Minka's Herz

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Minka's Herz

Beitragvon Biene » 04.07.2015 17:14

Hallo ihr Lieben,

wir kämpfen seit über 6 Wochen um Minka's Leben, vielleicht hat irgendjemand einen goldenen Tipp für uns?

So fing es an:
Nach einem kurzen Schrei lag Minka ganz plötzlich regungslos auf dem Boden. Sie reagierte nicht mehr, hing einfach nur "leblos" in meinem Arm. Horror pur, wie ihr euch sicher vorstellen könnt! Sie musste sofort zum TA und wurde dort beatmet, versorgt und untersucht. Ich bin fast gestorben vor Sorge! Sie musste auch über Nacht in der Klinik bleiben. Aber schon bald war sie glücklicherweise wieder auf den Beinen (wenn auch etwas wackelig mit anhaltender Fressunlust).  Schuld war wohl das Herz, es "stockt" immer kurz nach dem fünften Schlag. 

Ich war so froh als sie sich einigermaßen erholte und wir die Ernährung einigermaßen aufrecht erhalten konnten. Auch wenn das ein ganz schöner Kampf war, bekam sie zwischenzeitlich sogar wieder von selbst Hunger. Aber sehr dürr war sie trotzdem. Dann funkten uns eine sehr schmerzhafte Zyste im Mundraum plus 4 Zähne dazwischen. Die mussten leider unbedingt raus. Die Chancen das sie in ihren Zustand wieder aufwacht standen nicht gut. Denn sie war zu dem Zeitpunkt wie gesagt schon ziemlich abgemagert.

Kaum hatte sie wieder etwas Ruhe, fiel mir ihr Bauch auf. Der war irgendwie "aufgedunsen". Würmer hat sie keine und Kot setzt sie auch ganz normal ab. Also wieder ab zum TA. Da kam heraus das es sich um Wasser handelt (was wahrscheinlich auch mit dem Herzen zusammen hängt). Jetzt bekommt sie Tabletten zur Entwässerung.

Heute konnte sie den Urin auf dem Weg zum Klo nicht mehr halten. Aber ich denke das kommt von den Tabletten? Sie trinkt und läuft recht häufig aufs Klo. Wenn wir Glück haben schlägt die Entwässerung also an. Aber einen so großen Unterschied merkt man am Bauch noch nicht. Der TA meint das kann etwa 5 Tage dauern. Das Wasser muss auf jeden Fall raus, sonst bekommt sie wieder Probleme!

Was wir gerade tun:

Sie wird momentan noch mit Tonicum aufgepäppelt (denn die Fressunlust ist zurück, sie würde von selbst gar nichts fressen!). Bei der Hitze plagt sie außerdem der Kreislauf- aufgelöster Traubenzucker hilft sehr gut und für genügend Abkühlung ist gesorgt.
Sie bekommt morgends und abends eine 1/2 Tablette Dimazon und abends 1/2 Tablette Vasotop. Ich kuck immer das sie sich in den kühlen Abend/ Morgenstunden etwas bewegt. Nur liegen kann immerhin nicht gesund sein.

Von den TA Besuchen erholt sie sich immer weniger und klappt dann Zuhause erstmal mit den Beinen weg :-(  Das Wetter könnte momentan für sie auch echt nicht besch... sein! Abkühlung ist auch nicht in Sicht :(

Minka ist übrigens ein bisschen über 16 Jahre, ich hab sie als 13 jähriges Kind bekommen.

Bin für jeden Tipp dankbar! :)

LG

Biene
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild


Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1751
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Minka's Herz

Beitragvon IschliebäKatzen » 04.07.2015 18:36

Oh, leider hab ich keinen Tipp für Dich, aber ich wünsche Euch alles Gute und trotz allem noch viele schöne Tage zusammen.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Minka's Herz

Beitragvon Katzelotte » 04.07.2015 19:18

Liebe Biene, dass tut mir fürchterlich leid. :(

Bei Dimazon ist es so, dass vermehrt auf das Klo muss, doch ob sie den Urin deshalb nicht halten kann, weiß ich nicht.

Abkühlung kannst du schaffen, indem du sie öfters mit einem nassen Tuch abreibst oder wenn sie liegt ein kühles Tuch auf sie legen, jedoch immer mal die Körperstelle wechseln.

Ich drücke dich.
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
biggi139
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 575
Registriert: 24.05.2012 20:22
Vorname: Brigitte
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Minka's Herz

Beitragvon biggi139 » 04.07.2015 20:49

Ich denke, Minka wird auch etwas geschwächt sein und Urin halten wenn er raus will, strengt an. Ich habe selbst eine Weile Wassertabletten genommen und kann nur sagen, wenn die Blase voll ist muss es ganz schnell gehen.
Ich habe für meinen Kater 1 Ventilator aufgestellt, lasse ihn auf ganz kleiner Stufe laufen, Mummel sucht förmlich die Nähe des Luftzugs.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein Geschenk in sich.

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Minka's Herz

Beitragvon sabina » 05.07.2015 13:09

:(
das kenne ich leider nur zu gut :(
ich kann dir va. tipps zur Ernährung geben, denn die ist nicht so einfach. aufgrund des wassers ergibt sich oft eine sog. stauungsgastritis (oft auch hepato-renales Syndrom genannt). cosmos Leberwerte waren z.b. sehr stark erhöht und er litt unter chronischer Übelkeit.
Thema eins wäre also eine evtl. Übelkeit zu therapieren bzw. auszuschliessen. gib ihr mal für 2-3 tage nux vomica und schau, ob sich ihr fressverhalten bessert.
wie sehen minkas leberwerte aus?
wichtig sind ganz leicht verdauliche und leichte Mahlzeiten. viele, kleine über den ganzen tag verteilt. es gibt leicht verdauliches nassfutter speziell für leber, Cosmo hatte von hills das k/d, wenn ich mich recht erinnere. gare ihr hühnchen, das ist super für den ganzen Verdauungstrakt (huhn im tiefkühlbeutel kochen, bis alles weiss ist, dann den ganzen beutel ins Näpfchen entleeren, das wasser wird sofort wieder aufgesaugt und so gehen keine Nährstoffe verloren).
ich habe Cosmo sehr oft Assistent gefüttert mit löffel. nassfuttersauce ausgedrückt, darin taurin (ganz wichtig, jede Mahlzeit mit taurin zusetzen!), vitaminpaste, je nachdem das hühnchen pürieren und reinmischen. löffel für löffel, immer wieder. dazu auch das nux vomica, wenn das hilft.
super ist auch Cottage cheese, dieser körnige Hüttenkäse, der ist gut für die leber und die Verdauung.
gib ihr die Möglichkeit, ihren Oberkörper hoch zu lagern wegen dem wasser, so bekommen sie besser luft.
täglich bürsten, die fellpflege ist total anstrengend und Cosmo pumpte immer wie wahnsinnig, wenn er sich selbst putzen musste.
Cosmo bekam einen sog. bronchiodialatator, etwas, das die bronchien erweitert und somit die Atmung erleichtert. ihm half das sehr! das medi, das er damals bekam, wurde vom markt genommen, aber ich hab von einem neuen gelesen: TERBUTALIN. Google das mal und halte Rücksprache mit deinem ta :wink:
wie sieht minkas Blutbild denn aus, das wäre noch wichtig? Leberwerte, nierenwerte??
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17198
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Minka's Herz

Beitragvon hildchen » 05.07.2015 14:14

Ich hoffe, dass Dir Sabinas Tipps weiterhelfen können. Ich kenne mich (GsD) mit diesem Thema nicht aus. Es sieht leider im Moment nicht so gut aus mit Deinem Mädchen, aber ich halte Dir und ihr die Daumen, dass es bald wieder aufwärts geht!
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Minka's Herz

Beitragvon Biene » 05.07.2015 15:36

Danke euch! :kiss:

@Sabina: Hühnchen und Käse stehen schon auf der Einkaufsliste :-) 
Sie bekommt momentan in mehreren kleinen Mengen Kattovit Aufbaunahrung püriert als Süppchen in ner Spritze aufgezogen. 

Vomica bekommt sie bereits :oops: hab ich gar nicht erwähnt. Leider bessert sich nichts an ihrer Fressunlust.
Ihre Nieren-und Leberwerte sind supi, da gibt's nichts zu meckern. Ich red morgen sowieso nochmal mit dem TA, da sprech ich ihn gleich mal auf das von dir genannte Mittel an :-) Danke!

Wegen dem Taurin:
Bin grad nicht Zuhause zum kucken, aber ist das durch das Tonicum nicht schon alles abgedeckt?

Seit heute bieselt Minka verstärkt neben das Klo :-( sieht wie Wasser aus. Dachte zuerst sie kann es nicht halten, aber oft macht sie wirklich direkt neben das Klo. 
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Minka's Herz

Beitragvon sabina » 05.07.2015 15:38

ich hab noch wichtiges vergessen!
sprich deinen ta an auf blutverdünnung :wink: Cosmo wurde damals blutverdünnt und bekam jeden 4. tag ein 8tel Aspirin kinder. inzwischen gibt es scheinbar was geeigneteres, ich glaube es heisst ASS :wink: lass dich nicht irritieren, Aspirin gilt als giftig für katzis....aber es kommt eben auf die Dosis an und das kann nur der ta oder besser noch der Herzspezialist berechnen :wink: Cosmo wurde ein herzultraschall gemacht und als man das ausmass seiner Erkrankung sah, wurde die medikamentierung verschrieben, u.a. eben auch die blutverdünnung.
Cosmo bekam fortekor 2,5 mg, Aspirin cardio oder 100 mg (1/8 jeden 4. tag), dimazon 10 mg.
entwässerung:
Cosmo wurde zuerst mit dimazon entwässert, und zwar prophylaktisch, er hatte noch kein wasser. leider war die entwässerung viel zu wenig und er hatte innert 3 Monaten seine lunge voll mit wasser. ich hab dann meinen ta gewechselt (die Klinik war zu weit) und der hat Cosmo sofort umgestellt, und zwar auf LASIX flüssig! das ist viel besser und wird schneller absorbiert und schmeckt nicht so bitter wie die Tablette dimazon.
des weiteren sollte unbedingt 2 mal am tag entwässert werden, nicht nur einmal!! immer zur selben zeit ist auch wichtig. wenn ich mich richtig erinnere, bekam Cosmo also morgens und abends 0,3 ml lasix flüssig :wink:
zusammen mit der eingabe des brochienerweiternden medikamentes plus die entwässerung mit lasix flüssig und eben 2 mal am tag ging es Cosmo innert 2 Wochen um welten besser! :wink: er bekam sogar wieder mehr Appetit, gab seinen Liegeplatz hinter dem TV auf und fing sogar wieder an, etwas zu spielen :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Minka's Herz

Beitragvon Biene » 05.07.2015 17:49

Danke Sabina das hilft mir sehr!
Man hat ja doch die Hoffnung, das einem
die Puschels noch lange erhalten bleiben.
Ich werd ihn auf jeden Fall drauf ansprechen und
dann bekommen wir die Maus hoffentlich wieder auf die Beine :-)
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Minka's Herz

Beitragvon Hollyleaf » 05.07.2015 19:29

hildchen hat geschrieben:Ich hoffe, dass Dir Sabinas Tipps weiterhelfen können. Ich kenne mich (GsD) mit diesem Thema nicht aus.


Da kann ich mich nur anschließen!
Ich hoffe sehr, liebe Biene, dass es Minka bald besser geht!

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Minka's Herz

Beitragvon Mozart » 05.07.2015 21:27

Liebe Biene,
Ich habe leider keine Tipps für dich.
Ich schicke dir ganz viele gute Gedanken.
Druecke dich. :s2431:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
mary1katze
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2061
Registriert: 17.03.2011 10:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Minka's Herz

Beitragvon mary1katze » 06.07.2015 07:52

Liebe Biene, ich kann mir gut vorstellen, was Du durchmachst :( Tipps kann ich Dir leider keine geben, aber ich denke Sabina hat Dir schon viel wichtiges geschrieben.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass es Deiner Süssen bald besser geht :s2445: :s2445:
Liebe Grüsse

Marion mit Minka (und Luna für immer im Herzen, gest. 19.02.2015)

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Minka's Herz

Beitragvon Biene » 06.07.2015 17:55

Ich möchte nicht drüber reden :-( ich schließe hier.
Vielen lieben Dank für eure lieben Worte. 
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste