Kitty niest seit gestern unnormal viel

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kitty niest seit gestern unnormal viel

Beitragvon Kittys-Frauchen » 06.05.2006 12:43

Hallo liebe Katzenfreunde,

meine Kitty niest seit gestern recht viel.
Sonst ist alles okay.

Hat das Niesen was zu bedeuten? Sie frisst u. trinkt wie immer, sonst ist das Verhalten wie immer.
Liegt halt bei dem Wetter viel in der Sonne und unter den Blumen... bzw. in den Blumenbeeten meiner Mama ;o)

Hat sie viell. Katzenschnupfen oder Heuschnupfen?

Wäre lieb, wenn ihr mir antworten könntet. Danke.

Simone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."


Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 06.05.2006 14:47

Hallo Simone,

ich weiß jetzt nicht ob Deine Katze gegen Katzenschnupfen geimpft ist. Aber auch geimpfte Tiere können an Katzenschnupfen erkranken, allerdings ist dann der Krankheitsverlauf nicht so schlimm.

Wenn sie ständig niest, würde ich sie mal zum TA bringen und durchchecken lassen, denn ständiges Niesen ist bei Katzen nicht normal. Ich kann Dir aber jetzt auch nicht genau sagen ob sie Katzenschnupfen oder was anderes hat.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:
Bild
Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 06.05.2006 15:13

kann auch eine art heunschnupfen sein. habe letzt noch irgendwo gelesen dass immer mehr haustiere heuschnupfen bekommen
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley

Bild

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kittys Schnupfen

Beitragvon Kittys-Frauchen » 07.05.2006 12:44

Hallo,
danke für eure Meinungen.

Ich werde am Montag mit ihr zum TA gehen. Ist mir auch sicherer.

Es kam ja auch sehr plötzlich, das mit dem Niesen.
Oder macht sie das aus Solidarität, weil ich mir nen Wolf Niese? Habe näml. Heuschnupfen.

Gruß
Simone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Yonca
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 593
Registriert: 06.09.2005 19:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon Yonca » 07.05.2006 14:49

Hallo Simone,

wenn Du auch Huschnupfen hast, könnte sie sich auch bei Dir angesteckt haben. Ist bestimmt nix Schlimmes. Geh aber trotzdem mal zum TA, man weiß ja nie.
LG
Yonca mit den beiden Fellnasen Clarissa und Cherie
:pfote:

Bild

Ein Leben ohne Katzen, kann nicht wirklich glücklich machen Bild


Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kitty niest seit gestern unnormal viel

Beitragvon Kittys-Frauchen » 08.05.2006 07:43

Hallo,
danke für eure Hilfe.

Sie hat keine geschwollenen, geröteten Augen, kein Sekret läuft raus. Nix.
Ja, ein bisschen "röcheln" hat sie, wobei sich das nach einem Schnupfen anhört.
Ich werd heute auf jeden Fall zum Tierarzt gehen, sicher ist sicher.

Übrigens: in einer der o. g. Threads wurde ich gefragt, ob sie gegen Katzenhusten geimpft ist. Ja, das ist sie. Wie gesagt: sonst verhält sich Kitty wie immer... frisst normal, den Vögeln guckt sie eifrig hinterher und sonst liegt sie in der Sonne.

Halte euch auf dem Laufenden.

Gruß
Simone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kitty war beim Tierarzt

Beitragvon Kittys-Frauchen » 08.05.2006 19:14

Hallo liebe Katzenfreunde,

Kitty und ich waren heute beim Tierarzt, es war der erste Besuch, seitdem sie bei mir ist.

Die Fahrt dahin bestand aus einem traurigen Maunzen doch die Tierärztin war super.

Kittys Schnupfen wird mit Antibiotikum behandelt. Sie bekam erst eine Spritze, ab morgen Abend bekommt sie 2x täglich eine Tablette (hoffentl. nimmt sie die auch).

Übrigens hab ich nochmal nachgefragt: Schnupfen, den die Katzen haben, sind lt. TA nicht auf Menschen übertragbar.
Es ist auch recht unwahrscheinlich, dass sie sich bei mir infiziert hat. Einige Erreger sind jedoch übertragbar (aber ich glaub, dann würd ich jetzt im Bett liegen und nicht am PC sitzen).

Heuschnupfen bei Tieren gibts wirklich, denn auch das wollte ich unbedingt wissen.

Noch eine Info: das Tierheim hat leider leider bei der ersten Impfung gegen Katzenschnupfen den 2. Impftermin verbaselt (?)... sprich nach 4 Wochen nochmal ne Impfung machen zu lassen.

Wenn meine Mieze den Schnupfen überstanden hat, werde ich das nochmal kontrollieren lassen und sie dann auch gegen Leukose impfen lassen.

Liebe Grüße,
Simone

(und Kitty, die total k. o. ist und im Körbchen döööööst)
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 08.05.2006 19:17

na dann wirds jetzt ja hoffentlich werden.
das mit den tabletten ist ganz einfach: leberwurst oder irgendeine paste nehmen und die so unterjubeln
was hat kitty denn jetzt genau?
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kitty war beim Tierarzt

Beitragvon Kittys-Frauchen » 08.05.2006 19:21

Hallo Filou,

das mit der Leberwurst hab ich schon mal versucht. Negativ :-(
Ich krieg das schon hin.

Sie hat ne Erkältung...
(so, wie zurzeit jeder 2. Mensch auch...) :-\
Wo man hinhört schnieft's und schnupfts... bei Mensch u. bei Tier.

Lieben Gruß
Simone
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 08.05.2006 19:22

dann mal gute besserung an die kleine patientin. und steck dich nicht an :wink: :lol:
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Kittys-Frauchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 620
Registriert: 28.02.2006 17:34
Vorname: Mone
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zu Hause

Kitty war beim Tierarzt

Beitragvon Kittys-Frauchen » 08.05.2006 19:28

*zwinker*
Besten Dank. Hab ihr grad die Wünsche ausgerichtet.
Sie ist echt ko.

Danke für die Hilfe hier im Thread! Ihr habt mich sehr unterstützt.
"Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt viel."

Benutzeravatar
Filou
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9320
Registriert: 28.08.2005 22:33
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Filou » 08.05.2006 20:10

bitte

aber dafür sind wir doch da - einer für alle und alle für einen :wink:
Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit...von Edward Paley



Bild

Benutzeravatar
Monchichi
Experte
Experte
Beiträge: 400
Registriert: 22.04.2006 23:07
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Osnabrück

Beitragvon Monchichi » 08.05.2006 23:24

Hallo !

Ich muß meiner Katze seit Jahren täglich eine Tablette geben
und ich mache das seit langem so :
(nachdem ich zig andere Dinge probiert habe :roll: )
Ich fasse ihr von Oben an die Schnute und ziehe den
Oberkiefer leicht nach oben, so das sie ihr Mäulchen öffnet
und dann lasse ich die Tablette ziemlich weit nach hinten
auf die Zunge fallen !
Die Katze sollte dabei seitlich zu Dir stehen und
das Gesicht sollte nach rechts schauen...
Vielleicht klappt das ja bei Euch auch so gut wie bei uns !!

Gute Besserung !!
LG von Monchichi Bild

Zum Andenken in Liebe an meinen geliebten Tiger,
unseren geliebten Streuner Teddy,mein geliebtes Omakätzchen Lieschen und unseren Opi Hope!
Bild

Benutzeravatar
Judith
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2363
Registriert: 23.04.2006 08:35
Vorname: Judith
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Judith » 09.05.2006 05:49

Monchichi hat geschrieben:Hallo !

Ich muß meiner Katze seit Jahren täglich eine Tablette geben
und ich mache das seit langem so :
(nachdem ich zig andere Dinge probiert habe :roll: )
Ich fasse ihr von Oben an die Schnute und ziehe den Oberkiefer leicht nach oben, so das sie ihr Mäulchen öffnet und dann lasse ich die Tablette ziemlich weit nach hinten auf die Zunge fallen !
Die Katze sollte dabei seitlich zu Dir stehen und das Gesicht sollte nach rechts schauen...
Vielleicht klappt das ja bei Euch auch so gut wie bei uns !!

Gute Besserung !!


Ja, ja - Katzen und Tabletten geben. Kann zu einem ganz schönen Problem werden. Meine Bonnie war da ganz schön ... ppfffff ... Tabletten in Wurst verpackt: Ha, Bonnie hat einfach die Wurst um die Tablette herum gegelutscht und die Tablette liegen lassen. Also hab ich die Tablette zermahlen. Naja, da blieb die Wurst dann eben liegen. Dann hab ich es eine Zeit lang so gemacht, wie Monchichi das hier beschrieben hat. Das hat anfänglich auch ganz gut gklappt - auch wenn ich teilweise verkratzt und Bonnie total angep..st war. Aber irgendwann hatte Bonnie den Dreh raus und egal wie weit ich ihr Köpfchen nach hinten gedrückt und egal wie weit in den Rachen ich die Tablette hab fallen lassen - NNNEEIINN - Bonnie hat die Tablette in weitem Bogen wieder ausgespuckt.

Mir blieb dann in Absprache mit der Tierärztin nichts anderes übrig (das Medikament gibt es nur in Tablettenform) als, die Tablette zu zermahlen und das Pulver in Katzenmilch aufzulösen. Nur so hab ich die Tabletten in Bonnie reinbekommen.

Allerdings glaube ich heute, dass Bonnie einfach nicht mehr wollte und sich deshalb so vehement gegen die Tabletten gewehrt hat ..... denn trotz der täglichen Tabletten haben dann doch ihre Nieren von heute auf morgen versagt .... (die Tabletten waren übrigens für die Blase).
Liebe Grüße von Judith, Jeanny, Fellini & Wilai :pfote:
http://liebenswerte-fellmonster.magix.net/

BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
kathinka
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5004
Registriert: 07.04.2006 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon kathinka » 09.05.2006 08:02

Hallo,

bisher hatte ich noch nicht das vergnügen,meinen Katzen Tabletten zu geben :wink: und ich hoffe, ich komme da auch nicht so schnell zu.

Aber ich habe auch vorsorglich von Babyalter an, immer trocken übungen gemacht,2 - 3 mal die Woche schnapp ich mir die Katzen,leg sie auf den Rücken und guck mir alles genau an,die Ohren,die Augen werden dann gesäubert,und die Zähne,die Zähne kann ich jetzt sogar anfassen auch zum säubern, ( falls irgendwann mal erforderlich)das Mäuelchen öffnen klappt auch,hier hatte ich immer Leckerlis als Tablettenatrappe benutzt.
Auch die Fellpflege hab ich so in den Griff bekommen,ich kann sie überall ohne zerfleischen kämmen und bürsten.
Natürlich war das nur mit ganz viel Liebe und leckerlis,zwischendrin schmuse und Streicheleinheiten,möglich.Aber es hat sich gelohnt,ob es dann im Ernstfall auch umsetzbar ist,wird sich dann ja zeigen. :roll:

Bei Pebbels bin ich jetzt auch damit angefangen,verständlicher weise findet die das jetzt noch nicht so toll, wie die beiden Großen. :wink:


Gruß,

:katze4:
Gruß,
Kathinka,Sylvester,Coffee,Pebbels und Peaches

BildBildBildBild
Fotos und Videos meiner Katzen
Bild



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste