Verätzte Nase?

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
kum yum
Experte
Experte
Beiträge: 344
Registriert: 13.05.2006 07:40

Beitragvon kum yum » 01.12.2006 06:42

Guten Morgen ihr Lieben,

Tatsache - Antons Nase sieht wie Tiggers Nase aus, nur noch nicht ganz so schlimm. Ok, das bedeutet mein Alter hat evtl. mit der Nase gebremst - diese Möglichkeit erleichtert mich ja schon. Ich habe gestern auf der Suche nach dem Verletzungsgrund die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt - denke es war ein Catnipspielzeug. Jetzt leckt er natürlich dauernd drüber, was die Sache eher verschlimmert. Werde heute meine TÄ bitten vorbeizukommen, ansonsten fahre ich morgen in die Klinik - da kenne ich nix!


Vielen Dank für eure Hilfe und Mühe,
Kum Yum


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 01.12.2006 18:41

Schnurribande hat geschrieben:
Weiß gar nicht, bekommen Katzen auch Herpes :roll: :?:



Aber ja doch...Katzen bekommen Herpes, allerdings meist in Verbindung mit dem Katzenschnupfenvirus..

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2194
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Yve1981 » 02.12.2006 12:58

Und, warst du in der Klinik? Was hat er denn?
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
kum yum
Experte
Experte
Beiträge: 344
Registriert: 13.05.2006 07:40

Beitragvon kum yum » 04.12.2006 21:58

Hallo - neues von der roten Rüsselfront...

Anton hat eine richtig entzündete Nase. Vorhin war nochmal die TÄ da und hat ihm zum Antibiotika auch noch Cortison gespritzt (... :x Cortison bei Katzen hasse ich...). Sie geht von einer Autoimunerkrankung aus, da Anton bereits ein Granulom entfernt wurde und die Stelle im Maul auch wieder entzündet ist.

Gottseidank kann er wenigstens Trockenfutter normal fressen, Feuchtfutter ist im Moment eher schlecht. Und der Kerl wird ganz schnell dünn, das kenne ich auch schon :? .

Sollte Rudolf, das Rentier dieses Jahr verhindert sein, hätte ich hier auf der Couch einen würdigen Ersatz mit ebenso leuchtender Nase :?

Liebe Grüße,
Kum Yum

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 04.12.2006 22:01

Och der Arme....das tut mir so leid. Und ich hoffe bald wird wieder alles ok..

knuddel ihn mal von mir
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...


Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 04.12.2006 22:54

Och Mönsch... Sowas doofes! Hoffentlich heilt es jetzt schnell ab und kommt dann nicht so schnell wieder! Knuddel' den Süßen mal von mir!

Benutzeravatar
maurea
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 679
Registriert: 15.10.2006 17:31
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Müllheim / Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon maurea » 05.12.2006 01:52

Ui, das ist aber doof! Hoffe, dass es bald abgeheilt ist und er wieder fit ist wie eh und je!!!

atomcat
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 29.12.2006 18:05
Geschlecht: weiblich

Beitragvon atomcat » 29.12.2006 18:20

hallo,

ich bin so froh, hier endlich etwas über dieses seltsame symptom zu finden, war schon völlig verzeifelt.

mein kater hat seit etwa einer woche eine wunde nase (sieht genauso aus, wie auf dem photo). ich war schon beim tierarzt mit ihm , wo er ein antibiotikum bekommen hat, das hat bis jetzt aber noch nicht viel gebracht.

ich habe nun ein paar fragen:

wie lange dauert der heilungsprozess?

kann es sich vielleicht doch um eine infektion handeln (mir sind vor zwei wochen zwei kätzchen zugelaufen, hab schon gedacht, mein katerchen hätte sich vielleicht mit irgendwas angesteckt)?

und kann ich die nase vielleicht zusätzlich mit bepanthen augen- und nasensalbe behandeln oder würdet ihr mir eher davon abraten?

vielen dank schonmal,
atomcat

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2194
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Yve1981 » 01.01.2007 21:49

Hallöchen!

Bei Tigger hat es ca. eine Woche gedauert bis es komplett weg war. Aber nach 3-4 Tagen war es schon um einiges besser, nur noch etwas rot.
Bei Tigger kam es vermutlich daher, dass er irgendwo entlanggescheuert ist (wahrscheinlich beim Spielen über den Teppich) und durch die Reibung und die Hitze hat es sich dann entzündet.
Ich hoffe deiner Katze geht es auch bald wieder besser.
Ich hatte vom TA auch noch Tabletten bekommen, die ich ihm eine Woche lang geben musste.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste