chronischer Katzenschnupfen bei alter Lady

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
cleopatra69
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 29.10.2007 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Übersee

chronischer Katzenschnupfen bei alter Lady

Beitragvon cleopatra69 » 31.10.2007 09:21

:!: Hallo ihr da draussen,

meine Katze Cleopatra ist nun ca. 9 Jahre alt und war ein Herbstkätzchen und Findelkind. Trotz früherer Antibiotikabehandlung kommt in feuchteren und kalten Zeiten immer wieder ihr Schnupfen hoch. Wahrscheinlich hat sie nen MRSA oder ähnliches Multiresistentes in den Atemwegen.
Da ich ihr die ewigen Antibiotikakuren sparen will, die wir machen, wenn es nicht mehr anders geht wollte ich fragen, ob ihr ein homöopathisches Mittel kennt. Habe schon von Lachesis D12 gehört, aber ohne Dosierung ist diese Info nocht nicht nützlich.

Hat irgendwer von euch das gleiche Problemkind zu Hause?

vielen Dank im voraus :lol:
geht nicht - gibt´s nicht!


Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 31.10.2007 09:22

Ich würde dir sehr gerne einen Tipp geben aber das kann ich leider nicht...Ich wünsche deinem Schatz aber alles Liebe und Gute auf diesem Weg...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

cleopatra69
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 29.10.2007 12:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Übersee

Beitragvon cleopatra69 » 31.10.2007 09:27

hallo ela,

kannst du das aus "rechtlichen" Gründen bzw. wegen den Boardregeln nicht?

wenn ja eine PN wäre auch sehr nett :D .....

Danke trotzdem, momentan ists noch nicht schlimm bei ihr
geht nicht - gibt´s nicht!

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 31.10.2007 09:37

cleopatra69 hat geschrieben:hallo ela,

kannst du das aus "rechtlichen" Gründen bzw. wegen den Boardregeln nicht?

wenn ja eine PN wäre auch sehr nett :D .....

Danke trotzdem, momentan ists noch nicht schlimm bei ihr


Nein nein versteh das nicht falsch, ich kann es deshalb nicht weil ich nicht weiss welches homöopatschische Mittel man da geben kann...

Ich denke aber es werden sich noch welche melden die da ganz genau drüber bescheid wissen...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...

Benutzeravatar
Tigerentchen
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 669
Registriert: 01.06.2007 09:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern

Beitragvon Tigerentchen » 31.10.2007 09:38

Huhu,

ich habe auch einen 7 Jahre alten Kater mit chronischem Katzenschnupfen. Die Antibiotikabehandlungen haben bei uns immer nur kurzzeitig geholfen, Putin hat den Schnupfen auch komplett das ganze Jahr über, je nach Wetterlage mal besser mal schlechter.

Lachesis kenne ich sehr gut, da es sowohl bei meiner Krebspatientin in einer Tropfenmischung verwendet wird und auch Putin hat gegen einen Virus schon ein Präperat mit Lachesis-Inhalt bekommen. Ob Lachesis rein als Globuli gengen Schnupfen hilft, weiß ich nicht...unsere Tierheilpraktikerin verwendet es so jedenfalls nicht.

Putin hatte gegen seine Virus eben Elaps, darin ist Lachesis, das war abe ein akuter Virus. Gegen seinen chronischen Schnupfen wurde eine Untersuchung im Labor gemacht, um die genauen Bakterienstämme zu bestimmen und dann wurden iihm Eigennosoden gemischt, die er nehmen mußte...hat super geklappt und er war schnupfenfrei. Nur seitdem er im September der blöden Virus hatte, sind leider auch wieder Ansätze des Schnupfens da und wir müssen uns wohl nochmal Nosoden mischen lassen.
Manu
mit Bienchen, Putin, Mia....und Maja (Engelchen, ich hab Dich für immer lieb)
Bild


user_2530
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 47936
Registriert: 06.09.2007 15:38
Geschlecht: weiblich

Beitragvon user_2530 » 31.10.2007 09:40

Hallo!

Kiara ist auch neun,auch ein Findelkind und auch im Herbst
geboren...
Dieses Jahr ist der Katzenschnupfen total ausgebrochen.
Hin und wieder niest sie auch(kommt aber nix
raus)!
Der TA meinte das sie immer wieder schnupfen
könnte,da die Schleimhäute total vernarbt sind.
Ich habe vom TA das B-Vetsan bekommen,
das hält die Nase feucht.
Und wenn ich merke das es ihr wieder etwas
schlechter geht dann geb ich ihr das.
Sonst kann ich dir auch nicht weiter helfen :wink:
LG
Diana

Benutzeravatar
ela2706
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 15084
Registriert: 12.11.2006 18:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon ela2706 » 31.10.2007 09:41

Vielleicht hilft dir ja die Seite hier (einfach nur anklicken) weiter...lg ela
Das Tier erkennt die tiefsten Tiefen unseres Wesens
und hält zu uns, selbst wenn die ganze Welt uns auch verlässt...
Die Treue eines Tieres kann uns rühren,
weil Treue unter Menschen doch so selten ist...



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste