HCM Katzen und ein paar Fragen

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: HCM Katzen und ein paar Fragen

Beitragvon Kuro » 30.07.2012 13:10

Ich hab es selbst bemerkt. Also nicht im Sinne von HCM, sondern das etwas nicht stimmt, denn sie hechelte für ein paar Atemzüge nachdem wir getobt hatten. Zur Sicherheit bin ich deswegen zum Arzt. Es erschien mir einfach für eine Katze von zu diesem Zeitpunkt nicht mal ganz einem Jahr zu viel, schon nach ein bisschen toben zu hecheln.
Sie wurde abgehört und nach einer ganzen Weile meinte die Ärztin, sie würde gern mal ihre Kollegin drauf schauen lassen, die sei Kardiologin. Jene erbat erst mal ein Röntgen, das gemacht wurde und anschließend sprach ich dann mit der Kardiologin und sie sagte, dass das Herz eindeutig vergrößert sei, eine eindeutige Diagnose aber nur durch den Schall zu stellen wäre.
Zuerst wollte sie einen Termin ausmachen, aber dann kam sie kurz darauf ins Wartezimmer und meinte, es wäre gerade nicht viel los und sie hätte noch zwei Stunden Schicht, wenn ich Zeit hätte, könnten wir das sofort erledigen. Und anschließend teilte sie mir mit, dass es sich um HCM handele.

Die Krankheit is in dem Alter sehr wahrscheinlich erblich bedingt. Ich hab den Züchter durchaus informiert, aber bezüglich der Reaktion sag ich nichts weiter. Daher weiß ich jedoch nicht, ob eines der Elterntiere es auch hat. Allerdings habe ich gelesen, dass die Krankheit auh rezessiv vererbbar ist und demnach könnten Mutter wie auch Vater negativ getestet werden und es dennoch übertragen.
Your life depends on your ability to master words.



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste