60l aquarium

Hunde, Hasen, Vögel, Pferde, Meerschweinchen - alle anderen Tiere

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Information zu dem Thema :arrow: Katzen und andere Tiere
Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 31.03.2008 13:57

wir haben jetzt diese fisch im 60l becken:

http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/siluriformes/loricarridae/L183.htm

http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/characiformes/characidae/paracheirodon_innesi.html

das sind die 2 fische, die eindeutig in ein größeres becken sollten

http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cypriniformes/cyprinidae/crossocheilus_siamensis.htm

http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cyprinodontiformes/poeciliidae/xiphophorus_maculatus.htm


und das hier sind die moskaublauen zuchtguppys. habe leider kein bild gefunden. das ist jetzt der link zu einem forum. das bild in dem beitrag, zeigt links im bild den moskaublauen guppy. so sehen unsre auch aus

http://guppyfreunde.foren-city.de/topic,1252,-moskau-blau-auf-blond-moeglich.html
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!

Bild


Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 01.04.2008 18:43

habe einen neuen fisch entdekct, der super in ein 60l becken paßt.

und er ist zur schneckenvernichtung gut geeignet. sehr verträglich usw... und die sind echt sowas von süß. habe sie heute im fressnapf gesehen.

http://www.aqua4you.de/fische_show.php?id=171
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
tomcat
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 704
Registriert: 22.03.2007 14:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: heute hier - morgen dort
Kontaktdaten:

Beitragvon tomcat » 01.04.2008 18:58

:D Ich glaub so einer war Berto Sushi auch!
Da hatten wir aber das Problem, das der immer Schnecken haben sollte, weil sonst sich die "Zähne" nicht abnutzen der so. und unsre paar Schnecken hatte er in 2 Tagen alle gefressen! Dann ist er bei Schwiegermama im Aqua gewesen, bis sie auch keine Schnecken mehr hatte, dann bei Schwiegerpapa, dann wieder bei uns usw...und dann ist er leider bei Schwiegerpapa gestorben...
Die anderen Fische hab ich nicht gesucht in der Liste- die ist ja ewig lang!
Hab aber unsre Welse gefunden, und auch eine Clownschmerle, die hatten wir auch mal, das grenzt echt an Tierquälerei, die in so einem Becken zu hakten :oops: Und der Antennenwels wird bis zu 19 Jahre!! Das hätt ich nie gedacht, das Fische so alt werden!
Bild

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 01.04.2008 19:05

ja der frisst schnekcne oder auch frostfutter. also kein problem. da wir 2 aquarien haben sind auch denke ich mal immer schnecken da.

hattet ihr evtl. den großen kugelfisch?
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
Wiebke1984
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4181
Registriert: 16.01.2008 14:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Wiebke1984 » 25.04.2008 10:22

Hallo!
Also wir haben seit 4 jahren auch ein 60l Aqua und es läuft ohne Probleme, wir haben auch einen Antennenwels, Guppys, Platys und Neons und es gibt keine Schwierigkeiten zwischen denen.
Viele sagen das es nicht gut ist wenn man die alle zusammen in ein Becken setzt aber es funktioniert trotzdem. Bei meinem Vater hat es vor vielen Jahren auch geklappt.
Sollte es mal nachwuchs geben lässt man ihn am besten drin...so machen wir es immer weil die Fische essen ihren nachwuchs auch auf und sollten es dennoch zu viele sein, dann man besten in ein aufzuchtsbecken setzten...so machen wir es zum beispiel
Liebe Grüße Wiebke mit


Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 25.04.2008 13:14

ja jedoch wenn manl mehr platz da ist, würde ich ein größeres kaufen. je größer um so weniger arbeit hat man am schluss.

60l ist halt doch klein und man wird den meisten fischarten damit nicht gerecht, der größe wegen.
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 02.05.2008 21:32

hat jemand erfahrung mit der blaualge im aquarium?
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
christinem
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 30.12.2007 23:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon christinem » 18.05.2008 21:16

Grüß dich!

Blaualgen sind Bakterien, eine lästie Sache. Oft kommts von zuviel Nährstoffen im Wasser.
Du kannst nur öfters Wasserwechseln, soviel wie geht mit jedem Wasserwechsel mit einem Schlauch absaugen.

Ich glaub ansäuern hilft auch, z.B. mit Erlenzäpfchen.

Zu Besatz vom 60er-Becken (was übrigens keine 60Liter hat, eher 50, mußt nur Länge mal Breite mal Höhe dividiert durch 1000 rechnen :wink: ) gibts schon schöne Möglichkeiten, die auch artgerecht sind.

Z.B. ein kleiner Schwarm kleinbleibende Panzerwelse wie Corydoras habrosus, oder Aspidoras pauciradiatus. Dazu 5-7 kleinbleibene Fische wie Blauaugen (z.B. pseudomugil gertrude) oder ein Schwarm kleinbleibender Barben (z.B. rasbora espei oder boraras-arten) oder knurrende Zwerggurami oder einen Schwarm kleinbleibene Salmler (z.B. Funckensalmmler oder blaue Neon (die simulans))...dazu noch 2-3 Hexenwelse oder einen kleinen trupp otocinclus zum Algen-fressen, fertig. Oder kleinbleibende Garnelen.

Du siehst, es gibt unzählige Möglichkeiten, man muß nur vor dem Kauf nachlesen, danach ists zu spät.
bezüglich schlechte Schulung der Veräufer: welche Schulung??? Die bekommen keine Schulung!

Die Rüsselbarben bringen zuviel Unruhe ins Becken, ich täts abgeben.

Ich kann jedem nur den Mergus Fischatlas ans Herz legen...
Das Aquarium sollt ein kleines perfektes Stück nachgebildete Natur sein.

Liebe Grüße, Christine
mit 10 Becken und 100erten Fischen daheim :lol:

Anbei ein Beispiel für die Gestaltung eines 60x40x40cm-Becken, wobei die Fische, die zu sehen sind, bereits in ein größeres AQ umgezogen sind. derzeit siind Corydoras habrosus, Hexenwelse, ein paar Flossensauger, grüne garnelen und einige babywelsse und Baby-regenbogenfische zur Aufzucht drin.
Bild
SIRIN Türkisch Angora Katzen http://www.turkish-angora.at

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 19.05.2008 13:46

die balualgen sind fast weg...

ich informiere mich eigentlich immer, bevor ich nen fisch kaufe...

die rüsselbarben bringen keine unruhe herein, sie sind ehr nicht für ein 60l becken. sondern ab 360l.
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
christinem
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 30.12.2007 23:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon christinem » 19.05.2008 18:17

ivonne 83 hat geschrieben:die balualgen sind fast weg...

ich informiere mich eigentlich immer, bevor ich nen fisch kaufe...

die rüsselbarben bringen keine unruhe herein, sie sind ehr nicht für ein 60l becken. sondern ab 360l.


Gratuliere zur erfolgreichen Blaualgenbeseitigung! :)

Naja, wennst dich informiert hättest, hättest jetzt nicht Rüsselbarben im Becken, oder? :wink:
ist nicht bös gemeint.
Ich will damit nur sagen, bitte verlaß dich nicht darauf, was dir ein Verkäufer erzählt, sondern lies vor dem Kauf nach!

Liebe Grüße, Christine
SIRIN Türkisch Angora Katzen http://www.turkish-angora.at

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 19.05.2008 19:36

christinem hat geschrieben:
ivonne 83 hat geschrieben:die balualgen sind fast weg...

ich informiere mich eigentlich immer, bevor ich nen fisch kaufe...

die rüsselbarben bringen keine unruhe herein, sie sind ehr nicht für ein 60l becken. sondern ab 360l.


Gratuliere zur erfolgreichen Blaualgenbeseitigung! :)

Naja, wennst dich informiert hättest, hättest jetzt nicht Rüsselbarben im Becken, oder? :wink:
ist nicht bös gemeint.
Ich will damit nur sagen, bitte verlaß dich nicht darauf, was dir ein Verkäufer erzählt, sondern lies vor dem Kauf nach!

Liebe Grüße, Christine


wie gesagt, mehr als drauf vertrauen was der verkäufer sagt, kann ich auch nicht...
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
kate230185
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 30.11.2005 10:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: In winterlichen Gefilden
Kontaktdaten:

Beitragvon kate230185 » 19.05.2008 20:01

Hui, ein Thema auch für mich

Ich hab auch klein angefangen, mit einem 45l Becken. Laut den Leuten im Aquariumforum hatte ich da auch zu viel Besatz drin. Damals hatte ich 11 Rote Neons, 1 Prachtschmerle, 1 Antennenwelsmännchen,4 Schmucksalmler und 4 Garnelen drin.

Laut Beratung im Zoofachhandel (Mit Fressnapf habe ich auch abgedankt) wäre das sogar in einem so kleinen Becken kein Problem. Ich hatte später ein arges Schneckenproblem, welche mir die Fische zum Teil weg gefressen hatten.

Seit ein paar Wochen besitze ich nun ein 125l Becken (mein Traum gewesen). Dort habe ich meinen Restbestand rein gesetzt (9 Neons, 1 Schmucksalmler, 1 Antennenwelsmännchen, 1 Prachtschmerle, 1 Platymännchen). Diesmal hielt ich mich aber an die kleinen Zoogeschäfte, in welchen ich ein super Beratung erhalten habe, besser als in den großen bekannten. Dort klärte man mich auf das es zwar gewisse "Richtlinien" gibt, an die man sich beim Besatz halten sollte, diese aber nicht immer zutreffen. Heißt also, es läuft bei jedem anders. Das ich mein kleines Becken so "voll" mit Fischen hatte war überhaupt kein Problem. Ich hatte damals den richtigen Besatz gewählt, da die Prachtschmerle sich überwiegend am Boden aufhält, der Wels ebenso. Das es von jeder Sorte nur ein Tier war, war das ausreichend Platz. Die Neons bewegen sich meist im unteren oder mittleren Teil des Beckens und die Schmucksalmer waren Fische die sich überwiegend oben aufhielten.

In meiner jetztigen Vertrauenszoohandlung hat man mir meinen neuen Bestand an den alten angepasst. Ich habe die für jede "Etage" eine Sorte Fisch. So ist das Verhältnis ausgeglichen.

Was ich eigentlich sagen will, die einen sagen man soll pro cm Fisch 1l Wasser berechnen. Mehr dürfte nicht drin sein. Andere sagen wiederrum man muss nach den "Etagen" im Becken gehen. Letztendlich sagt jeder was anderes und man muss seinen eigenen Erfahrungen machen. Das was ich wichtig finde zu beachten ist allerdings das man schaut das sich die Arten auch vertragen. Das ist das A und O dabei, meiner Meinung nach.
Bild

Benutzeravatar
user_1228
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 37922
Registriert: 12.10.2006 13:42
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1228 » 19.05.2008 20:08

naja das war auch fressnapf. wollte die siamesischen algenfresser erst gar nicht. aber eben der bekannte gab sie uns billiger. ich sagte ihm auch wir haben nur ein 60l bekcne. er sagte, geht ok.
wie sich jetzt rausstellte hat er mehr ahnung von pflanzen als von fischen.

der siamesische algenfresser braucht so wie es da steht ca ein 200l becken-

http://www.scalare-online.de/aquaristik/db_fische/cypriniformes/cyprinidae/Crossocheilus_siamensis.html

ich frage mich was für leute die anstellen im fressnapf. was man da für eine
qualifikation haben muss.

wenn wir umziehen, denke cih wird es auch ein sehr großes becken werden. ich denke mal irgendwas ab 200l.

bin auch in einem aquaristik forum. jedoch sind die der meinung das in ein 60l becken am besten gar kein fisch gehalten werden soll... auch irgendwie übertrieben.
Bild Ivonne mit Cleo und Loui ! Meine Mäuse, ich VERMISSE euch und werde euch nie vergessen!



Bild

Benutzeravatar
christinem
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 30.12.2007 23:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon christinem » 19.05.2008 23:24

Grüß euch!

Nochmal, was ich sagen will, und das versteh bitte nicht als Kritik: bitte laß dich nicht von einem Verkäufer "beraten"!!! Informiere dich selber mit guter Fachliteratur (Mergus Aquarienatlas) oder Internet.

Und glaub mir, ich weiß wovon ich spreche...war selber früher Verkäuferin in einer Tierhandlung, wobei ich mich selber sehr dafür interessiert habe und daher ein großes Wissen in meiner Freizeit freiwillig angeeignet habe. Aber in einer großen Kette darfst net Fahberatung erwarten, da werden irgendwelche Verkäufer angestellt, egal obs Ahnung davon haben oder nicht.

Liebe Grüße, Christine
SIRIN Türkisch Angora Katzen http://www.turkish-angora.at

Benutzeravatar
christinem
Senior
Senior
Beiträge: 55
Registriert: 30.12.2007 23:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon christinem » 19.05.2008 23:33

kate230185 hat geschrieben:Ich hatte später ein arges Schneckenproblem, welche mir die Fische zum Teil weg gefressen hatten....

...Das ich mein kleines Becken so "voll" mit Fischen hatte war überhaupt kein Problem. Ich hatte damals den richtigen Besatz gewählt, da die Prachtschmerle sich überwiegend am Boden aufhält, der Wels ebenso. Das es von jeder Sorte nur ein Tier war, war das ausreichend Platz. ....


Grüß dich!

Autsch, das zu lesen tut mir ehrlich gestanden weh... :cry:

1.) die Schneken sind nützliche Tierchen, die die Reste im Becken verwerten: tote Fische werden gefressen, geauso wie Futterreste...aber sicher keine lebenden Fische erbeutet!

2.) eine einzelln gehaltene Prachtschmerle für ein 60er-Becken als richtigen Besatz zu sehen, haut mich echt um!
Prachtschmerlen werden über 30 cm lang, sind Speisefische in ihrer Heimat!!! Sind sehr sehr gesellige Tierchen, brauchen mehrere Artgenossen. Und sie können locker 30 Jahre alt werrden, das ist deutlich mehr, als Katzen alt werden, ist dir das bewußt? Wenn man so ein Tier nimmt, übernimmt man viel Verantwortung!

Liebe Grüße, Christine
SIRIN Türkisch Angora Katzen http://www.turkish-angora.at



Zurück zu „Andere Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste