Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
7_Katzen
Experte
Experte
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2006 03:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon 7_Katzen » 24.06.2010 11:59

Also, sorry ich Lese immer wieder was die TAs den Tierbesitzern wür einen Schwachsin erzählen, sowas macht mich erst richtig Sauer !

In Oktober 2008 ist Ronja in meinem Bett ohne Vorwarnung getaumelt, ich sofort meinem TA angerufen und Termin abgemacht, Herzgeräusche Normal, einen Spezialarzt braucht man in der regel nicht, wenn der TA ein FARB ULTRASCHALL Gerät hat. Wurde also gemacht, und siehe da, die Diagnose steht, da braucht man nicht zu einem Spezialisten, sondern einen gescheiten TA der mit leib und Seele TA ist.

Diese Diagnose steht auch in Fachbuch "Krankheiten der Katzen" vom Enke Verlag auf seite 250 - 252 genauhestens beschrieben wie der Verlauf dieser Krankheit ist. Kosten rund 200 Euronen

Resultat vom Fachbuch: Nach Diagnosestellung haben die Tierbesitzer mit wahrscheinlichkeit nur noch 3 Monate was von Ihrmen Liebling. Komischer Weise hat Dr. Reinle nach wie vor diese Diagnose, und das schönste ist Ronja ist nach Diagnose Stellung bereits im 19ten Monat !

Die Schweizer Tierarzte haben zwar auch einige Ultraschallgeräte, welzen dies auf den Tierbesitzer ab. Ein bsp. In der Scheiz hätte ich für ein Herultaschall rund 400 SF gerappen müssen, ohne, wohl bemerkt Ohne Diagnose dann kommen noch die kosten hinzu für die Diagnose Stellung auch nochmal rund 100 SF, somit sind diese beiden sachen rund 500 Franken, rund 300 Euro.

Bei meinem TA der in Weil am Rhein seine Praxis hat, kostet der Farb Ultraschall lächerliche 48 Euro.

Zumal wurde die Dilatative Kardiomyopathie von einigen Ärtzen hier in der Schweiz wie zb. der in Schoenbühl, Büren an der Aare, Biel, nicht erkannt.

Auch was noch einfacher ist, wurde von den o.g Orten wo solche Pfuscher Ihre Praxsis haben ferner nicht erkannt:
Dilatative Kardiomyopathie
Gingivitis Stomavitis
Einfache Harnwegs Infektion
Nierengriess


Selbst bei der Blutentnahme, ist der Unterschied irre: In deutschland 5,80 Euro, und in diesem Land bei diesen Tierquellern statte 58,90 Franken Umgerechnet 40 Euro, und dann bei einer Katze auch noch vorne am Bein, nicht an den Hinterläufen wo es eigentlich jeder machen sollte !

Ich kann hierbei nur für mich sprechen, aber bei insgesammt 10 Tierärtzen haben ALLE Ausnahmslos ALLE Falsch Diagnostiziert.

Bei Interesse kann ich die Namen dieser wirklichen Abzocker mitteilen !


Sorry und sowas macht mich WAHNSINNIG SAUER !

Deswegen habe ich mir, im beisehn von meinem TA in Deutschland die Fachbücher Bestellt, damit wir zusammen Arbeiten können, und nicht gegeneinander wie es hier in der Schweiz betrieben wird !

Mitlerweile habe ich soviel Erfahrung wie ein Student im 3 Semester Vet. Medizin. Das zu diesem Thema.

Weine nicht das es vorbei ist, sondern lächle das es schön war ! ( für Dich Mama, Valérie und Ronja, Cathrin )


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Katze und Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon SONJA » 24.06.2010 13:02

Hallo,

zu den Schweizer Tierärzten kann ich leider nichts sagen, aber es gibt überall Unterschiede. Und wie Du schon geschrieben hast, ein guter Tierarzt, der engagiert ist und mit dem Besitzer zusammen arbeitet ist schonmal die halbe Miete.
Ebenfalls zur Dilatative Kardiomynpathie kann ich nichts sagen. Magst Du die Krankheit kurz beschreiben?

Schön zu lesen, dass Ronja bei der Prognose schon im 19. Monat ist, das ist toll und ich wünsche euch noch sehr viele Monate und Jahre! zusammen! :D



liebe Grüße,
Sonja
...

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon user_4480 » 24.06.2010 14:06

Ich schließe mich Sonja an ;)

7_Katzen
Experte
Experte
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2006 03:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon 7_Katzen » 24.06.2010 14:26

Habe so das Gefühl als ob Ihr mich Testen wollt wie fit ich in der tat bin, nun gut, Sonja, ich hatte zwar bereits geschrieben, aber irgendwie hats nicht geklappt mit hochladen, erledige ich später.

Wird nen bischen länger werden ich hoffe nur das Ihr was in diesen Büchern drinnen steht auch verstehen werdet.

bis nachher dann
Weine nicht das es vorbei ist, sondern lächle das es schön war ! ( für Dich Mama, Valérie und Ronja, Cathrin )

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon SONJA » 24.06.2010 14:30

Also, auf so einen Blödsinn habe ich keine Lust! Ich will dich nicht prüfen - ich kenne die Erkrankung nicht und fragte, ob Du sie beschreiben möchtest und mehr nicht.

Aber nach solchen Sätzen hat sich dieses Thema für mich eh erledigt.
...


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon Mozart » 24.06.2010 22:19

Hm Carina, ich verstehe das jetzt alles nicht so ganz. Wer prüft hier wen? :roll:
Wir sind hier ein Forum, in dem man sich hilft. Aber ärztliche Einschätzungen, das kann hier keiner

Und was Ärzte und ihr Können angeht:
Wie in jedem Beruf - es gibt und schlechte. Aber das man nur an die schlechten Ärzte gerät, das ist schon komisch.
Und was Du zum Buch schreibst - das finde ich auch komisch. Ich habe das Buch zuhause.
Woher hast Du diese Info
Nach Diagnosestellung haben die Tierbesitzer mit wahrscheinlichkeit nur noch 3 Monate was von Ihrmen Liebling.

Ich finde das nicht.Hier wird festgestellt wie der wissenschaftliche Stand ist: nämlich, dass die dilatative Kardiomyopathie (DCM) zwar in den 80er Jahren häufig war,aber nach der Supplementierung im Katzen mit Taurin selten ist.
Diagnostik erfolgt mit Röntgen, EKG, und Echokardikografie.

Und dann schreiben die Autoren unter anderem:

"Die Prognose für DCM Katzen ist dann gut, wenn der Krankeheit ein Taurinmangel zugrunde liegt und sie die ersten
2-3 Behandlungswochen nach Diagnosestellung überleben. Reagieren die Tiere auf Taurin nicht, ist die Prognose schlecht. Viele Katzen erliegen der Krankheit in einer frühen Phase der Herzbehandlung".

Diese Aussage ist bezogen auf die Katzen, die nicht auf Taurin ansprechen, das muss man nämlich im Zusammenhang lesen (= ist im gleichen Absatz :wink:)


Wie Du zu Deiner Schlussfolgerung von den 3-Monaten Überlebensdauer kommst, das ist mir Rätsel.

Ich habe hier auch einige Bücher mit medizinischem Inhalt stehen. Einiges verstehe ich, einiges. Aber aus Gesprächen mit Tierärzten und auch
mit Ärzten der Humanmedizin wird mir bewusst, dass mir viele Zusammenhänge fehlen. Und deshalb studieren die nämlich, die Tierärzte.

Dass es Ronja gut geht, das freut mich und ich drücke die Daumen, dass es noch lange so bleibt.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon user_4480 » 24.06.2010 22:28

:shock: Prüfen?

:s2005:

Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon Yezariel » 24.06.2010 22:40

hm, ... fühle mich irgendwie angesprochen, weil ich ja in einem anderen Thread auch gepostet habe, dass ich mit Idgie einen Termin bei einem Herzspezialisten gemacht habe...

Ich finde es aber eigentlich gut, dass meine TÄ mir gesagt hat, dass es diesen Spezialisten dort gibt und dass sie auch einräumt, dass sie eben keine Spezialistin auf dem Gebiet ist - ist doch besser, als wenn wir blind herumdoktoren...

Und ist das nun Abzocke, dass dieser Spezialist so viel für diese Untersuchung nimmt??? :? Ich weiß es gar nicht, aber ich habe das jetzt so eingerechnet, weil ich endlich genau wissen will, was Sache ist.

Ist doch gut, dass es auch im tiermedizinischen Bereich Fachärzte gibt! Ein Facharzt für Zahnmedizin hat mir da bei einem anderen Kater mal sehr weitergeholfen.
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon Mozart » 24.06.2010 23:16

das finde ich auch Nicole. Unsre Tierärzte sehen das auch so. Dafür sind die Spezialisten ja auch da - in der Human und in der Veteriniärmediz :s1958: in.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon Räubertochter » 24.06.2010 23:25

Der Sinn eines Spezialisten ist ja dass sich nicht jeder TA mit dieser schwierigen materie auskennen muss.- ich zitire jetzt meinen TA :
Ein Farbdoppler kostet 1. einen Haufen Gekld und 2. muss man viele Patienten aben um an dem Gerät zu Lernen und die Erkrankungen zu erkennen, deshalb sagt man i.d.R. darauf ht sich jemand spezialisiert"
Ein verantwortungsvoller TA wird immer weiter schicken und nicht selber rumdocktern.
Für Ärzte egal ob Human oder TA gibt es eine gebührenordnung an die sie sich halten,manchmal mit Spielräumen manchmal nicht.
Und ganz ehrlich, wenn meinem Tier geholfen werden kann sind mir die Kosten egal, dafür das nach einer Diagnose eine Statistik entsteht ist logisch, ich freue mich, denn wir schlagen dies seit3 Jahren und uns war ein halbes Jahr prognostiziert worden- da freue ich mich doch statt mich zu ärgern oder :roll:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

7_Katzen
Experte
Experte
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2006 03:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon 7_Katzen » 26.06.2010 08:45

SONJA hat geschrieben:Also, auf so einen Blödsinn habe ich keine Lust! Ich will dich nicht prüfen - ich kenne die Erkrankung nicht und fragte, ob Du sie beschreiben möchtest und mehr nicht.

Aber nach solchen Sätzen hat sich dieses Thema für mich eh erledigt.



Hallo Sonja,

warscheinlich habe ich nach dem Tot von Valerie total überreagiert, ich entschuldige mich hiermit in aller form. :s2445:


Gestern war die Beerdigung von Valerie, der kleine Holz Sarg, mit Rosen Beschmückt, Ihr Lieblingskissen wo sie draufgelegen hat, und nicht zu Vergessen die Grabbeigaben, eine kleine Maria ebenso ein kleiner Rosenkranz, beide sind Geweiht, diese Beerdigung war eine sehr schöne, und jetzt weis ich wenigstens wo ich ab und an mal hinfahren kann.

Und Sorry nochmal, ich hab in allem überreagiert, auch hier zuhause bei mir.
Weine nicht das es vorbei ist, sondern lächle das es schön war ! ( für Dich Mama, Valérie und Ronja, Cathrin )

7_Katzen
Experte
Experte
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2006 03:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon 7_Katzen » 16.03.2011 12:31

Ich bin einfach nur noch traurig und geschockt zugleich.

Nicht nur das ich Ronja am 04.03.2011 Einschläfern lassen musste, sondern die Trauer an sich ist

das ich am 22.02.2011 meine Mutter Tod in ihrem Bett aufgefunden habe, Sie ist laut

den Ärzten einfach Eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Ich kann nach diesen beiden trauerfällen einfach nicht mehr.

http://www.ich-glaube.info/traueranzeige-aufgeben/index.html

In Tiefer Trauer Deine Tochter Carina

Ruhe in Frieden Mama
Weine nicht das es vorbei ist, sondern lächle das es schön war ! ( für Dich Mama, Valérie und Ronja, Cathrin )

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon Cuilfaen » 16.03.2011 12:36

mein aufrichtiges Beileid :(
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Tina45
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1409
Registriert: 10.11.2008 14:21
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon Tina45 » 16.03.2011 13:01

Mein Beileid und viel Kraft für die Zukunft.

Lg.Tina 45 :s2450:

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Ronja hat eine Dilatative Kardiomynpathie

Beitragvon LaLotte » 16.03.2011 13:35

Liebe Carina,
es tut mir sehr leid, mein aufrichtiges Beileid.
Ich wünsche dir viel Kraft, diese Schicksalsschläge zu verarbeiten.

Mitfühlende Grüße
Dagmar



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste