Lukas- Nasenbluten und hartnäckiger Schnupfen :(

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Jojoo
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 06.11.2011 10:48
Geschlecht: weiblich

Lukas- Nasenbluten und hartnäckiger Schnupfen :(

Beitragvon Jojoo » 25.11.2011 22:55

Hallo,

ich versuche es einfach mal hier. Mein ungefähr schätzungsweise 15 Wochen alter Kater Lukas macht uns Sorgen. Er ist seit dem 3.Oktober bei uns und extrem verschnupft. Vor einer Woche ist es dank Tabletten etc. besser geworden - doch jetzt fängt es plötzlich weider an: triefende Nase, andauerndes, krampfhaftes Niesen, die Nase vom Schleim zu befreien (der kommt meist auch dann raus, nur leider oft dahin, wo er nicht hin sollte wie z.b. unser Sofa) und gestern kam er ins Wohnzimmer mit einer vollkommen blut verschmierten Nase, jedoch ohne äußere Verletzungen. Nach dem Aptupfen hat die Blutung dann auch nachgelassen, also, das Blut tropfte jetzt nicht raus, nur beim Niesen kam es mit rausgespritzt und oben im Badezimmer kann man an den Spuren erkennen, dass es an der Badewanne heftig angefangen haben muss.
Kann es vom starken Schnupfen kommen? Er ist noch nicht kastriert.
Und unsere ein Jahr alte sensible Kätzin Maja tobt und kämpft gerne und oft mit ihm, bzw er fordert sie heraus, dann rennen sie wild umher - und er schnauft sehr laut und Maja will dann nie aufhören, sich mit ihm zu tolllen, obwohl ich glaube, dass er schon nicht mehr kann. Das hat er aber auch ohne Maja, solche hyperaktiven Stunden. Ich habe von so einer Zeit gehört, in der Hauskatzen ihre überfällige Energie abtoben. Doch er hat dann soviel Energie, dass er im Viertelstundentakt immer wieder aufspringt, umher rennt, wenn ich komme, greift er mich sofort an, egal, wie ruhig ich mit ihm versuche, zu reden und umzugehen und er beißt hartnäckig und realisiert nicht, dass er mich wohl 10min vorher noch abgeschleckt hat und in mein Ohr geschnurrt hat.
Ich bin echt in Sorge, vorallem wegen dem langen Katzenschnupfen. :(

Liebe Grüsse, Anna, Maja & Lukas


Mutzi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2054
Registriert: 23.11.2007 11:57

Re: Lukas- Nasenbluten und hartnäckiger Schnupfen :(

Beitragvon Mutzi » 25.11.2011 23:22

Ist schon mal abgeklärt worden, ob er einen Fremdkörper in der Nase hat? Ein Stückchen Gras oder so? Oder reagiert er auf etwas allergisch? Hausstaub? Streu zu staubig? Das könnte auch eine Ursache für die Symptome sein.

Das Agile liegt an seinem Alter. Katzenkinder sind wahre Energiebündel. Gegen das Beissen habe ich Horst damals immer seine eigene Pfote vorsichtig zwischen seine Zähne gepackt - dazu kam ein konsequentes NEIN! und Ignorieren. Hat Wunder gewirkt. Mich wundert, dass er mit 15 Wochen nicht soooooo sozialisiert ist, dass es weh tut, wenn er mit seinen spitzen Zähnchen zu"schnappt" im Spiel. Ich glaube aber, dass die ältere Katze es ihm noch beibringen wird. Übrigens: Hier toben Horst (knapp 4 Jahre) und Rita (7 Monate) im 20-Minutentakt herum. Die finden manchmal gar kein Ende, da muss ich schon mit Leckerchen kommen, damit sie ruhiger werden. :lol: Also, alles normal. :wink: Sie werden ruhiger...

Jojoo
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 06.11.2011 10:48
Geschlecht: weiblich

Re: Lukas- Nasenbluten und hartnäckiger Schnupfen :(

Beitragvon Jojoo » 26.11.2011 00:57

Hmm, das mit dem Fremdkörper in der Nase, daran hatte ich noch nicht gedacht, aber Pflanzen oder ähnliches kann es nicht sein, Maja und Lukas leben nur im Haus, wir wohnen leider an einer Hauptstrasse.
Dann bin ich beruhigt, dass es doch nur spielerisch gemeint ist. Und ja, genau, wenn er mich beißen will, mach ich das genauso mit dem Nein, nur ich nehme ihn im Muttergriff, also am Nacken hoch, und dann ist die Spiel- oder Kuschelstunde immer sofort vorbei. Nur meine Eltern setzen meine Erziehungsmaßnahmen nie richtig mit durch und deshalb hat er es sich, glaube ich, noch nicht viel abgewöhnt. Er kam ja von einem Bauernhof als so eine Mitlaufkatze. Die dort hatten glaube ich andere Probleme, als ihre Katzen zu sozialisieren, sag ich es mal so :D Dort sind die ja hauptsächlich zum Mäuse fangen da..
Wenn er allergisch gegen Hausstaub wäre, puh, dann wär hier was los :D
Danke für die schnelle Rückmeldung, ich hatte mir viele Sorgen gemacht :(
Wir werden auch in den nächsten Tagen zum Tierarzt fahren.

Liebe Grüsse, Anna, Maja & Lukas

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Lukas- Nasenbluten und hartnäckiger Schnupfen :(

Beitragvon LaLotte » 26.11.2011 10:23

Normalerweise bringen ihm die Mutter und seine Geschwister bei, nicht zu fest zu beißen und zu kratzen. Da Lukas aber noch zu klein war, als er zu euch kam, hat er es leider noch nicht gelernt.
Für den mütterlichen "Nackengriff" ist er langsam ein bisschen zu alt. Du solltest ihm fest ins Gesicht pusten begleitet mit einen strengen NEIN. Das wird er als Fauchen wahrnehmen und begreifen :wink:
Überhaupt solltet er besser gar nicht mit euren Händen spielen, sondern immer nur mit einem Spielzeug (Angel, ein Kuscheltier...). Wenn er eure Hände als Spielzeug ansieht und mal ein paar Wochen älter und kräftiger wird... schönen Dank...
Maja wird ihm aber auch noch ein paar Takte dazu sagen :wink:

Der Katzenschnupfen kann sehr hartnäckig und langwierig sein. Er bekommt doch noch Medikamente, oder?
Frag' doch den TA mal nach etwas, was sein Immunsystem stärkt. Das hilft seinem Körper, besser mit den Viren fertig zu werden.
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste