Stress für sie.
Sind doch kleine "Angsthasen" *gg* :wink:
Außerdem weiß man ja nie, was da auf ´ner wildfremden Wiese alles für Krankheiten lauern. Das wäre mir einfach zu gefährlich.

Benutzeravatar
Maja83
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1279
Registriert: 02.01.2008 11:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Beitragvon Maja83 » 30.01.2009 20:03

Kimbi hat geschrieben:Also ich muss ganz ehrlich sagen, mir ist sogar das Wohl der Kaninchen wichtiger als meine Person selbst.

Ich habe mir nun in der Vergangenheit viele Gedanken gemacht.

a) Die Kaninchen haben hier nicht rund um die Uhr Auslauf, am Tag höchstens mal eine Stunde. (Das gibt mir arg zu denken)

b) Kimba ist allein, ohne Partner oder Partnerin

Als Leonie starb, habe ich nicht gezögert und Marlon direkt wieder eine neue Partnerin geholt. Ich bereue dies auch nicht. Aber dennoch mache ich mir meine Gedanken. Was haben die Beiden von ihrem Leben? Sie sitzen 23 Stunden vom Tag im Käfig. :cry:

Eine Trennung von den Beiden würde mir sehr schwer fallen aber dennoch: wenn ich wüsste, sie bekämen ein tolles Gehege, dann würde ich diesen Schritt tun. Ganz ehrlich, einfach im Sinne der Kaninchen.

Bin auch noch immer nicht von dem Gedanken weg, Kimba einen Kumpel oder eine Kumpeline zu holen. Tiere dürfen einfach nicht einsam sein.

Nun sollt Ihr nicht den Eindruck haben, dass ich eine Katze für Kimba will und deshalb die Kaninchen abschaffe... NEIN, sie tun mir einfach leid. Auch wenn sie so das Schlaraffenland bei mir haben. Egal obs ums Futter geht oder ums Kuscheln. Da hängen sie Kimba in Nichts nach. :kiss:

Aber ein Kaninchen möchte nunmal hoppen und Haken schlagen. Und das können sie bei mir viel zu selten. :cry:

Was meint Ihr dazu? :?:


Ja darüber habe ich auch nachgedacht,und habe deshalb keine "Käfigtiere" mehr,da ich Ihnen einfach nicht den Platz und den Auslauf bieten könnte den Sie benötigen.
Kaninchen Denke ich würden am liebsten Höhlen buddeln,haken schlagen und auf einer Wiese mümmeln und weil ich das nicht bieten könnte hole ich mir keine mehr.
Hatte auch mal 2 die den ganzen Tag im Käfig sitzten und wenn ich sie raus lies rupften mir überall Fäden vom Teppich raus und knapperten alles an (was ja auch normal ist).
Ist halt keine gewohnte Umgebung für solche Tiere...
Finde auch die normalen Käfige viel zu klein!
Wenn ich mal irgendwann ganz viel Platz und ne grüne Wiese haben sollte kommen wieder Mümmelmänner her! :lol: :wink:
Bild
Liebe Grüsse Maria mit Mogli,Massimo,Lilli und Luna

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 30.01.2009 20:58

Ich frag mal einfach hier:
Kennt ihr vielleicht gute Bücher was die Ernährung von Meeris betrifft? (Ninchens und Meeris sind da ja relativ gleich...)
Also was man so als Abwechslung bieten kann und was überhaupt nicht?
Im Internet habe ich mal gelesen, dass Weide giftig ist und mal nicht... ja wasn nun? Wir haben eine Trauerweide (unter der sie stehen werden) und eine Korkenzieherweide. Will ja wissen, ob da wirklich nichts giftiges dran ist und ich eventuell sogar Äste reinlegen kann. Die TÄ hat nachgeschaut und Weide in keinem Giftbuch gefunden, wusste aber auch nicht ob es als Nagemittel geeinet ist. Also schon etwas doof...
Genauso mit Gemüse/Obst was geht, was gar nicht und was nur als Leckerli... da gibt es sooo viel. (Paprika, Apfel und Birne mögen sie nicht so... :()
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie
Bild
Der Hund mag wundervolle Prosa sein,
aber nur die Katze ist Poesie

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 30.01.2009 21:08

Moonlil hat geschrieben:Ich frag mal einfach hier:
Kennt ihr vielleicht gute Bücher was die Ernährung von Meeris betrifft? (Ninchens und Meeris sind da ja relativ gleich...)
Also was man so als Abwechslung bieten kann und was überhaupt nicht?
Im Internet habe ich mal gelesen, dass Weide giftig ist und mal nicht... ja wasn nun? Wir haben eine Trauerweide (unter der sie stehen werden) und eine Korkenzieherweide. Will ja wissen, ob da wirklich nichts giftiges dran ist und ich eventuell sogar Äste reinlegen kann. Die TÄ hat nachgeschaut und Weide in keinem Giftbuch gefunden, wusste aber auch nicht ob es als Nagemittel geeinet ist. Also schon etwas doof...
Genauso mit Gemüse/Obst was geht, was gar nicht und was nur als Leckerli... da gibt es sooo viel. (Paprika, Apfel und Birne mögen sie nicht so... :()


Schau mal hier:
http://www.diebrain.de/I-index.html


MaryanLong
Experte
Experte
Beiträge: 329
Registriert: 01.06.2008 10:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: WW

Beitragvon MaryanLong » 01.02.2009 23:33

teufelchentf hat geschrieben:
MaryanLong hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:Soll ja auch jeder tun was er für richitg hält...
Und jeder darf sagen was er meint...
Mir gefällt die Art wie du dein Kaninchen hälst eben nicht...


Dein gutes Recht, immerhin kenne ich Léon, Du nicht.


Also ohne dich angreifen zu wollen...
Kein Mensch kann wissen ob sein Tier wirklicih glücklich ist...
Auch ICH nicht...

Aber wie gesagt, mach du dein Ding und gut ...


Es ist nicht MEIN Ding, es ist Léon's.

Nochmal in Kurzform:

Ich hab es versucht und:
Er verträgt sich nicht mit Artgenossen!
Oder wie soll ich es verstehen wenn er wild um sich klopft sobald ein Ninchen in seine Nähe kommt, wie soll ich es verstehen wenn er unmittelbar danach auf das andere zugeht und beißt? Wie soll ich es verstehen wenn ein Ninchen im gleichen Raum ist und er tagelang nichts fressen will sondern nur apathisch in der Ecke sitzt?
Da muss ich keine Expertin sein um das zu verstehen.
Dann ist unser Kaninchen halt anders als andere, na und?
Mich stört es nicht, ich glaube ganz fest daran das mir unsere Tiere sagen was sie brauchen und bisher bin ich damit gut gefahren..weil ich ihnen auch zuhöre. Egal wie lautstark sie sind.. :D

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 01.02.2009 23:52

MaryanLong hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:
MaryanLong hat geschrieben:
teufelchentf hat geschrieben:Soll ja auch jeder tun was er für richitg hält...
Und jeder darf sagen was er meint...
Mir gefällt die Art wie du dein Kaninchen hälst eben nicht...


Dein gutes Recht, immerhin kenne ich Léon, Du nicht.


Also ohne dich angreifen zu wollen...
Kein Mensch kann wissen ob sein Tier wirklicih glücklich ist...
Auch ICH nicht...

Aber wie gesagt, mach du dein Ding und gut ...


Es ist nicht MEIN Ding, es ist Léon's.

Nochmal in Kurzform:

Ich hab es versucht und:
Er verträgt sich nicht mit Artgenossen!
Oder wie soll ich es verstehen wenn er wild um sich klopft sobald ein Ninchen in seine Nähe kommt, wie soll ich es verstehen wenn er unmittelbar danach auf das andere zugeht und beißt? Wie soll ich es verstehen wenn ein Ninchen im gleichen Raum ist und er tagelang nichts fressen will sondern nur apathisch in der Ecke sitzt?
Da muss ich keine Expertin sein um das zu verstehen.
Dann ist unser Kaninchen halt anders als andere, na und?
Mich stört es nicht, ich glaube ganz fest daran das mir unsere Tiere sagen was sie brauchen und bisher bin ich damit gut gefahren..weil ich ihnen auch zuhöre. Egal wie lautstark sie sind.. :D


Na wenn alles so prima ist und dein Kaninchen alleine und draussen so glücklich ist brauchst du dir ja keine Sorgen machen,
dann ist doch alles perfekt ! :roll:

Zumindest kann ich sagen das ich aus den Fehlern die ich gemacht habe gelernt habe!
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 08:45

Ich widerum bin mit meiner Haltung mehr als unzufrieden. :( Die Ninchen können kaum mal raus zum hoppeln und sie tun mir unendlich leid. Deshalb werde ich ihnen auch ein schönes Plätzchen suchen, wo sie die Möglichkeiten dazu haben.

Da ist mir das Tier wichtiger als ich selbst. :!:

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 02.02.2009 11:09

Also ich habe wirklich großes Glück mit meinen Tieren und das ich sie zusammen lassen kann und die Katzen auch die Hasen in Ruhe lassen...
Sonst hätte ich sicher auch ein Problem...aber ich schaffe es den Hasen noch zusätzlich Auslauf zu genehmigen wenn ich nach Hause komme und dann hüpfen die Katzen zwischendrin rum ;O)
Trotzdem hab ich auch dann immer mal wieder ein Auge drauf ...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 11:13

teufelchentf hat geschrieben:Also ich habe wirklich großes Glück mit meinen Tieren und das ich sie zusammen lassen kann und die Katzen auch die Hasen in Ruhe lassen...
Sonst hätte ich sicher auch ein Problem...aber ich schaffe es den Hasen noch zusätzlich Auslauf zu genehmigen wenn ich nach Hause komme und dann hüpfen die Katzen zwischendrin rum ;O)
Trotzdem hab ich auch dann immer mal wieder ein Auge drauf ...


Ja, früher war das auch kein Problem, aber weil Kimba nun immer drinnen ist, klappt das so nicht mehr. :( Mir tun die Beiden einfach nur leid. Aber sie bleiben auf jeden Fall hier, wenn ich nichts Besseres für sie finde. Sind ja schließlich meine Lieblinge.

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 02.02.2009 11:16

Kimbi hat geschrieben:Ich widerum bin mit meiner Haltung mehr als unzufrieden. :( Die Ninchen können kaum mal raus zum hoppeln und sie tun mir unendlich leid. Deshalb werde ich ihnen auch ein schönes Plätzchen suchen, wo sie die Möglichkeiten dazu haben.

Da ist mir das Tier wichtiger als ich selbst. :!:


Die Kaninchen tun dir leid, weil sie nicht rauskommen? Aber die Katzen tun dir nicht leid, wobei die - als Jäger - doch eigentlich die Tiere mit einem viel ausgeprägterem Freiheitsdrang sind. Mag ja jeder für sich selbst entscheiden, welche Tiere er hält oder nicht hält oder abgibt oder wieder dazuholt ... aber sich dann als Tierfreund hinzustellen und zu sagen, das Tier ist mir wichtiger als ich selbst... also bitte... :roll:

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 11:20

Hatschmann hat geschrieben:
Kimbi hat geschrieben:Ich widerum bin mit meiner Haltung mehr als unzufrieden. :( Die Ninchen können kaum mal raus zum hoppeln und sie tun mir unendlich leid. Deshalb werde ich ihnen auch ein schönes Plätzchen suchen, wo sie die Möglichkeiten dazu haben.

Da ist mir das Tier wichtiger als ich selbst. :!:


Die Kaninchen tun dir leid, weil sie nicht rauskommen? Aber die Katzen tun dir nicht leid, wobei die - als Jäger - doch eigentlich die Tiere mit einem viel ausgeprägterem Freiheitsdrang sind. Mag ja jeder für sich selbst entscheiden, welche Tiere er hält oder nicht hält oder abgibt oder wieder dazuholt ... aber sich dann als Tierfreund hinzustellen und zu sagen, das Tier ist mir wichtiger als ich selbst... also bitte... :roll:


Achso nun bin ich ein Tierquäler, weil ich eine Wohnungskatze habe.
Vielen Dank, ich konnte damals nicht wissen, dass wir wieder umziehen müssen wegen der "werten Nachbarn" und da wir wegen der Verkehrsanbindung in der Stadt bleiben mussten, gab es eben sonst keine Wohnung wo Katzen sicher vor Autos wären!

Ich habe seit ich Kind war Kaninchen und weiss sehr wohl, was sie brauchen und was nicht. Und was nutzt die artgerechte Ernährung, die Liebe etc. wenn sie keine Haken schlagen, springen und Hopplen können?! Aber ich habe vergessen, wir sind hier ein Kaninchenforum und Alle kennen sich hier aus. Oder?

Aber was rechtfertige ich mich hier überhaupt.
Ich tue alles für Kimba und die Zwerge und lass mich hier nicht als Tierqäler hinstellen.

Und falls Du mal wieder auf Louis anspielst, der hat damit überhaupt nichts zu tun! Achso ich vergaß, der Preis für ihn ist zu niedrig und ALLE Züchter sind ja auch Tierquäler und unnötige Vermehrer. Wäre er teurer gewesen, wären andere "Zweifel" hier gekommen. Man kanns eben Niemand rechtmachen.
Vielleicht ist es auch der Neid?

Ich habe die TH hier abgeklappert, keines hat derzeit eine Wohnungskatze. Und das Risiko will ich nicht eingehen. Ich brauche für Kimba einen ruhigen Partner. Und es war eben Zufall, dass ich angeschrieben wurde wegen Louis. Was also gibts daran auszussetzen?

Sorry, aber ich weiss genau, auf was Du da eben angespielt hast.
Zuletzt geändert von Kimbi am 02.02.2009 11:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 02.02.2009 11:29

Nadine das hat nichts mit Tierquäler zu tun sondern das es deine Pflicht ist dich um deine Tiere so zu kümmern wie es sein soll...

Ich würde KEINS meiner Tiere her geben nur weil sich was geändert hat...
Ich habe die verdammte Pflicht übernommen mich um diese Tiere zu kümmern...!!!

Ich kann das leider auch nich nachvolziehen...ich würde eher alles versuchen damit meine Tiere bleiben können...man kann sie doch nich einfach hin und her schieben...Tiere haben auch Gefühle, aber das vergessen Menschen wohl oft wenn sie "das Beste" für das Tier wollen !
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 11:38

teufelchentf hat geschrieben:Nadine das hat nichts mit Tierquäler zu tun sondern das es deine Pflicht ist dich um deine Tiere so zu kümmern wie es sein soll...

Ich würde KEINS meiner Tiere her geben nur weil sich was geändert hat...
Ich habe die verdammte Pflicht übernommen mich um diese Tiere zu kümmern...!!!

Ich kann das leider auch nich nachvolziehen...ich würde eher alles versuchen damit meine Tiere bleiben können...man kann sie doch nich einfach hin und her schieben...Tiere haben auch Gefühle, aber das vergessen Menschen wohl oft wenn sie "das Beste" für das Tier wollen !


Hin und Her geschoben werden sie nicht. Aber wenn ich einen Platz finde, wo sie es besser haben und ich sie noch besuchen kann, WO ist da das Problem?

Dann darf auch ein Züchter keine Tiere weggeben, weil er die "Pflicht" hat oder wie?

Ich gebe sie ja nicht irgendwohin, dann würde ich sie verschenken als Schlangenfutter oder sonstwas! Ich gebe sie NUR dann ab, wenn ich einen BESSEREN Platz finde. Was ist daran falsch????

Aber wisst Ihr was? Ich behalte die Beiden. Dann habt Ihr Euren Frieden. Dann sitzen sie eben 23 Stunden vom Tag im Käfig. Ich kann mir das Wohnzimmer leider nicht größer zimmern als es ist. Sonst würden sie ein Innengehege bekommen. Dann macht doch Ihr als Kaninchenkenner mir einen Vorschlag, wo ich den Platz für ein Gehege herbekomme.

Oder noch besser: Ich lasse Kimba wieder Freigängerin werden. Dann braucht sie keinen Partner und ist den ganzen Tag draußen und die Kaninchen können flitzen.

Kimbi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1819
Registriert: 18.10.2007 21:27

Beitragvon Kimbi » 02.02.2009 11:47

teufelchentf hat geschrieben:Nadine das hat nichts mit Tierquäler zu tun sondern das es deine Pflicht ist dich um deine Tiere so zu kümmern wie es sein soll...


Also diesen Satz hättest Du Dir auch sparen können. Ich kümmere mich um meine Tiere wie es sein soll!!! Was ist das bitte für eine Unterstellung?
Finde das ganz schön frech um ehrlich zu sein. Gehts noch?

Es wäre schön, wenn es jedes Tier so gut hätte, wie bei mir. Das Einzige was ich den Kaninchen nicht bieten kann ist nunmal der AUSLAUF und genau DESHALB will ich das ändern! Du hast doch selbst gesagt, Du würdest alles Mögliche ändern, damit es den Tieren gutgeht.

Na also, was bitte ist dann falsch an meiner Sache?

Bin echt fassungslos was Einem hier unterstellt wird.



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste