Halsschmerzen?

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 02.12.2008 20:09

Ich bin wie Linda. Und ich denke, wir sind da nicht zu "schissig".
Ich kann es einfach nicht einordnen, ob es schlimm ist, oder nicht,
die Katz spricht ja nicht mit mir.
Wenn er heiser ist, dann kann es eine Entzündung des Kehlkopfes sein.
Und das kann durch Bakterien oder aber auch Viren ausgelöst werden.
Da würde ich mit Honig nicht experimentieren, denn was soll der bringen?

Ich würde das nicht mit einer harmlosen Erkältung bei einem Menschen
vergleichen.

Der kleinen Patientin wünsche ich, dass sie bald wieder fit ist.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Beitragvon sabina » 02.12.2008 20:19

äh, honig :?: kopfkratz....
dann doch lieber mal inhalieren lassen...
also ich gehör auch zu den schissigen, lieber einmal zuviel als einmal zuwenig zum TA...bakterien können ja auch streuen...
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
ramona2412
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 13.11.2007 20:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ramona2412 » 02.12.2008 20:30

Mozart hat geschrieben:Da würde ich mit Honig nicht experimentieren, denn was soll der bringen?


dies hab ich im internet gefunden..... " Neben der Wundversorgung hat sich Honig bei Hund und Katze vor allem bei Halsentzündungen und bei Entzündungen in der Mundhöhle, im Kehlkopf und in der Speiseröhre bewährt. Täglich mehrmaliges Auflecken von 1/2 - 1 TL Honig bringt meist schnelle Besserung."

natürlich bin ich auch kein arzt....und es kann sonst was sein,das steht schonmal fest!....aber die katze liegt ja nun nicht rum wie ein häufschen elend...... :katze4:

Benutzeravatar
BKH-Katzenmama
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9671
Registriert: 06.01.2007 21:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon BKH-Katzenmama » 02.12.2008 20:50

Ramona, ich habe eben geschrieben, dass du deine Maus am bestens kennst... ABER: Kannst du es wirklich einschätzen, wie es ihr geht?
Ich mein, sie kann dir nicht sagen ich hab das oder das!
Mein Motto: Lieber einmal zuviel zum TA als zuwenig und Katzie leidet vielleicht!
Bild
Viele liebe Grüße von Felix, Emily, Dosine Linda & Paulchen für immer in unseren Herzen

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17202
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 02.12.2008 21:05

Hallo Ramona,
vergiss nicht, dass unsere Katzen wahre Meister darin sind, ihre Schmerzen zu verheimlichen....
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 02.12.2008 21:10

ramona2412 hat geschrieben:[

natürlich bin ich auch kein arzt....und es kann sonst was sein,das steht schonmal fest!....aber die katze liegt ja nun nicht rum wie ein häufschen elend...... :katze4:


hoffe nicht, das du erst dann zum TA gehst !!!!!
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
ramona2412
Junior
Junior
Beiträge: 27
Registriert: 13.11.2007 20:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon ramona2412 » 06.12.2008 20:02

kurzer stand von der kleinen!...ich war nun doch am freitag bei arzt (da sie leider den honig verweigert hatte)...naja und wie ich es gesagt habe hat sie sich ne erkältung eingefangen.....jetzt wird sie erstmal mit Tabletten gefüttert :lol: ...geht ihr aber schon wieder supi.....

hatte natürlich auch gleich meinen tierarzt gefragt wegen dem honig,und mir wurde bestädigt das es keine schlechte idee ist,aber von katzen meißt nicht angenommen wird,so leider auch bei meiner :evil: ...hunde mögen es dagegen schon eher,also mein dicker hat es weg geschlappert :s2095:

Benutzeravatar
BKH-Katzenmama
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9671
Registriert: 06.01.2007 21:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon BKH-Katzenmama » 06.12.2008 23:15

Siehst du, gut, dass du mit ihr beim TA warst. Um die Medis kommt man
halt manchmal leider nicht rum.

Schön, dass es deiner Maus soweit schon wieder gut geht...freut mich :D :kiss:
Bild
Viele liebe Grüße von Felix, Emily, Dosine Linda & Paulchen für immer in unseren Herzen

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 06.12.2008 23:17

das hört sich schon viel besser an :D
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Tosca
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2008 10:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Veneto/Italien

Re: Halsschmerzen?

Beitragvon Tosca » 13.04.2010 18:06

Hatte heute das gleiche Problem. Tosca hat gestern den ganzen Tag nichts gefressen und am Nachmittag lag sie im Katzenschrank. Kein maunzen, nichts. Manchmal ein eigenartiges Wuergen. Normalerweise maunzt sie uns voll und will uns wer weiss was erzaehlen. Heute morgen um 6.30 Uhr wollte ich ihr ein bischen Patè geben, sie hatte Kohdampf, das konnte man sehen. Aber sie hat nichts gefressen. Um 8.00 Uhr hat sie dann ein bischen Patè hineingewuergt, aber man sah, dass es ihr unangenehm war. Habe sie mir dann sofort geschnappt und bin mit ihr zum TA. Halsschmerzen, Halsentzuendung und etwas entzuendetes Zahnfleisch (sobald es ihr besser geht wird der Zahnstein entfernt). Die TÄ hat ihr eine Spritze gegeben und ein Gel in's Maeulchen. Zu Hause ging es ihr schon besser und sie hat gleich was gefressen, ein ganzen Doeschen mit 80 Gramm :-). Am Donnerstag muss ich nochmal mit ihr hin zur Kontrolle.

Ich denke es ist besser ein Mal mehr zum TA, als zuwenig. Aus einer Halsentzuendung kann sich sonst sicherlich schnell eine Lungenentzuendung entwickeln und ob die dann so leicht zu behandeln ist?

LG
Tosca :3355:

user_2530
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 47936
Registriert: 06.09.2007 15:38
Geschlecht: weiblich

Re: Halsschmerzen?

Beitragvon user_2530 » 13.04.2010 18:08

Gute Besserung für Tosca :s1986: :s1986:

Tosca
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2008 10:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Veneto/Italien

Re: Halsschmerzen?

Beitragvon Tosca » 13.04.2010 18:19

Danke, momentan schlaeft sie sich gesund :kiss:

LG
Tosca

Benutzeravatar
muffyotti
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2623
Registriert: 14.02.2010 23:13
Geschlecht: weiblich

Re: Halsschmerzen?

Beitragvon muffyotti » 14.04.2010 00:25

:cry: gute besserung,aber wie merkt man es,wenn eine katze halsschmerzen hat :?: :?: :?:
Bild
Liebe Grüße von Otti, Flocky-Filou & Mia-Amina und Dosi Doris
✰ Die Sternchen Muffy und Lilly-Amina stets im Herzen ✰


Tosca
Junior
Junior
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2008 10:49
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Veneto/Italien

Re: Halsschmerzen?

Beitragvon Tosca » 14.04.2010 12:33

Wenn sie nicht fressen will, wenn sie nur ein bischen Nafu richtiggehend runterwuergt und dabei den Kopf schuettelt, wenn sie schluckt und dabei aussieht, als wolle sie sich uebergeben.

:922:

LG
Tosca

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Halsschmerzen?

Beitragvon Mozart » 14.04.2010 14:52

So haben wir das damals bei Ninifee gemerkt, sie hatte eine Angina. Das hast Du gut beschrieben Tosca! :s1958:
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste