Tommy hat keine Arthrose...

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
kleinerbrauer
Senior
Senior
Beiträge: 73
Registriert: 11.07.2011 00:35
Geschlecht: männlich

Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon kleinerbrauer » 18.11.2011 19:31

Hallo zusammen,

wir hatten die letzten Tage ein wenig Panik, weil unser Dickerchen nur so vor sich hin vegetiert hat. Er wollte sich nicht mehr so recht Bewegen und auch das Futter hat er verweigert. Er lag also nur auf der Couch an der Heizung und hat so die ganze Zeit gelegen. Obwohl es heute wieder besser war sind wir zum TA mit ihm. Eine andere TÄ als unsere, weil unsere leider Krank ist.

Die TÄ hat nun einen Bewegungscheck gemacht, weil Tommy auch offensichtlich Schmerzen in den hinteren Pfoten hat. Und das Ergebniss: Tommy hat keine Arthrose. Jedoch ist es nicht auszuschliessen (weil uns die Anamese von Tommy und Mücke nicht groß bekannt ist) das er in früheren Zeiten mal einen Unfall hatte, wodurch er leichte Probleme mit dem rechten Hüftgelenk hat. Das Röntgen und Blutbild sind jedoch erst einmal aufgeschoben, weil Tommy nun mal sehr temperamentvoll ist was Auto fahren und Tierarzt anbelangt. Er hat wieder seine Transportbox voll gespeichelt und auch noch einen dicken, dicken Haufen reingesetzt. Dabei fahre ich schon so schonend wie es geht. Mit max. 40km/h über die Landstrasse und 20-30km/h durch die Ortschaft sind nicht viel.

Nun haben wir erstmal Tabletten mit Teufelskralle und sollen schauen wie er das aufnimmt und ob sich damit sein Zustand verbessert. Mal abwarten was passiert...

Aber im allgemeinen war der TA-Besuch klasse. Auch wenn es wieder 86,42€ gekostet hat. Der Preis liegt aber an den vielen Medikamenten:
- Tabletten mit Teufelskralle (30 Stück)
- Tabletten wegen Wurmkur (20 Stück)
- und nochmal Frontline Spot-ON (6 Stück)

Wahnsinn...mir bleibt nur mein Spruch aus der Praxis zu sagen dazu: "Tja, Senioren sind nun mal auch bei uns Menschen als Pillenjunkies bekannt...", damit verabschiede ich mich dann in die Nachtschicht.

Liebe Grüße aus Hessen an euch alle,
von Falko, Denise, Zazzyl, Mücke, Tommy und Sammy


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon sabina » 18.11.2011 20:50

ganz ehrlich?
ohne blutuntersuchung, wenn ein katzi nicht frisst und vielleicht krank ist, finde ich entwurmen plus frontline einen richtigen hammer :roll: :?
falls noch nicht geschehen, tu das jetzt nicht! mach erst eine blutuntersuchung, ob er nicht doch krank ist :wink:
entwurmen sollte man NUR gesunde katzis und frontline erst recht :?
gute besserung deinem katerle!!
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon LaLotte » 18.11.2011 23:10

Ach Mensch, bei euch reißen die Sorgen aber auch niemals so ganz ab... :(
Ich stimme mit Sabina überein. Es gibt zahlreiche andere Gründe als Arthrose dafür, dass eine Katze sich nicht mehr bewegt und nicht mehr fressen mag. Da ist ein Blutbild angesagt und keinesfalls würde ich entwurmen solange nicht klar ist, dass er nicht krank ist! Das könnte Tommy im übertragenen Sinne das Genick brechen.
Unter Berücksichtigung seines Alters würde mir auch ein Bewegungscheck nicht reichen, sondern ich würde ihn röntgen lassen, auch wenn das für Tommy nicht angenehm ist. Das muss aber ein Arzt machen, der ein bisschen Erfahrung hat. Wenn das Tier nicht richtig liegt, sieht man nix.
Teufelskralle ist ein guter Versuch bei Gelenkproblemen und ggf. Arthrose. Bei schlimmen akuten Zuständen reicht sie aber nicht. Wie gesagt: BB und röntgen...
Gute Besserung für den kleinen Schlumpf :s1958:
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
kleinerbrauer
Senior
Senior
Beiträge: 73
Registriert: 11.07.2011 00:35
Geschlecht: männlich

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon kleinerbrauer » 19.11.2011 07:52

Guten morgen,

also ich kann eure Sichtweise verstehen und wir wollten sowieso heute erst mit der Wurmkur und Frontline anfangen. Nur ist bei Tommy das Problem gewesen das es immer nur Schubartig ist, was im moment keiner so richtig versteht. Denn vor 1 1/2 Monaten hing er auch schon mal so in den Seilen für ganze 16 Stunden und dann war die Welt wieder vollkommen in Ordnung. Und der selbe Fall hatte sich schon wieder so abgespielt. Es sind immer so ein paar Stunden und dann ist wieder alles OK. Er verkriecht sich auch nicht in der Zeit und genießt es dann auch wenn man sich um Ihn kümmert. Deswegen kann es Ihm auch nicht so schlecht gehen. Nur woher es kommt, weiß keiner so recht. Ich gehe aber davon aus das es was mit dem Futter zutun hat. Denn immer nach diesen Sachen lässt er die Sorte Futter, die er zuletzt gefressen hat, auf seinem Teller liegen. Deswegen müssen wir immer wieder neues Futter ausprobieren und zwischendurch immer wieder mal Fleisch zurecht machen.

Der Zustand heute zum Beispiel ist wieder ganz normal. Er tollt mit den Kleinen um mich herum, hat sein "Morgen-Geschäft" erledigt und gleich geht er wieder mit mir ins Bett und genießt seine Kuschelstunde nach der Nachtschicht.

Ich würde selber mal in den Kopf reinschauen um mal zusehen was da vor geht.

Mit der Entscheidung warten ich mal ab und rede erstmal mit meiner Frau darüber.

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon vilica65 » 19.11.2011 08:01

hallo
ich weiss nicht wie alt ist dein schatz
aber ab ein gewisser alter gehört nun mal ein BB (und röngen) dazu, wenn die katze ein unfal auch schon gehabt hat.
sind deine katzen freigänger....wenn nicht, kannst du mir dann sagen wofür ist das ganze chemie mix gut ???
wir *vergiften* unsere tierchen mehr als das wir ihnen gut tun....meine meinung nach....
und noch was...habt ihr auch mal zähnchen kontrolliert ?
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
kleinerbrauer
Senior
Senior
Beiträge: 73
Registriert: 11.07.2011 00:35
Geschlecht: männlich

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon kleinerbrauer » 19.11.2011 15:05

Hallo Vesna,

also um deine Fragen mal zu beantworten:
- Tommy ist 10 Jahre alt...
- Nein, es sind keine Freigänger nur der Balkon ist für Sie zurecht gemacht. Nur bei den Temperaturen liegen sie lieber über der Heizung als das sie daran interesse haben...
- Zähnchen sind OK. Er hat schliesslich nur noch einen...

Um mal den "Chemie-Mix" anzusprechen. Mal ganz ehrlich gesagt: Hast du Lust in dem selben Bett zu schlafen wie deine Katzen, wenn Ihnen Wurmteile aus den Hintern kommen?? Die Tabletten-Anzahl ist schliesslich nur so hoch weil wir 4 Katzen versorgen müssen und nun mal ein anderes Präperat nehmen als sonst. (Heißt: 3 Tage 1 Halbe Tablette und nicht wie sonst nur eine kleine einmalig gegeben...) Dazu hat die TÄ uns noch ein paar als Reserve mitgegeben. Und auf das Frontline muss man nicht genauer eingehen, denn man weiß ja schon das auch die Wieder-einschleppung von Würmern begünstigt wird durch den Flohbefall.

Und die Tabletten mit der Teufelskralle tuen unserem Tommy richtig gut. Er bekommt sie nun seit gestern abend und bisher hat er sich wirklich mehr bewegt als sonst. Normal spielt er mit den kleinen immer nur 5min. Eben hat er es auf 15min geschafft und zieht sich nun erst zurück. Auch anfassen darf man Ihn jetzt an der Hüfte wieder, was man vorher nicht konnte.

Ich will hier nicht rumzicken oder so und auch keinen in seiner Meinung kritisieren. Aber das abfällige Reden von Medizin, empfinde ich als nicht so prickelnd. Denn mal ganz ehrlich: Wo hast du keine Chemie heutzutage??

Zurück zum Thema: Wir werden es erstmal nun beobachten was passiert. Hat auch die TÄ erstmal gesagt, aber trotzdem die anderen 3 Entwurmen und mit Frontline behandeln.

Dazu DD und Röntgen machen wir dann bei unserer Stamm-TÄ, sobald sie wieder genesen ist.

Liebe Grüße,
Falko, Tommy, Denise, Sammy, Mücke, Zazzyl

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17195
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon hildchen » 19.11.2011 15:21

Hmm - ich hab zwei Wohnungskatzen, aber Flöhe hatten wir noch nie, ergo brauchen wir auch kein Frontline. Wüsste gar nicht, wie die hier hereinkommen könnten. :shock:
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Olaf2001
Junior
Junior
Beiträge: 15
Registriert: 28.08.2006 21:18
Geschlecht: männlich
Wohnort: Rellingen bei HH

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon Olaf2001 » 19.11.2011 15:28

Die können problemlos von anderen eingeschleppt werden. Ist uns (wenn auch nur einmal bisher) schon passiert. Da begann bei unserer Freundin eine Flohplage, doch zwei Tage, bevor sie es richtig bemerkte, war sie bei uns zu Besuch - und schwups, hatten wir - oder besser unsere Pelztiere - den Mist auch am Hals. Und das mit einem Plüschtier, das endlos lange Haare hat, aber Kämmen haßt wie die Pest...

However - ich frage mich, ob hier nicht eine Allergie vorliegen könnte ? Möglichweise reagiert er auf irgendwas im Futter (was seine Weigerung, es wieder anzufassen, erklärt, ebenso wie das "Schubweise" auftreten) so heftig, das es ihn von den Pfoten reißt. Unser Blauauge hat sowas ähnliches - sie kratzt sich dann immer am Hals, bis das Blut tropft.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon Mozart » 19.11.2011 18:25

Aber es ist sehr selten wenn man Flöhe miteinschleppt. Es sei denn man war bei einer anderen Katze, die von Flöhen bevölkert war.
Der Katzenfloh sucht sich den Mensch ja schon mal als Wirt aus. :wink:

Ich würde immer mal ein Blutbild machen lassen. Gerade in diesem Alter. Mit 10 ist er eine Senioren-Katze. Da kann es z.B. auch die Niere sein, die Leber und
alles mögliche. Fortgeschrittene Erkrankungen von Leber oder Nieren haben viele Folgeerscheinungen. Gerade von den Nieren, wenn nämlich die
Knochen "entkalken"; das passiert, wenn eine Nierenerkrankung nicht behandelt wird.
Aber wir wollen den Teufel nicht an die Wand malen. Nur ohne eine gesicherte Diagnose würde ich nicht behandeln. Wie hat er denn die Arthrose festgestellt?
Sie Gelenke geschwollen? Und wenn es vermutet wird, würde ich röntgen lassen um zu sehen, wie weit fortgeschritten sie ist. Dann hat Tommy nämlich auch
Schmerzen, und die müssten auch behandelt werden.

Würde mit dem Doc all das mal besprechen. Wir drücken hier Daumen und Pfoten.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
kleinerbrauer
Senior
Senior
Beiträge: 73
Registriert: 11.07.2011 00:35
Geschlecht: männlich

Re: Tommy hat keine Arthrose...

Beitragvon kleinerbrauer » 19.11.2011 19:02

Hallo Mozart,

also die TÄ hat einen kompletten Bewegungs-Check durch geführt und auch alles erklärt was sie macht. Klar das es ein Röntgen-Bild noch geben muss. Aber für uns war es erstmal wichtig das er nur leichte Probleme auf rechten Seite mit der Hüfte hat. Die TÄ meinte das solange sich die Gelenke ohne Probleme Bewegen lassen, also ohne das er meckert oder ohne knischende Geräuche oder ähnliches, das es nicht so tragisch ist.

Wir wollten es nur nicht alles gleich übers Knie brechen, den Teufel an die Wand malen und gleich von einer Ärtzin untersuchen lassen die er eigentlich gar nicht so kennt wie unsere Stamm-TÄ. Dazu war Tommy gestern abend schon gestress genug und um Ihn zur Ruhe zu bringen muss man Ihn schon in einen leichten Schlaf versetzten. Er ist halt ein eigensinniger Kater und lässt es sich dann auch nicht nehmen zu explodieren. Ich weiss wie er bei den letzten beiden Spritzen drauf war und wie ich ausgesehen habe. Da wird alleine schon die Blutabnahme ein riesen Aufwand. Deswegen kommt das dann alles in einem Rutsch, wenn unsere TÄ wieder fit ist.



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste