HCM im Endstadium und Wasser :-(

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon Felinae » 01.12.2016 18:51

Ich finde es schön, dass ihr seinen Platz nicht leer lassen wollt und für Kinder ist es eh das schönste, mit Tieren gross werden zu dürfen.

Main Coons sind eine tolle Rasse, aber leider auch die Rasse, die mit die meisten Erbkrankheiten und Anfälligkeiten hat.

Das heisst aber nicht, dass ihr nicht dennoch gesunde Main Coons haben könnt.

Allerdings.....wie Hildchen schon sagte... ein serioser guter Züchter testet eben seine Elterntiere auf all die vielen Erbkrankheiten und das macht diese Katzen dann eben teuer.
Du musst da schon für ein Kitten zwischen 650 und 900 Euro rechnen und für Kitten und junge Katzen gilt, immer mindestens zu zweit!!!! Bitte, bitte kein Einzelkitten.

Ab und zu gibt es Zuchtkatzen die schon älter sind, die aus der Zucht genommen werden sollen, die aus in Einzelhaltung vermittelt werden. Die sind dann meist günstiger, weil ihre Züchter da sagen ....Platz vor Preis.

In welcher Region lebt ihr denn, ich schaue gerne mal welche Züchter in Eurer Region sind und ob da einer dabei ist, der eben die erforderlichen Test's macht.

Ich hab' selber Bengalen, die Rasse ist genauso "verseucht" und ich hab' einige Züchter besucht bis wir an die richtigen kamen, aber sowohl das Geld (Bengalen sind teurer als MC Coons) als auch die ausgiebige Suche hat sich gelohnt.


flexiblestar
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016 20:41

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon flexiblestar » 01.12.2016 20:04

Das Testament ist total schön...da habe ich direkt wieder Tränen in den Augen und wünsche mir von Herzen, dass er mit genau diesen Gedanken über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Chingsi war auch ein Mischling...kein reinrassiger Main Coon, brauch ich auch nicht. Er war nur wie ein kleiner Hund. Ich bin eigentlich gar kein Katzenmensch, da ich vermutlich meine ganze Kindheit lang Hunde hatte, aber dadurch, dass er wie ein halber Hund war und trotzdem irgendwie wie eben er, hat er sich sofort in mein Herz geschlichen. Ebay Kleinanzeigen habe ich schon durchforstet und auch in der Nähe eine gefunden, für die alle ärztlichen Untersuchungen nachweislich vorliegen. Das hat sie mir geschrieben:


Ich gebe unsere Amely schweren Herzens ab, weil sie sich nicht mehr in unserer großen Katzengruppe wohlfüllt.

Amely wurde lückenlos geimpft, auch gegen die Tollwut. Sie ist FeLV und FIV frei, HCM genetisch frei und ihr Herz wurde das letzte Jahr von dem weltweit anerkanntem Kardiologe Dr. Hüttig in Reutlingen ohne Befund , mit Top-Werten geschalt. Selbstverständlich habe ich alle Befunde im Original da.


Ich würde tatsächlich auch mehr Geld ausgeben für ein gesundes Tier. Ein krankes kostet definitiv mehr.... Allerdings möchte ich keine Katze vom Züchter. Es gibt soviel Katzen, die dringend ein Zuhause suchen. Ich denke, da muss man Züchter nicht unterstützen. Ich habe nur Angst. Ein kleiner Katze kommt auch nicht in Frage. Zum Einen denke ich, finden Sie viel eher ein Zuhause als ältere und zum anderen ist mein Sohn sehr ruhig und eine wild spielende kleine Katze könnte ihm evtl Angst machen. Wir hatten zuvor auch einen Hamster und der hat ihn einmal gebissen beim Leckerli geben und dann hatte er immer Angst. Er spielte super gerne mit Chingsi...Wenn er mal spielen wollte :-( aber er war halt ein super lieber und hat immer aufgepasst. Selbst wenn er sich gestreckt und dabei die Krallen ausgefahren hat, hat er sie sofort immer zurück gezogen, wenn er etwas von uns berührt hat. Nur im Schlaf hat er mir die Krallen einmal in den Bauch gewetzt vor lauter Träumen :-) Er war einfach eine absolute Traumkatze:-)

flexiblestar
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016 20:41

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon flexiblestar » 01.12.2016 20:05

Achso...Wir wohnen bei Stuttgart :-)

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon Felinae » 01.12.2016 21:26

Das klingt schon sehr bedacht und überlegt wie Du bei Deiner Suche Ausschau hältst und die Beschreibung klingt auch ganz gut.

Du solltest Dich aber auch unbedingt nach dem Wesen der Katze erkundigen. Bei den Mc Coons gibt es natürlich oft diese sanften Riesen, aber eben auch die verrückten Hummeln. Wenn Dein Sohn da sehr ängstlich ist, ist eine wilde Katze sicher nicht so das wahre.

Ich hab' Dir auf die schnelle mal eine Seite rausgepickt, wo einiges zu den verschiedenen Erbkrankheiten der MC steht Erbkrankheiten bei MC Das Du gezielt nach einer erwachsenen, schon ein bischen älteren Katze Ausschau hällst, ist auch in Hinblick auf Erkrankungen sinnvoll, den viele bemerkt man erst ab einem bestimmten Alter

flexiblestar
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016 20:41

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon flexiblestar » 02.12.2016 12:06

Lieben Dank für Eure Tipps - ich muss sagen, ich finde dieses Forum total toll. In vielen Foren wird man oft angepampt, aber hier fühle ich mich total gut aufgehoben und auch während der schweren Zeit habt Ihr mir sehr geholfen. Das muss ich einfach mal los werden.
Ich habe heute der Dame nochmal geschrieben und sie auch gefragt, wie das Wesen von Amely ist und vorallem, ob sie sich denn überhaupt bei uns wohlfühlen wird, wenn sie aus einer großen Gruppe auf einmal ganz alleine ist. Ich bin mir nicht sicher, ob sie da dann nicht zu einsam wäre. Die Angst ist natürlich immer noch da, zumal ich einfach gerade sehr viel darüber lese und jetzt gelesen habe, dass der Gentest eigentlich für die "Katz" ist... Auch habe ich gelesen, dass Schallen bei weiblichen Tieren eigentlich erst ab dem 3. bis 4. Lebensjahr wirklich ergeben kann, ob das Tier betroffen ist. Die kleine Dame ist jedoch erst 2 und wenn der Schall letztes Jahr durchgeführt wurde, dann war sie erst 1 Jahr alt. Oh ich bin so unsicher, aber trotzdem schon verliebt in die Süsse :-) Habe zwar nur ein Bild gesehen, aber wenn sie so ist, wie sie ausschaut, würde das sicherlich gut passen.

Gestern abend habe ich am Himmel einen wild blinkenden Stern gesehen und ich bin mir sicher, dass das unser kleiner Stinki war...auch wenn sofort die Tränen geflossen sind, bin ich mir sicher, dass er es jetzt ganz toll hat und jeden Tag ohne Schmerz und Leid genießen kann. Vielleicht war es ein Zeichen, dass er gerne möchte, dass er einen Nachfolger hat, den wir wieder lieb haben dürfen, denn er fehlt hier so sehr. Kein Stinki, der sehnsüchtig an der Tür wartet, bis wir endlich kommen. Kein Stinki, der mich in der Küche fast zu Tode nervt. Kein Stinki, der aufs Klo geht, wenn wir dorthin gehen. Kein Stinki, der sich abends auf den Rücken schmeisst und den Bauch gekrault haben will. Kein Stinki, der sich beleidigt vor einen setzt, wenn er mal wieder einfach zu groß war, um auf dem Schoß die für ihn perfekte Position zu finden und beleidigt wieder abzieht.... Kein Stinki, der uns trotz der vielen Sorgen so oft zum Lachen gebracht hat und auch kein Stinki, der uns soviele Sorgen gemacht hat. Egal, wie schlimm die Tage gewesen sein mögen, jetzt würde ich alles dafür geben, dass er wieder hier wäre...


flexiblestar
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016 20:41

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon flexiblestar » 02.12.2016 12:37

Oh nein sorry, ich sehe gerade, die Süsse ist 2012 geboren...wie unser Stinki...
Dann hört sich alles toll an :-) Ich glaube, das könnte eine Nachfolgerin werden :-) Ich bin ganz aufgeregt und hoffe, die Dame antwortet bald wieder :-)

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon Felinae » 02.12.2016 21:36

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du so aufgeregt bist. Ich hoffe und wünsche Dir von Herzen das es passt und das die Kleine auch wirklich als Alleinherrscherin bei Euch leben mag.

Was Krankheiten angeht....blauäugig darf man matürlich nicht sein, aber eine hundert Prozent Gesundheitsgarantie gibt es umgekehrt halt auch nicht.

Ich finde es klingt sehr passend und ein bischen Mut gehört halt immer dazu, ein neues Mitglied in die Familie auf zu nehmen. Ich habe mir vor jedem meiner vier Pelzkinder wahnsinnig viele Gedanken gemacht... am langen Ende wächst man aber ganz schnell in die neue Situation hinhein.

Ich bin gespannt wie Du Dich entscheiden wirst.

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17198
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon hildchen » 02.12.2016 21:47

Bitte berichte uns, wie es weitergeht!
Ich wünsch Dir ein gutes Händchen bei der Entscheidung - und hör auf Dein Bauchgefühl!
Und noch etwas gibt es zu bedenken - mag SIE EUCH?
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon mary1katze » 03.12.2016 06:24

Habe bisher still mitgelesen, es tut mir sehr leid, dass Du innerhalb kurzer Zeit einen so schweren Verlust erleiden musstest :cry: :cry: Es tut immer fürchterlich weh, seinen Schatz zu verlieren :cry: .

Umso mehr freut es mich, dass Ihr Euch wieder einen Nachfolger anschaffen wollt. Ich wünsche Euch von Herzen, dass alles so klappt, wie Ihr es Euch vorstellt und die Kleine sich bei Euch wohl fühlt. Alles Gute und ich bin gespannt, wie Ihr Euch entscheiden werdet. :s2445:
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

flexiblestar
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2016 20:41

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon flexiblestar » 03.12.2016 21:09

Ich danke Euch. Erst dachte ich, ich möchte nie mehr eine, da der Dienstag einer der schlimmsten Tage meines Lebens war und ich schon ewig nicht mehr so viel geweint habe wie in dieser Woche :-( Allerdings war und ist es einfach so schrecklich, nach Hause zu kommen und niemand ist da. Erst heute habe ich es geschafft, seine Sachen aufzuräumen...Und noch immer komme ich mir dabei schlecht vor :-( Es sind doch seine Sachen, aber der Gedanke, dass es da evtl jemanden gibt, dem wir damit etwas gutes tun können, hat es einfacher gemacht. Alle haben gesagt, räum alles in Keller, da siehst du es nicht...Ich konnte es nicht. Alles steht noch an seinem Platz...nun auch frisch geputzt :-)
Amely kommt nun doch von einer Züchterin, wie ich zufällig über einen von Euren Links rausgefunden habe. Wir haben gefragt, ob sie sich denn auch wohlfühlen würde, wenn sie aus einer grossen Gruppe kommt und die Dame meinte, dass sie von der Gruppe gestresst ist und sich immer mehr zurückzieht und sie sich daher entschieden haben, sie auch in Alleinhaltung abzugeben. Ich hoffe sehr, dass sie sich wohlfühlen könnte, denn wir wollen auf keinen Fall ein Tier unglücklich machen und es dadurch vielleicht wieder verlieren müssen :-(
Nun dürfen wir Amely einmal kennenlernen und sind natürlich sehr gespannt, ob sie uns überhaupt mag :-) Das ist natürlich das Wichtigste :-)

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon Felinae » 03.12.2016 21:52

flexiblestar hat geschrieben:Alle haben gesagt, räum alles in Keller, da siehst du es nicht...Ich konnte es nicht. Alles steht noch an seinem Platz...nun auch frisch geputzt


Gut das Du nicht auf die anderen gehört hast, es ist sein Erbe und sicher würde er wollen, dass Amely sich da in Zukunft reinkuscheln darf.

flexiblestar hat geschrieben:Amely kommt nun doch von einer Züchterin, wie ich zufällig über einen von Euren Links rausgefunden habe.


Aber das macht doch nichts. Wirklich gute Züchter und diese klingt ja gut, tun vielleicht mehr für die Katzengesundheit als viele andere. Dadurch das solche Züchter, nur mit erbgesunden Tieren züchten und kranke Tiere sofort kastrieren lassen, verhindern sie das weitere Katzen an diesen schrecklichen Erkrankungen zu Grunde gehen.

Es gibt nicht viele wirklich sehr gute Züchter, aber es gibt sie und diese tun eine ganze Menge dafür das es ihren Katzen gut geht und das sich der Gedanke verbreitet wie man richtig Katzen hält und wie in Zukunft nur gesunde Katzrn das licht der Welt erblicken.

flexiblestar hat geschrieben:die Dame meinte, dass sie von der Gruppe gestresst ist und sich immer mehr zurückzieht und sie sich daher entschieden haben, sie auch in Alleinhaltung abzugebe


Solche Katzen gibt es, gerade unter ehemaligen Zuchtkatzen und wenn nicht... Du wirst dann ganz von alleine den Wunsch entwickeln ihr eine Kumpeline dazu zu holen. :lol:

flexiblestar hat geschrieben:Nun dürfen wir Amely einmal kennenlernen und sind natürlich sehr gespannt, ob sie uns überhaupt mag Das ist natürlich das Wichtigste


Ach das wird toll und ich hier hibble mit :love:

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon mary1katze » 09.12.2016 14:30

Wisst Ihr schon was Neues?
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
Felinae
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2293
Registriert: 25.07.2016 23:28

Re: HCM im Endstadium und Wasser :-(

Beitragvon Felinae » 17.12.2016 05:52

Huhu Flexistar, ich war eine Woche praktisch nicht online... habt' ihr die Süsse zu Euch geholt, hat es gepasst?



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste