Gina hat Herzgeräusche...

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 18.07.2008 16:45

Das einzige, was mir auf die Schnelle in den Sinn kommt: Eine Kartonschachtel und ein Loch rein machen, gerade so gross, dass Gina rein kommt, Pelle aber nicht... :lol:
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 18.07.2008 16:46

Khitomer hat geschrieben:Das einzige, was mir auf die Schnelle in den Sinn kommt: Eine Kartonschachtel und ein Loch rein machen, gerade so gross, dass Gina rein kommt, Pelle aber nicht... :lol:


aber rico würde reinpassen, oder?

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 18.07.2008 16:51

Ja, Rico würde rein passen. Aber Rico ist nicht so der Staub - ähh - Futtersauger wie Pelle. Der lässt schon noch genug übrig. :D
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 18.07.2008 16:55

Khitomer hat geschrieben:Ja, Rico würde rein passen. Aber Rico ist nicht so der Staub - ähh - Futtersauger wie Pelle. Der lässt schon noch genug übrig. :D


ach so! :lol:

*weiteramgina-futterautomatenherumplane*

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 18.07.2008 17:32

Khitomer hat geschrieben:Hab grad noch eine Frage. Gina wurde als Kitten gegen Klamydie geimpft. Soll ich das jetzt nachimpfen lassen oder nicht? Respektive - können Klamydien im Falle einer Erkrankung das Herz angreifen? Dann währe die Impfung ja von Vorteil.

Sonst würde ich die Impfung eher weg lassen. Pelle und Rico sind auch nicht gegen Klamydien geimpft und in einem Privathaushalt scheint die Ansteckungsgefahr eher gering zu sein.


Die Impfung gegen Chlamydien erfolgt meist zusammen mit der Katzenschnupfen/seuche Impfung.
Besprich doch mal mit dem Doc, ob diese Impfung wirklich sinnvoll ist;
würde es dann mahen lassen, weil ja jede mögliche Infektion für ein ge-
schwächtes Herz nicht gut ist.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 18.07.2008 17:40

Gina wurde als Kitten auch gegen Clamydien geimpft, weil die mal Probleme damit hatten in der Cattery. Die Grundimmunisierung hat sie also schon. Und ja, natürlich werd ich meine TA löchern - mit allem Möglichen..!
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 15:36

Heute waren wir also beim TA zum Impfen. Wir haben alle drei Katzen mit genommen und dem entsprechend Konzert gehabt. Jeder mussste sagen, dass er der Ärmste ist! :D

Die TA ist sehr zufrieden mit Gina, ihr hers kling nur schon mit dem Beta-Blocker viel besser. Gina soll nun auch extra Taurin bekommen und Fortecor. Die beiden Medikamente hab ich aber noch nicht mit bekommen, weil die TA etwas knap mit der Zeit war und die genaue Dosis nicht wusste. Fortecor ist in DK eigentlich nur für Hunde zugelassen.

Das knap mit der Zeit kam daher, dass ich auch noch Rico mit hatte und nicht nur Gina und Pelle. Und ich hatte natürlich sehr viele Fragen - die sind wir auch nicht alle durch gegangen. Ich hab für morgen noch einmal einen Termin für die Fragen und um die Medis abzuholen.

Ausserdem soll Gina 3 Mal am Tag 3 Tropfen Cartageus bekommen. Ich habs schon ausprobiert - zumindest dies mal hat Gina die Tropfen genommen, je einer auf ein Stück TroFu und dann diese in der Hand zusammen mit anderen angeboten.

Entwässerungs Tabletten soll Gina noch nicht bekommen. Es besteht sonst die Gefahr, dass sie austrocknet.

Die TA hat uns auch erklärt, dass die katzen bei HCM oft ein gutes und relativ beschwerdefreies Leben führen, bis sich plötzlich ihr Zustand innert 24 Stunden rapide verschlechtert und sie sterben. Das sei bei HCM sehr oft so und man könne nichts machen. Das gelte aber speciell für HCM und nicht für andere Herzerkrankungen.

Im Prinzip sind das gute Prognosen. So ist die Katze wenigstens nicht lange sehr krank.

Das war's erst mal. Vielleicht kommt noch mehr morgen, nach miner weiteren Fragestunde.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Gino
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1257
Registriert: 24.02.2008 19:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfalz, zwischen Mannheim u. Neustadt/Weinstr.
Kontaktdaten:

Beitragvon Gino » 21.07.2008 18:14

Mein Gino bekommt auch Crataegus, das tut ihm sehr gut. Allerdings nehmen wir eine Spritze zu Hilfe, das lässt er ganz lieb über sich ergehen (sind ja auch nur 0,3 ml, merkt er wahrscheinlich kaum).

Vielleicht ist das mit der Spritze auch ein Tipp für dich?
Kati mit Julchen, Lilli und Miki - sowie Gino, Herr Nachbar und Romeo für immer im Herzen

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 18:27

Gina lässt sich nicht gerne anfassen - also ist jede Manipulation ein relativ grosser Eingriff, wo sie sich dabei aufregt. Wenn das Zeug also nicht so gut schmeckt, dass sie es freiwillig von der Spritze leckt, dann lieber die TroFu-Methode.

Ich könnte aber versuchen, sie mit Wasser oder Fleischsaft oder änlichem an die Spritze zu gewöhnen... Gute Idee...
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Gino
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1257
Registriert: 24.02.2008 19:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfalz, zwischen Mannheim u. Neustadt/Weinstr.
Kontaktdaten:

Beitragvon Gino » 21.07.2008 18:36

ähm - von der Spritze lecken ... auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen :oops:

Ich nehme immer die Spritze und kitzel Gino ein bisschen am Mäulchen (an der Seite). Er macht dann brav auf (vielleicht auch eine Art Reflex?) und dann spritz ich es ihm einfach ziemlich weit hinten ins Mäulchen. Ist ja wirklich nicht viel, das geht. Und er scheint es auch nicht schlimm zu finden, macht es ja jeden Tag :wink: Sogar unsere "Urlaubsvertretung" hat das ohne Probleme geschafft, und das obwohl sie nicht sehr katzenerfahren sind.
Kati mit Julchen, Lilli und Miki - sowie Gino, Herr Nachbar und Romeo für immer im Herzen

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 21.07.2008 18:48

Muss mal probieren, wie weit ich mit der Spritze (mit nur Wasser) an die Seite des Mäulchens komme. Ist vielleicht was für das Klickertraining..?

PS: Gratulierte zu HN - ich bin ja erklärter HN-Fan. Wünsche euch alles Gute für das Eingewöhnen / die Zusammenführung!
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Gino
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1257
Registriert: 24.02.2008 19:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Pfalz, zwischen Mannheim u. Neustadt/Weinstr.
Kontaktdaten:

Beitragvon Gino » 21.07.2008 19:11

Ja das wäre vielleicht auch was zum Üben. Wenns Klickertraining für Sitz & Co. gut ist, dann vielleicht auch fürs Spritzen leerschlürfen? :wink:

Danke übrigens für die Glückwünsche, nachdem ich den Beiträg über HN gelesen hatte ging es mir ähnlich. Er hat mich einfach nicht mehr losgelassen! Im Übrigen liegt er nun schon seit geraumer Zeit in der Waschmaschine, scheint bequem dort zu sein :lol:
Kati mit Julchen, Lilli und Miki - sowie Gino, Herr Nachbar und Romeo für immer im Herzen

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 22.07.2008 23:26

War heute also nochmals bei der TA. sie hat sich inzwischen informiert und die Medikamente bereit gelegt. Gina soll nun bekommen:

Atenor 25mg: 1/4 Tablette am Abend. Ist ein Beta-Blocker
Fortekor 5mg: 1/4 Tablette am Abend. Ist ein ACE-Hemmer
Furosemid 20mg: 1/4 Tablette vorerst 1 x täglich, zur Entwässerung
Taurin
Cartageus D6: 3 Tropfen 3 x täglich

Mit Fortekor und Furosemid soll ich nich zwei drei Tage warten und derweil üben, Ginas Ruhe - Atemfrequenz zu zählen. die sollte zwischen 20 und 40 liegen. Danach richtet sich dann, wie viel Entwässerung Gina bekommen soll. Wenn die Ruhe-Atemfrequenz steigt, muss die Dosis erhöht werden.

Meine TA hat gesagt, dass es kontrovers diskutiert wird, ob vorbeugend Entwässerung oder nicht. Da aber das Risiko relativ gross ist, dass man zu spät merkt, dass die Katze Wasser in der Lunge hat. Andererseits kann die Katze auch austrocknen, wenn die Entwässerung nicht gebraucht wird. Dessbalb machen wir den Kopromis: Entwässern mit niedriger Dosis und Atemfrequenz überwachen.

Jetzt sehen wir mal. In ca einem Monat sollen wir zur Kontrolle...
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 23.07.2008 22:06

Khitomer hat geschrieben:

Meine TA hat gesagt, dass es kontrovers diskutiert wird, ob vorbeugend Entwässerung oder nicht. Da aber das Risiko relativ gross ist, dass man zu spät merkt, dass die Katze Wasser in der Lunge hat. Andererseits kann die Katze auch austrocknen, wenn die Entwässerung nicht gebraucht wird. Dessbalb machen wir den Kopromis: Entwässern mit niedriger Dosis und Atemfrequenz überwachen.

Jetzt sehen wir mal. In ca einem Monat sollen wir zur Kontrolle...


Ich würde da auch dem Doc vertrauen. Denn wie er meint, wenn es erst
mal dekompensiert ist und das Wasser in der Lunge ist, dann ist es 5 Minuten
nach zwölf.
Ich drücke Euch ganz, ganz fest die Daumen das ihr das gut in den Griff
bekommt.
Schicke aus dem Westerwald Genesungsknuddler. :wink:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Khitomer » 24.07.2008 21:21

Danke für das Daumen Drücken und für die Knuddler! :)

Meine TA wollte ja zuerst keine Entwässerung machen. Ich hab aber gesagt, dass im Forum praktisch alle das machen. Sie hat sich dann nochmals im I-Net (denk ich zumindest) nachgelesen und nun beginnen wir bald mit der Entwässerung. Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, das Gina eine Ruheatemfrequnz von 20 hat, also sehr gut. Jetzt kann ich mit der Entwässerung beginnen und schauen, ob das was macht. Und immer schön die Ruheatemfrequenz im Auge behalten - wenn die hoch geht, muss die Dosis der Entwässerung erhöht werden.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste