Fortekor: Dosierng bei HCM?

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Fortekor: Dosierng bei HCM?

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 18:07

Hallo,

Hab grad das Forum durchsucht und nicht viel gefunden.

Meine Frage. Es gibt hier doch einige mit Herzkranken Katzen, die Fortekor bekommen. Könntet ihr hier die Dosierung posten. Aber bitte nicht "eine viertel Tablette" sondern im Milligramm! Danke!
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 21.07.2008 18:26

cosmo bekam 2,5 mg pro tag fortecor gourmet.
aber wie gesagt keine HCM.
liebe grüsse
sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8221
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Beitragvon Scrat » 21.07.2008 18:46

Susi bekam ebenfalls 2,5 mg, aber wegen der Nieren.

Kann dir der TA oder Apotheker nicht weiterhelfen?
Fortekor ist verschreibungspflichtig.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 18:50

Meine TA hat heute gesagt, sie müsse sich zuerst einlesen, ich solle morgen wieder kommen. Es kann also nicht schaden, sich auch selbst etwas zu informieren. Den Hintergrund zu der Frage gibt es hier:
http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?p=553877#553877
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
alannis
Junior
Junior
Beiträge: 23
Registriert: 13.06.2008 12:52
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon alannis » 21.07.2008 19:05

Also mein Smudge bekommt mit seinen rund 7 Kilo Lebendgewicht auch 2,5 mg pro Tag - angefangen haben wir 4 Tage lang mit 1,25 mg, weil man das Medikament wohl "einschleichend" geben soll - zumindest haben das mein Kardiologe und meine TA mir so erklärt.


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 19:10

Okay, danke, guter Tip! Das schadet auf jeden Fall nicht. :D
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 21.07.2008 19:18

Hi Khito,

ich habe jetzt nicht mitbekommen, weshalb deine Katze Fortecor bekommen soll. meine Katze hat eine Herzinsuffizienz ( nichtschließende Herzklappen)...sie wurde immer schwächer.
Wir begannen mit 2,5 mg Fortecor. das das aber ein Kostenfaktor ist, habe ich mir Benazepril(Humanmedi) besorgt. Der gleiche Wirkstoff wie Fortecor, nur eben um ein vielfaches Preiswerter. Jetzt bekommt sie noch 10mg Furosemid dazu. Bei Herzschwäche so haben ich hier gelernt sollte unbedingt eine gleichzeitige Entwässerung erfolgen.

Das war bis vor 8 Tagen nicht der Fall und so kam das Wasser in die Lunge.
Jetzt geht es ihr wieder super.
Bild

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 21:07

Danke!

Gina hat HCM. Ihre Geschichte und Behandlung kann man hier nachlesen:
http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?p=553877#553877

Was mich noch interessieren würde - passt aber besser in den anderen Thread - was waren die Symptome bei Pinki für das Wasser in der Lunge?

Ein Substitut für Fortekor kommt für mich nicht in Frage, zumindest solange nicht, bis ich herausgefuden hab, ob Gina Fortekor gourmet freiwillig frisst. Wenn ja, dann is es das.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 22.07.2008 08:38

Khitomer hat geschrieben:Danke!

Gina hat HCM. Ihre Geschichte und Behandlung kann man hier nachlesen:
http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?p=553877#553877

Was mich noch interessieren würde - passt aber besser in den anderen Thread - was waren die Symptome bei Pinki für das Wasser in der Lunge?

Ein Substitut für Fortekor kommt für mich nicht in Frage, zumindest solange nicht, bis ich herausgefuden hab, ob Gina Fortekor gourmet freiwillig frisst. Wenn ja, dann is es das.


ihre Geschichte steht hier:
http://www.katzen-album.de/forum/ftopic15167.html

als wir sie aus der Urlaubspension geholt haben, war sie schwach und schwächer. Ein sofortiger TA Besuch und die Röntgenaufnahme, sowie das Abhöhren brachten den Befund an den Tag.
Vermutlich bekam sie in der Pension ihre Tablette nicht, was die Wasseransammlung zur Folge hatte.
Bild

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 22.07.2008 10:01

@elfchen: fortekor verhindert keine wasseransammlung. das ist nur das medikament für das herz.
wasser verhindern tut nur die entwässerung!
liebe grüsse
sabina mit morpheus
und cosmo immer im herzen

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 22.07.2008 11:01

Aba Hatschi bekommt 2,5 mg täglich.

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7571
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 22.07.2008 11:11

Danke an alle! Mein TA Besuch für alle fragen ist um 12. Jetzt bin ich dank euch gut gerüstet! :D

@ Elfchen. Pinkis Geschichte kenne ich. Ich wollte nur wissen ob es spezielle Symptome gab, nicht nur allgemeine Schwachheit. Denn so lang möchte ich bei Gina nicht warten. Meine TA sagt, wenn sie schnell ausser Atem kommt oder hächelt, soll ich komen... Aber bei manchen Katzen sieht man das schwer...
Vielen DAmk, Elfchen und alles Gute für deine Pinki!
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Beitragvon user_2177 » 22.07.2008 11:22

Wasser macht sich unterschiedlich bemerkbar... z.B. wenn sie sich auf einmal nicht mehr viel bewegen... nicht mehr richtig fressen wollen... nicht mehr entspannt liegen ... röcheln ... die Symptome sind vielfältig...

Alles Gute für den Besuch beim TA :pfote:

Liebe Grüße
Hatschmann

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 22.07.2008 11:28

Khitomer hat geschrieben:Danke an alle! Mein TA Besuch für alle fragen ist um 12. Jetzt bin ich dank euch gut gerüstet! :D

@ Elfchen. Pinkis Geschichte kenne ich. Ich wollte nur wissen ob es spezielle Symptome gab, nicht nur allgemeine Schwachheit. Denn so lang möchte ich bei Gina nicht warten. Meine TA sagt, wenn sie schnell ausser Atem kommt oder hächelt, soll ich komen... Aber bei manchen Katzen sieht man das schwer...
Vielen DAmk, Elfchen und alles Gute für deine Pinki!


über das Hecheln mit offenen Mäulchen und rausgestreckter Zunge bin ich ja drauf gekommen, das was faul ist.

Ich wünsche dir Glück und vor allem Gina, pass gut auf sie auf, wenn man das tut , dann bemerkt man Veränderungen sehr schnell.
Bild

Benutzeravatar
FrauMonte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2621
Registriert: 19.03.2008 14:11

Beitragvon FrauMonte » 22.07.2008 14:03

Hi Khito,

ich habe mal in der Roten Liste nachgeschaut. Da sind jedoch nur die Dosierung für Menschen angegeben.

Ich kann dir ja vergleichsweise mal einige nennen:

Fortekor-Wirkstoff=Benzazepril

Benazepril – 1 A Pharma® 5 mg/-10 mg/-20 mg Filmtabletten
Kongestive Herzinsuff.: Zu Beginn 2,5 mg tgl.; Dos. kann nach 2-4 Wo. evtl. auf 5 mg tgl. erhöht werd.; Max. TD 20 mg

Benazepril HEXAL® 5 mg/-10 mg/-20 mg Filmtabletten
Kongestive Herzinsuff.: initial: 1-mal tgl. 2,5 mg, max. Dos. 20 mg

Habe noch etwas besseres: Fachinfo für Fortekor :wink:

Fortekor 2,5 ad us. vet., teilbare Tabletten
Novartis Tiergesundheit AG

ACE-Hemmer zur Behandlung der Herzinsuffizienz des Hundes und der chronischen Niereninsuffizienz der Katze

ATCvet: QC09AA07

Zusammensetzung
Palatabile Tabletten zu 2,5 mg:
Wirkstoff: Benazeprili hydrochloridum 2,5 mg
Aromaticum: Vanillinum
Excipiens pro praeparatione (compresso obducto)

Fachinformationen Wirkstoffe / Inhaltsstoffe (CliniPharm)
Benazepril

Eigenschaften / Wirkungen
Fortekor ist angezeigt zur Behandlung der Herzinsuffizienz des Hundes sowie der chronischen Niereninsuffizienz der Katze. Der Wirkstoff Benazepril wird im Organismus zu Benazeprilat, einem äusserst wirksamen ACE-Hemmer, hydrolisiert. Benazeprilat hemmt das ACE (Angiotensin-Converting-Enzym) und somit die Umwandlung von Angiotensin I in Angiotensin II und alle durch Angiotensin II vermittelten Effekte, das heisst die Vasokonstriktion und die Synthese von Aldosteron, und dadurch bedingt die Rückresorption von Wasser und Natrium aus den Nierentubuli.

Herzinsuffizienz:

Durch die hemmende Wirkung auf das Renin-Angiotensin-Aldosteron System verringert Benazeprilat nachhaltig die Vor- und Nachlast des Herzens, die Haemodynamik wird verbessert und die Herzarbeit erleichtert. Untersuchungen an Hunden zeigten, dass Fortekor die klinischen Symptome der Herzinsuffizienz verbessert, insbesondere was Atembeschwerden und Husten in Ruhe und Bewegung anbelangt. Fortekor führt zu einer signifikanten Verlängerung der Lebenszeit, bei gleichzeitiger Verbesserung der Lebensqualität.

Niereninsuffizienz:

Bei Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz normalisiert Fortekor den erhöhten glomerulären Filtrationsdruck und senkt den systemischen Blutdruck. Durch die nephroprotektive Wirkung von Fortekor wird die Progression der Niereninsuffizienz verzögert. Die Proteinausscheidung über den Harn wird verringert. Fortekor führt zu einer signifikanten Verbesserung des Wohlbefindens und des Appetites der erkrankten Tiere sowie zu einer Verlängerung der Lebenszeit.

Pharmakokinetik
Nach oraler Verabreichung wird Benazepril rasch aus dem Verdauungstrakt resorbiert und in der Leber zu Benazeprilat metabolisiert. Maximale Plasmakonzentrationen werden, unabhängig von der Futtereinnahme, innerhalb von 2 Stunden erreicht. Fortekor hemmt die Aktivität des ACE für mehr als 24 Stunden nach Verabreichung.

Hunde:

Benazeprilat wird ungefähr zu gleichen Teilen über Galle und Niere ausgeschieden. Es ist nicht notwendig, Dosisanpassungen in Fällen von Niereninsuffizienz vorzunehmen.

Katzen:

Benazeprilat wird zu 85% über die Gallenflüssigkeit und zu 15% mit dem Harn ausgeschieden. Es ist nicht notwendig, Dosisanpassungen von Fortekor in Fällen von Niereninsuffizienz vorzunehmen, da die Ausscheidungsrate von Benazeprilat auch bei bestehender Niereninsuffizienz nicht beeinflusst wird.

Indikationen
Behandlung der Herzinsuffizienz des Hundes.
Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz der Katze.
(Bei Niereninsuffizienz infolge polycystischer Nierenerkrankungen konnte keine Wirkung nachgewiesen werden.)

Dosierung / Anwendung
Herzinsuffizienz des Hundes

Die minimale Tagesdosis beträgt 0,25 mg/kg KGW, verabreicht einmal pro Tag, nach folgendem Schema:

Gewicht
(kg) Fortekor
2,5 Tabl. Fortekor
5 Tabl. Fortekor
20 Tabl.

2,5 - 5 1/2 - -
>5 - 10 1 oder 1/2 -
>10 - 20 - 1 -
>20 - 40 - - 1/2
>40 - 80 - - 1

Fortekor soll täglich in einer einmaligen Dosis möglichst zur gleichen Zeit verabreicht werden (nüchtern oder mit einer Mahlzeit). Die Dauer der Behandlung ist unbeschränkt. Die einmalige tägliche Dosis kann auf Verordnung des Tierarztes verdoppelt werden.
Fortekor kann zusammen mit Diuretika, Antiarrhythmika und/oder Digitalispräparaten verabreicht werden. Es ist nicht notwendig, Dosisanpassungen in Fällen von Niereninsuffizienz vorzunehmen.

Chronische Niereninsuffizienz der Katze

Die minimale Tagesdosis beträgt 0,5 mg/kg Körpergewicht, verabreicht einmal pro Tag, nach folgendem Schema:

Gewicht
(kg) Fortekor 2,5
Tablette Fortekor 5
Tablette

1,25 - 2,5 1/2 -
>2,5 - 5 1 oder 1/2
>5 - 10 - 1

Fortekor kann mit oder ohne Futter verabreicht werden. Die Dauer der Behandlung ist unbeschränkt.

Anwendungseinschränkungen
Hunde

a) Kontraindikationen: Keine bekannt.
b) Vorsichtsmassnahmen: Bei Zuchthündinnen, laktierenden und trächtigen Tieren wurde die Sicherheit von Fortekor nicht getestet. Der Einsatz von Fortekor bei diesen Tieren kann nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Analyse durch den Tierarzt empfohlen werden. In den klinischen Untersuchungen zeigten sich keine Anzeichen einer Nierentoxizität beim Hund. Es ist nicht notwendig, Dosisanpassungen in Fällen von Niereninsuffizienz vorzunehmen. Wie in allen Fällen von Niereninsuffizienz sollten die nierenspezifischen Parameter überwacht werden.

Katzen

a) Kontraindikationen: Keine bekannt.
b) Vorsichtsmassnahmen: Bei Katzen, die zur Zucht vorgesehen sind, laktierenden und trächtigen Katzen wurde die Sicherheit von Fortekor nicht getestet. Der Einsatz von Fortekor bei diesen Tieren kann nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Analyse durch den Tierarzt empfohlen werden. Da als Routineuntersuchung bei Tieren mit bestehender chronischer Niereninsuffizienz die regelmässige Bestimmung der Plasma-Kreatinin-Werte empfohlen wird, sollte diese auch bei Katzen, welche Fortekor verabreicht bekommen, fortgesetzt werden. Da Studien zur potentiellen Interaktion mit nichtsteroidalen Entzündungshemmern (NSAID) fehlen, kann der Einsatz von Fortekor zusammen mit NSAID nicht empfohlen werden.

Unerwünschte Wirkungen
VetVigilance: Pharmacovigilance/Vaccinovigilance-Meldung erstatten

Hunde

In seltenen Fällen können als Folge eines starken Blutdruckabfalls Müdigkeit und Apathie auftreten. Falls nötig, soll die begleitende Diuretika-Therapie reduziert werden.

Katzen

Zu Beginn der Therapie kann es kurzzeitig zu einer Erhöhung der Plasma-Kreatinin-Werte kommen. Dieser Effekt steht mit der blutdrucksenkenden therapeutischen Wirkung des Präparates in Zusammenhang und ist kein Grund, die Therapie beim Fehlen anderer Symptome abzubrechen.

Wechselwirkungen
Hunde

Keine bekannt. Fortekor kann zusammen mit Diuretika, Antiarrhythmika und/oder Digitalispräparaten verabreicht werden.

Katzen

Keine bekannt. Die Kombination von Fortekor mit anderen blutdrucksenkenden Mitteln (Diuretika, Beta-Blocker, Calzium-Kanal-Blocker) kann zur Potenzierung der Wirkung führen.

Sonstige Hinweise
Lagerung bei Raumtemperatur (15 - 25°C) und vor Feuchtigkeit schützen. Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Packung mit EXP bezeichneten Datum verwendet werden. Tierarzneimittel, für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Packungen
Schachtel mit 2 x 14 teilbaren Tabletten in Blister
Schachtel mit 4 x 14 teilbaren Tabletten in Blister

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 53'095

Informationsstand: 06/2004



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste