Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrachen

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Dodolein
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2013 22:15
Geschlecht: weiblich

Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrachen

Beitragvon Dodolein » 06.09.2013 22:26

Hallo liebes Katzenforum,

ich muss mich leider unter so traurigen Umständen anmelden und mich an alle wenden.

Mein Katerchen leidet schon einige Zeit an Schluckbeschwerden, Probleme beim Fressen bishin zur Futterverweigerung, Atemproblemen(erschwertes Atmen), ab und an an Husten.
Jegliche Antibiotika zeigen kaum bis keine Wirkung, Cortison schlägt auch nicht an.
ReConvales und sogar Diazepam haben ihn nicht zum Fressen animiert.

Durch eine Endoskopie wurde folgendes festgestellt:

Das Gaumensegel ist knallrot, entzündet, geschwollen - auf jeden Fall deutlich ausgeprägt, obwohl es im Normalfall eher unscheinbar ist.
Dazu wurden noch rote Flecken im Nasenrachen entdeckt. Ebenso knallrot, ebenso entzündet.


Von beiden Herden wurden Gewebeproben entnommen und Abstriche gemacht.
(bei dem Eingriff wurden die Stellen lokal mit Cortison und Jod behandelt, kurz danach ging es ihm für einige Stunden besser und er konnte fressen)

Und nun die das Schlimme an der Sache...weder der pathologische noch der bakterologische Befund konnte etwas aussagen :( !


Hat jemand Erfahrungen mit diesem Problem?
Ich bin für jeden Tipp dankbar, er möchte nichts zu sich nehmen und der Tierarzt möchte ihn, wenn keine Besserung eintritt einschläfern lassen :((!


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7543
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Khitomer » 06.09.2013 22:57

Vielleicht eine Virale Infektion. Ich würde ihm auf jeden Fall Schmerzmittel (zB Metacam) geben (mit dem TA absprechen), damit er fressen kann und dann Zeit. Virale Infekte können einige Zeit dauern. Du kannst es zusätzlich mit koloidalem Silber versuchen, und sei es nur, um sekundärinfektionen zu vermeiden.

Wenn du ihm was geben willst, um das Immunsystem zu stärken, dann musst du aufpassen, dass es nicht auch die Viren begünstigt. Tee aus Cistus incanus und Süssh¨lzwurzel ist bei Viren geeignet, Echinacea, was oft verwendet wird, ist NICHT geeignet uns sogar schlecht im Fall von Viren.

Ich hoffe, dein Süsser übersteht das und wird wieder Gesund.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
Dodolein
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2013 22:15
Geschlecht: weiblich

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Dodolein » 06.09.2013 23:22

Danke für die Antwort.

Werden Viren nicht durch den Laborbefund auch abgedeckt?

Metacam hat er einige Tage bekommen, jedoch scheint dies ebenfalls nicht zu wirken.
Er ist damit schon einen Monat in Behandlung und hat wirklich viele Medikamente bekommen, nun auch durch einen Zweittierarzt.

Was kann ich noch tun?
Jetzt frisst und trinkt er nicht, atmen tut er auch angestrengt (wahrscheinlich weil das dicke Gaumensegel alles versperrt und zudem noch die geschwollene Entzündung in der Nase ebenfalls verdichtet..).

Es ist offensichtlich sehr sehr dringend :(
Soll ich noch zu einem dritten Tierarzt? Die momentane Praxis ist wirklich sehr sehr gut..und Stress begünstigt seine Atmung in keinster Weise..ich weiß gerade einfach nicht mehr weiter :(

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Katzelotte » 06.09.2013 23:35

Hallo und herzlich Willkommen, auch wenn der Anlass ein trauriger ist.

Ich habe von diesem Problem noch nie gehört. Klingt jedoch für mich auch wie ein Virus.
Evtl. hat er etwas gefressen oder getrunken, was aggressiv war.
Evtl. ein Fremdkörper, der dies verursacht hat.

Vom Einschläfern seit ihr ganz ganz weit entfernt.
Lass Dir das nicht einreden !

Nur weil ein krankes Tier eine Zeitlang nicht frisst, muss man nicht vom Einschläfern reden.

Es gibt ja auch noch die Möglichkeit, über eine Magensonde oder Nasenschlundsonde zu ernähren. Nicht schön, doch erst einmal eine Lösung, bis man dem Problem näher gekommen ist.

Wichtig ist auf jeden Fall Ernährung ! Zwangsernährung ist nicht gut, aber eine Sonde eine Zwischenlösung.

Da Dein TA nichts gefunden hat, würde ich noch zu einem anderen Tierarzt oder in diesem Fall sogar in eine Klinik gehen. In der Klinik besteht bei total unklaren - oder auch seltenen - Symptomen eher die Chance, dass sie etwas finden oder sogar aus der Erfahrung schon mal solch einen Fall hatten. Die Kliniken haben oftmals noch mehr Methoden, dem Problem auf die Schliche zu kommen.

Wie verhält sich denn Dein Katerchen sonst? Hat er Fieber, ist er apathisch oder doch sonst relativ normal.

Erzähl uns was von ihm, z.B. wie heißt er, wie alt ist er?

Ist er Freigänger oder Wohnungskatze?

Gib auf keinen Fall auf !!
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7543
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Khitomer » 06.09.2013 23:48

Irgend was allergisches könnte es auch sein - da müsste aber das Kortison helfen oder eventuell ein Antihistamin. Aber ich würde auch noch eine Klinik fragen. Möglichst eine mit mehreren TAs - mehr TAs haben auch mehr Ideen, was es noch sein könnte.
Liebe Grüsse, Khito

Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...


Benutzeravatar
Dodolein
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2013 22:15
Geschlecht: weiblich

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Dodolein » 06.09.2013 23:52

Katzelotte, vielen Dank auch Dir für die Antwort.

Mein Katerchen Peli wurde von uns vor nicht einmal 2 Monaten aus dem Tierheim adoptiert.
Umso schlimmer, dass es ihm schon so schlecht geht und er so viel über sich ergehen lassen muss/musste! :(
Aber er ist ein wirklicher Schatz, hat sich tief in mein Herz geschmust.
Selbst die Tierärzte loben ihn und sein überaus friedliches Benehmen (er zuckt nicht einmal mit der Wimper bei einer Spritze).
Er ist im August 10 Jahre jung geworden und war laut Aussage des Tierheims ein reiner Wohnungskater mit Balkonaussicht, jedoch genießt er es bei uns den Garten nutzen zu dürfen.:)
Zur Vorgeschichte wissen wir nur, dass er vor einigen Jahren Struvitkristalle hatte, diese nach Behandlung nicht mehr aufgetreten sind. Bei uns auch nicht.

Über eine Sonde zum Ernähren haben die TÄ und ich uns schon unterhalten...ich weiß nicht genau, es würde seine Atmung umso mehr beeinträchtigen, oder nicht?
Diese ganze Schwellung lässt ihn so schlecht atmen und keiner weiß warum, es ist einfach nur schrecklich!:(

Gefressen hat er heute eigentlich nichts, nur ein bisschen seiner Lieblingssorte von Schesir geschleckt...aber im Vergleich zu gestern hat sich sein Zustand verschlechtert.:/
Wir waren heute zwar im Garten und er hat wieder bisschen umher geschaut, dennoch hat er dort die meiste Zeit gelegen und eventuell mal genickert.
Ansonsten liegt er heute nur hinter "seiner" Couch und schläft..oder erträgt sein Elend: :(

Beim Versuch ihn mal wieder unfreiwillig zu ernähren musste er husten.

Ich habe auch Angst ihm den Weg in die Klinik zuzumuten, da er so schlecht atmet..
Zuletzt geändert von Dodolein am 06.09.2013 23:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dodolein
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2013 22:15
Geschlecht: weiblich

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Dodolein » 06.09.2013 23:54

ja, Khitomer, das mit dem Cortison ist auch so eine Sache weswegen alle ratlos sind...es wirkt leider Gottes nicht.
Nur das lokale Jod hat kurzzeitige Linderung beschafft.

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17517
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: AW: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasen

Beitragvon SONJA » 07.09.2013 07:42

Hallo und Herzlich Willkommen bei uns,

ihr solltet auf jeden Fall in eine Tierklinik - dort sind viele Ärzte, die meist auch besser, weil spezialisierter, ausgebildet sind.
Oft denken sie an Dinge, die "normale" Tierärzte nicht unbedingt auf dem Schirm haben.

Und einschläfern - das nun wirklich nicht. Lass dich da nicht verrückt machen.
Ich denke, höchste Prio hat jetzt der Besuch in der Tierklinik, damit ihr erfahrt, was los ist. Wie weit ist die denn von euch weg?

Ich drücke euch fest die Daumen, dass euch dort schnell geholfen wird und dem Patienten die besten Genesungswünsche,

LG
Sonja




*** Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk ***
...

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19918
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Mackica » 07.09.2013 08:27

Hallo und Willkommen auch hier nochmal!

Ich habe leider ebenfalls noch nie von so einer "Nicht"-Diagnose gehört. :(

Schließe mich da aber absolut Sonja und Khitomer an, ich würde möglichst schnell eine Klinik aufsuchen, die sollen den Armen mal komplett auf den Kopf stellen. Dort gibt es ja doch andere Möglichkeiten als in einer normalen Praxis.

Übrigens, wenn er so schlecht frisst (was man ja verstehen kann bei den Schmerzen), da würde ich mal den Tierarzt auf Calopet anzusprechen. Das ist eine hochkalorische Paste, die gerne zum aufpäppeln genutzt wird. Womit ich auch gute Erfahrung gemacht habe damals als ich Banshee hochgepäppelt habe, die anfangs partout kein Katzenfutter fressen wollte: Babybrei. Pur mit Pute, oder Hühnchen. Ich würde es einfach mal versuchen. :)

Drücke euch die Daumen, gute Besserung an den Patienten, und ich hoffe, du berichtest!
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Mozart » 07.09.2013 09:59

Herzlich Willkommen bei Cattalk. :s2445:

Wie hier schon geschrieben würde ich auch in eine gute Tierklinik gehen. Am besten in eine, in der ein Tierarzt mit der Zusatzbezeichnung "Zahnheilkunde Kleintiere ", denn er kennt sich auch mit Gaumen und Rachen besser aus als der "normale" Tierarzt.

Wurde auch auf einen möglichen Pilzbefall untersucht? Dafür hätte eine Kultur angelegt werden müssen. Wenn nicht, würde ich das schnellstens machen lassen. Massive Entzündungen im Rachen und der Nase können nämlich ihre Ursache auch in einem Pilzbefall haben. Dafür würde auch sprechen, dass ein AB nicht anschlägt.

Ich drücke die Daumen, dass die Diagnose schnell gestellt wird und mit der Therapie begonnen werden kann.

Halte uns bitte auf dem Laufenden.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7305
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon sabina » 07.09.2013 11:14

oje, das tönt nicht gut :(
ich bin einer meinung mit meinen vorrednerinnen, in eine spezialisierte tk :wink:
inzwischen könntest du mal palliativ (lindernd) handeln. mein morpheus hatte mal eine schwere rachenentzündung und er litt wirklich. er mochte auch kaum fressen, das kommt auch davon, dass bei halsbeschwerden luft abgeschluckt wird und der magen dann auch noch wehtut.
ich hab folgendes gemacht (nebst AB-behandlung vom ta):
- halswickel :wink: empfohlen wird priessnitz; nasskaltes taschentuch um den hals, darüber ein trockender wollschal. 2 stunden bleiben lassen, hals trockenreiben und abends wiederholen. da ich priessnitz nicht kenne, habe ich heilerde genommen, heilderde lauwarm in eine socke füllen, ums hälschen und eine halbe stunde einwirken lassen. danach trockenreiben und abends wiederholen.
- zum dringenden abschwellen des gewebes habe ich ihm apis gegeben, potenz D3 (2-3 mal täglich)
- für die lokale halsentzündung kann folgendes gegeben werden;
-spongia D6,(kehlkopfkatarrh, wenn katzi heiser ist oder keine stimme mehr hat), zuerst 2-stündlich bis zur ersten besserung, dann 3 mal täglich
- belladonna D4 bei hochrotem rachen
- mercuris solubis D6 bei heftiger entzündung mit starkem geruch
- (baptisia D3, wenn entzündung auf zunge ausgedehnt ist, mit starkem speichelfluss und unvermögen, futter aufzunehmen (katzi sitzt über dem napf, frisst aber nicht)
mein ta hat für die luft im magen noch, soviel ich mich erinnere, eine magnesiumlösung eingegeben
das futter sollte wässrig sein, warm. erhöhe seinen napf, damit er den kopf nicht noch beugen muss und so noch weniger luft bekommt. oder noch besser, handfütterung, darauf stehen katzis und ist ja auch erhöht :wink:
dazu habe ich morpheus mehrmals pro tag butter zum schlecken gegeben, das schmiert die aufgerauhten und entzündeten schleinhäute :wink:
ich persönlich bin immer noch fan von arnica, ich hab noch arnica D6 gegeben :wink:
dazu sollte die zimmerluft sehr feucht sein, das erleichtert die atmung! ich hab dann halt wasser gekocht und morpheus' zimmer bedampft :lol: einfacher wäre ein guter luftbefeuchter, das tut den gleichen dienst.
so eine halsentzündung kann länger dauern, morpheus brauchte 3 wochen, bis er wieder ganz fit war :wink:
gute besserung dem armen schätzele :kiss:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Ronjasräubertochter » 07.09.2013 11:33

hallo und willkommen :s2445: ,auch wenn es ein trauriger anlass ist :?
du meine güte armes schätze ,würde auch in eine TK gehen !

wie Mozart schon geschrieben hat :
Am besten in eine, in der ein Tierarzt mit der Zusatzbezeichnung "Zahnheilkunde Kleintiere "

gute besserungswünsche fürs schätzle :s1958: :s1958:
ansonsten kann ich auch nur meine daumen drücken :s158:
auch die tips von sabrina finde ich gut :kiss:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Dodolein
Junior
Junior
Beiträge: 10
Registriert: 06.09.2013 22:15
Geschlecht: weiblich

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Dodolein » 08.09.2013 14:01

Hallo allerseits und vielen Dank für die langen Antworten,

ich war gestern bei unserer ersten Tierärztin, um noch etwas Schmerzmittel zu besorgen, nachdem ich die Untersuchungsergebnisse schilderte war sie genauso beunruhigt wie wir und konnte sich erst keinen Reim auf die unbefriedigenden Laborergebnisse machen.
Sie wollte ihn sich ansehen und da diese Tierärztin sehr nah gelegen ist sind wir schnell hin, andernfalls wären wir weiter in die Klinik gefahren.

Und dann kam der Schock. :(

Sie hat ihn ja das erste Mal gesehen, als er noch fit war und hatte quasi einen anderen Kater vor sich.
Sie tastete ihn ab und meinte, er habe Wasser im Bauch.
Darauf hin hat sie sich das Ultraschallgerät geschnappt und losgelegt.
Da Peli immer so lieb, freundlich und höflich auch beim Tierarzt reagierte, war dies kein Problem (kleiner bzw. großer Traumkater) :')
Ihre Annahme bestätigte sich und sie punktierte seinen Bauch.
"Wenn jetzt eine bernsteinfarbene viskose Flüssigkeit austritt, machen wir einen FIP Test."
Dieser bestätigte sich...:(
Nach dieser Diagnose kam 1 + 1 zusammen, es hat quasi klick gemacht.
All seine Probleme, seine zunehmene Schwäche, Appetitlosigkeit und die unerklärlichen Entzündungen...es passte plötzlich alles.:(
Sie hat uns geraten ihn zu erlösen, da es keinen Zweifel gab, dass er an FIP litt und nur noch ein Schatten von dem Kater, den wir kennenlernen durften übrig geblieben ist.:(
Meine Mutter und ich waren zusammen dort und sie wollte ihn erlösen lassen..ich irgendwie auch, aber nachdem ich diese Entscheidung für unsere erste Katze (Cindy, leider mit 14 Jahren von uns gegangen aufgrund von Blasenkrebs..) schon treffen musste, konnte ich in dem Moment einfach nichts sagen.
So wurde es getan und nun ist er, nachdem wirklich kein Medikament anschlug, erlöst..zumindest versuche ich mich irgendwie so zu trösten, auch wenn das andererseits nicht möglich ist.

Er war von seinem Charakter wirklich bemerkenswert, vielleicht ist das der Grund, warum er sich innerhalb von nicht einmal 2 Monaten so in mein Herz gestubst hat.

Ich hoffe nur, dass sich die beiden Miezen meines Freundes/mir nicht angesteckt haben, auch wenn ich dies als eher unwahrscheinlich erachte.
Leider sind die ganzen Informationen im Internet sehr widersprüchlich und noch schlimmer ist es, dass FIP noch so schlecht erforscht ist.

Ich vermisse Peli ganz schrecklich und hoffe, dass er uns die Tierarztbesuche nicht verübelt und uns in guten Erinnerungen behält, so wie wir ihn, wo auch immer er jetzt ist. :(!

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7305
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon sabina » 08.09.2013 14:20

ach nein, wie schrecklich :( :cry: :cry:
das tut mir unendlich leid, mit sowas hatte ja niemand gerechnet :(
ich wünsche dir ganz viel kraft, diesen schock und verlust verschmerzen zu können. und dem tapferen traumkater wünsche ich eine gute reise ins paradies, wo er wieder über seine vollen kräfte verfügt und unbeschwert herumtoben kann.
traurige grüsse
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Entzündetes Gaumensegel + Entzüdungsflecken im Nasenrach

Beitragvon Ronjasräubertochter » 08.09.2013 15:53

wie schrecklich :cry: :cry:
wünsche euch viel kraft , bin gerade was wortlos sorry :cry:
R.I.P schätzle :s2450:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste