Herzfehler ???

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Herzfehler ???

Beitragvon Judith » 08.05.2006 06:49

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal wieder euren Rat bzw. wüsste gern, ob mir hier einer von euch etwas dazu sagen kann. Folgendes:

Bei einem jungen Kätzchen (nicht meine Jeanny) wurde vom Tierarzt beim Abhören ein zartes Herzgeräusch festgestellt.

Es it wohl so (ich habe keine Ahnung ob das stimmt - kenne mich damit eben nicht aus), dass in der Zeit bis zur Geburt der Blutkreislauf nicht durch das gesamte Herz läuft, sondern den Lungenkreislauf (weil noch nicht benötigt) ausgeklammert ist. Aber zu diesem Zweck hat die Natur zwischen den beiden Vorhöfen wohl ein Loch geschaffen, welches sich nach der Geburt verschließt.

Bei diesem jungen Kätzchen (es ist jetzt ca. 12 Wochen alt) ist dies aber leider bislang nicht vollständig passiert. Das würde sie aber jetzt und auch später in keiner Weise behindern und sie bräuchte auch keine Medikamente (Tabletten) zu nehmen.

Meine Frage nun an euch:

Hat damit einer von euch schon Erfahrungen gemacht? Kann dieses Loch noch zuwachsen? Behindert es das Kätzchen wirklich nicht? Muss man nicht eher damit rechnen, dass die Kleine früh stirbt? Oder ist hier operativ etwas zu machen?

Ich frage euch deshalb, weil ich gefragt wurde ob ich dieses Kätzchen nicht zusammen mit meiner Jeanny aufnehmen würde. Mein erster Impuls aus dem Bauch heraus war natürlich ja zu sagen. Aber es gibt ja gute Gründe, weshalb ich nur "1" Kätzchen zu meinem Micky dazu nehmen wollte. Und mein Verstand sagt mir, ich würde niemanden etwas Gutes damit tun, wenn ich jetzt Beide aufnehme. Im Gegenteil, ich würde damit sogar meine Beziehung aufs Spiel setzen. Und im Prinzip habe ich mich auch schon entschieden es nicht zu tun.

Auf der anderen Seite, treibt es mir die Tränen in die Augen, wenn ich an die Kleine denke - ich kann das nicht einfach so zur Seite schieben und sagen: Mir egal - die Kleine wird schon einen guten Platz bekommen.


Deshalb - kennt sich einer von euch mit Herzfehlern (diesem Herzfehler) aus? Kann mir einer von euch etwas dazu sagen? Wenn ja, bitte meldet euch.

Vielen, vielen, vielen Dank schon jetzt!!
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild


Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 08.05.2006 07:18

Guten Morgen Judith,

leider kenne ich mich damit nicht aus,aber wenn Du mit dem Gedanken

spielst dieses kleine Kätzchen aufzunehmen,dann frag doch einfach ob es

möglich ist,dass Du ein Tierärztliches Gesundheitszeugniss für die kleine

bekommen kannst. ( ,,Schulternzuck,,)


Sylvester + Coffee sind Wurfgeschwister und hatten immer einander zum

spielen,sie waren ja im gleichen alter,Pebbels spielt überwiegend allein,

( noch! Hoffe ich doch!!)

Wenn Du Dir jetzt zwei kleine Kätzchen nach Hause holst,sind die Beiden

ja auch fast im gleichen alter und haben dann einander,es würde die

Eingewöhnung für beide wesentlich einfacher machen.

Auf der anderen Seite suchtest Du doch für Micky einen Spielgefährten,

da bin ich mir jetzt etwas unsicher,ob das dann sinnvoll wäre??

So etwas jetzt zu entscheiden ist natürlich nicht einfach,wenn man die

kleinen Kätzchen sieht,man fühlt sich hin und her gerissen. :wink:


Gruß,

:katze4:
Gruß,
Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches

BildBildBildBild
Fotos und Videos meiner Katzen
Bild

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 08.05.2006 07:39

kathinka hat geschrieben:Auf der anderen Seite suchtest Du doch für Micky einen Spielgefährten,
da bin ich mir jetzt etwas unsicher,ob das dann sinnvoll wäre??:katze4:



Tja, genau das ist ja mein Problem. Der ausschlaggebende Grund für ein neues Kätzchen, war einzig und alleine Micky und ist es auch heute noch. Natürlich habe ich mir mit der Wahl eine Norwegerin zu nehmen, einen ganz großen und lang gehegten Wunsch erfüllt und ich würde lügen, wenn ich behaupten würde es sei anders.

Aber trotzdem war der Grund MICKY und es gab und gibt ja auch noch andere Gründe. Ich lebe alleine (mein Freund lebt in München und wir führen eine Wochenendbeziehung), habe nur eine kleine Wohnung, aber beide sind/waren mehr oder weniger Freigänger gewesen und ich brauchte deswegen nie ein Katzenclo, da beide den Garten bevorzugt haben. Das wird nun mit Jeanny alles anders. Ein 12 jähriger Kater, der auch mal seine Ruhe braucht und eine kleine Katze, die aber auch Rückzugsmöglichkeit haben sollte. Die Wohnung ist meiner Meinung nach zu klein um mehr als 2 Katzen ein Zuhause zu bieten. Ach es gibt noch so viele Gründe die dagegen sprechen - aber auch genauso viele, die dafür sprechen.

Mein Bauch und Herz sagt ja - mein Verstand sagt nein. Und meine größte Angst wäre, mein Herz zu verlieren und dann stirbt sie mir vielleicht schon nach kurzer Zeit. Ich weiss, so etwas kann immer passieren - auch bei einer augenscheinlich gesunden Katze. Aber bei einer Katze von der man weiss, dass sie einen Herzfehler hat - ich würde das psychisch nicht schaffen .........
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 08.05.2006 11:37

Hallo Judith,

ob Du die Kleine aufnimmst oder nicht musst Du ganz alleine entscheiden.

Aber ich habe auch eine Katze, die von Geburt an herzkrank ist. Sie hat alledings bis zu ihrem 9. Lebensjahr keine Tabletten gebraucht. Und man hat ihr auch gar nix angemerkt. Seit ihrem 9. Lebensjahr bekommt sie halt jetzt Herztabletten und mittlerweile wird sie im August schon 14 Jahre. Es ist nicht immer so, dass kranke Katzen sofort sterben. Allerdings hatte sie kein Loch im Herz, war eine andere Art der Herzerkrankung.

Aber wie gesagt, Du musst selbst entscheiden, ob Du ein krankes Kätzchen aufnehmen möchtest. Bei kranken Tieren hat man halt auch automatisch mehr Tierarztkosten. Meine Katze muss auch jährlich zum Herzultraschall und der kostet um die 200 Euro.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste