Inhalieren, wie könnt das gehn?

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Do45
Experte
Experte
Beiträge: 287
Registriert: 30.09.2006 21:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mittelrhein

Inhalieren, wie könnt das gehn?

Beitragvon Do45 » 16.04.2007 21:52

Hat jemand eine Idee, wie mein Adrian inhalieren könnte? Jetzt sagt nicht, nasse Handtücher auf die Heizung. Mir ist grad warm genug! Ich habe den Pari-boy meines Sohnes mit Kochsalzlösung bestückt, aber schon beim Anschalten war Adrian husch und weg. Und kochendes Wasser zum Kamillendampf kommt ja wohl auch nicht in Frage.

Adrian hatte ja, wie ich berichtet habe, Freitag Flüssigwaschmittel in den Hals bekommen, und er hat seither sowas wie Reizhusten. Also er hustet, aber nur nach dem Essen. So als würde das Essen ihm im Hals kitzeln.

Ich habe von der Tierärztin Antibiotika bekommen und ACC, und nun soll er eben noch inhalieren. Aber wie? Oder hat sie dazu einen Apperat in der Praxis? So eine Art Verdampfer überm Käfig? Ich will Adrian nicht noch mehr Stress zumuten.
Wir sollen Mittwoch nochmal zum Abhorchen kommen.

Grüße von Doris
Dreimal schwarzer Kater: Damian, Adrian und Azrael


Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 16.04.2007 22:09

Katze in die Transbortbox, die Wasserschüssel mit dem dazugehörigen
Inhalier Mittel davor (aber ausser Pfötel nähe)...und dann Handtuch
über das ganze drüber. Man kann sich ja auch mit drunter legen, um die
Miez zu beruhigen ;)

Lange wird ja normalerweise sowieso nie inhaliert, wie lange hat
der TA denn gesagt? Falls sich deine Miez das ganze ned so toll gefallen
lässt, würd ichs aufjedenfall zur Stressminderung verkürzen.
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 16.04.2007 22:11

Hallo Doris !

Also inhalieren klappt ganz gut wenn Du Deinen Tiger in den Katzenkorb steckst und dann die Schüssel mit dem Mittel vor die Korböffnung und ein Handtuch über das ganze.

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 16.04.2007 22:11

Ok .... überschnitten :lol: .

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 16.04.2007 22:18

Bitte lass das mit dem Pariboy von deinem Sohn,wenn dein Sohn ihn auch noch benutzen soll!
Ich als Kinderkrankenschwester kann das von der hygenischen Seite nicht gut finden,wenn dein Sohn danach wieder damit inhaltiert,trotz auskochen!
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!


Benutzeravatar
Do45
Experte
Experte
Beiträge: 287
Registriert: 30.09.2006 21:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mittelrhein

Beitragvon Do45 » 17.04.2007 12:10

Hi Annjulie, bin Kollegin. Da hätte ich wirklich keine hygienischen Bedenken, da ja nichts in den Pariboy reingeht, nur raus. Ich sterilisiere ihn immer mit dem elektrischen Eierkocher = Dampfsterilisation.

Aber wie gesagt, Adrian mag das Geräusch nicht. Nein, ich werde ihm das nicht zumuten mit Inhalieren in der Transportbox. Frau Tierarzt sagt, ich soll; Herr Tierarzt sagt, ich brauch nicht. Also brauch ich nicht.

Adrian hustet nicht übermäßig viel, und vermehrter Husten ist ja wohl normal und erwünscht nach Einnahme von ACC, ist ja bei Menschen genauso. Wir waren eben nochmal zum Abhorchen hin; alles im grünen Bereich.

Grüße von Doris
Dreimal schwarzer Kater: Damian, Adrian und Azrael

Benutzeravatar
Biene
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17309
Registriert: 16.11.2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Biene » 17.04.2007 12:13

Do45 hat geschrieben:Wir waren eben nochmal zum Abhorchen hin; alles im grünen Bereich.


Nu jut, is doch auch schön :D
freut mich
Liebe Grüße- Biene und ihre ♥ Teppichflitzer ♥
Bild

Benutzeravatar
Annjulie
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 623
Registriert: 27.12.2006 22:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen

Beitragvon Annjulie » 17.04.2007 21:07

Naja mein Ding wärs nicht!

Schön,dass es ihm wieder gut geht!!!
DER GLAUBE AN MICH SELBST DULDET KEINEN ZWEIFEL!!!

Benutzeravatar
purraghlas
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2278
Registriert: 10.10.2006 14:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nordwürttemberg

Beitragvon purraghlas » 17.04.2007 21:19

Ich habe bzgl. des Pariboys auch überhaupt keine hygienischen Bedenken.
Aber die Methode mit dem Transportkorb, dem Topf und dem Handtuch kann ich nur empfehlen.

Inhalieren kann bei angeschlagenen Atemwegen ja nie falsch sein.
Ute

Loyara
Experte
Experte
Beiträge: 133
Registriert: 21.03.2007 09:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon Loyara » 18.04.2007 16:08

Es gibt auch Inhalatoren speziell für Katzen. Die werden z. B. bei Asthma angewendet.

Falls es noch von Interesse ist, such ich gern den Link mit Infos dazu raus.

LG Loyara



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 150 Gäste