Katzenschnupfen jetzt chronisch?

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Isabeau
Senior
Senior
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2007 00:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon Isabeau » 16.06.2007 19:50

Es gibt ein spezielles Serum gegen Katzenschnupfen für Welpen, das man bereits 3wöchigen Kitten geben kann. So ganz reinen Gewissens könnte ich es allerdings nicht empfehlen, denn eine Impfung ist es eben auch, und die sollte man nicht in die bereits ausgebrochene Krankheit hinein verabreichen. Also bleiben zunächst nur AB und Augensalben, -tropfen. Bei den ganz Kleinen auch nicht unproblematisch. Man muss sehr aufpassen, ob sie das AB vertragen. Mir ist mal ein Baby - schnupfenkranke Katzenmama mit Welpen kam als Notfall per TIerschutz zur Versorgung - schlicht verhungert, weil es nach der Behandlung zwar immer an den Zitzen der Mutter lag, aber nicht mehr trank.
Warum auch immer, aber mein TA sagte mir, dass Katzenschnupfen gerne bei sich überlappenden Würfen auftritt. Er war hier praktisch nach jahrelangen Kämpfen verschwunden, dann bekamen gleich 3 wilde Kätzinnen draußen in kurzem Abstand Junge - klatsch wieder da.
Isabeau


Kalozza
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1275
Registriert: 16.04.2007 01:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monheim

Beitragvon Kalozza » 16.06.2007 23:18

Da hast vollkommen Recht, Isabeau.
Unsere TÄ gibt den Kleinen im Zweifelsfall auch immer Feliserin - und das ist nicht OHNE für so einen kleinen Wurm, aber wenn die zweite Option dann der sichere Tod ist, dann fällt die Entscheidung etwas leichter.. .

Meine jüngste Feliserin Maus war erst eine gute Woche alt (ca 10 Tage) und sie hat es überstanden und die erste "normale" Impfung war ihr dann pupsegal..

Liebe Grüsse,
Biggy

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 26.06.2007 21:02

Ich habe noch mal eine Frage zum Thema Inhalieren: Wenn ich selbst die Nase dicht habe, inhaliere ich immer mit Minzöl. Kann ich das auch für Katzen verwenden? Oder ist Salbeitee besser? Zwerg geht es zwar schon wieder viel besser als vor einigen Wochen, aber wirklich weg ist der Schnupfen immer noch nicht. Kann es mit seinen entzündeten Augen ein Problem geben beim Inhalieren?
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Isabeau
Senior
Senior
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2007 00:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon Isabeau » 26.06.2007 21:24

Hallo Hope,
tu’s nicht, keine ätherischen Öle oder Essenzen in das Wasser, einfach reine „Dampfbäder“. Wir schließen eben, ohne groß nachzudenken, die Augen, wenn wir über mentholhaltigen Gefäßen inhalieren. Katzen tun’s nicht. Und das ist sehr schmerzhaft.
Übrigens habe ich als Alternative zur „Handtuch mit Schüssel über den Korb“-Methode meine Patienten einfach konsequent mit ins Badezimmer genommen, wenn ich heiß duschte oder eine Wanne füllte, damit sie ohne Einsperren die feuchte Luft atmen konnten.
Isabeau

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 27.06.2007 08:13

Danke Isabeau! So ähnlich hab ich mir das schon gedacht...
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste