Momos Schnupfen

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Monalisa
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 18.03.2007 16:28
Geschlecht: weiblich

Momos Schnupfen

Beitragvon Monalisa » 12.02.2008 17:40

Liebes Forum,
mein Momo hat mehrere Niesattacken, fast täglich. Und seine Nase riecht nach Schleim. Vor einem Jahr war der Geruch an der Nase noch nicht vorhanden, und das mit dem Niesen war auch och nicht so schlimm. Momo schluckt den Schleim immer runter. Der Schleim kommt also nicht aus der Nase raus, wenn er niest. Ich war schon wegen diesem besonderen Schnupfen???? beim Tierarzt. Er hat das Zahnfleisch behandelt bekommen, aber es ist trotzdem nicht besser geworden. Ja, und der Tierarzt meinte, wenn es nach der Zahnfleischbehandlung nicht besser werden würde, müsste ich ihm Nasentropfen geben :shock: Das kann ich aber nicht. Die Nasenlöcher sind doch so furchtbar klein... . Gibt es eine andere Alternative?
Und was könnte das für eine Art von Schnupfen sein? Gegen Katzenschnupfen ist Momo ja geimpft.


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 12.02.2008 20:31

mein gott....habe so was noch nie gehört :( ...kann dir leider kein rat geben :oops: ....aber ich hoffe, jemand kann dir helfen...
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

user_2530
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 47936
Registriert: 06.09.2007 15:38
Geschlecht: weiblich

Beitragvon user_2530 » 13.02.2008 10:00

Katzenschnupfen kann auch ausbrechen wenn er geimpft ist...das ist ja keine 100% Garantie dafür...er bricht dann halt nich so extrem aus...
wahrscheinlich hast du einen chronischen Schnupfer bei Dir zu Haus...
Hast Du es schon mal mit Inhallieren versucht? Oder stell doch
in der Whg. Schälchen mit Ätherischem Öl auf...oder bestrahl ihn mit
einer Rotlichtlampe...
ich konnte auch keine Nasentropfen geben...Kiara wäre aus geflippt...

drücke Momo mal ganz fest von uns... :kiss:

Edit::
Ich gebe B-Vetsan das ist ein Pulver das die Nasenschleimhäute feuchter hält...ich habe damit gute Erfahrungen gemacht...eventuell mußt du mal was zur Immunsystemstärkung geben...

Monalisa
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 18.03.2007 16:28
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Monalisa » 14.02.2008 11:33

Hallo Sienna und Villica,
danke für eure Genesungswünsche. ich habe Momo für euch fest gedrückt.
Sienna,
dann werde ich ihn noch mal zum TA bringen, und ihm eine Spritze zurStärkung seines Immunsystems geben lassen. Also, Nasentropfen kommen nicht in Frage, das schaffe ich auch nicht. Die haben so kleine Näschen, die Katzen. Das würde eine richtige Quälerei werden.

einen schönen Tag, euch allen

user_2530
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 47936
Registriert: 06.09.2007 15:38
Geschlecht: weiblich

Beitragvon user_2530 » 14.02.2008 12:01

Monalisa hat geschrieben:Hallo Sienna und Villica,
danke für eure Genesungswünsche. ich habe Momo für euch fest gedrückt.
Sienna,
dann werde ich ihn noch mal zum TA bringen, und ihm eine Spritze zurStärkung seines Immunsystems geben lassen. Also, Nasentropfen kommen nicht in Frage, das schaffe ich auch nicht. Die haben so kleine Näschen, die Katzen. Das würde eine richtige Quälerei werden.

einen schönen Tag, euch allen


Ich habe Tabletten für das Immunsystem gegeben..gekurt...
30 Tage...dann 10 Tage Pause und dann nochmal 30 Tage...
ImmuStim K habe ich genommen...
aber frag doch auch mal den TA nach B-Vetsan...
vielleicht bringt es ja was...und eben was ich schon oben geschrieben habe... :D


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 14.02.2008 14:08

aber mit inhalieren vorsicht....nicht zu lange.
unser bimbo haltet gute 10min (aber er ist schon profi :D ).....kiki will nicht länger als 4 min.
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Monalisa
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 18.03.2007 16:28
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Monalisa » 16.02.2008 10:57

@vilica65

inhallieren werde ich nicht brauchen. die nase ist meistens frei. es ist so schwer zu beschreiben. ein richtiger schnupfen ist das nicht. wie gesagt, den schleim habe ich noch gar nicht gesehen. riechen tut er jetzt auch nicht. es ist immer nur pahsenweise, meistens am abend. momos nase ist immer feucht gewesen, habe extra drauf geachtet.
ich habe für montag um acht uhr einen termin beim TA.

ich habe noch mal in sein impfpass geschaut. er ist im juni 2007 geimpft worden. da der momo gefunden wurde, musste er komplett neu geimpft werden. im mai 2007 und vier wochen später die wiederholimpfung. nun, ist er wieder jährlich dran.

sein niesen begann kurz nach der impfung, so im juli. ich hatte nämlich urlaub, und es ist mir dadurch aufgefallen. die niesattacken waren aber in abständigen von mehren tagen. ohne nasenschleim. nur niesen.
mein TA sagte, wenn kein Schleim aus der Nase kommen würde, könnte es eine allergische reaktion sein, aber nichts ernsthaftes.
im winter vermehrte sich das niesen, er hatte dann täglich diese niesattacken, und die nase roch nach schleim, aber es kam nie etwas raus. ich bin mit ihm zu TA, er hat dann das zahnfleisch behandelt bekommen. das war im dezember. wie ich oben schon geschrieben habe, ist keine erleichterung eingetroffen. es ist aber noch nicht so schlimm, dass ich es als einen lästigen schnupfen bezeichnen könnte. trotzdem mache ich mir gedanken. deshalb ein paar fragen an euch.

diese niesattacken fingen kurz nach der impfung an. etwa 14 tage später. vorher ist mir das nie aufgefallen. könnte es am impfstoff liegen? oder evtl. zu häufiges impfen? die vorgängerin (nicht die finderin) hatte momo vielleicht schon geimpft gehabt. wenn dies der fall gewesen sein soll, so wäre momo innerhalb eines jahres drei mal gegen katzenschnupfen geimpft worden. glaubt ihr, es könnte ein zusammenhang geben, zwischen dem impfstoff und / oder der impfhäufigkeit?

freue mich um auskunft.
vielen dank!

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 16.02.2008 17:54

Mirella....das tönt alle so "komisch"....
Aber eine Frage habe ich....habt ihr schon mal Röntgen von dem Kopf (Nase) gemacht....es konnte doch auch etwas in der Nase stecken....ist so eine Idee.... :roll:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Monalisa
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 18.03.2007 16:28
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Monalisa » 16.02.2008 20:09

Mirella....das tönt alle so "komisch"....

vilica65, was meinst du damit?

also, eine röntgenaufnahme ist nicht gemacht worden.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 16.02.2008 20:41

Monalisa hat geschrieben:
Mirella....das tönt alle so "komisch"....

vilica65, was meinst du damit?

also, eine röntgenaufnahme ist nicht gemacht worden.


weisst du, unser bimbo ist ein schnupfenkater (stress-Schnupfe)....
habe bis jetzt 4 oder 5 mal seine schnupfen mitgemacht :roll: .....niesen, auge trenen fast nie....schleim beim niesen....hatte schon mein bett voll, sofa's voll, möbel usw.
überal sein schleim, beim niesen....habe persönlich ein sehr gute geruch sinn, aber ich habe noch nie beim bimbo etwas gerochen....
das meinte ich....
bimbo haben wir vier mal mit AB behandelt, bis uns der TA sagte...."nein, jetzt muss er selber damit fertig werden" - weil der TA meinte eben, dass das alles von stress kommt....seit dem bekommt er auch bachblüten, gegen stress - das tut unsere Tierpsychologin zusammen mischen....unser TA hat es auch schon gemacht für kiki....
also bekommt er in heisses wasser Euphorbium globuli und meeressalz....manchmal auch etwas kamilletee.
das letzte mal haben wir eben schnupfen ohne AB bekämft...

das ist unsere geschichte....darum schrieb ich dir das vorher....
du musst ja nicht grad röntgen machen, aber mal TA ansprechen, ob es möglichkeit gibt, das dein schatz etwas in der nase hat....
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Monalisa
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 18.03.2007 16:28
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Monalisa » 16.02.2008 20:51

hallo vesna,
danke für deine schnelle antwort. habe jetzt vertanden, was du gemeint hast. das mit dem nasengeruch oder schleimgeruch scheint wohl doch unterschiedlich zu sein. jetzt, deinem bericht zufolge. zuvor dachte ich, dass alle schnupfigen katzen nach schleim riechen. eine kollegin von mir hat auch eine schnupfkatze, und die riecht auch aus der nase. bei meinem momochen ist das erst seit einiger zeit und wie gesagt auch nur phasenweise.
aber im sommer war es nur reine niesattacken.

ich werde also am montag meinem TA fragen. ich hoffe, dass es bald montag ist.

ich wünsche dir und deiner katze alles liebe. dann hast du ja mit deiner katze diesbezgl. einiges schon durchgemacht. wünsche euch, dass der schnupfen nicht wieder kommt.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 16.02.2008 20:55

Monalisa hat geschrieben:hallo vesna,
danke für deine schnelle antwort. habe jetzt vertanden, was du gemeint hast. das mit dem nasengeruch oder schleimgeruch scheint wohl doch unterschiedlich zu sein. jetzt, deinem bericht zufolge. zuvor dachte ich, dass alle schnupfigen katzen nach schleim riechen. eine kollegin von mir hat auch eine schnupfkatze, und die riecht auch aus der nase. bei meinem momochen ist das erst seit einiger zeit und wie gesagt auch nur phasenweise.
aber im sommer war es nur reine niesattacken.

ich werde also am montag meinem TA fragen. ich hoffe, dass es bald montag ist.

ich wünsche dir und deiner katze alles liebe. dann hast du ja mit deiner katze diesbezgl. einiges schon durchgemacht. wünsche euch, dass der schnupfen nicht wieder kommt.


ja Mirella....das wünsche ich uns allen auch....vor allem das es deinem schatz entliech besser geht.
ich drucke euch ganz fest die daumen :s1958: ....bitte berichte weiter...
alles liebe :D
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17202
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon hildchen » 16.02.2008 20:57

Für mich Laien hört sich das nach einer Allergie an - nichts Schlimmes, nur eine wiederkehrende Reizung der Nasenschleimhäute, die dann das Niesen auslösen. Und das können ganz viele Auslöser sein - wie beim Menschen auch.
Ich hab zum Beispiel fast jeden Morgen selber Niesattacken, meine Nase läuft dabei allerdings in Strömen, und nach höchstens einer Stunde ist der Spuk wieder vorbei. Keine Ahnung was das ist, es stört nur ein klein wenig, und dann ist wieder Ruhe.
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Monalisa
Experte
Experte
Beiträge: 452
Registriert: 18.03.2007 16:28
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Monalisa » 18.02.2008 09:38

guten morgen ihr lieben,
wir waren beim TA. sehr viel schlauer bin ich jetzt zwar nicht, da die symptome zwischen einem schupfen und allergischer reaktion sich kaum voneinander unterscheiden würden. momo ist untersucht worden und es konnten keine entzündungen festgestellt werden. er hat jetzt eine spritze zur stärkung des immunsystems bekommen, die dann nach ein paar wochen noch mal aufgefrischt werden müsse, und dann nur noch nach bedarf. allerdings dauert es jetzt etwa zehn tagen, bis eine erleichterung festzustellen sei. wenn die spritze gar nicht helfen sollte, dann ist das kein schnupfen, sondern eine allergie und das wird dann echt schwierig und langwierig, bis das behandelt ist. wie kriegt man bei tieren raus, auf was sie allergisch sind? habe die befürchtung, dass das dann eine blindbehandlung werden könnte. behandlung auf verdacht sozusagen. wenn er allergiker sein sollte, dann gehe ich zu einem tierheilpraktiker. nun, hoffen wir, dass die spritze helfen wird. sollte momo auf etwas allergisch sein, dann müsste er doch öfter niesen. ständig niesen. aber das ist es ja auch nicht. nun müssen wir abwarten. drückt uns die daumen, dass es keine allergie ist.
danke!

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 18.02.2008 20:38

Allergi kann man durch Blutethname erstellen.
Müssten wir bei unsere Bella machen (Hund)....sie hatte ständig ihre Pfoten und der ganze Körper immer bearbeitet....vor allem Pfoten.
Bella ist auf etwa 4 Sträuher und etwa 3 Baum sorten und ein wenig auf Hausstaub....wir haben sie 4 Jahre lang desensibilisiert ....im Frühling ist immer etwas schlimmer....aber wir haben es sehr gut im griff....jetzt sind wir so weit, das wir sie alle 2 monaten spritzen.

Wie es bei Katzen funktioniert, weiss ich es nicht :oops:
Auf jeden Fall, werden Daumen ganz fest gedruckt :s1958:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste