Folgeerkrankung ?

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
groovemichel
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 23.07.2007 17:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach

Folgeerkrankung ?

Beitragvon groovemichel » 18.07.2009 14:18

Hallo,

ich habe meinen Pauli seit 2 Jahren. Der chronische Schnupfen war schon da und nach ein paar Monaten ist Asthma hinzugekommen. Die Symptome (Luftnot usw.) wurden von verschiedenen TÄ als Folgen des Schnupfens angesehen. Erst seit diesem Jahr weiß ich, dass es sich um Asthma infolge einer Erweiterung des Herzens handelt.
Könnte es sein,dass die Herzerweiterung eine Folgeerkrankung des Schnupfens ist ? Weil seine Nase zu ist und er schlecht Luft bekommt ?
Worauf werden Herzerweiterungen sonst zurückgeführt ?
Kann mir jemand was zu dem Thema sagen ?

Michaela


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 18.07.2009 15:13

hallo michaela
ein erweitertes herz (DCM) ist meiner meinung nach nicht die folge eines schnupfens.
war er ein fundtier? nehme es an, da er ja scheinbar nicht geimpft wurde.
eine mögliche ursache für DCM ist ein taurinmangel, verursacht durch schlechtes/wenig futter. mein sternenkater hatte DCM und eben da wurde ein taurinmangel vermutet.
sag mal, ist es sicher asthma :?:
es kann sehr gut sein, dass er wasser auf der lunge hat!! eine folge der herzerkrankung. wurde er geröntgt, um eben wasser auf der lunge auszuschliessen? das ist sehr wichtig, denn dann müsste er dringend sofort entwässert werden.
mein cosmo bekam folgendes: fortekor fürs herz, dimazon zum entwässern, und empfehlenswert gerade für deinen schatz ein medikament, um die bronchien zu erweitern und somit die atmung zu erleichtern (corvental 100, 1/4 kapsel morgens und abends).
desweiteren unterstützte ich sein herz mit crataegus compositum (homöopathisch) und natürlich möglichst reines taurin übers futter.
wurde ein herzultraschall gemacht?
wurde die schilddrüse gecheckt (T4-wert)? sehr wichtig, gerade bei DCM ist oft die schilddrüse in mitleidenschaft gezogen!
frisst er gut??
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

groovemichel
Experte
Experte
Beiträge: 226
Registriert: 23.07.2007 17:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mönchengladbach

Herzerkrankung

Beitragvon groovemichel » 13.09.2009 21:08

Hallo,

nein, er frisst nicht mehr so gut wie am Anfang. Da war er sehr verfressen, hat sein Futter immer direkt aufgefressen. Z.Z. interessiert er sich mehr für das was ich esse...
Geimpft war er, aber es gibt ja keinen 100 prozentigen Schutz gegen die Katzenschnupfenviren.
Die Schilddrüse wurde nicht gescheckt. Herzultraschall und EKG zuletzt. Nach dem Ultraschall hieß es es wäre Asthma aufgrund einer Herzerweiterung. Er bekommt Dimazon, eine Herztablette und neuerdings jeden 2. Tag eine halbe Cortison-Tablette. Um ihm das Atmen zu erleichtern. Verordnet nach dem EKG und anschließender Untersuchung. Die Ausschläge waren beträchtlich und sie TÄ meinte, dass er ein riesiges Herz habe. Wie lange kann ein Katze damit leben ? Ich habe Sorge, dass es von hier auf jetzt gleich vorbei ist.

Michaela

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 13.09.2009 22:12

also, 2 monate spätere antwort :lol: :
dimazon ist entwässerung! das heisst für mich ,er hat doch (auch?) wasser auf der lunge. die atembeschwerden können eben auch vom wasser her stammen.
ohne gleich wieder einen roman zu schreiben würde ich dir folgendes empfehlen:
-lunge röntgen. vermutlich sollte die entwässerung (das dimazon) erhöht werden, je nachdem, wie die lunge aussieht
-ein blutbild: wenn er nicht gut frisst, sollten seine 1)leberwerte überprüft werden! eine folgeerscheinung einer herzerkrankung ist eine sog. stauungsgastritis oder auch hepato-renales syndrom genannt. durch die gestörte durchblutung können leber und auch niere gestaut werden. etwas, was dir leider fast kein ta erzählt. den katzis ist übel und sie fressen weniger. versuche mal das nux vomica (homöopatische globulis gegen übelkeit), täglich 5 globulis 3x/pro tag. eine andere möglichkeit ist das ranitidin, ein magensäurebinder. das aber erst nach BB und verifizieren, ob ihm übel ist und die leberwerte erhöht sind.
und bitte auch die 2)schilddrüse abchecken, der sog. T4-wert! oft wird die schilddrüse in mitleidenschaft gezogen durch die herzerkrankung.
-gib ihm leicht verdauliches futter wie hühnchen gekocht, auch mal hipp babybrei oder direkt ein schonfutter wie das i/d von hills.
-wie schon vor 2 monaten geschrieben, versuch doch mal das bronchienerweiternde medikament, das corvental 100. cosmos atmung wurde viel besser dadurch und er hatte 3/4 seiner lunge voll mit wasser. er hat schon bei der fellpflege gepumpt wie gestört.
so, das wars mal. äh, doch wieder ein roman geworden :roll: :oops:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste