Bin ich ein Tierquäler? - An die Kaninchenhalter unter uns..

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Bin ich ein Tierquäler? - An die Kaninchenhalter unter uns..

Beitragvon Saavik » 08.06.2008 16:10

Ich hab grad ein wenig Selbstzweifel...

Ich habe Mümmelchen ja vor ca 3 Wochen aus den schlechten Zuständen bei unserer Nachbarin "gerettet" und da ich wenig bzw. eigentlich keine Ahnung habe, mich in einem Kaninchenforum angemeldet.

Dort ging es dann gleich drum wie es gehalten wird und ob ein Spielkammerad dazu kommt usw.

Hab brav geschrieben, das es in meiner Mietwohnung nicht frei hoppeln kann wegen unserer 3 Miezen und auch kein Innengehege in Größe meines Wohnzimmers möglich ist - bei Teppichboden ist das absolut nicht umseztbar.
Und das es seinen riesen Stall erst im neuen Zuhause mitsamt einem weitern Partner bekommt (Also ca. Oktober)

Mümmelchen war ja absolut ungeplant und ein Transportabler Riesenstall mit 4qm Fläche zum hoppeln passt bei uns nirgends hin und im Hof kann ich den nicht installieren wegen der ganzen parkenden Autos...

Nun wurd ich eben quasi zusammen geheißen, ob ich mir bewusst wäre, das ein Kaninchen denn 2qm Platz bräuchte und Freilauf und das in nem Käfig Tierquälerei wäre und absolut nicht ginge!

Klar weiß ich, dass das nicht das Ideale ist - aber ich kann doch nicht von jetzt auf gleich nen zusätzliches Zimmer aus den Rippen schwitzen oder?
Hätte ich Mümmelchen denn lieber bei der Nachbarin lassen sollen, weil es bei mir nicht direkt in einem Ninchenpalast mit vielen Freunden leben kann? :s2023: :s2024:

Bin ich wirklich so schlecht zu Mümmelchen, ich möcht doch das es ihm gut geht, aber das ist im momentanen Umfeld so schwierig (Hätte mir hier ja normal kein Kaninchen geholt wegen dem Platzmangel) :(
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...


bella111213
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2260
Registriert: 24.01.2008 17:45
Geschlecht: weiblich

Beitragvon bella111213 » 08.06.2008 16:23

hallo nicky,
natürlich bist du kein tierquäler!
denn einen tierquäler würde es wohl kaum interessieren, ob ein kaninchen bei den nachbarn im hof vor sich hin vergetiert.
du wolltest nur helfen und von daher kann dir keiner irgendetwas unterstellen. du sagtest doch, dass die anschaffung ungeplant war, es war eben not am mann. udn bei dir ist mümmelchen doch dreimal besser aufgehoben als bei der nachbarin.

in was für einem käfig hast du mümmelchen denn jetzt? wie sind die maße?
wie oft bzw wie lang kann mümmelchen bei dir aus dem käfig?


hast du schon mal an eine art voliere gedacht?
das hatte ich für meine frettchen. dann hat es die maße wie ein schrank, es geht in die höhe und nimmt daher nicht viel platz weg. aber mümmelchen kann die etagen rauf und runter.

sowas kann man auch gebraucht kaufen und es ist such nicht soo viel arbeit, das selber zu bauen.

wenn du interesse daran hast, kann ich dir gerne bilder und anletungen dazu geben.
Es grüßen Tizón und Isabell

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.06.2008 16:31

Mümmelchen sitzt im Moment fast den ganzen Tag in einem 1,20m x 0,7m Käfig, den hat es "mitgebracht" dazu kommt noch ein Rindentunnel, der das Häuschen darstellt.

Wir haben jetzt als nächste Anschaffung geplant, das Mümmelchen ein Häuschen von uns gebaut bekommt, damit es sich zurückziehen und da auch sitzen liegen etc kann, denn durch den Tunnel kann es nur"robben"...
*Leider ein typischer Fall von "kaufen ohne Beratung oder Nachzudenken"*

Desweiteren soll es einen richtigen Napf, eine Raufe und eine ordentliche Tränke bekommen, aus der Flasche kommt fast nichts raus :(

Wir haben keinerlei Wiese oder Gras in der Nähe, deshalb traue ich mich nicht ihn im Hof laufen zu lassen, wir haben eine Treppe zum Wasser und ich glaube das es dort sehr schnell runter und rein fallen kann, Mümmelchen kennt uns ja noch nicht lange und deshalb wird es wohl schnelle Haken schlagen oder?
Ein Freigehege können wir nicht anschaffen, der Hof ist gleichzeitig der Parkplatz der sich im Haus befindenden Kanzlei... :(

Die Voliere ist ja an und für sich keine schlechte Idee, aber wir haben eine Dachwohnung die schon maximal mit Möbeln genutzt wird, ich weiß einfach nicht wo ich Mümmelchens Domiziel aufstellen soll :cry:
Aber es wäre sehr lieb, wenn du mir eine Bauanleitung für sowas schicken kannst, denn Mümmelchen soll ja im küftigen Zuhause ein Winterdomiziel im Warmen haben :)
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8221
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 08.06.2008 16:39

Hallo Nikky,

nein, du bist sicher keine Tierquälerin.

Ich denke, dass sicher nicht alle im genannten Forum einen 4 qm Käfig haben.
Hast du die Möglichkeit das Kaninchen an der Leine "Gassi" zu führen?
Es gibt doch diese Geschirre für Kaninchen und ich selbst habe bei einem Ausflug schon mal ein Kind gesehen, das sein Tier dadurch etwas sicheren Freilauf gewährt hat.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
perserchen
Experte
Experte
Beiträge: 463
Registriert: 19.05.2008 16:52
Geschlecht: weiblich

Beitragvon perserchen » 08.06.2008 17:03

du bist überhaupt kein Tierquäler, sowas in einem Atemzug zu nennen wo es um jemanden geht, der eigentlich im sinn hat das es dem Tier besser geht,
das ist von den leuten mehr als unverschämt.

Lass dich nicht ins Boxhorn jagen, da waren bestimmt einige Selbstdarsteller unterwegs, die heute mal wieder ein erfolgserlebnis gebraucht haben um sich selbst zu beweisen wie toll sie sind :roll:
Bild
ganz liebe Grüsse
jani
Bild
Bild


bella111213
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2260
Registriert: 24.01.2008 17:45
Geschlecht: weiblich

Beitragvon bella111213 » 08.06.2008 17:15

das ist leider die einzig gute bauanleitung, die ich auf die schnelle gefunden habe:
http://www.degus-online.de/kaefiganleitung.htm
es ist eind egukäfig, aber es geht ja nur um den groben aufbau.
du nimmst einen schrank ind en maßen deiner wahl mit türen.
aus den türen sägst du fenster heraus, sodass nur noch ein rahmen steht und verkleidest die fenster mit kaninchendraht, bzw einem gitter.
dann besorgst du holzbretter, die du im innenraum anbringst als etagen.
ind ie etagenbretten kommen löchen, dadurch rampen/treppen, von denen das nin von der einen zur anderen etage kommt.
am besten macht man die treppen an der käfigrückwand, fast über die gesamte länge, dann ist die treppe nicht zu steil.
du kannst überlegen, ob du die holzböden mit pvc beklebst, dann ist es leicht abwaschbar.
wenn du auf jeder ebene streu auslegen willst und nicht nur ganz unten, musst du vorne an den etagenbrettern (an der tür entlang) eine art rahmen bauen, sodass ein becken entsteht, in das du das streu einfüllen kannst. damit es nicht vorne aus der tür herausfällt (oh mein gott, ich weiß nicht wie ich das erklären soll...)
dann ahst du schon mal den grobbau udn musst nur noch einrichten.

wenn du eine gebracuhet voliere kaufen willst, schau auch mal bei ebay, zb
[url]http://cgi.ebay.de/Grosser-Frettchen-Kleintier-Vogel-Kaefig-Voliere_W0QQitemZ220241671754QQihZ012QQcategoryZ100428QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
[/url]
dieser hier ist jetzt teuer, aber vond en maßen hatte ich an soetwas gedacht, falls du etwas kaufen möchtest?
http://cgi.ebay.de/Wunderschoene-Voliere_W0QQitemZ260247916115QQihZ016QQcategoryZ63109QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

wenn du suchst, findest du auch viele selbstgebaute volieren, die verkauft werden.


wegen dem platz: die voliere msus ja keine 2 meter hoch sein, sodass sie auch unter eien dachschräge passen könnte. fläche nimmst e snicht weg, denn da, wo jetzt der käfig stehst, kann ja dann die voliere stehen ;-)
Es grüßen Tizón und Isabell

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.06.2008 18:17

@bella - der Käfig steht unten in der Überdachten Hofeinfahrt - die Voliere würd ich dann schon gern bei mir hinstellen :roll: *kompliziert zu erklären :roll:*
Was du mit den Kanten meinst, damit das Streu nicht runterrieselt hab ich verstanden ;)

Was die Gehege der Forumsuser angehn - es gibt einen Fotothread, ähnlich wie unser "Wie wohnt ihr?"
Da sieht man dann Innengehege, die wirklich fast das ganze Zimmer ausfüllen, das heftigste war ein Zimmer, das wohl das Schlafzimmer der Halterin sein sollte - es gab einen ca 50cm breiten Weg zum Bett und der Rest war Kaninchengehege...

Ich weiß eins - wer uns hier für Verrückt hält, weil wir unsere Wohnungen mit Kratzbäumen zustellen und Katzenspielzeug in jedem Zimmer liegen haben, Balkone Vernetzen und Gärten wie Fort Knox sichern etc, der hat gar keine Ahnung - das geht noch viel extremer!
Wir können immerhin noch die gesamte Wohnung mit unseren Mäusen zusammen nutzen - bei so manchem in dem Forum sieht das anders aus...

Ich will das bestimmt nicht schlecht reden, aber die hatten ja auch Zeit das zu basteln... :s2095:
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
Moonlil
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2673
Registriert: 06.03.2006 14:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Moonlil » 08.06.2008 18:25

Ich verstehe nie, warum Liebhaber einer bestimmten Tierart manchmal solche Freaks sind :roll: Wenn die so extrem sind, kann man dann nicht sagen, dass es Tierquälerei ist das Tier überhaupt drin zu halten???

ZU dem Thema: Nein, du bist keine Tierquälerin!!! Das ist völliger Schwachsinn und lass dir sowas nicht einreden. Ich denke, dass das Kaninchen es auch überlebt bis Oktober nur einmal am Tag Auslauf zu haben. Etwas anderes kennt es doch nicht oder? Und was er nicht kennt, kann er auch nicht vermissen. Und ab Oktober lernt er dann eben das Paradis kennen. Ich würde das nicht so eng sehen.
Wäre das Kaninchen ins TH gekommen, würde es auch nur in einem Käfig rumsitzen... bei dir bekommt es dann immerhin noch volle Aufmekrsamkeit, ein wenig Auslauf etc. In unserem TH sind dieses Jahr mittlerweile 2 Meeris und ein Hase draußen und zwar in einem Katzenaußengehege (ohne Katzen ;) ). Aber ich denke, dass das Außnahmen sind. Und mal ehrlich, viele machen Fehler bei Kleintierhaltung und das ein Leben lang von dem Nager. Bei dir ist es kein Fehler. Du bist dir bewusst, dass es mehr Auslauf braucht, aber es ist nun mal nicht möglich. Zudem war es nicht geplant, sondern ein Notfall. Also lass dir daraus keinen Strick ziehen. Es sind zwar noch 4 Monate hin, aber das wird das Kaninchen auch noch überleben und das mit Freude, denn bei dir erfährt es Liebe :)
Liebe Grüße von Tapsi, Gismo, Fidor und Melanie
Bild
Der Hund mag wundervolle Prosa sein,
aber nur die Katze ist Poesie

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.06.2008 18:34

Danke ihr seid lieb :s1986:

Naja , bei mir kann es ein paar kleine Sprünge machen, bei der Nachbarin bekam es gar nix und in sofern kann es noch nichts vermissen... *hoff ich*

Bin auf jeden Fall erst mal happy, das es nicht mehr versucht zu flüchten wenn es mich sieht und auch ein wenig Knuddeln möglich ist, ohne das ich Angst haben muss, das Mümmelchen einen Herzkasper bekommt - heut haben wir zum ersten mal Nasenküsschen gegeben :s1998: :s2449:

Habt ihr ne Idee, wie ich einen Holzkäfig vor dem Ninchen-Pipi schützen kann? nicht das mir dann die Eigenkonstruktion durchfault :roll:*

Hab in einem Kaninchenratgeber gelesen, das die da Dachpappe reinmachen, aber geht das auch anders? *Hab die außer in riesen Rollen noch nicht gesehn*
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 08.06.2008 18:40

Versuch es mal mit Teichfolie, die ist ziemlich kratzfest :wink:

Mach dir nichts draus, ich wurd in dem Kaninchenforum auch erstmal zusammengeschissen, weil Aslan und Sereena vorübergehend im Käfig sitzen mussten, nachdem sie ja auch ihrem Zimmer rausgeflogen sind :roll:

Mittlerweile hat Aslan wieder etwas Bewegung, aber ich darf ihm leider keine Partnerin dazusetzen, was einige wohl auch nicht verstehen.
Bei ihm bin ich aber fast der Meinung, dass er das Alleinesein vorzieht, denn seit Sereena nicht mehr da ist, hat er wieder zugenommen und ist aufgeblüht...

Ich denke, du siehst ja, wie es deinem Mümmel geht.
Und wenn er schon Vertrauen zu dir bekommt, kannst du so viel gar nicht falsch machen :wink:

Haben sie dir auch geraten, ihn impfen zu lassen?
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.06.2008 18:49

Ja 2x im Jahr gegen Myxomatose und Chinaseuche

Ich soll ihm auch nichts grünes von der Wiese geben wegen der Chinaseuche :roll: aber er mag doch so gern Löwenzahn und als Wildkaninchen würde doch auch keiner was dagegen machen, ich mein, wir nehmen das Zeug ja nicht von den Wegen wo die Leute ihre Hunde ausführen od so :roll:
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
Shy Lee
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4746
Registriert: 26.01.2007 20:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baumholder
Kontaktdaten:

Beitragvon Shy Lee » 08.06.2008 18:54

Ich weiß nur, dass bisher keines unserer Kaninchen/Stallhasen geimpft waren und trotzdem waren sie gesund.
Zumindest so lange, bis sie geschlachtet wurden :( oder ohne jeden erkennbaren Grund einfach gestorben sind :(

Bei Aslan bin ich mir nicht sicher, ob ich impfen lassen soll, er ist ja nur in der Wohnung.
Es grüßen Jenni mit Tiger, Aluka, Finch, MC Dreamy und Micky; Sternenkater Angel und Salem immer im Herzen

BildBildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Saavik
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 5416
Registriert: 02.01.2007 16:10
Vorname: Nicky
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Winterweihnachtswichtelwunderland

Beitragvon Saavik » 08.06.2008 19:05

Ich leg ja extra schon nen Mückennetz über den Käfig, damit ja nix passiert, aber soll trotzdem kein frisches Grün geben - die Kaninchen von Marcus Opa sind meines Wissens auch nicht geimpft und die wurden bis zum Ableben (Ob Schlachtung oder Alter is egal) noch nie Krank, bis auf eine Zippe, aber die hatte irgend nen Milchfieber nach der Geburt ihrer Jungen, also nichts was damit zu tun hätte... :?
LG, Nicky und die Muckels :katze3:
Und Sheila und Mümmi für immer im Herzen...

Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11

Beitragvon FrauMonte » 08.06.2008 19:08

Liebe Nicky,

nicht artgerechte Haltung ist nicht immer gleich mit Tierquälerei zu setzen! Hast du diese Menschen des Kaninchenforums mal gefragt, warum nur 4qm? Das wäre hinsichtlich ihres freien Lebensraums auch viel zu klein. Biete diese "Wissenden" ihren Kaninchen ausreichend Auslauf, die Möglichkeiten zu buddel, Sand in dem sie sich Suhlen können...wahrscheinlich nicht, weil diejenigen ihre Hasen auch in der Wohnung halten.
Also bitte - du hast keinen Grund dir Vorwürfe zu machen.
Es ist ja auch nicht jeder ein Tierquäler, der seiner Katze, nur die Wohnungshaltung ermöglichen kann! :wink:

Ich hatte bis vor kurzem auch Kaninchen und habe mich entschlossen, sie in ein Freigehege 10000qm abgegeben - es ist ein großer Erlebnishof und sie fühlen sich dort inmitten ihrer Artgenossen wohl.

Natürlich ist es für ein Kaninchen schönen einen Artgenossen zu haben, aber nicht jedes Kaninchen ist so sozial und nicht jedes Kaninchen toleriert den ihm im Erwachsenenalter zugesetzten Kumpel. Und wenn du keinen ausreichenden Platz hast, finde ich diesen Ratschlag absolut unmöglich - den eben diese sollten wissen, dass zwei zusammen gefärchte Tiere aufeinander durchaus aggressiv reagieren.

Mach dir also keine Sorgen Nicky - ich finde es gut das du ihn dort rausgeholt hast.
Ggf gibt es bei dir auch einen Hof oder einen Kaninchenzüchter der bereit ist deinen Schützling aufzunehmen und ihm auch die entsprechende Haltung ermöglichen kann.
Wenn das nicht der Fall ist, finde ich die Idee der Voliere wirklich gut. Wie kommen denn deine Katzen mit ihm aus?

2mal jährlich die Impfungen, finde ich ganz schön oft - ich kenne es so, dass sie einmal jährlich - im Frühjahr geimpft werden, meist zu der Zeit wo der Nachwuchs auch mitgeimpft werden kann.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 08.06.2008 19:09

hallo
wie wärs als übergangslösung, bis mümmelchen sein eigenes revier hat, damit, ihn in einem eurer zimmer einfach eine stunde pro tag hoppeln zu lassen? wohlgemerkt ohne die katzen, sonst kriegt mümmelchen wohl nen infarkt :D
hab früher immer nen zoo gehabt und auch mümmelchen. die waren frei in meinem zimmer bis zur nachtruhe.
panik kam nur einmal auf, als ich mein frettchen gebracht habe. allein der geruch des frettchens hat heftigstes geklopfe ausgelöst, obwohl ich meine mic (das frettchen) als natürlicher hasenjäger nie im gleichen zimmer hatte die die schnuffis.
aber katzen riechen ja auch nicht so nach raubtier wie ein frettchen, glaub nicht, dass der geruch der katzen ein problem wäre...
lg, sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste