Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon muffyotti » 13.09.2010 15:54

die daumen sind ganz fest gedrückt. :s1958: :s1958: :s1958:und ein herzlichen willkommen hier im forum. :s2445:
Zuletzt geändert von muffyotti am 14.09.2010 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰



Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon vilica65 » 13.09.2010 20:36

hallo und herzlich willkommen
die foris vor mir haben schon alles gesagt
nur eins...unbedingt auch *knochen* anschauen...nicht das was da eingeklemmt ist und das daher lähmungen kommen.
und noch eins...wenn die katze SDÜ hat...das heisst dann das die organen auf hochtouren arbeiten (wie annika schon sagte)
und schädigt die auch, also...eine SDÜ versteckt *weitere probleme*
darum ist die ausage von deinem TA * das der BB wieder gut ist*, etwas komisch :?
also dem...wie gibst du medis...einmal am tag oder alle acht stunden (der blutspiegel sollte immer gleich gehalten werden)
und ich weiss das rhythmus alle acht stunden besser ist
alles, alles liebe für dein schatz :kiss:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 13.09.2010 22:19

Huhu,
@velica:Sorry aber das was du wegen der verteckten SDÜ versteh ich grad nicht. Was meinste denn jetzt damit, dass die Organe auf Hochtouren arbeiten? Warum kann das BB dann nicht okay sein? Es ist ja auch nicht okay (die SD WErte) aber schon wesentlich besser. Die SDÜ hat sie ja nunmal und wir stellen sie ja grad ein aber das dauert dann ja auch ein bissel. Oder wie meinst du das :roll: ?! Achso und das stimmt schon..2x tgl eine Tablette von dem Felimazole wäre besser, das sagte der TA auch, aber da meine Eltern ihr das nicht selbst geben können geht das leider nicht. Fahre jetzt schon jeden Tag hin um ihr die Tabletten zu geben aber 2x am TAg ist beim besten Willen nicht drin :-(.

So und nun zum heutigen TA-Besuch. Also er schliesst wohl aus, dass das etwas mit dem Herzen zu tun hat, weil sie dann wohl komplett hinten gelähmt sei und kalte Pfoten etc. hätte. Und die hat sie nicht. Die Reflexe seien auch in Ordnung. Er meinte man müsste um es 100 prozentig ausschliessen zu können eben diesen Ultraschall machen oder ein EKG etc. Da die Kleine sich aber kaum untersuchen lässt wäre das aber wieder mit ner Narkose verbunden.
So nun hat sie einmal ein Depot ATB bekommen, weil sie aus dem Mund riecht (nein nein, kein Ammoniak es sind nicht die Nieren ;-)), dann diese Cortisonspritze. Damit sollen wir nun sehen ob es ihr damit besser geht. Wenn das so sein sollte, soll sie alle 2 Tage eine Cortisontablette bekommen. Und das dann ihr Leben lang. Manche von euch werden bestimmt schimpfen wegen Cortison aber ich bin bei sowas der Meinung, wenn es hilft und damit vielleicht noch ein paar schöne Monate oder Jahre verbringen kann ist es doch okay. Wie gesagt, die KAtze ist ja nunmal alt und ich finde da muss man einfach abwägen, was man ihr noch für Untersuchungen zumutet usw. Sie ist nach jedem Tierarztbesuch auch echt geschafft und ihre Hinterbeinchen tun ihr weh. Vermutlich weil sie sich so verkrampt da :-(.
Ach und etwas Herzunterstützendes hat er bekommen. Davon bekommt sie 1xtgl eine halbe Tablette. Komm jetzt grad leider nicht auf den NAmen..Irgendwas mit L... :roll: ?!

So das war jetzt mal so grob das, was heut noch passiert ist. Werde jetzt erstmal abwarten wie es ihr nun die nächsten Tage geht.

lG

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon sabina » 14.09.2010 00:35

mein kater war schwer herzkrank und er knickte mit den hinterbeinen ein. laut meinem ta waren das "aussetzer" des herzens.
er war weder dauergelähmt noch kalt an den hinterbeinen, das wären dann symptome einer thrombose, das ist wieder was anderes (eine mögliche komplikation einer herzerkrankung).
naja, ich hab gesagt, was zu sagen war von meiner seite....
ich wünsch deinem katzi und dir viel glück
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 14.09.2010 07:16

Also das mit diesen kurzzeitigen Lähmungen hat sie eben nur für Sekunden. Ich bin mir eben auch nicht mehr so sicher ob es nun am Herzen liegt. Gestern als sie beim Tierarzt auf dem Tisch lag, tat ihr das eine Hinterbeinchen wieder weh und sie humpelt dann und das Bein ist ganz steif...wenn sie eine Zeit lang läuft geht es dann wieder. Ich weiss es auch nicht...das kann dann auch eben die Arthrose sein...oder ein eingeklemmter Nerv o.ä.
Ich möchte auch nochmal sagen, dass die Katze nunmal nicht mir sondern meinen Eltern gehört und wenn ich sie nicht überreden kann zu einem anderen Tierarzt zu gehen, dann kann ich da doch leider auch nichts dran ändern. Schliesslich bezahle nicht ich, sondern sie die Rechnungen.


Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 15.09.2010 07:56

Ich berichte einfach mal weiter, falls mal jemand so einen ähnlichen Fall hat :wink:
Unserer Kleinen geht es seit der Kortisonspritze um einiges besser. Gestern hat sie einmal gebrochen, aber hm, mal abwarten. Vielleicht war das nur Zufall oder durch das Depot- Antibiotikum o.ä. Jedenfalls hat sie diese kurzzeitigen Lähmungen nicht mehr gehabt. nicht mehr eingeknickt, gar nichts. Sie läuft wieder ganz normal und ist auch wieder viel aufmerksamer. Eigentlich so wie sie eben immer drauf war, bevor die ganze Krankheitsgeschichte anfing. Wir sollen uns nochmal in 1 Woche beim Tierarzt telefonisch melden um zu berichten, wie es ihr mit dem Kortison geht. Er sagte, wenn es ihr damit besser ginge, würden wir versuchen sie mit einer möglichst geringen Dosis darauf einzustellen. Er meinte alle 2 Tage 1 Tabl Predni z.B.
Weiss einer, was ist wenn sie wie gestern nach der Felimazole erbricht. Das war gestern so 10 Minuten später. Hätte ich ihr dann nochmal eine geben müssen?´
Das Herzmedi (Lanitop mite) war dann natürlich auch wieder raus, aber naja, der TA sagte der Spiegel ist dann wieder = 0 wenn man es einmal vergisst, aber da sie die Tabl. gestern erst zum 2. mal bekommen hat, war das nicht ganz so dramatisch denk ich. Fangen wir heute eben wieder bei 0 an :roll:

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2794
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Regina » 15.09.2010 08:46

Hallo Mitzi,

das sind ja gute Neuigkeiten!

Was das Erbrechen betrifft: da würde ich mich gleich mal beim TA erkundigen, wie Du da vorgehen sollst, d.h. ob Du ihr eine zusätzliche Dosis verabreichen sollst oder nicht!

Liebe Grüsse,
Regina
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Cuilfaen » 15.09.2010 09:48

super, dass es ihr besser geht!!! :D

Zum Erbrechen: da bin ich auch überfragt so. Ich würde den TA nach einer Faustregel fragen. Also wie lange die Tablette intus sein muss, damit man sie im Falle des Erbrechens nicht nochmal geben muss.

Und ansonsten drück ich die Daumen, dass es so gut bleibt bei ihr :kiss:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon muffyotti » 15.09.2010 10:28

:s2485: es ist schon einmal sehr schön zu hören,daß es der kleinen etwas besser geht,prima. :s1942: aber was dieses andere betrifft bin ich der selben meinung wie meine beiden vorgängerinen.beobachten und denn TA wieder aufsuchen.er muß die kleine helfen,denn vor was ist er TA geworden.er bereichert sich ja auch und verdient somit sein unterhalt.ja,ja es ist sehr teuer ,wenn tierärztliche behandlung sind,ich weiße es selber wo ich jeden tag mit mein geliebten muffy hin mußte,aber was ist geld.man macht es einfach für seine lieblinge.wenn es uns mal nicht gut geht,da gehen wir ja auch zum arzt oder nicht.wünsche deiner kleinen maus weiter hin gute besserung. :s2431:
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Khitomer » 15.09.2010 12:03

Schön, dass es so gut geht. Falls sie nach Feli wieder erbricht, dann würde ich sagen, sie verträgt es nicht und dein TA hätte dann den gewünschten Grund, dir das alternative mittel zu verschreiben.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
moni67
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 931
Registriert: 21.07.2010 19:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon moni67 » 15.09.2010 13:16

ganz fest däumchen drück das alles wieder gut wird :s1958:

knuddel die maus mal von uns :s1986:
Bild
Ständig wirft mir mein Ehemann vor, dass ich immer das letzte Wort haben muss.
Aber woher soll ich denn wissen, ob er noch was sagt??


Pepi`s blog

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 15.09.2010 13:35

Die kleine Maus ist bestimmt schon völlig genervt, so wie sie von uns betüddelt wird im Moment :-D
Meint ihr denn, dass wenn sie jetzt auf das Cortison anspringt, dass diese kurzzeitigen Lähmungserscheinungen dann wohl eher nicht von einer Herzerkrankung her kommen? Oder kann man das so nicht sagen? Habe das ja trotz allem noch im Hinterkopf, auch wenn der TA das ausschliesst. Vielleicht hat sie sich ja einen Nerv eingeklemmt ?! Sie geht ja auch raus, da weiss man ja nie wo die sich so rumtreibt. Muss auch unbedingt nochmal mit dem TA sprechen, aber meistens fallen einem ja hinterher erst noch tausende Frageb ein :roll: Werd ihn heute nochmal anrufen..ach Mist heute ist ja mittwoch...grrr...na dann morgen.
Habe gerade nochmal mit meiner Mutter gesprochen und sie meinte, sie liefe wohl noch etwas steif aber gut, sie hat ja auch Arthrose. So ist das nunmal in dem Alter. Aber sie springt auf die Couch, geht Treppen hoch und runter und raus will sie auch noch. Das ist doch schonmal gut oder? Glaub wenn sie Schmerzen hätte oder so würde sie das wohl nicht machen.
Oh man hoffentlich bleibt jetzt auch alles so.
:s2453:

Mitzi
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.09.2010 10:23
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Mitzi » 26.09.2010 21:04

Huhu,
soooooo am Dienstag geht es nun endlich zum Tierkardiologen. Haben uns nun doch entschlossen, diesen Herzultraschall machen zu lassen. Nachdem die Cortisonspritze nachgelassen hat, hat sie nun doch wieder diese kurzzeitigen Lähmungen. Sie bekam jetzt alle 2 Tage 1/2 Cortisontablette. Aber erst seit einer Woche. Wir sollen die Dosis jetzt auf 1 ganze alle 2 Tage hochschrauben, da sie trotzdem noch diese Lähmungen hat. Der Tierarzt meinte aber auch, dass wir damit gleichzeitig aber das Ende einläuten über kurz oder lang, weil sich die Nierenfunktion dann irgendwann einstellt. Das sehe ich aber nicht ein, wenn es mit einer Herztablette evtl getan sein könnte. Ausserdem sprechen so wahnsinnig viele Symptome für eine Herzerkrankung. Diese Lähmungen hatte sie zB immer, wenn sie sich aufgeregt hat, also wenn ich sie am Bauch gekrault hatte, was sie nicht wollte, dann wurde sie fuchsig und zack umgekippt. Sie hat auch diese Pressatmung und atmet relativ schnell, ausserdem hat sie schon seitdem wir sie haben, wenn sie sich über was aufgeregt hat immer wie geschnupft. Hatten das mal in der Tierklinik angesprochen aber die konnten sich keinen Reim draus machen. Ich jetzt allerdings schon :wink: . Diese richtigen Ausfälle an den Hinterläufen hat sie aber erst seit der 2. Narkose. Klar, geht ja auch nochmal aufs Herz...wahrscheinlich war das der Tropfen der das Fass dann zum Überlaufen gebracht hat. Jedenfalls wechseln wir nun auch den Tierarzt, da wir sie nie wieder in Narkose legen werden lassen und schon gar nicht für eine Blutentnahme und der Tierarzt sich so oder so in seinen Aussagen irgendwie wiederspricht. Ein komischer Kerl einfach ;-) .
Naja nun fahren wir also zum Kardiologen. Eine ganz schöne Strecke für so eine alte Katze ...45km..aber das kann sie ab glaub ich, denn ansonsten ist sie quietschfidel und zugenommen hat sie auch schon wieder :-)

lG

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon Khitomer » 26.09.2010 21:40

Schön, dass sich die Süsse so weit erholt hat und gut, dass ihr das Herz richtig abklären lasst. die 45km wird sie hoffentlich gut überstehen - jetzt ist es ja auch nicht mehr so heiss. Ich bin mit meinem Katerchen 150km gefahren. Ich drück euch die Daumen!
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe!! Dringend!! Katze kurzzeitig gelähmt

Beitragvon LaLotte » 28.09.2010 00:40

Ich finde deine Einstellung richtig und ich bin gespannt, welche Ergebnisse die kardiologische Untersuchung morgen (heute) bringt.
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass deine Maus mit der richtigen Medikation noch viele schöne Jahre vor sich hat :s1958:
*nerv* Ende einläuten, ohne mal alles richtig geguckt zu haben...
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste