Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Nase, Hals, Kehlkopf, Luftröhre, Erkältungen etc.

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Atemwegserkrankungen bei Katzen
Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon cklein » 17.10.2015 17:40

Ich mache mir etwas Sorgen um unsere Luna. :?
seit etwa 6 Wochen niest die Maus immer wieder. Die Anfälle kommen manchmal nur einmal, manchmal mehrmals am Tag, jedesmal niest sie viermal bis sechsmal. Manchmal ist das Niesen richtig feucht, auch ihr Näschen ist feucht.
Vor 4 Wochen hat sie von der Tierärztin Antibiotika bekommen und ein Mittel zum Schleimlösen. Zwei Wochen später ein Mittel zum Stärken des Immunsystems. Weil immer wieder Niesanfälle kommen, waren wir heute wieder bei der TA. Sie meint, es sei kein Infekt und Luna sei eigentlich ganz gesund. Deshalb will sie ihr nicht weiter Antibiotika geben, was ich im Prinzip ja auch gut finde. Tatsächlich verhält sich Luna in keiner Weise anders als sonst.

Die neue Streu haben wir seit Anfang des Jahres. Das Feuchtfutter ist unverändert. Das Trockenfutter haben wir geändert, weil es die Marke nicht mehr gab. Jetzt probiere ich das zweite, was aber anscheinen nichts ändert. Ansonsten fällt uns nichts ein, was sich verändert hat.

hat jemand einen Tipp?

Martina


Benutzeravatar
biggi139
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 575
Registriert: 24.05.2012 20:22
Vorname: Brigitte
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon biggi139 » 17.10.2015 20:57

Es hört sich an als würdest Du an eine Allergie denken.
Das kann man anhand einer Blutuntersuchung feststellen.
Ich bin mir nicht sicher, also lieber nachfragen, ich glaube , es sind Eosinophile.
Wenn der Reverenzbereich überschritten ist sind entweder Parasiten oder eine Allergie schuld.
Das Problem habe ich mit meinem Kater, ich gebe in Kürze 1 Kotprobe von 3 Tagen ab, um auszuschliessen das es Parasiten sind.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein Geschenk in sich.

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon cklein » 18.10.2015 14:12

Danke für den Tipp. Ich werde mal mit der Ärztin sprechen. Eine Bekannte hat mir wegen dem Niesen ziemlich Angst gemacht.

An einen Test, ob es überhaupt eine allergische Reaktion sein könnte, habe ich gar nicht gedacht. Das ist wahrscheinlich besser, als alle möglichen Sachen auszuprobieren, ohne zu wissen, ob es überhaupt eine Allergie ist. Die Ärztin meinte Auslöser könnte schon ein verändertes Shampoo (von mir) sein :?

Martina

Hollyleaf
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 4399
Registriert: 24.07.2013 15:47
Vorname: Melanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Speyer

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon Hollyleaf » 18.10.2015 18:21

Huhu!

Unsere Kibah bekommt auch immer Niesanfälle. Sie hat eine starke Allergie gegen Fisch und es reicht schon, wenn Nemo, wenn er Fisch bekommt, nur einen kleinen Brocken liegen lässt und sie ihn frisst (eigentlich passen wir da auf wie zwei Adler, aber manchmal findet sie eben doch was). Und wenn ihr Körper gegen die Allergie ankämpft, dann bekommt sie ihre Niesanfälle.
Allgemein wirkt Kibah dann sehr geschwächt und erschöpft als wäre sie erkältet. Sie Symptome gleichen im Allgemeinen enorm einer Erkältung.
Wenn sie dann niest, niest sie oft "Rotzefäden" aus, die sie sich dann wegputzt. Und sie niest auch bis zu 10 oder sogar 15 mal am Stück. Arme Maus :(

Ist dir aufgefallen, ob deine Luna beim Futter etwas nicht (mehr) verträgt?
Hat sie aufgekratzte Stellen im Kopf- und Halsbereich?

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon cklein » 18.10.2015 21:03

Erschöpft oder erkältet wirkt Luna nicht. Sie verhält sich genauso wie immer. Sie hat auch keine warmen Ohren und die Augen sind klar wie immer.
Ein Zusammenhang mit dem Futter ist mir nicht aufgefallen. Das Niesen kommt auch nicht bei bestimmten Gelegenheiten oder zu bestimmten Zeiten, also nicht kurz nach dem Fressen oder so. Das macht das Einkreisen einer möglichen Allergie schwierig.

Martina


Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon SONJA » 20.10.2015 20:05

Wurde der Rachen richtig gründlich untersucht? Es gab hier mal einen Fall, auch mit wochenlangem Niesen,
ohne, dass eine Ursache gefunden wurde und dann stellte sich raus, dass sich ein Grashalm im Rachen blöd
verfangen hatte und das den Niesreiz ausgelöst hatte...

Ansonsten fällt mir nur das übliche ein: anderes Waschmittel, Putzmittel, irgendwelche Duftkerzen, Schrank-Deos,
anderes Parfum, Deo usw. usf. ?

Aber Allergie - ich weiss nicht, wenn sie fit ist. Eine Allergie würde ja bedeuten, dass das gesamte Immunsystem
in Mitleidenschaft gezogen wäre, das würde man vermutlich merken - schlapp usw. ?
Und meistens sind die Symptome bei einer allergischen Katze ja eher asthmatisch und/oder Hautreizungen usw.
Juckreiz soll das häufigste Symptom sein und bei Futtermittelallergie ist ja meist Durchfall und / oder Erbrechen dabei.

Ich wünsche euch, dass ihr die Ursache schnell findet und es Luna schnell wieder ganz gut geht.
...

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon cklein » 21.10.2015 17:46

Wegen dem Rachen frage ich mal meinen Mann, der war zuletzt beim TA mit ihr. Aber gegen einen Fremdkörper würde doch die nasse Nase sprechen, oder?

Sie ist so fit wie immer, außer dass sie vielleicht noch mehr schmust und schnurrt als früher. Aber das fing vor dem Niesen an, eigentlich seitdem sie Einzelkatze ist. Und sie schnurrt nur beim Schmusen, so dass ich nicht denke, dass das Schnurren ein Zeichen für Schmerzen ist.

Weiß jemand, ob man das Immunsystem sicherheitshalber mit Homöopathie stärken kann? Das könnte ihr ja auf keinen Fall schaden und vielleicht hilft es, falls es doch ein Infekt ist.
Martina

Benutzeravatar
Sanoi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3250
Registriert: 16.06.2008 20:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Himmel
Kontaktdaten:

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon Sanoi » 21.10.2015 18:32

Allergien lassen sich leider nicht unbedingt im Blut feststellen, das ist ein Irrglaube.
Das Blut sagt nur etwas über die Allergiewahrscheinlichkeit aus.
Bestes Beispiel ICH: Ich habe laut Blut 0 Allergien und reagiere aber auf dutzende Sachen allergisch ;)
Bei meiner Mutter dasselbe :P
Bei Allergien ist das sicherste Testen, also z.b. mal nur eine Fleischsorte geben und schaun ob es besser wird (also Ausschlussdiät)
oder sonst irgendwas ändern und schaun ob es nachlässt.
Ich habe mal gelesen es gibt auch Katzen die gegen Menschen allergisch sein können und daher niesen manche, aber ob das stimmt, keine ahnung.

Noe niest z.b. sehr oft weil der Tränenkanal nicht da ist und das da irgendwie dann Komplikationen gibt und daher niest sie mehrmals täglich.

Und klar kann man mit Homöopathie das Immunsystem stärken, dazu suchst du aber lieber einen HP vor Ort auf der das mit Tieren machen kann bzw. sagt von was du wieviel brauchst :)
Bye
Saskia
-------------------------------
http://www.sanois-welt.de

Benutzeravatar
cklein
Experte
Experte
Beiträge: 190
Registriert: 21.08.2009 18:14

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon cklein » 14.11.2015 17:38

Ich habe noch einmal mit der Tierärztin gesprochen. Sie hat Luna ja zweimal gesehen und sagt, die Kleine wirke wirklich total fit und sie glaubt nicht an einen Infekt. Auch beim Abhören sei absolut nichts zu erkennen. Da Luna nur noch selten niest, hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen, möchte sie sie nicht noch einmal mit Antibiotika traktieren. Wie sollen die feuchte Nase beobachten, ob es klebrigen Ausfluss oder Ähnliches gibt. Das ist nicht der Fall. Die Nase ist einfach nur feucht. Nach Rücksprache mit der Tierärztin werden wir der Kleinen also erst mal einen nochmaligen Arztbesuch ersparen und noch genauer beobachten.
Ich habe auch gelesen, dass es einige Katzen gibt, deren Nase oft feucht ist, ohne dass sie krank sind.
Martina

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17179
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon hildchen » 14.11.2015 17:44

Bei meinen sind sie immer feucht und kalt. Soweit ich weiß, ist das sogar das Kennzeichen für eine gesunde Nase. Eine trockene Nase wäre eher ein Hinweis auf eine Krankheit.
Btw: ich niese auch jeden Morgen und meine Nase läuft dann auch - aber das ist keine Krankheit, geht mir schon jahrelang so und ist vom Arzt abgeklärt (keine Allergie).
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
biggi139
Mega-Experte
Mega-Experte
Beiträge: 575
Registriert: 24.05.2012 20:22
Vorname: Brigitte
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon biggi139 » 14.11.2015 21:22

Stimmt Hildchen, eine trockene Nase ist nicht gut, eine feuchte, kalte ist ok, solange kein.Sekret austritt.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein Geschenk in sich.

Cathi
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 19.08.2020 12:08
Geschlecht: weiblich

Re: Niesen - Kein Infekt sagt der TA

Beitragvon Cathi » 05.10.2020 11:37

Hörte sich so an als ob die recht schnell vom TA abgefertigt wurdest. Aber genau lieber eine Untersuchung so viel als zu wenig



Zurück zu „Erkrankungen der Atemwege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste