Katzenschnupfen jetzt chronisch?

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Kitten
Senior
Senior
Beiträge: 88
Registriert: 30.04.2007 09:23
Geschlecht: weiblich

Katzenschnupfen jetzt chronisch?

Beitragvon Kitten » 18.05.2007 15:22

Hallo,
mein Kater hatte als Baby Katzenschnupfen und wurde wieder aufgepäppelt.Als wir Ihn bekamen (jetzt 7monate alt)hatte er noch ein etwas tränendes Auge ,viel Niesen ,und schnupfende nase.Jetzt habe ich das gefühl es ist wieder schlimmer geworden.ich war auch schon beim TA ,wo er Ab bekommen hat.Wurde auch nicht wirklich besser(in der Zeit hatte er auch ziemlichen DF.Habe mir hier den Tip geholt mit diesen euphrbium tabl.und ich überlege ob es was bringt ihn inhalieren zu lassen.Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht.auch hat er immer wieder ne fette Kruste an der Nase wo ihn auch schmerzt.Muss eh nächste Woch noch mal zum TA.Aber wie könnte ich Ihm die Atmung erleichtern. :roll: :roll:


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 18.05.2007 16:01

Euphorbium D4 ist schon der richtige Ansatz. 30 Tage lang ununterbrochen geben. Für schlimme Tage das Nasenspray.

Unbedingt inhalieren - mit Meer-oder Himalyasalz - der Schnodder ist voller Krams und muß raus..

Du mußt mit dem Euphorbium etwas Geduld haben - Homöopathie ist kein Hammermedikament.

Mein Kater Wasja ist seit 2 Jahren absolut AB-frei..

Bei jedem Schub gehe ich so vor..und seitdem sehen wir kein AB mehr..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Kitten
Senior
Senior
Beiträge: 88
Registriert: 30.04.2007 09:23
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Kitten » 18.05.2007 16:09

Wie lange sollte er das zeug denn einatmen .ich dachte da an 10 min.und vielleicht jeden tag 1mal.ich hoffe das ep d4 wirkt da ich es als globuli gekauft habe also nicht die tabl.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 18.05.2007 16:11

Kitten hat geschrieben:Wie lange sollte er das zeug denn einatmen .ich dachte da an 10 min.und vielleicht jeden tag 1mal.ich hoffe das ep d4 wirkt da ich es als globuli gekauft habe also nicht die tabl.


Um Gottes Willen......... :shock: :shock: :shock:

2 x täglich max. 3-4 Minuten inhalieren..

Die Dosierung von Globulis bei Euphorbium D4 wäre mir etwas zu schwammig, deshalb die Tabletten..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Kitten
Senior
Senior
Beiträge: 88
Registriert: 30.04.2007 09:23
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Kitten » 18.05.2007 16:18

Danke für den Tip,kenne mich leider nicht so aus damit.Naja das globuli habe ich jetzt schon angefangen.Bringt es was das EP noch als tabl.zu besorgen und normal weiter zu geben?Werde die Inhalation auf 5min beschränken.


Kitten
Senior
Senior
Beiträge: 88
Registriert: 30.04.2007 09:23
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Kitten » 18.05.2007 16:21

Ach ja ich hoffe das es funktioniert mit derf Wirkung ,da er ja in den Katzenkorb kommt dann mach ich ein handtuch drüber .die schüssel steht vor dem gitter.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 18.05.2007 16:25

Kitten hat geschrieben:Ach ja ich hoffe das es funktioniert mit derf Wirkung ,da er ja in den Katzenkorb kommt dann mach ich ein handtuch drüber .die schüssel steht vor dem gitter.


Das ist absolut richtig - Schüssel bitte außer Pfotenreichweite.. :!:

Wenn Du eine genaue Anweisung für die Globuli hast, kannst Du sie weitergeben. Ich kenn da die Dosierung nicht, weil ich immer Tabletten gegeben habe..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Kitten
Senior
Senior
Beiträge: 88
Registriert: 30.04.2007 09:23
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Kitten » 18.05.2007 16:31

Mit dem nasenspray ist das so ne sache .ehrlich gesagt wüsste ich nicht wie ich da was ins Näschen bekommen soll.Er ist halt sehr wendig.Habe ein bischen angst davor daneben zu srühen.könnte ich ein nasenspray aus der drogerie kaufen?was für eines sollte es überhaupt sein.

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 18.05.2007 16:38

Kitten hat geschrieben:Mit dem nasenspray ist das so ne sache .ehrlich gesagt wüsste ich nicht wie ich da was ins Näschen bekommen soll.Er ist halt sehr wendig.Habe ein bischen angst davor daneben zu srühen.könnte ich ein nasenspray aus der drogerie kaufen?was für eines sollte es überhaupt sein.


Drogerie geht nicht - Apotheke. Das Nasenspray von Euphorbium meine ich natürlich..

Ist kein rausgeschmissenes Geld, wenn es nicht klappt - kannst für Deinen nächsten Schnupfen verwenden.. :lol:

Lg Katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Zwerg ist wieder krank :-(

Beitragvon Hope » 26.05.2007 15:15

Ich häng mich mal an diesen Beitrag ran, um keinen neuen Thread aufmachen zu müssen. Bei uns liegt der Fall ja ähnlich: Katzenschnupfen, TH, gesund bis auf tränendes Auge,...
Ende letzter Woche hat Zwerg dann angefangen vermehrt zu niesen und Anfang dieser hat auch das Auge wieder stärker getränt. Zuerst dachte ich mir nichts dabei, da ich selbst erkältet war und vermutete ich hätte ihn ein wenig angesteckt, oder er hätte einen leichten Zug von meinen unerlässlichen Lüftungsaktionen in unserer überhitzten Dachwohnung. Von den beschriebenen Symptomen abgesehen war er auch wie immer. Deswegen habe ich lediglich etwas Augensalbe aus der Apotheke geholt. Gestern jedoch, als ich nach Hause kam, hatte sich sein Zustand schon verschlechtert: Das Auge hat schleimige Flüssigkeit abgesondert, war sehr rot und geschwollen. Zudem war er recht wenig aktiv. Heute bin ich eine Stunde früher von der Uni nach Hause gefahren, um vor den Feiertagen zum TA zu gehen. Zwerg hat eine AB-Spritze bekommen, weil er leichtes Fieber hat :cry: und Cortison, damit die Schwellung zurückgeht. Dreimal am Tag soll ich jetzt Augentropfen reinmachen. Und das ausgerechnet, wo mein Freund diese Woche zum Zelten weggefahren ist! :? Hab schon einen Bekannten angerufen, der mir heute Abend dabei helfen soll. Beim TA mussten wir Zwerg zu dritt halten, weil es anscheinend ziemlich brennt :cry: Groß verschleimt scheint er nicht. Inhalieren ist also nicht wirklich das richtige, oder? Fällt jemandem vielleicht etwas ein, wie ich ihm die Genesung leichter machen kann? Und wie groß ist die Gefahr, dass Kenny sich auch infiziert? Kann es sein, dass der neue Schnupfenschub von der eigentlich recht entspannten Zusammenführung vor eineinhalb Wochen ausgelöst worden ist?
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Benutzeravatar
Hope
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3449
Registriert: 26.02.2007 18:50
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Hope » 26.05.2007 15:42

Hat denn keiner einen Tipp für mich? Der Kleine tut mir so leid...
Liebe Grüße Hope, Kentucky und Punkt :-D

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Frage

Beitragvon Mozart » 26.05.2007 15:47

Ich habe Dir eine PN geschickt.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Candy13
Junior
Junior
Beiträge: 30
Registriert: 15.06.2007 17:38
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Candy13 » 15.06.2007 20:41

Hallo.Beim mir war es genau so Meine zwei Kätzinnen Bila & Ive haben gleichzeitig Junge bekommen,aber das schlimme ist sie haben alle seit Geburt an Katzenschnupfen,und ich wollte mal euch Fragen was man dagegen tun kann.Weil eins der Junge niemt nichts mehr zu,und niest die ganze Zeit.Meine Mutter war erst beim Tierarzt mit ihnen,aber er hat ihr gesagt das er nichts machen kann,weil sie noch viel zu klein wären.Jetzt Wasche ich ihnen Täglich zwei mal am Tag die Augen aus und sie bekommen Augensalbe.Aber das niesen ist immer noch nicht weg,also deswegen frage ich euch was man dagegen tun kann.

LG:Candy13

Kalozza
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1275
Registriert: 16.04.2007 01:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Monheim

Beitragvon Kalozza » 15.06.2007 20:47

Candy13 hat geschrieben:Weil eins der Junge niemt nichts mehr zu,und niest die ganze Zeit.Meine Mutter war erst beim Tierarzt mit ihnen,aber er hat ihr gesagt das er nichts machen kann,weil sie noch viel zu klein wären.

LG:Candy13



Schnellstens den TA wechseln.. Was ist das denn für eine Aussage.... :?:

:evil:

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 16.06.2007 01:53

babymiezen hat geschrieben:
Candy13 hat geschrieben:Weil eins der Junge niemt nichts mehr zu,und niest die ganze Zeit.Meine Mutter war erst beim Tierarzt mit ihnen,aber er hat ihr gesagt das er nichts machen kann,weil sie noch viel zu klein wären.

LG:Candy13



Schnellstens den TA wechseln.. Was ist das denn für eine Aussage.... :?:

:evil:


Dito...sowas unkompetentes... :evil:

Alles Liebe und Gute für deine Fellis...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste