Heiserkeit

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
betulapferd
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2006 09:58
Wohnort: Rahden

Heiserkeit

Beitragvon betulapferd » 20.07.2006 10:05

Huhu, bin ganz neu hier bei Euch. Also: mein Kater ist seit ein paar Tagen heiser. Ein Balinesenmix, der eh den ganzen Tag brabbelt, klingt jetzt wie ein Rabe. Was könnte passiert sein? Muss ich nun zum Doc? Ob es damit zusammenhängen kann, dass wir ihm neulich nach dem Grillen einen Kotelettknochen gegeben haben?(ich weiß, das soll man eigentlich nicht. War aber auch ungewürzt!)


Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 20.07.2006 10:07

So oder so zum TA........

Entweder wegen dem Knochen oder einer Halsentzündung.. Macht er beim Fressen einen Gänsehals?

Kotlett? Hoffentlich kein Schwein und echt ne "saublöde " Idee - Sorry! Kotletknochen sind fürs Splittern bekannt.

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

betulapferd
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 20.07.2006 09:58
Wohnort: Rahden

Beitragvon betulapferd » 20.07.2006 10:13

Nö, er macht keinen Gänsehals. Nun ja ,ich sagte bereits, dass das mit dem Knochengeben nicht in Ordnung war!!!!

Benutzeravatar
lulu39
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 6929
Registriert: 23.06.2006 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon lulu39 » 20.07.2006 10:31

betulapferd hat geschrieben:Nö, er macht keinen Gänsehals. Nun ja ,ich sagte bereits, dass das mit dem Knochengeben nicht in Ordnung war!!!!


Okay, aber ich tippe auch, das er um eine AB-Gabe nicht drum rum kommt.

Gute Besserung für die kleine "Quatschbirne" (die quasseln so süß..).

Lg katrin
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär, Caesar und Sunny
Tief im Herzen: Pünktchen, Poppy, Nero und Snoopy

Achtung: Ich geh davon aus, das ihr Tips nur nach Rücksprache mit TA oder THP anwendet!

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 20.07.2006 12:10

Hatte mit meinem Micky das gleiche Problem ... hier ein kurzer Auschnitt:

Judith hat geschrieben: ... der Dicke hat eine schwere Rachen und Mandelentzündung. Die Mandeln sind wohl so dick und gerötet, dass er noch nicht mal mehr fauchen oder miauen kann. Jetzt hat er erst mal ne Spritze mit Kortison (und AB) bekommen, damit die Mandeln etwas abschwellen und er vielleicht was fressen (Brei zum schlabbern) kann. Aber bisher ... nix ... allerdings macht er jetzt schon mal wieder Geräusche ... sein Miauen hört sich in etwa so an: rrrccchhhh


Wenn du alles lesen willst, dann schau einfach hier:

http://www.katzen-album.de/forum/ftopic2127.html

Die Sache ist jetzt 2,5 Wochen her und Micky hat seine Stimme immer noch nicht richtig zurück.

Also mein Tipp, nicht länger warten, sondern so schnell wie möglich zum TA, damit es nicht noch schlimmer wird.
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild


Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 20.07.2006 12:18

Hi!

Herzlich Willkommen hier!

Du solltest auf jeden Fall heute oder morgen noch zum TA! Unsere Chico hatte mal eine Kehlkopfentzündung und da die Stimmbänder im Kehlkopf liegen, konnte sie natürlich auch nicht mehr richtig miauen, sie hat dann auch immer wieder mal gehustet, als wolle sie etwas aus dem Hals herausbekommen. Sie hatte sich an einem Grashalm (!) geschnitten im Hals und das hat sich dann entzündet. Daher könnte ich mir vorstellen, dass der Kotelettknochen die Ursache sein könnte (eine winzige Verletzung im Hals reicht da u.U. schon aus). Ich gehe davon aus, dass er Antibiotika bekommen wird, dann ist das Ganze in 1 bis 2 Wochen vermutlich überstanden.

Gute Besserung jedenfalls für Deinen Kater!

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 20.07.2006 12:44

Ich persönlich würde niemals gekochte oder gegrillte Knochen verfüttern, da diese erst Recht splittern. Also füttert bitte nur rohe Knochen. Und Schwein sollte man dazu roh aber auch nicht verfüttern es enthält das für Hunde und Katzen tötliche Aujetzki Virus!
Ich denke nicht, das es die Heiserkeit vom Knochen kommt, wenn müsste ein Splitter quer stecken und glaub mit das würdest du deiner Katze anmerken!
Ich würde sie zum TA bringen, vielleicht mag sie bis dahin etwas Fencheltee trinken!?


Ein kleiner tip: wenn ihr das Gefühl habt, eure Fellnasen haben etwas spitzes geschluckt, dann gebt ihnen frischen Sauerkraut und ruft den TA an. Das Sauerkraut umschlingt den Splitter und schützt so erstmal vor inneren Verletzungen! Außerdem wird die Katze es ausbrechen!
Jessi + Faye
----------------------------

Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben

Bienchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2837
Registriert: 04.07.2006 12:08
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon Bienchen » 20.07.2006 12:52

Jessi mit Faye hat geschrieben:Ich denke nicht, das es die Heiserkeit vom Knochen kommt, wenn müsste ein Splitter quer stecken und glaub mit das würdest du deiner Katze anmerken!
Ich würde sie zum TA bringen, vielleicht mag sie bis dahin etwas Fencheltee trinken!?


Ich denke nicht, dass noch ein Knochen "quer" steckt, jedoch könnte er die Ursache für eine Verletzung im Hals sein, die sich entzündet hat. Das Wetter könnte natürlich auch Schuld sein: Bei der Hitze reicht ja auch bei uns Menschen oft ein kleiner Zug, damit wir uns erkälten, etc.
Wenn Tee, würde ich Kamillentee versuchen, da Kamille entzündungshemmend wirkt. Und manche Katzen mögen das wohl auch ganz gerne... Also vielleicht einfach zusätzlich zum Wasser auch Kamillentee zum trinken anbieten (natürlich abgekühlt).

Jessi mit Faye hat geschrieben:Ein kleiner tip: wenn ihr das Gefühl habt, eure Fellnasen haben etwas spitzes geschluckt, dann gebt ihnen frischen Sauerkraut und ruft den TA an. Das Sauerkraut umschlingt den Splitter und schützt so erstmal vor inneren Verletzungen! Außerdem wird die Katze es ausbrechen!


Hmm, und wie verabreicht man der Katze das Sauerkraut? Würden wir in unsere für so einen Fall mit Sicherheit nicht 'reinbekommen... Denn ich denke mal nicht, dass Katzen Sauerkraut mögen und es freiwillig fressen.

Benutzeravatar
Jessi mit Faye
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1144
Registriert: 08.06.2006 12:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessi mit Faye » 20.07.2006 13:03

Ja stimmt an eine Verletzung im rachen habe ich gar nicht gedacht!
Durch eines meiner Hundeforen stehe ich mit einer homeöpatin in Verbindung und die hat mir mal gesagt, Fenchel und Kamille haben eine sehr ähnliche Wirkung, aber Kamille ist viel zu aggressiv, daher sollte man immer auf Fenchel zurückgreifen!

Zum Sauerkraut denke ich, wenn ich es sehe das meine Katze oder mein Hund ( die es beide nicht fressen) einen spitzen Gegenstand geschluckt haben, dann würde ich es ihnen wohl oder übel reinzwengen! Ist zwar erstmal nicht so schön für die Vierbeiner aber besser, als würde sich der Gegenstand in die inneren Organe bohren! Kommt natürlich auf die Katze an, wenn man einen totalen Wildfang hat, kann man versuchen bis zum umfallen, ihm das zeug in den Rachen zu schieben und hat keinen Erfolg dabei.
Bei Faye handhabe ich das jetzt schon so, das ich mit ihr übe, das sie stillhalten muss wenn ich an ihr rumpule (das macht es mir später einfacher, wenn ich sie von Zecken oder so befreien will oder wenn Sonja, meine TÄ, kommt um sie zu behandeln oder impfen)
Jessi + Faye

----------------------------



Lebe dein Leben aber träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
LatinaCat
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 09.06.2007 13:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon LatinaCat » 09.06.2007 13:45

Bienchen hat geschrieben:Hi!

Herzlich Willkommen hier!

Du solltest auf jeden Fall heute oder morgen noch zum TA! Unsere Chico hatte mal eine Kehlkopfentzündung und da die Stimmbänder im Kehlkopf liegen, konnte sie natürlich auch nicht mehr richtig miauen, sie hat dann auch immer wieder mal gehustet, als wolle sie etwas aus dem Hals herausbekommen. Sie hatte sich an einem Grashalm (!) geschnitten im Hals und das hat sich dann entzündet. Daher könnte ich mir vorstellen, dass der Kotelettknochen die Ursache sein könnte (eine winzige Verletzung im Hals reicht da u.U. schon aus). Ich gehe davon aus, dass er Antibiotika bekommen wird, dann ist das Ganze in 1 bis 2 Wochen vermutlich überstanden.

Gute Besserung jedenfalls für Deinen Kater!


hi erstmal, mein kater ist auch schon seit ca. 2 wochen total merkwürdig, früher hat er immer gespielt und jetzt seit dem er öfters draußen ist tut er das nicht mehr, er schläft meistens nur und manchmal atmet er laut beim schlafen, seit 2 tagen macht er auch dieses komische geräusch als ob er was aus dem hals kriegen möchte und dabei bewegt sich sein rücken immer aber er erbricht nicht?? Wisst ihr vielleicht ob er sich auch geschnitten haben könnte und muss ich auch zum TA? Bitte helft mir ich mach mich sorgen um ihn :(

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 11.06.2007 03:28

Herzlich Willkommen erstmal... :flower:

Ich würde schon mit deiner Fellnase zum TA fahren, da du ja schreibst es ist seit zwei Tagen so, dann bist du auf der sicheren Seite...

Alles Liebe und Gute für deine Fellnase, das es nichts schlimmes ist...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 11.06.2007 11:02

Er verhält sich seit 2 Wochen "merkwürdig"?
Er macht komische Geräusche etc.?
Sorry, ich verstehe nicht, warum Du wartest. Wir können hier keine Fern-
diagnosen stellen. Sind ja auch keine Fachleute.
Deine Frage: " Muss ich auch zum Tierarzt?'" kann ich wie folgt be-
antworten: Aber bitte ganz ganz schnell.
Und berichte mal, was der Tierarzt festgestellt hat.

Wünsche Deiner Katze gute Besserung.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
LatinaCat
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 09.06.2007 13:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon LatinaCat » 11.06.2007 14:34

nein keine geräusche er ist eher leise nur wenn er miaut hört sich seine stimme anders an als sonst und er schläft total viel aber das kann auch wegen dem wetter liegen..naja er hat nur 2 mal diese geräusche gemacht als ob er brechen müsste seit dem macht er nix mehr sondern ist ganz ruhig, vielleicht paar mal miau wenn er was haben möchte oder so.Naja ich muss warten bsi meine mutter wieder da ist weil die ist in ungarn und in der zeit war es ja auf einmal so..danke nochmalls für die antworten :)

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 11.06.2007 22:48

LatinaCat hat geschrieben:Naja ich muss warten bsi meine mutter wieder da ist weil die ist in ungarn und in der zeit war es ja auf einmal so..


:shock: *kopfschüttel*



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste