Chlamydien

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
sankai79
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3116
Registriert: 28.06.2006 17:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Chlamydien

Beitragvon sankai79 » 19.01.2009 20:37

Hallo an Alle,

ich wollte mich heute seit langer Zeit mal wieder melden.

Der Grund hierfür ist, das eine meiner Katzen (ich habe 4) am Donnerstag auf Chlamydien getestet wurde. Und soeben habe ich von meiner TA erfahren, dass sie positiv ist. Von daher ist davon auszugehen, dass alle anderen auch positiv sind. Sie zeigen eh schon vereinzelnt die Symptome.

Es fing alles damit an, dass unsere Katze Farah, die sowieso sehr anfällig für Erkältungen ist, kurz vor Weihnachten krank wurde. Sie hatte (mal wieder) eine ziemlich heftige Erkältung mit starkem und feuchtem Niesen, dazu Schluck-Würge-Anfälle. Am 23.12. war ich dann mit ihr bei der TA, die mir ein AB mit gegeben hat und ihr noch eine Spritze gab.

Am Abend des 26.12.2008 hatte unsere Katze Nina dann ganz plötzlich auf der rechten Seite ein dickes Matschauge, was immer weiter zuschwoll. Wir konnten uns gar nicht erklären, woher das kommt und dachten eigentlich, dass Nina vielleicht beim Toben mit dem Baby eine Kralle reinbekommen hatte.

Gleich am nächsten Morgen, also am 27.12. sind wir mit Nina zur TA. Da war das Auge dann komplett zugeschwollen. Nina hatte sich auch ständig dran geleckt. Durch die Schwellung konnte die TA leider nicht erkennen, was die Ursache war und spritze Nina ein Mittel zum Abklingen der Schwellung und gab uns Floxal Augentropfen mit, die wir 3 x täglich geben sollten. Nina hatte übrigens noch nie eine Erkältung und war bis auf eine Zahnsteinentfernung noch nie beim TA.

Die Schwellung des Auges ging in den nächsten 2 Tagen fast komplett zurück und wir verabreichten die Tropfen wie gehabt bis sie alle waren.

Am Donnerstag dem 15.1. kam ich abends von der Arbeit nach hause und Farah hatte beide Augen angeschwollen, tränend und fürchterlich rot. Ich bin gleich mit ihr zur TA gefahren, die dann einen sogenannten PCR-Abstrich auf Chlamydien machte.
Zusätzlich hat sie mir eine Augensalbe namens Oxytetracyclin mitgegeben, die ich ihr 3 x täglich geben sollte.

Gesagt getan... jeden Tag 3 mal die Salbe... Farah lässt es zum Glück gut mit sich machen.
Übers Wochenende hat dann auch unser Dicker ein Matschauge bekommen und Ninas Auge ist auch wieder rückfällig geworden.
Daher bin ich sehr sehr froh, dass ich jetzt endlich das Ergebnis habe.

Ich brauche die anderen nicht testen zu lassen. Sie müssen so oder so mitbehandelt werden. Ausserdem zeigen sie eh schon die gleichen Anzeichen.

Ich soll wie folgt vorgehen:
alle 4 wenn es möglich ist 3 x täglich Oxytetracyclin
2 Wochen lang 0,25 ml/kg Zithromax 1 x täglich pro Katze
3. Woche 0,125 ml/kg 1 x täglich pro Katze
4. Woche 0,125 ml/kg alle 2 Tage pro Katze

Bei Farah sieht man jetzt schon, dass die Augensalbe gut wirkt. Aber auch die soll ich alle 4 Wochen durchgehend geben, selbst wenn die Symptome nicht mehr zu sehen sind.

Dummerweise hatte die TA das Zithromax nicht vorrätig und ich sitze auf der Arbeit und kann es erst morgen holen. Aber ich werde heute abend gleich bei allen mit der Augensalbe behandeln. Hoffentlich halten sie alle so schön still wie Farah.

Ich bin gespannt wie alles weiter geht... ich werde gerne weiter berichten.
Ach ja... in 6 Wochen wird Farah dann noch mal getestet.

Auf alle Fälle bin ich froh das ich erstmal weiß woran ich bin, das es behandelbar ist, auch wenns langwierig wird und das meine 4 Fellnasen alle wieder gesund werden.

Bis bald,

Sandra

mit
dem Dicken, Nina, Farah und Dexter
Grüße aus dem Norden,
Sandra

***Farah für immer im Herzen***
Kleine Mäuseprinzessin, ich werde dich niemals vergessen!!!

Bild


Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 19.01.2009 20:43

Chlamydien sind sehr oft Hartnäckig. Oft ist eine monatelange Behandlung nowendig.
Meine sind dagegen geimpft.
Bild

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 20.01.2009 07:19

ich hoffe dass die zeit schnell vorbei geht und alle bald wieder fit sind! das ist echt ne langwierige und hartnäckige geschichte.
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste