Ich bin ganz traurig

Herzinsuffizienz, Herzinfakt, Herzklappen, Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Herzerkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Ronjasräubertochter » 10.04.2008 19:51

:shock: :shock: gute besserung fürs Mäuschen :wink: :s2783: :s2783: :s2277: :s2277:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !


Benutzeravatar
SuSa
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3514
Registriert: 13.03.2007 12:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Beitragvon SuSa » 10.04.2008 20:45

elfchen, das wird schon.... denk mal dran.. wer nen elfanten bezwingen kann,der kommt auch mit sowas klar
SuSa mit Baby, Mausi, Rieke und Maxi und Sternenkater Casimir für immer im Herzen
Bild
Gesicht gesträubt: die Iris weit:
ein unentschlüsselbarer Blick:
auf kleinen Pfoten läuft ein Stück
von Leben mit uns durch die Zeit.
Günter Kunert

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17198
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 10.04.2008 21:05

Hallo Elfchen,
gib der armen Maus mal ein Gute-Besserungs-Bussi von mir. Für Dich habe ich ne Tüte Kraft abzugeben :wink:
Alles Gute!
hildchen
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 10.04.2008 21:14

Hallo Elfchen,
auch von mir gute Besserung für Dein kleines Kätzchen!
Vielleicht hilft es Dir etwas wenn ich Dir schreibe, dass die Katze meiner Eltern mt ihrem angeborenen Herzfehler 15 Jahre alt wurde.
Fortekor scheint wirklich gut zu helfen. Unser Katerchen erhielt es auch und danach ging es ihm wieder richtig gut, zumindestens vom Herzen her.
Alles Gute Deiner Kleinen!!!
Liebe Grüße
Sanne

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 11.04.2008 08:31

susi hat geschrieben:Hallo Elfchen,
auch von mir gute Besserung für Dein kleines Kätzchen!
Vielleicht hilft es Dir etwas wenn ich Dir schreibe, dass die Katze meiner Eltern mt ihrem angeborenen Herzfehler 15 Jahre alt wurde.
Fortekor scheint wirklich gut zu helfen. Unser Katerchen erhielt es auch und danach ging es ihm wieder richtig gut, zumindestens vom Herzen her.
Alles Gute Deiner Kleinen!!!
Liebe Grüße
Sanne


Hi Sanne,

das hat der TA mir gestern auch gesagt und deshalb bin ich froher Hoffnung. Sie hat heute morgen ihre 2. Tablette bekommen und ich bin schon überglücklich das sie die ohne Probleme nimmt. Gerade habe ich mir überlegt, vielleicht ein Ritual draus zu machen...vielleicht eine Knuddelstunde danach :lol: sie lässt sich nicht gerne knuddeln, aber wer weis vielleicht gefällt es ihr ja doch irgendwann mal.
Bild


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 11.04.2008 09:35

Ja, genauso mach ich das mit Lucy.. :lol: :lol:

Lucy macht morgen brav das Mäulchen auf und danach ist "Totkuscheln" angesagt... :lol: :lol: :lol:
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 12.04.2008 12:31

Seit der Diagnose hadere ich mit mir rum, ob ich die Familie von der ich Pinki bekommen habe informiere. Die Frau hat zwar zwei reinrassige Kätzinnen, lässt sie aber so wie sie rollig sind zu einem Bekannten der einen potenten BKH Blau hat...von der Verpaarung stammt ja auch Pinki.

Jetzt im Nachhinein kommen mir da so ein paar Dinge komisch vor. Sie wollten mir im Sept. gleich eine Email schicken damit ich ihre Adresse habe und eventuell mal berichten kann auch mit Foto. Sie haben mir nie eine geschickt. Auch bin ich etwas sauer, dass sie so drauflos verpaaren um der Euros willen. (das ist mein Gefühl, muss aber nicht stimmen).

Es fand für Pinki keinerlei Tierärztliche Betreuung statt. Ich habe sie dann erst als sie bei mir war rundum versorgt. Dafür hat sie auch nur 80 Euro gekostet. Die 80 Euro waren dafür Reingewinn für die Verkäuferin.

Ich habe ihre Adresse aber noch und kann mit mir nicht ins reine kommen, ob ich schreibe oder nicht.

Könnt ihr mir einen Rat geben? Meistens trete ich ja in jedes Fettnäpfchen.

Im Februar dieses Jahr habe ich auch Joschis Herkunftsfamilie eine Mail geschrieben, was passiert war. Sie hatten dann noch mal genauer nachgefragt, jedoch ohne Kommentar und dabei hatte ich das Gefühl, das das nicht so gut von mir war. Deshalb frage ich euch, was ihr dazu meint.

Ich bin mir sehr unsicher, aber mit etwas Groll im Bauch...aber die Hauptsache der Kleinen geht es gut, hoffentlich steh ich das finanziell durch.
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 12.04.2008 12:35

Hmmm .... schwer Elfchen .... Aber ich glaube ich würde es machen. Ist es denn vererbt bei Pinki oder "nur" angeboren ? Was sagt Dein TA ??

Mein Linus hat ja nun auch ein Nierenleiden und ich habe auch erst überlegt ob ich es der Züchterin maile oder nicht. Ich habe es getan. Es bringt mir natürlich nicht viel , ich habe mit ihr trotzdem keinen Kontakt weiter ... im Grunde kann sie ja nichts dran ändern und hergeben würde ich meine Socke nie im Leben. Ich will auch nichts von ihr haben und eigentlich auch nicht, daß sie sich da jetzt einmischt .... Aber irgendwie lag es mir auf der Seele es ihr mitzuteilen.

Ob ich die Empfindung jetzt richtig oder falsch fand ... das weiss ich , ehrlich gesagt, auch nicht .....

Benutzeravatar
Regina
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2794
Registriert: 30.10.2006 14:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lyon / Frankreich

Beitragvon Regina » 12.04.2008 12:43

Hallo Elfchen,

es ist schwer, Dir da einen Rat zu geben! Vielleicht solltest Du einfach in Dich hineinhören und Deinem Gefühl vertrauen. Was hast Du zu verlieren, wenn Du sie informierst? Vielleicht kannst Du dadurch anderen Abnehmern viel Leid und Kosten ersparen!

Allerdings kann man natürlich argumentieren, dass ganz gewöhnliche Kätzchen aus dem Tierheim auch Krankheiten haben können, von denen man bei der Abgabe nichts weiss....

Liebe Grüsse,
Regina
Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim.
Den Abfall der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit und Betrug.
Und ich war böse. "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht was?"

Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: "ich habe was getan...
...ich habe Dich erschaffen.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 12.04.2008 12:47

Regina hat geschrieben: Vielleicht kannst Du dadurch anderen Abnehmern viel Leid und Kosten ersparen!

Allerdings kann man natürlich argumentieren, dass ganz gewöhnliche Kätzchen aus dem Tierheim auch Krankheiten haben können, von denen man bei der Abgabe nichts weiss....



Ich würde sagen es kommt hier drauf an ob es denn vererbt ist oder nicht. Sollte es das sein , sollte sie auf jeden Fall informiert werden um weitere Kitten zu schonen ! Man sollte aber nicht direkt unterstellen, daß sie diesen "Fehler" kennt und trotzdem so weiterzüchtet.

Als ich von Linus Nierenleiden erfahren habe war ich auch gleich auf 180 und wollt direkt an die Züchterin heran ...... Es hat sich aber herausgestellt , daß es bei Linus nicht vererbt ist , es handelt sich einfach um ein Einzelschicksal und kann immmer und bei jedem Züchter vorkommen. Das sollte im Vorwege abgeklärt werden !

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 12.04.2008 12:50

Ich habe der Züchterin von Dustee sofort von dem Verdacht auf Nierenleiden mitgeteilt und auch vom positiven Ergebnis, daß sie doch gesund sind und nix sonst haben.
Bei Mikeschs Züchtern hatte ich nachgefragt, ob die Eltern auch so schlimme Zahnfleischentzündung haben, hatten sie aber nicht.
Ich würd es mitteilen, aber völlig ohne Emotionen und Beschuldigungen, also rein sachlich medizinisch den Verhalt schildern.
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 12.04.2008 12:51

Hallo Elfchen,

setzt dich doch hin - überlege dir was du schreiben willst - schreib einen Brief
und lass ihn über Nacht liegen.
Lies ihn am nächsten Tag nochmal durch.
Wenn du dann der Meinung bist, es ist richtig - schick ihn ab.

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 12.04.2008 14:30

Ich denke ich werde es so machen...ja ich werde schreiben, 1-2 Tage liegenlassen und dann noch mal mich davon leiten lassen.

Wissen möcht ich es auch, ob das vererbt ist oder eben ein Zufall.
Die wunderschöne Mutter von Pinki haben sie inzwischen weggegeben.

Ich werde noch etwas Abstand gewinnen müssen. Eure Meinungen sind mir da jetzt sehr hilfreich gewesen. Also übers WE werde ich mir da überlegen wie ich das mache.
Bild

susi
Experte
Experte
Beiträge: 147
Registriert: 29.08.2007 10:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Beitragvon susi » 12.04.2008 14:32

Hallo Elfchen,
wenn es Dir Erleichterung verschafft, dann setze ein Schreiben auf!
Ob es tatsächlich etwas bringt, sei dahingestellt. Vielleicht ist die Züchterin dann doch etwas vorsichtiger, sollte es wirklich an der Zucht liegen.
Ich habe schon des öfteren gehört, dass reinrassige Tiere häufiger krank werden, da sie manchmal überzüchtet werden. Ob das nun wirklich stimmt weiß ich nicht. Ich sehe es nur in meiner Verwandtschaft und im Freundeskreis. Die Perserkatze meiner Eltern kam ja auch mit einem angeborenen Herzschaden auf die Welt. Mein Zwergpudel damals (auch von einer Züchterin) litt an Epilepsie .Das Zwergwidderkaninchen meiner Tochter litt ebenfalls an Epilepsie und wurde nur zwei Jahre alt. Der Deutsche Schäferhund meiner Freundin hat mit zwei Jahren kaputte Hüften. U.s.w.
Deiner Süßen wünsche ich ein langes und schönes Leben. Du wirst bestimmt dafür sorgen.
Alles Gute
Sanne

Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 12.04.2008 14:45

Elfchen hat geschrieben:Ich denke ich werde es so machen...ja ich werde schreiben, 1-2 Tage liegenlassen und dann noch mal mich davon leiten lassen.

Wissen möcht ich es auch, ob das vererbt ist oder eben ein Zufall.
Die wunderschöne Mutter von Pinki haben sie inzwischen weggegeben.

Ich werde noch etwas Abstand gewinnen müssen. Eure Meinungen sind mir da jetzt sehr hilfreich gewesen. Also übers WE werde ich mir da überlegen wie ich das mache.


Feut mich, dass du es so machen willst. :wink:

Das ist einer der "Grundsätze" in der Mitarbeiterführung

"Eine Nacht drüber schlafen"

Ich denke, dass nichts dagegen spricht, wenn du Ihr die "Fakten" mitteilst.

Und meine Manieren bleiben wieder mal auf der Strecke

Natürlich drück ich euch ganz ganz fesete die Daumen, dass es mit den Medikament klappt und dein süßer Schatz ein langes langes verspieltes und verwöhntes Leben vor sich hat.



Zurück zu „Herzerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste