HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
micki
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 04.10.2008 19:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon micki » 29.05.2011 18:36

Hallo zusammen,

ich bin die Schwester von Katzelotte, die total begeistert von den Leuten im Forum ist und mir geraten hat, mich an Euch zu wenden.

Ich brauche dringend Euren Rat.

Micki, 16 Jahre alt, Wohnungskatze, macht mir große Sorgen.
Seit Anfang Mai hab ich beobachtet das sie kaum noch frisst. Sie war noch nie der große Futterer und immer wählerisch, aber jetzt wird es immer schlechter.
Sie riecht am Futter und geht wieder weg. Sie trinkt vermehrt und sie hat in wenigen Tagen rapide an Gewicht verloren. Z.Zt. hat sie noch 2,7 kg und ist sehr eingefallen.
Das Fell wurde auch immer struppiger. Sie hat sich immer mehr zurückgezogen, so dass ich mit ihr zum TA gefahren bin.
Es wurde ein großes BB gemacht mit Verdacht auf CNI.

Die Laborergebnisse sagen:
Harnstoff: 38 normal bis 33,9
Kreatinin: 1,9 normal bis 2,1

Alle anderen Werte - incl. Schilddrüse - im grünen Bereich.

Beim Abhören der Herztöne konnte die TAin keine genaue Diagnose stellen, weil es Nebengeräusche gab. Sie bekam ein Herzmedikament, welches auch für die Nierenfunktion unterstützend wirkt, was sie allerdings nicht vertragen hat. Das äusserte sich in Übelkeit.

Die Ärztin riet dann, die Medis wegzulassen. Vorrangig sollte sie fressen. Zeitgleich hab ich eine THP aufgesucht, die mir Globulis (Chininum arsenicosum C 30) empfahl, welche den Appetit anregen und die Nieren unterstützen sollen.

Vorige Woche bin ich dann wieder zum TA in meiner Nähe (auf Empfehlung meiner anderen TAin). Dort wurde sie untersucht. Diese stellte auch fest, dass der Bauch weich, die Zähne und Schleimhäute ok, Augen klar, leichte Entzündung im Ohr, was aber nicht das Ausschlaggebende sei.

Sie bekam dort eine Infusion für den Flüssigkeitshaushalt und eine Vitaminspritze. Sie hat ihr dort auch von Royalcanin Babyfutter angeboten. Micki war da total verrückt danach und hat auch ne kleine Handvoll gefressen.

Immer wenn ich beim TA war, geht es einen Tag gut und sie frisst wieder vermehrt und ist gut drauf. Dann verschlechtert sich ihr Zustand wieder und sie fängt an, wieder nichts zu Fressen.

Am Samstag war ich wieder beim TA, weil sie sich ganz kalt anfühlte. Dort stellte sich raus, sie hat 40 Grad Fieber, blasse Ohren, Nickhaut und Schleimhäute hat. Sie bekam wieder eine Infusion und eine AB-Spritze. Ich muss ihr noch für drei Tag AB in Tablettenform geben.

Ich mache mir Sorgen, weil sie rapide abaut.
Meist liegt sie jedoch im Schlafzimmer und schläft viel.

Morgen früh bekommt Micki noch einmal Blut abgenommen, um zu schauen, ob sich die Nierenwerte verschlechtert haben.

Ich bin total am Boden und weine fast nur noch, weil ich meinem Mädchen nicht helfen kann und nicht weiss, was sie hat.

Hat einer von Euch eine Idee oder vielleicht schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht, was Micki helfen könnte.

Sorry, dass es so lang wurde.

Hier ein Foto von Micki, wo sie noch munter war
Bild

Vielen Dank für's Lesen und Liebe Grüße
Gaby


Benutzeravatar
Lafitennia
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1174
Registriert: 22.07.2010 09:24
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Socoa / Frankreich

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon Lafitennia » 29.05.2011 18:56

Hallo Gaby!

Wir kennen uns ja noch nicht und sag mal herzlich Willkommen hier im Forum!

Das hört sich ja wirklich nicht so gut an, was da da schreibst! Ih bin jetzt auch nicht unbedingt die Fachfrau - bin aber sicher das es hier im Forum einige gibt, die auch Senioren zu Hause haben und dir da evt besser helfen können.
Du sagst sie trinkt viel und hat rapide an Gewicht abgenommen? Wurde sie evt auf Diabetis untersucht? Weil ich hab gemeint, viel Trinken und Gewichtsverlust könnte das sein...

Auf jedenfall wünsch ich der Dame gute Besserung und hoffe, dass ihr bald wisst, was sie hat! Drück euch die Daumen! Ist übrigens ne super schöne Katzenseniorin! :s2445: :s2445: :s2445: :s2449:
Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig - Jenny de Vries
Bild
&Manu

♥♥♥ Möisi, Tigerli & Simba immer in meinem Herzen ♥♥♥

Benutzeravatar
micki
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 04.10.2008 19:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon micki » 29.05.2011 19:17

Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte... das tut gut :s1958:

Danke für den Tipp, ich werds der TAin morgen vor der Blutabnahme sagen.

lg Gaby

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Astronautennahrung für Katzen - aufpäppeln

Beitragvon SONJA » 29.05.2011 19:37

Hallo Gaby,

auch ich heisse Dich Herzlich Willkommen in cattalk :D

Unabhängig von der Diagnose (da fällt mir leider auch nicths ein) - es gibt eine Aufpäppel-Paste (vergleichbar mit Astronauten-Nahrung beim Menschen),
die gerade in solchen Zeiten die wichtigsten Nährstoffe und viel Power gibt.

Zum Beispiel:

  • Reanimyl - Reanimyl ist eine energiereiche und schmackhafte Flüssigdiät zur ausschließlichen oder zusätzlichen Ernährung für Katzen.
  • Calo Pet - Hochkalorisches Ergänzungsfuttermittel mit Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelement-Vormischung

Frag doch deine TA mal danach - gerade das Reanimyl wird sehr gerne + gut gefressen und dann kommt Micky wieder zu Kräften (wenn von der TA nichts gegen
die Gabe spricht).

Ich drücke euch fest die Daumen, dass es Micky bald wieder besser geht!

lg
sonja
...

Benutzeravatar
Mrs Spock
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3144
Registriert: 04.04.2008 14:16
Vorname: Silke
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sonnenscheinheim für hilfsbedürftige Sumpfdrachen

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon Mrs Spock » 29.05.2011 19:41

Hallo Gaby und herzlich Willlkomen (auch wenn der Grund leider nicht so schön ist).

Wurde denn empfohlen spezielles Nierenfutter zu geben? Ob sie das allerdings fressen würde ist ja so eine Sache, da sie insgesamt ja nicht gut frisst :? .

Ipakitine (ein Phosphorbinder in Pulverform) über das normale Feuchtfutter geben ist auch eine Möglichkeit. Ich nutze zur Zeit Ipakitine da meine Pebbles das Nierenfutter nach 2 Jahren einfach nicht mehr anrühren wollte.

Welches Herzmedikament hat sie denn bekommen? Pebbles bekommt seit Feststellung der CNI vor über 2 Jahren 1 halbe Tablette Fortekor (2,5 mg). Und auch mein Röschen bekommt seit ca. 2 Monaten wegen den Folgen seiner Schilddrüsenüberfunktion das selbe Medikament. Ohne jegliche Nebenwirkungen!

Ich drück deinem Schatz beiden Daumen, damit ihr schnell geholfen werden kann :s1958: . Hoffentlich bringt der TA-Besuch morgen Aufschluß!!!

Alles Gute für deine süße Katzenomi :kiss: .

Edit: Wo ich gerade Sonjas Beitrag gelesen habe: Calo-Pet gebe ich Röschen auch seit einigen Wochen immer wieder mal, weil er durch seine SD-Überfunktion extrem abgenommen hat. Von meiner TÄ habe auch noch von Hills Prescription Diet a/d bekommen ("ein protein- und energiereiches Futter"). Es hat die Konsistenz von Leberwurst, vielleicht mag deine Süße das ja gerne.
Bild
Liebe Grüße von Silke mit Linus und Robbie und den Sternchen Pebbles und Röschen


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon vilica65 » 29.05.2011 20:02

hallo und herzlich willkommen
...welche blutwertre wurden den sonst noch bestimmt ?
crea ist doch OK...urea ist von vielen faktoren abhängig...etwas erhöht.
wurden leberwerte im BB bestimmt und eben glukose bestimmt...wenn die erhöht ist muss man unbedingt fructosamine bestimmen langzeitzucker
sonst vielleicht noch mal SD kontrollieren fT4 und fT3 (nicht nur T4)
und vielleicht noch dich bei einem kardiolog abmelden und herz richtig kontrollieren
alles, alles gute für euch
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon Katzelotte » 29.05.2011 20:02

Hallo meine süsse Schwester, :kiss:

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :s2445:

Auch ich hoffe, dass es "unserem" Mädchen Micki bald besser geht !!!!!

Bin bei Dir und drücke Dir die Daumen :s1958:
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
jekyll
Experte
Experte
Beiträge: 126
Registriert: 26.04.2011 07:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon jekyll » 29.05.2011 20:05

Hallo und willkommen,

kann dich gut verstehen. Mit Peppino hatte ich das vor 4 Jahren auch. Da war er erst 9 aber so ziemlich das gleiche Spiel. Auch er hatte nur noch 2,6 kg. Er war dann eine Woche in der Tierklinik, bekam Infusionen usw. Am Ende gaben sie ihn mir mit und sagten, dass der Nierenschaden wohl so schwer sei und ich ihn bald einschläfern lassen solle. Ein Schock. Als wir daheim waren ging es ihm plötzlich wieder gut. Er fraß und ging raus und nahm wieder zu. Er ist aber generell ein zarter Kerl. Das Nierenfutter habe ich in allen Variationen versucht aber er fraß es einfach nicht. Weil er auch so ein heikler ist. Ich fahre jetzt sei vier Jahren ganz gut mit der Variante Ipakitine und hochwertiges Nassfutter. Hier nehme ich FIL www.traumfutter.fuer-ihren-liebling.de aber da musst halt selbst schauen, was sie frisst.
Ich hoffe, sie berappelt sich wieder!

LG
Bild

Benutzeravatar
micki
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 04.10.2008 19:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon micki » 29.05.2011 20:10

Micki hat Vasotop verschrieben bekommen, die sie aber nicht verträgt. Ihr war übel und demnach hat sie garnichts mehr gefressen dann sollte ich die Medis absetzen. (TÄin meinte das sie hauptsächlich fressen muß, egal was)

Eine große Tüte Renal Trockenfutter von Royal Canin hab ich gekauft.... hat Micki ein paar Tage gefressen und dann verschmäht.

Die TÄin hat mir ein Beutelchen Instant Diet von Royal Canin mitgegeben, das ist ein Pulver welches mit Wasser zu einem Brei angerührt wird. Das nimmt sie, aber nur Teelöffelweise.

Fortekor hat sie Anfang letzten Jahres für ca. 3 Monate bekommen weil der Blutdruck zu hoch war. Hat sich aber zwischenzeitlich normalisiert.

Morgen früh ist nochmal Blutuntersuchung, ich hoffe die TÄin findet nichts schlimmes.

lg Gaby

Benutzeravatar
micki
Junior
Junior
Beiträge: 12
Registriert: 04.10.2008 19:26
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon micki » 29.05.2011 20:14

Katzelotte hat geschrieben:
Bin bei Dir und drücke Dir die Daumen :s1958:


Danke mein Engel :kiss:

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon sabina » 29.05.2011 20:19

liebe gaby
ich würde versuchen, die vermutliche übelkeit mal zu bekämpfen :wink:
klar ist übelkeit nur ein symptom,a ber da die kleine unbedingt fressen sollte, würde ich dir mal empfehlen, ihr mal nux vomica zu geben. das ist homöopathisch und wirkt gegen übelkeit.
mir ist ausserdem aufgefallen, dass sie herzgeräusche hatte, medikamente bekam und die dann abgesetzt wurden wegen übelkeit...aber übelkeit ist u.a. ein symptom einer herzerkrankung! da die leberwerte o.k. waren und die nierenwerte nicht "dramatisch", überlege ich halt, ob da auf das falsche geschlossen wurde. nämlich dass ihr nicht wegen der herzmedikamente übel wurde, sondern weil die noch nicht eingestellt waren und somit die übelkeit eben doch von einer herzerkrankung kommen.
wurde die maus denn mal geröntgt??
wenn ihr morgen blut abnehmen lasst, würde ich unbedingt auch, wie vesna schon schrieb, den schilddrüsenwert bestimmen lassen, das sog. T4. das ist in einem normalen blutcheck nicht dabei, aber gerade bei älteren katzis wichtig. das abnehmen und das struppige fell würde dazu passen, allerdings nicht die fressverweigerung (sondern heisshunger). da aber schilddrüse und herz oft zusammenhängen, wäre eine abklärung des T4 meiner meinung nach nicht verkehrt.
biete ihr sehr leichtes futter an (z.b. hühnchen gekocht, fettarme sorten wie almo nature/applaws) und zwar immer wieder. sehr bewährt hat sich auch nur nassfuttersauce anbieten, du kannst ihr das etwas verdünnen mit natürlichem traubenzucker in etwas wasser aufgelöst. das nährt ein wenig, nimmt den hunger und gibt ihr flüssigkeit.
aber in erster linie würde ich mittels nux vomica "testen", ob ihr übel ist, und zwar eher chronisch!!!
ich halte fest die daumen für euch
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
jekyll
Experte
Experte
Beiträge: 126
Registriert: 26.04.2011 07:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon jekyll » 29.05.2011 21:03

bei uns war das mit dem renal auch so. erst hat er es gefressen und dann nicht mehr....das war mit dem hills k/d auch nicht anders.
peppino hatte mcp tropfen bekommen damit ihm nicht so übel ist. die hatte er gar nicht vertragen und ist rückwärts gelaufen. ganz übel....
Bild

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon user_4480 » 29.05.2011 21:56

Hallo und herzlich Willkommen, auch wenn der Anlass nicht schön ist :s2445:
Ich kann dir leider auch nicht helfen, aber ich drücke ganz ganz fest die Daumen,
dass deiner Süßen :love: geholfen werden kann :s1958:

Liebe Grüße und kraul sie mal von mir! Armes Mäuschen :?

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon vilica65 » 30.05.2011 08:13

sehe wie sabina...für mich sind nierenwerte *kein problem* ...wie ich schon schrieb, crea ist im referenzbereich und urea kann bei vielen anderen krankheiten auch etwas erhöht sein...und urea ist futter abhäging.
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: HILFE !!! Alte Katze wird immer schwächer

Beitragvon Mozart » 30.05.2011 09:45

Herzlich Willkommen auch von mir :s2445:

Liebe Gaby,

sowohl eine Nierenerkrankung als auch eine Herzerkrankung können zur Übelkeit führen.
Wenn der Verdacht auf eine Herzerkrankung geäußert wurde, dann hilft nichts: man muss es abklären.
Sehe es wie Vesna. Also müsste man röntgen und Ultraschall machen lassen. In jedem Fall muss die Ursache gefunden werden.
Mit den Laboruntersuchungen allein werdet Ihr wahrscheinlich die Diagnose nicht stellen können. Es sei denn, es liegt an der
Schilddrüse.

Jetzt würde ich erst einmal versuchen, sie irgendwie aufzupäppeln. Sonja hatte schon zwei Futtermittel genannt.
Es gibt noch andere; frage mal die Tierärztin. Vor allem muss sie Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn sie es nicht
macht, dann müsstest Du alle zwei Tage zur Tierärztin wegen einer Infusion.
Futter könntest auch kurz in der Mikrowelle erwärmen, dann riecht es mehr :wink:
Wenn Nux vomica nicht hilft, dann frage die Ärztin mal nach Ranitidin. So könntet Ihr den Zeitraum überbrücken, bis die Diagnose feststeht.

Noch eine Frage: Wie alt ist der kleine Patient? Vielleicht habe ich es auch überlesen.

Auf alle Fälle wünsche ich eine gute Besserung und dass schnell die Diagnose feststeht.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste