Katzenhusten?

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Sachstand

Beitragvon Kittys-Frauchen » 08.05.2009 17:10

Hallo zusammen,

sorry, weil ich mich so lange nicht hier gemeldet habe.

Ich habe Kittys Husten mehrfach beobachtet, war bei zwei unterschiedlichen Ärzten, und keine konnte was rausfinden.

Beim letzten TA hat Kitty einen Schleimlöser bekommen, und Aufbaupräperate. Das ging gut 3 Wochen gut, jetzt hustet sie wieder.
Zwar deutlich weniger, aber immer noch.

Hm... habt ihr noch Tipps?

Gruß,
Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."


Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 12.05.2009 10:04

Hallo Mone,

welche Untersuchungen wurden gemacht?
Husten kann auch von einer Herzerkrankung kommen oder
felines Asthma bedeuten. Er kann sehr verschiedene Ursachen haben.
Von harmlos bis ernsthaft! Lies dir mal das hier durch:
http://www.vitalitys.ch/PDF/Husten_Atemwegserkrankungen.pdf

Es sollte weitere Diagnostik folgen und dann gezielt behandelt werden.
Sprich deinen TA noch einmal darauf an.

Ist sie auch wieder schlapp? Hat sie evtl. Atemnot oder hechelt?
Falls dein TA dir nicht weiterhelfen kann, könntest du auch in eine
Tierklinik.

LG, Maria
Bild

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Beitragvon Kittys-Frauchen » 12.05.2009 15:20

Bubu hat geschrieben:Hallo Mone,

welche Untersuchungen wurden gemacht?
Husten kann auch von einer Herzerkrankung kommen oder
felines Asthma bedeuten. Er kann sehr verschiedene Ursachen haben.
Von harmlos bis ernsthaft! Lies dir mal das hier durch:
http://www.vitalitys.ch/PDF/Husten_Atemwegserkrankungen.pdf

Es sollte weitere Diagnostik folgen und dann gezielt behandelt werden.
Sprich deinen TA noch einmal darauf an.

Ist sie auch wieder schlapp? Hat sie evtl. Atemnot oder hechelt?
Falls dein TA dir nicht weiterhelfen kann, könntest du auch in eine
Tierklinik.

LG, Maria


Hallo Maria,

nein, Sie hechelt nicht, ist nicht schlapp.

Sie wurde abgehorcht, Fiebergemessen, in die Ohren/Nase/Augen geschaut. Alles ohne Befunde, also normal.
Parasitenbefall wurde untersucht. Ohne Befund.

Medikamentös behandelt:
Spritze mit Schleimlöser und Antibitika. Ging ihr dann besser. Sie erhielt bei einem weiteren Termin eine Aufbauspritze und Tabletten mit Vitaminen.

Kaum abgesetzt/beendet es es nach 3-4 Wochen wieder da.

Ich habe das Katzenstreu gewechselt.
Wir lüften ordentlich u. regelmäßig.

Das einzige was wir benutzen sind Duftkerzen Vanille von Ik*a.

Gruß,
Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 12.05.2009 16:24

Liebe Mone,


Sie wurde abgehorcht, Fiebergemessen, in die Ohren/Nase/Augen geschaut. Alles ohne Befunde, also normal.
Parasitenbefall wurde untersucht. Ohne Befund.


Ok, die TA wollte wohl erst mal ausschließen, dass eine akute
Bronchitis oder so vorliegt - ich denke, das wäre vom AB aber
ganz weggegangen - ist also auszuschließen.

Deine Katze hustet seit Oktober 2008 mehr oder weniger regelmäßig.
Es sollte jetzt unbedingt weitere Diagnostik folgen: Röntgen, BB (+Schilddrüse),
evtl. Farbdoppler-Ultraschall (von einem Spezialisten!), evtl. Endoskopie (von einem Spezialisten!)
Es ist wichtig verschiede Krankheiten auszuschließen,
jetzt da man weiß, dass das AB auf Dauer nicht geholfen hat.

Sprich bitte noch mal mit deiner TA und wende dich evtl an eine Klinik.
Warte bitte nicht zu lange damit, denn es KANN wie gesagt, auch etwas
ernstes sein! Es ist nicht normal, dass eine Katze hustet :!:

Ich halte euch alle Daumen, dass ihr die Ursache findet.
Und knuddel mal bitte deine Maus von mir :kiss:

LG, Maria

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Beitragvon Kittys-Frauchen » 12.05.2009 16:33

Hallo Maria,

danke für deine Hinweise.

Ja, sie - die TA - hat ja schon weitere Vorgehensweisen vorgeschlagen, wir wollten erstmal gucken, ob es besser wird, nach der Behandlung.

Es ist deutl. besser geworden.

Ich werde sie wieder aufsuchen. Hm... schon komisch.
Mich wundert nur, dass Kitty nach dem Husten mopsfidel ist. Als ob sie nix hätte.

Eine Tierklinik gibt es hier leider nicht... :(

Liebe Grüße
Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."


Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 12.05.2009 19:27

Huhu Mone,

immer blöde wenn man die Ursache nicht herausfindet.
Aber wie Maria schrieb - es ist nicht normal dass eine Katze hustet.
Die Duftkerzen von I... - wie oft sind diese an? Würde es zeitlich in einem
Zusammenhang mit dem Husten stehen.

Manche Duftkerzen - auch wenn sie nicht brennen - lösen bei mir schon
einen Reiz im Rachen aus. Würde sie mal in Plastik einpacken und wegtun
und dann mall gucken.

Mehr fällt mir im Moment dazu auch nicht ein. Leider. :?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Beitragvon Kittys-Frauchen » 13.05.2009 06:53

Hallo Christa,

danke auch für deinen Tipp.

Das mit den Kerzen kommt hin, ja.
Ich werde sie umgehend verpacken u. wegstellen.

Das Husten hat sich auf einmal die Woche reduziert. Sie hustet dann, bis sich Schleim löst, dann gehts und sie tollt u. springt rum, will spielen.

Dennoch werd ich die TA aufsuchen.
Ist ja nicht die erste TA... war bei der alten (vor dem Umzug) und jetzt bei der neuen hier im Ort.
Beide sind sehr gründlich gewesen.

Liebe Grüße
mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 13.05.2009 08:00

Guten Morgen,

gut, das mit den Duftkerzen habt ihr auch schon geklärt.
Das ist mir heute morgen siedendheiß eingefallen, dass ich das
vergessen hatte!!! Und ebenfalls gut, dass du mit der TA weiter
nachforschst!!!!! Und im Zweifelsfall gibt es sicherlich eine Tierklinik
- sogar in Hessen :wink: :wink: (Denn ein "normaler" TA ist für bestimmte
Untersuchungen einfach nicht ausgebildet genug bzw. hat nicht die
Routine und auch nicht die passenden Geräte!)

Das deine Maus nach dem Abhusten wieder mopsfidel ist, ist für mich
nicht verwunderlich. Wenn der Schleim und somit der Reiz weg ist, ist
das doch gut möglich.

Was auch noch eine Idee ist, dass du mal ein Hust-Tagebuch führst!
Bei jedem Husten aufschreiben: wann, wie lange, zu welcher Tageszeit,
was ist vorher passiert (gefressen, gespielt), was ist in der Umgebung
aufgefallen, ... das hilft der Ärztin vielleicht weiter.

Alles Gute für deine Schatzimaus

... du kannst natürlich noch grundsätzlich versuchen die Luftqualität durch
z.b. einen Wasserbrunnen oder ungiftige Pflanzen (z.B. Grünlilien) zu
verbessern.

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Beitragvon Kittys-Frauchen » 13.05.2009 16:39

Hallo Maria,

dankeschöööön.

Meinst du so einen Wasserbrunnen? Oder einen Trinkbrunnen?
Wenn Trinkbrunnen: da bin ich auf der Suche nach einem Keramikbrunnen (finde die Kunststoff-Teile nicht sehr schön).
Viell. hast du da einen Tipp?

Kitty hat jetzt seit knapp 4 Tagen nicht gehustet. Es sei denn, wo ich an der Arbeit war. Aber das bekomme ich nicht mit.

Tagebuch ist eine sehr gute Idee. Vielen Dank.
Manchmal kommt man selbst nicht auf die einfachsten Ideen.

Ja, in Hessen gibt es sicherl. eine Klinik, aber hier in der Nähe leider nicht.
Ich mach mich mal schlau.

LG
Mone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Mozart » 13.05.2009 22:37

Huhu Mone - Keramikbrunnen, gucke mal die von Keramik-im-Hof klick hier. Die haben
einige hier aus dem Forum, wir haben auch 3, die sind klassen. Und die
stellen auch immer Fehlerchensbrunnen ein. Die Fehler sind oft so klein, dass
man sie kaum sieht. Wenn es soweit ist, stelle ich immer einen Hinweis hier
in diesem Beitrag ein: klick hier
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 14.05.2009 08:02

Keramikbrunnen, gucke mal die von Keramik-im-Hof

:s1957:
Genau, so einen haben wir auch und so etwas meine ich auch.
Gute Luft + Katze trinkt mehr + wunderschön beruhigendes Geplätscher :wink:

Halte uns mal auf dem Laufenden, wie's der Maus so geht, ja!?

Alles Gute für euch
LG, Maria

Benutzeravatar
Miezie Maus
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16092
Registriert: 06.02.2007 13:55
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Miezie Maus » 17.05.2009 21:28

Ich kenne mich ja nicht so aus, aber kannst du vielleicht ein Video drehen, wenn sie hustet? Ich weiß klingt blöd, aber das habe ich damals bei meiner Maus gemacht und bin damit zum TA gegangen, weil ich mir sicher war das sie dort nicht husten wird. Der TA wußte sofort wo er ansetzten musste, also mit der Behandlung.
Hier mal der Link mit Videos etc.

http://www.katzen-album.de/forum/ftopic15945.html
Liebe Grüße von Sarah
BildBild
Miezi Maus und Happy Fetz Junior : We will love you forever

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Sachstand

Beitragvon Kittys-Frauchen » 29.07.2009 08:41

Hallo zusammen,

da ihr mich/uns hier so lieb unterstützt habt, wollte ich euch auf den aktuellen Stand bringen.
Kann leider erst heute mailen, mein PC war kaputt :(

Kitty wurde nochmals intensivst untersucht.
Blut- und Röntgenuntersuchung.

Kittys Organe sind alle super, auf dem Röntgenbild wurde also glücklicherweise nichts negatives entdeckt.
Sie wurde nochmals entwurmt.
Das Blutbild ist soweit auch ok, lediglich ein Wert ist nicht ok (leider weiß ich nicht mehr welcher), der auf einen Lungenparasit oder eine Allergie hinweist, allerdings könne es auch Asthma sein.
Sie wurde nun gegen Asthma behandelt (Tabletten) und siehe da: der Husten ist weg!

Die Tabletten sind nun alle, die TÄ im Urlaub und wir sollen nächste Woche wieder kommen.

Allerdings hat Kitty seit Freitag "Durchfall". Soweit ist sie gut drauf. Sie spielt, frisst, trinkt, aber pupst und hat - wie gesagt - cremigen Stuhlgang.
Habt ihr hiergegen einen Tipp?

Da wir auch das Futter in der Zeit gewechselt hatten (als Anreiz zum Tabletten nehmen) haben wir das schon vermutet.
Oder kann es sein, dass es psychischer Art ist? Ich arbeite nämlich zz. Vollzeit und komme erst abends heim. Urlaubsvertretung...

LG,
Mone und die Mieze
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
teufelchentf
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 11237
Registriert: 14.06.2006 17:34
Vorname: Kaninchenraum
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon teufelchentf » 29.07.2009 08:54

Die Tabletten muss sie aber doch nun immer nehmen, sonst kommt doch das Astma wieder...
TA in Urlaub und dann gibts keine Tabletten?

Der Durchfall kann auch durch die Umstellung kommen wg den Tabletten...
Sollte aber auch mal der TA gefragt werden...
Bild
Schöne Worte sind nicht immer wahr & wahre Worte sind nicht immer schön.

Benutzeravatar
Bubu
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 509
Registriert: 22.03.2007 12:57
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Bubu » 29.07.2009 14:15

Hallo,

also Tanja hat schon recht. Eigentlich ist die Asthma-Behandlung eine
Langzeitbehandlung die gut beobachtet werden muss. Ich nehme an
sie bekommt Cortison? Die Tablettengabe sollte nicht einfach unterbrochen
werden, nur weil die Tabletten alle sind, oder der TA im Urlaub.
Oder habt ihr das vorher so besprochen? Quasi als Testphase?

Wenn es tatsächlich Asthma ist, könntet ihr das Cortison eventuell auch
mit einem sog. Pari boy direkt in die Atemwege geben, oder einem speziellen Gerät
für Katzen, was du sicher schon unter dem Link von Christa
gefunden hast. Der Vorteil ist, dass das Cortison nur dort hingelangt, wo
es benötigt wird und den Körper ansonsten nicht belastet.
Einen Pari boy kann man z.B. in der Apotheke leihen und schaun, ob das
mit der Katze klappt (und ihn dann bei ebay ersteigern ;O)

Zu dem Durchfall. Wenn es wirklich Durchfall ist, sind mehr als 3 Tage schon bedenklich
(Thema Austrocknung und Elektolytverlust). Gut, sie trinkt ja anscheinend, aber sicherheitshalber
solltest du den TA fragen. Kannst du bei ihr Fieber messen? Zum Thema Durchfall findest du ansonsten
sicher einiges unter dem Thema Verdauungsorgane hier im Forum.

Einen dicken Schmatzer an die Maus und gute Besserung!
LG, Maria



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste