Schnupfen

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
zicklein
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 04.11.2008 14:59
Geschlecht: weiblich

Schnupfen

Beitragvon zicklein » 27.01.2009 11:10

Hallo,

langsam bih ich am verzweifeln. Seit Anfang November haben wir Sui und Lung und seitdem waren wir schon so oft beim Tierarzt. Angefangen hat es, dass uns eienr von beiden Flöhe mitgebracht hat, dann hatte Lung von Anfang an eine Schnupfnase, aber laut TA war das nichts schlimmes, weil es nur ein paar mal am tag nieste und der Ausfluss auch nicht eitrig war. Sui kratzt sich ständig am Kopf aber auf meine Nachfrage, ob das Milben sein könnten , wurde nein gesagt, nur das sie Ohrenschmalz in den Ohren, den man entfernen kann. Danach kam raus, dass die beiden Giardien haben, die wir immer noch behandeln und seid gesten Abend hat sich die Rotznase von Lung arg verschlechtert. Er ist nun ganz wund ums Näschen und niest sehr viel, außerdem kommt mittlerweile auch Blut mit raus, nicht viel, wie bei uns wenn die Nase nach langem Schnupfen wund ist. Heute morgen ist er gar nicht aufgestanden und wollte auch nichts fressen. Sui möchte ihn immer zum spielen auffordern und wundert sich bestimmt auch was mit ihm ist. Heute Nachmittag hab ich schon einen Termin beim Teirarzt. Hoffentlich ist es kein Katzenschnupfen und hoffentlich steckt Sui sich nicht auch noch an. Ich könnte heueln.
Ist die Wahrscheinlichkeit, dass Katzenschnupfen chronisch wird eigentlich sehr hoch?
Meine arme Maus :cry:

Bis bald


user_2177
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 45521
Registriert: 07.06.2007 22:33

Re: Schnupfen

Beitragvon user_2177 » 27.01.2009 11:16

zicklein hat geschrieben:Hallo,

langsam bih ich am verzweifeln. Seit Anfang November haben wir Sui und Lung und seitdem waren wir schon so oft beim Tierarzt. Angefangen hat es, dass uns eienr von beiden Flöhe mitgebracht hat, dann hatte Lung von Anfang an eine Schnupfnase, aber laut TA war das nichts schlimmes, weil es nur ein paar mal am tag nieste und der Ausfluss auch nicht eitrig war. Sui kratzt sich ständig am Kopf aber auf meine Nachfrage, ob das Milben sein könnten , wurde nein gesagt, nur das sie Ohrenschmalz in den Ohren, den man entfernen kann. Danach kam raus, dass die beiden Giardien haben, die wir immer noch behandeln und seid gesten Abend hat sich die Rotznase von Lung arg verschlechtert. Er ist nun ganz wund ums Näschen und niest sehr viel, außerdem kommt mittlerweile auch Blut mit raus, nicht viel, wie bei uns wenn die Nase nach langem Schnupfen wund ist. Heute morgen ist er gar nicht aufgestanden und wollte auch nichts fressen. Sui möchte ihn immer zum spielen auffordern und wundert sich bestimmt auch was mit ihm ist. Heute Nachmittag hab ich schon einen Termin beim Teirarzt. Hoffentlich ist es kein Katzenschnupfen und hoffentlich steckt Sui sich nicht auch noch an. Ich könnte heueln.
Ist die Wahrscheinlichkeit, dass Katzenschnupfen chronisch wird eigentlich sehr hoch?
Meine arme Maus :cry:

Bis bald


Ein TA, der erst handeln würde, wenn der Schnupfen eitrig wird und der auch bei Giardien nicht handelt... also da wär ich mit meinen Fellnasen kein Patient mehr :?

Wenn er schon solange niest und das Näschen jetzt sogar wund ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Erkrankung schon sehr hoch.

Gut, dass Du handelt und zum TA gehst... bin mir nur nicht sicher, ob der Gang zu diesem besagten TA wirklich gut ist :? Ich wär wahrscheinlich in die TK gefahren und hätte den Schatz dort mal vorgestellt...

Gute Besserung an Lung ... Däumchen sind gedrückt, dass es halb so wild wird... :pfote:

danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 27.01.2009 11:24

oje, da habt ihr ja wirklich schon einiges mitgemacht!

ansonsten kann ich mich "hatschmann" nur anschließen - zu dem TA hätte ich auch kein vertrauen mehr!

gute besserung dem süßen tupfentiger! :s1958:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 27.01.2009 11:36

oje :(
würde auch sagen ,wechsle den TA, und zwar schnell!! wenn das arme mäuschen schon blutet aus der nase, ist echt eile angesagt!
versuch mit dem süssen doch mal zu inhalieren...am besten im kennel, damit er nicht abhauen kann, tuch darüber und schnüffeln lassen...ich kenn mich nicht so aus, habe aber oft von salzwasser gelesen, also meersalz ins wasser zum inhalieren...
wegen dem fressen: mit verstopfter nase riecht er ja nichts. setze zum fressen heisses wasser dazu, das entfaltet den duft besser und sorgt auch für nicht austrocknen...
etwas zum aufbau seines immunsystems wäre nicht schlecht (z.b. echinacea), aber sprich das zuerst mit dem (hoffentlich neuen) TA ab, denn wenn es autoimmun wäre, ist ein immunaufbau kontraindiziert.
ich halte fest die daumen!!!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 27.01.2009 12:24

Hallo,

zum Thema inhalieren:

Kamille, Pfefferminz, Salbei und derartige Tees sind nicht für feine
Katzennasen geeignet. Sie enthalten ätherische Öle und sind aus dem
Grund nicht anzuwenden. Kamille trocknet z.B. die Schleimhäute aus usw.

Lieber nur Kochsalz oder Meersalz (1 gehäufter Teelöffel auf 1 Liter).


Und ansonsten kann ich Dir auch nur raten, ganz schnell zum TA zu gehen.


lg und Gute Besserung
Sonja
...


Benutzeravatar
zicklein
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 04.11.2008 14:59
Geschlecht: weiblich

Beitragvon zicklein » 27.01.2009 13:30

Hallo,
danke für eure lieben Wünsche. Vielleicht habe ich mich gerade missverständlich ausgedrückt, aber die Giardien werden natürlich behandelt. Leider bin ich jetzt arbeiten und muß noch gut 2 Stunden warten bis ich nach Hause kann. ich sitze hier wie auf heißen Kohlen, weil ich nicht weiß wie es Lung gerade geht. Den Termin haben wir um viertel vor fünf (noch) bei der alten Tierärztin.

Gebe dann bescheid, was er hat.

Liebe Grüße
Zicklein

Benutzeravatar
zicklein
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 04.11.2008 14:59
Geschlecht: weiblich

Beitragvon zicklein » 27.01.2009 19:35

Hallo,

also Lung bekommt jetzt Morgens und Abends eine Antibiotikapaste gegen die Entzündung in der Nase bzw. gegen den Schnupfen. Nächste Woche muß ich nochmal hin mit ihm. Von Katzenschnupfen hat die Tierärztin nichts gesagt. Fieber hat er auch nicht.
Lung ging es auch schon wieder prima als ich nach Hause kam. Zwar war er gerade erst wach geworden, aber dann hat er gefressen und mit Sui getobt.
So als wenn er gestern Abend und heute morgen nicht total fertig gewesen wäre. Ich war natürlich total erleichtert.

Ich muß hier mal kurz meine beiden Süssen loben. Die sind immer so lieb beim TA. Kein Fauchen oder Kratzen, nichts. Nur in die Box gehen sie nicht so gerne.

Hoffentlich sind (und bleiben) die Beiden bald ganz gesund.

Guten Abend noch
Zicklein

danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 27.01.2009 19:39

das schönste ist erstmal, dass es lung schon besser geht! :s1957:

hast du die TÄ auf die möglichkeit von katzenschnupfen angesprochen? denn eine gewisse neigung zu schnupfen hat der süße ja!

Benutzeravatar
zicklein
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 04.11.2008 14:59
Geschlecht: weiblich

Beitragvon zicklein » 27.01.2009 19:50

Ja, habe ich, aber sie geht (noch) nicht davon aus.
Mal sehen was jetzt in dieser Woche passiert, ob es besser wird oder ganz weg geht. Ich hoffe es natürlich.

danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 27.01.2009 19:53

zicklein hat geschrieben:Ja, habe ich, aber sie geht (noch) nicht davon aus.
Mal sehen was jetzt in dieser Woche passiert, ob es besser wird oder ganz weg geht. Ich hoffe es natürlich.


puh, du solltest dir vielleicht wirklich einen wechsel überlegen... :s2023:

Benutzeravatar
zicklein
Senior
Senior
Beiträge: 72
Registriert: 04.11.2008 14:59
Geschlecht: weiblich

Beitragvon zicklein » 27.01.2009 20:16

Ich werde bis spätestens nächste Woche abwarten.
Also die Antibiotikatherapie durchziehen und den Giardientest abwarten, wenn es Lung dann immer noch eine Rotznase hat, werde ich wechseln.

Man, man, man. Das man sehr große Verantwortung hat, wenn man sich um so kleine Fellnasen kümmert war mir ja klar, aber das ich mir doch so oft Sorgen mache und sie wirklich mit ständig beobachte, ob mir auch nichts komisches auffällt, hätte ich nicht gedacht. Ich bin wohl etwas überängstlich.Hoffentlich bekomme ich das in den Griff und werde ruhiger.



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste