Neues von Garfield. Seite 15

Informationen, Tierheime, Telefonnummern

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Schuggi » 06.01.2013 01:14

Wer ist denn Nero?
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...


Benutzeravatar
Yezariel
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2033
Registriert: 27.03.2010 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Yezariel » 06.01.2013 01:15

Der "Fundkater" von Iris.
Liebe Grüße von Nicole & Katzenbande

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Schuggi » 06.01.2013 01:38

Habe ich nicht mitbekommen...
werd mal gucken gehen, aber ich kann mir schwer vorstellen
das dort die Wohnung zerlegt wurde oder es zu "Krisen"
in Ehe oder mit Familie gekommen ist, hier gibt es auch ne
Menge seelischer Belastungen & Konflikte das ich manchmal
nicht mehr richtig einschätzen konnte um wen es jetzt eigentlich
geht. Das macht sensible und mitfühlenden Menschen bei so
ausführlichen Schilderungen ziemlich betroffen.

Zur Katze selbst, wenn es so ist/war/läuft wie hier gibt es wohl
keinen...

also in letzter Zeit vermisse ich wirklich gute Nachrichten!
Ich weis nicht von Dezember bis jetzt gab es fast nur
Dramen und traurige Abschiede...das geht ganz schön ans
Gemüt.
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7354
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon sabina » 06.01.2013 02:18

ja, schuggi, da hast du recht, manche sachen sind schon sehr traurig, da geht es mir gleich wie dir.
ich hoffe hier immer noch, dass sich ein "happy end" wie bei nero einfindet :wink: erwachsene katzis in einer zusammenführung ist manchmal nicht so einfach. mit etwas "erziehen" könnte garfield vielleicht in angenehmere bahnen gelenkt werden.
ich denke mir halt, wenn der fall eintrifft, auf den wir alle hoffen und der evtl. besi gefunden wird...und er in der nähe wohnt, dann wäre garfield ja bald wieder bei ihnen. schon deshalb fände ich es wichtig, dass die 3 eben gut miteinander auskommen :wink:
aber in erster linie wichtig ist, dass silke und ihr göga sich einig sind, was sie tun wollen.
und dann hätten wir ja irgendwie unser ersehntes happy end :)
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Chandler
Senior
Senior
Beiträge: 80
Registriert: 21.05.2009 18:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Chandler » 06.01.2013 09:35

Guten Morgen,

ich lese hier seit Wochen mit und denke, es sollte schnellstens eine Entscheidung getroffen werden.

Wir hatten vor Jahren in der direkten Nachbarschaft eine Katze, die sich bei uns auf einmal ständig aufhielt. Wir hatten noch keine eigene Katze und schwupps wurde nach ein paar Tagen gefüttert, ein kleines Klo gekauft und sie durfte nachts drinnen bleiben. Als es Winter wurde und wir wegfahren wollten für eine Woche, lief ich durch die Nebenstraßen und dort war die Katze auch bekannt und sie "wohnte" sogar dort. Die Kleine gehörte zu einer Patchworkfamilie (viele Familienmitglieder, einige große Hunde), sie war vorher schwer krank und fand die Ruhe bei uns wahrscheinlich sehr angenehm. Nachdem ich mit der neuen Nachbarin (wohnten noch nicht so lange dort) gesprochen habe, haben wir die Katze nie wieder gesehen. Das war auch komisch, aber ich habe mich nicht getraut, noch einmal dort nachzufragen.

Jahre später adoptierten wir ja unseren Felix. Er wurde von Nachbarn als kleiner Kater angeschafft und vernachlässigt. Wollte bei jedem Nachbarn einziehen, weil er in seinem Zuhause nicht mehr in die Wohnung durfte und nur noch im Treppenhaus lebte. Anfangs wußten wir ja nichts von den Umständen und haben ihn natürlich nicht ins Haus gelassen, weil wir wußten wo er hingehört. Später zog er in unser Carport und nach seinem Unfall zog er auch bei uns ein. Ich versuchte, nach dem wir wußten, daß er es dort nicht gut hat, mit den Besitzern zu reden und habe dort mehrfach geklingelt und ihnen auch vorgeschlagen, daß wir Felix aufnehmen können. Es waren junge Russen und der Felix hatte noch nicht einmal einen Namen, war nicht geimpft, kastriert etc. - obwohl sie in sichtweite wohnten, wurde es ein Selbstläufer und Felix zog bei uns ein. Die Zusammenführung mit unseren beiden Wohnungskatzen war sehr schwierig.

Auch arbeite ich ehrenamtlich im Tierheim und vor kurzem wurde auch ein älterer verlebter Kater als Fundkater abgegeben. Er war vor Wochen bei der Kälte regelmäßig bei einem Mann aufgetaucht und hat sich dort wohl gefühlt. Leider wollten seine 3 Katzen nichts mit ihm zu tun haben und wurden unsauber. So hat er den unkastrierten Kater nach Wochen ins Tierheim gebracht - er hätte ihn sonst auch als 4. Katze behalten.
Nun sitzt der arme Kerl erst einmal separiert alleine in einem Raum, muß zum Tierarzt und darf erst nach längerer Zeit zu den anderen Katzen ins Tierheim. Er tut mir soooo leid, denn wahrscheinlich ist er ein Streuner, hat vielleicht kein Zuhause, aber ich glaube so ein älterer Kater hat kaum eine Chance zur Vermittlung. Vielleicht hat er auch Glück und kommt auf einen Hof. Hier werden oft mehere Katzen (scheue etc.) an Höfe abgegeben die bekannt sind und wo gewährleistet ist, daß die Katzen ordentlich gefüttert und auch versorgt (Tierarzt) werden.

Aber bei uns ist es ein kleines Tierheim auf dem Land!

Nur, Wochen, fast Monate zu warten und sich nicht zu entscheiden, ist nicht gut für Garfield und auch nicht gut für Euch.

Ich würde auch versuchen, ihn irgendwie nicht mehr zu füttern und nicht mehr ins Haus zu lassen oder mich voll auf eine Zusammenführung einzulassen.

...Ihr müßt Euch jetzt entscheiden.

Gruß Chandler


Benutzeravatar
Venezia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9719
Registriert: 11.01.2009 18:40
Vorname: Iris
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bayern (Nähe Ulm)

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Venezia » 06.01.2013 09:43

ufz......hab das in letzter zeit stillschweigend mitverfolgt.

Ich wußte nie richtig was ich dazu sagen sollte.....nun muß ich mich aber nochmals melden.
Ich weiß nur eins.....mir tut Garfield sehr leid....
denn er bekommt Eure Unstimmigkeiten bezüglich Tierheim oder nicht usw. sehr wohl mit :?
Ihr solltet schnell eine Entscheidung treffen!

Ich kann nur für mich sprechen....ich würde ihn niemals ins TH geben.
Aber gut....ich sehe das aus meiner Sicht...
bin nämlich in seinem Falle auch ziemlich sicher dass er dort nicht von den "alten Besis" , soweit es die überhaupts (noch) gibt, abgeholt wird!

Ich würde alle Hebel in Bewegung setzen und versuchen ihn zu integrieren. Ich hätte immer noch Hoffnung das es klappen könnte (Tierpsyhologin, Bachblüten....)
Hier war es zuerst auch nicht alles "prima" sag ich mal....
klar braucht man Geduld und es kostet einige ´Nerven....
aber ich hab von Anfang an daran geglaubt dass es klappen wird!!
Und ich meine das spüren meine Tiger.... :wink:
Ich denke hier bedarf es ganz viel Einfühlungsvermögen und zu zeigen ich glaube an Euch. Is ja auch vergleichbar mit unserm Pamuk, wie oft mußte ich schon hören....dieser schlimme Kater, er ist so aggressiv zu andern Mietzen gib ihn weg usw.
Würde ich nie machen....und wie man sieht geht es ja auch, aber auch wir müssen immer wieder daran arbeiten :wink:

Aber zurück zu Garfield...
Gottlob unterstützt mich mein Mann da, bzw er wäre niemals auf die Idee gekommen mi dem TH.
Bei uns war es aber auch nicht so krass wie bei Euch.... hier wurde "nur" gefaucht, geknurrt und es flog mal kurz ne Pfote, aber alles noch im Rahmen.


Allgemein denke ich auch...
sollte Garfield wirklich noch Besis haben, dann würden die suchen!
Mal ehrlich....wenn einer unserer Mietzen fehlt dann dreh ich nach 1 Tag schon am Rad.
Selbst wenn die Besis Arbeitszeiten haben und es nicht mitbekommen wie ihre Mietz kommt und geht...oder div. anderer Grüde ....irgendwann merkt man das als Besi dass was nicht stimmt!
Vielleicht ist der Besi auch verstorben.....gibt es alles, ich denke da mal an unsere frühere Nachbarin...sie verstarb sehr plötzlich und Mohrle war erst sich selbst überlassen, hätten wir uns nicht gekümmert. Die "Nacherben" interessierten sich wenig für Mohrle...diese irrte auch wochenlang draußen umher und verstand die Welt nicht mehr :(
Bis sie letzendlich selbst beschloss 3 Häuser weiter einzuziehen :wink:


Ich hoffe sehr das es noch ein Happy End für Garfield gibt!
Liebe Grüße Iris mit ihren 8 Tigern Bild

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"
(Antoine de Saint Exupery)
Bild

Benutzeravatar
Kuro
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 29.09.2011 20:17
Vorname: Kuro
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 新宿
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Kuro » 06.01.2013 10:26

sabina hat geschrieben:nur mal so aus reiner neugierde; worin besteht denn der grosse unterschied zwischen garfield und nero?

Aus meiner Sicht gibt es nicht den geringsten. Und ich würde es auch nicht als positiven Verlauf sehen. Klar, es ist bei Iris erstaunlich ruhig verlaufen, aber wenn ich lese, dass Pamuk von Nero eins draufbekommen hat, im Haus, Pamuks Revier, nicht Neros, denn meines Wissens hat Iris zumindest zu dem Zeitpunkt noch geschwankt ihn vollständig als einen der ihren anzusehen, selbst wenn hier ja so ziemlich jeder zugestimmt hat... Bei mit wäre Nero in hohem Bogen aus dem Haus geflogen, wenn er so etwas tun würde. Allerdings hätte ich von vornherein anders reagiert, wie ich schon zu Silke sagte, Futter hätte er nicht bekommen.
Your life depends on your ability to master words.

Jones
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2073
Registriert: 06.01.2012 19:01

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Jones » 06.01.2013 15:49

Ihr Lieben,
uff, da habe ich ja was ausgelöst ........... :?

Wir haben vorhin im TH angerufen......... vor Donnerstag geht mal gar nicht, wenn überhaupt........

Leider gab es hier den ganzen Vormittag über sehr unschöne Situationen.........
Garfield ist heute mächtig auf Krawall gebürstet, er ist Lisa und Jones immer wieder angegangen, wenn sie z.B. total friedlich irgendwo gelegen und geschlafen haben.
Dann gab es mords Geschrei und Gekämpfe zwischen Lisa und Garfield. Jones ist dann immer geflüchtet..........

Ihn immer und immer wieder rauszuschmeißen, betreiben wir ja nach wie vor, vor allem, wenn er so stresst, wie heute.

Ich kann die Klappe nicht schließen und nur noch den biologischen Türöffner machen. Jones wird das nicht geregelt bekommen. Vier Tage die Woche durch die Türe und mindestens drei Tage die Woche durch die Klappe, die ich dann offen lassen müßte, da wir ja auch berufstägig sind. (Mein Mann ist mindestens 13 Stunden außer Haus, ich gehe um 7.30 Uhr und bin von Mittwoch bis Freitag auch nicht vor 17.00 Uhr zu Hause)
Und spätestens dann müßte das Futter wieder frei zugänglich sein. Dieses Hin und Her ist auch nicht gut, denke ich.

Ihr könnt mir glauben, mir tut Garfield auch sehr, sehr leid!! Und die Situation ist alles andere als befriedigend!!
Wie ich ja gestern schon schrieb, egal, wie wir uns entscheiden, es gefällt mir alles nicht wirklich.
Weißt du, Venezia, wenn jetzt mein EIGENER Kater sich so verhalten würde, dann würde ich auch alles versuchen um ihn zu "normalisieren"!!
( Unser Hund, z.B., war alles andere als einfach, er war total als groß, schwarz und böse verschrieen, aber er war UNSER Hund! Niemand interessierte seine Vorgeschichte, daß er das erste halbe Jahr in einem Keller eingesperrt war und das Jahr danach als Kettenhund gehalten wurde. Es wäre uns im Traum nicht eingefallen in abzugeben!)
Liebe Grüße
Silke
Jones, Frosty und Lisa.
Mit Twister im Herzen ! 22.12.2011
In der Hoffnung, daß Frosty wieder nach Hause findet ! (vermisst seit dem 25.05.2012)
Und den besten Wünschen für Herzog! Er wurde am 17.03.2012 erfolgreich in ein neues Zu Hause vermittelt !

Benutzeravatar
Yve1981
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2194
Registriert: 18.07.2006 16:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Yve1981 » 06.01.2013 18:13

Ich bin ja immer noch für die Variante Kreppband oder anderes Band mit: "Wem gehört diese Katze, bitte Info unter......"
Ich würde so ein "sicheres" Band kaufen und ihm das mind. eine Woche anlassen. Auch wenn er sich wehrt. Wenn sich dann keiner meldet, TH.
Liebe Grüße,
Yvonne mit Mio.
Tigger (21.09.2012) und Whoopi (01.09.2018) im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22092
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Räubertochter » 06.01.2013 18:50

Ich gebe Iris da absolut recht, wenn sie sagt, dass alle Tiere, egal ob Jones & Lisa, wie auch Garfield spüren, dass Ihr nicht hinter dem steht was Ihr tut!
Iris & ich haben uns da schon oft behakelt, weil ich es auch immer für eine Gratwanderung halte, was sie ihrer Truppe da zu mutet, aber ob Pauli, Sunny oder jetzt Nero, wenn die Entscheidung gefallen ist, dann wird es konsequent durchgezogen. Ob ich das jetzt für gut halte, jedesmal ein Risiko einzugehen, was die Stabilität der Gruppe betrifft steht auf einem anderen Blatt ;-) aber die Konsequenz dahinter, auch nach Hilfe zu suchen ist das was Du als Vorbild nehmen kannst!
Hier ist es nicht so, Eure Unsicherheit bezüglich der ganzen Situation überträgt sich auf alle 3 Tiere und solange Ihr Garfield nicht wirklich zu integrieren versucht, sondern bei Stress rausschmeißt wird es so bleiben!

Sabina & ich helfen gerne mit Fachtips weiter, Iris kann aus der Praxis berichten, aber das nützt alles nichts, wenn Ihr Euch da uneinig seid!

Ich gebe hier noch eines zu Bedenken, diese Stress-Situation ist extrem ungesund und sollte so schnell es jetzt geht beendet werden!
Wenn Ihr ihn behalten wollt, lässt Euch von Sabina oder einer TP vor Ort Helfen!
Für Bachblüten, stehe ich auch gerne zu Verfügung, aber hört auf so Unentschieden ihn mal ja und mal nein zu behandeln!
So hart das ist, wenn er nicht mehr kommen darf müssen da Maßnahmen ergriffen werden und die muss man durchziehen, das ganze Hin und her ist eine ungute & ungesunde Situation für alle!
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22092
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Räubertochter » 06.01.2013 18:51

Ach ein Nachtrag noch, habt Ihr mal über eine andere Art von Klappe nachgedacht mit derJones klarkommt??
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7354
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon sabina » 06.01.2013 19:18

da bin ich einer meinung mit iris und steff, was eure einigkeit anbetrifft und das ungesunde dieser "schwebenden" situation :wink:
du und dein göga müsstet nochmals dringend kriegsrat halten und euch einig werden, was ihr wollt.
falls ihr euch entscheidet, garfield integrieren zu wollen und ihm ein zuhause zu geben (ich glaube jedenfalls nicht an sich kümmerne besis von garfield), dann können "wir" alle hebel in bewegung setzen. feliway-stecker, zylkene für alle plus verhaltensregeln. zudem würde ich dann via ta abklären, ob garfield überhaupt kastriert ist :wink:
garfield ist sich seines unsicheren status' sehr bewusst. er fliegt immer wieder mal raus, ist sich so seines neuen daheims gar nie sicher und versucht, sich mit aller "kraft" einen platz in eurer gemeinschaft zu sichern.
und für den fall, dass ihr dazu nicht bereit seid, sollte sehr bald eine lösung gefunden werden für garfield. am besten wäre wohl ein private katzenhilfe, wo er wenigstens etwas gesicherten freigang hätte (das wäre ideal), aber v.a anschluss an menschen, da er sonst ja lieb und auch sehr verschmust ist.
wir sind jedenfalls für hilfe da, wenn ihr euch einig seid :wink:
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon

und Cosmo und Victoria immer im Herzen



Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Schuggi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3284
Registriert: 15.10.2011 03:17
Vorname: Schuggi
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hinter 3 Tannen
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Schuggi » 06.01.2013 19:43

Da eigenartigerweise in den Threads von Fori Jones grundsätzlich
zu 99% das Gegenteil passiert von dem was ich dort schreibe, brüll
ich es jetzt einfach mal raus :
„Garfield landet im TH“!!! (ein Versuchs ist es wert)
Bild
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das was übrig
bleibt, wie unwahrscheinlich es auch wirken mag, die Wahrheit sein...

Jones
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2073
Registriert: 06.01.2012 19:01

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Jones » 06.01.2013 20:53

Ihr Lieben,
ja, es ist mir durchaus bewußt, daß diese Situation für alle Parteien nicht befriedigend ist.Und natürlich spüren die Fellies, das wir uneins sind.
Die ersten Wochen haben wir Garfield ja toleriert, weil wir der Meinung waren, er wohnt ganz in unsere Nähe und wir werden die Besis finden mit den ganzen Aktionen, die wir gestartet haben.
Wir wollte ihn ja nicht so einfach abschieben. Wollten ihn nicht einfach ins TH geben, ohne unser Möglichstes getan zu haben.
Er war ja auch wirklich sehr sozial (ist er ja uns gegenüber immer noch), aber diese eigenartigen Übergriffe, besonders heute, den ganzen Vormittag über, nehmen doch plötzlich überHand.

SIcher, wären Göga und ich uns von Anfang an einig gewesen, daß er NICHT ins TH geht, hätten wir vermutlich schon früher die Initiative zur Integrierung ergriffen.
Ach und Garfield ist kastriert, laut TÄ.
Private Katzenhilfen gibt es hier leider keine.

Wir haben ja extra, damit solche SItuationen nicht enstehen können, damals die "Chipbare" Klappe angeschafft. Es konnte ja keiner ahnen, daß Jonemann so sehr verweigert.

Ihr Lieben, ich danke euch sehr, für eure Hilfsangebote!!!
Mir tut der Dicke auch wirklich unendlich leid!!! Gerade, wenn er mir auf den Schoss hopst opder kuscheln kommt....................... könnte ich nur noch heulen.
Aber, was bringt mir ein zufriedener Garfield, wenn ich dafür einen total verschüchterten Jones und eine schreiende Lisa habe ?

Uff, es ist so schwer!!!
Liebe Grüße
Silke
Jones, Frosty und Lisa.
Mit Twister im Herzen ! 22.12.2011
In der Hoffnung, daß Frosty wieder nach Hause findet ! (vermisst seit dem 25.05.2012)
Und den besten Wünschen für Herzog! Er wurde am 17.03.2012 erfolgreich in ein neues Zu Hause vermittelt !

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22092
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Fremder Kater ......

Beitragvon Räubertochter » 06.01.2013 21:28

Glaub mir Silke, wenn Ihr Euch für ihn entscheidet und es professionell angeht, habt Ihr die Chance auf eine friedliche Lösung.
Mal eine praktische Frage, wäre es theoretisch möglich im Haus 2 Bereiche zu schaffen??
Einen wo Garfield sich aufhakten kann und einen anderen wo die anderen 2 nicht auf ihn treffen unbeaufsichtigt???
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli



Zurück zu „Tiere in Not“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste