Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Freez
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 25.05.2010 16:08
Geschlecht: männlich

Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Freez » 25.05.2010 16:23

Hy Leute.

Also erstens mal sorry falsch ich diesen Beitrag in die falsche Kategorie gestellt habe!!(Bitte verschieben wenn notwendig)

Ich weiß auch das "Unsauberkeit" ein leidiges Thema ist doch in diesem Fall weiß ich echt nicht mehr weiter.

Mein Kater hat so wie viele andere Kater schon öfter wohin gemacht...doch dies hielt sich in "Grenzen".
Mittlerweile macht er nur mehr (groß) nebn das Kistl (20cm Abstand) und pinkeln tut er mitten im Wohnzimmer.
Es passiert in letzter Zeit auch häufiger das er meinen Pc-Monitor anmacht.
Ich gebe zu das ich gerne am Pc bin da es auch mein Beruf ist.
Ich habe schon etliche Sachen versucht um ihn das pinkeln usw. wieder abzugewöhnen doch dies ist leider bei einem alten Herren mit 15. Lebensjahren nicht leicht.

.) Anderes Bodenputzmittel
.) Feliway ( nur im Wohnzimmer )
.) mehr Aufmerksamkeit
.) anderes Futter
.) anderes Spielzeug
.) anderes Katzenstreu ( Sand )
.) Duftstreu für Katzenkisterl
.) Stellplatz von Futter und Katzenkisterl geändert

Egal was ich mache er hört nicht auf damit.

Ich bitte euch nun mir zu helfen...ich muss eine Lösung finden weil diese Situation nicht mehr aushaltbar ist.
Zum Tierarzt werd ich demnächst gehen sobald ich das Narkosemittel für meinen Kater besorgt habe.
Mit meinem Kater haben sogar schon Tierärzte Probleme gehabt ihn ruhig zu halten und ich war schon mal im Krankenhaus wegn Verletzungen die er mir zugefügt hat.

Ich danke euch mal im vorhinein.

Lg Chris


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17195
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon hildchen » 25.05.2010 18:59

Hallo Chris,
habe Deinen Beitrag mal unter "Senioren" gestellt, da Dein Kater ja dazu gehört.
Ich denke auch, dass sein Alter die Hauptursache für sein Verhalten ist. Manche Senioren sind ein wenig dement und finden ihre Kistchen nicht mehr.
Aber da es auch um die Blase geht, würde ich unbedingt erst mal abchecken, ob da alles in Ordnung ist, oder er vielleicht eine Blasen-/Nierenentzündung hat.
Vielleicht schaffst Du es, mal etwas Urin aufzufangen (etwa mit einer Schöpfkelle), dann könntest Du das zum TA bringen und schon mal untersuchen lassen, ohne dass Du ihn gleich mitnehmen musst.
Oder ist der Rand vom Kistchen vielleicht zu hoch und er kommt da nicht mehr so einfach rein?
Ich wünsche Dir, dass dem armen Kater geholfen werden kann. :s2431:
Es werden sich sicher auch noch andere zu dem Thema melden.
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
Katzelotte
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 5834
Registriert: 24.08.2008 14:55
Vorname: Claudia
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Viva Colonia

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Katzelotte » 25.05.2010 19:05

Hallo Chris,

Dein Kater ist ein Senior.

Wie Hildchen schon schrieb, kann es leichte Demenz sein (hatte meiner auch).

Es kann aber auch organische Ursachen haben.
Mein Kater war schwer nierenkrank und wurde dadurch auch etwas verwirrt.
Deshalb Urinprobe ist sehr wichtig.
Auch unbedingt Blutbild machen lassen.

Bei meinem Kater habe ich das Klo auch "tiefergelegt", heißt: habe vorne was rausgeschnitten, damit er leichter reinkam.

Drücke Euch ganz feste die Daumen, dass Ihr das Problem gelöst bekommt.

Bitte halt uns auf dem Laufenden. :)
Liebe Grüße Claudia mit Sami sowie immer in meinem Herzen: Lucky, Elli und Mogli

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Mozart » 25.05.2010 19:08

Hallo Chris,

:s2445: Herzlich Willkommen in Cattalk. Du hast ja schon einiges versucht.
Jetzt wäre nur noch zu klären, ob eine organische Ursache zugrunde liegt.
Das mit der Schöpfkelle kann funzen - ich habe es mit Erfolgt bei Kasimir ausprobiert. :wink:
Es müsste dringend der Urin untersucht werden - das schafft Klarheit. Kann ja sein,
dass das Katerchen eine Blasenentzündung hat, die immer wiederkehrt.

Oder es ist wie hier schon geschrieben - das Alter.

Berichte bitte weiter.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

user_4480
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 9352
Registriert: 12.08.2009 13:35
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am Fauchberg ;o)

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon user_4480 » 25.05.2010 19:13

Hört sich für mich auch wie ein organisches oder psychisches Problem an. Tierarzt ist der erste Weg!
Und...hab ich das richtig verstanden, dass du deinen Kater vor dem Besuch beim TA narkotisierst? :shock:


Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon vilica65 » 25.05.2010 20:29

hallo
ratschläge hast schon bekommen :wink:
ich kann mir dem auch nur anschliessen...vielleicht noch ein zweites klo aufstellen !
und was sehr wichtig ist...der TA und unbedingt ein grosses BB machen (dein schatz hat schon paar järchen auf dem buckel)
alles gute für den opi :kiss:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Lalu1321 » 25.05.2010 21:08

Schließe mich meinen Vorschreibern an.
Zuletzt geändert von Lalu1321 am 18.12.2010 18:16, insgesamt 2-mal geändert.
Man kann nicht die Welt retten - nur seinen Beitrag dazu leisten

Benutzeravatar
Scrat
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 8219
Registriert: 25.10.2006 19:04
Vorname: Christine
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Südtirol

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Scrat » 25.05.2010 21:10

Hallo Chris,

erstmal herzlich willkommen. :s2082:

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen. Lass den Kater von Tierarzt untersuchen. Es könnte ein organisches Problem vorliegen.

Vielleicht schafft es der alte Herr nicht mehr ins Kistchen. Ein Kistchen für Kitten (sind niedriger als normale Katzenklos) oder schlimmstenfalls auch rechteckige Blumenuntertöpfe aus Plastik könnten vielleicht Abhilfe schaffen. Probiere es einfach mal aus.

Wünsche euch alles Gute.
Christine mit Flauschis Cindy, Max, Wilbur und den Sternenkätzchen Luis, Minnie, Billie, Susi und Leo.

Freunde sind jene seltenen Menschen, die einen fragen, wie es einem geht - und dann auch die Antwort abwarten. (Autor/in unbekannt)

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Räubertochter » 25.05.2010 21:35

Hallo Chris,
erstmal Herzlich Willkommen bei Cattalk :s2445:

Da has Du ja einen schön alten Herren zu Hause und wi alle anderen würde ich auch dringend Raten a) Urin auffangen und erstmal Abgeben und unersuchen lassen.
b) Ein grosses geriarisches Blutbild machen lassen und ihn auch sonst komplett durchschecken lassen, Nieren, Leber etc.
Es wäre tatsächlich möglich, dass er sowas wie Demenz entwickelt hat und den Weg nicht mehr weiss- da hoffe ich dass sich ggf. hier noch User melden die sich da besser auskennen.
Es könnten aber auch Blasenentzündung, Kristalle im Urin etc. vorliegen.
Manche Kazen werden im Alter auch penibel, also ein 2tes Klo daneben stellenso dass er Pippi & grosses Geschäft gut trennen kann. Und natürlich sollte er gut rein und raus kommen.

Hale uns auf dem Laufenden- drücke die Daumen :s1958:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
Räubertochter
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 22094
Registriert: 17.05.2007 17:58
Vorname: Stefanie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Herzogtum Lauenburg
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon Räubertochter » 25.05.2010 21:39

Hallo Chris,
erstmal Herzlich Willkommen bei Cattalk :s2445:

Da has Du ja einen schön alten Herren zu Hause und wi alle anderen würde ich auch dringend Raten a) Urin auffangen und erstmal Abgeben und unersuchen lassen.
b) Ein grosses geriarisches Blutbild machen lassen und ihn auch sonst komplett durchschecken lassen, Nieren, Leber etc.
Es wäre tatsächlich möglich, dass er sowas wie Demenz entwickelt hat und den Weg nicht mehr weiss- da hoffe ich dass sich ggf. hier noch User melden die sich da besser auskennen.
Es könnten aber auch Blasenentzündung, Kristalle im Urin etc. vorliegen.
Manche Kazen werden im Alter auch penibel, also ein 2tes Klo daneben stellenso dass er Pippi & grosses Geschäft gut trennen kann. Und natürlich sollte er gut rein und raus kommen.

Hale uns auf dem Laufenden- drücke die Daumen :s1958:
Bild
Unvergessen meine Sternchen Raffi-Ronja-Trudi & Pauli

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe da ich am Verzweifeln bin

Beitragvon LaLotte » 25.05.2010 23:40

Hallo Chris, und herzlich willkommen hier :s2445:
Ich kann gut verstehen, dass dich die Unsauberkeit sehr belastet und schließe mich den anderen an: die Untersuchung beim TA ist dringlich und notwendig. Bitte halte uns auf dem Laufenden, was die Untersuchung ergeben hat.
Parallel dazu ist es einfach Fakt, dass sein Katerchen in Menschenjahren knappe 80 Jahre alt ist. Dem muss man u.U., nicht nur was die Nutzung des KaKlos angeht , Rechnung tragen. Es ist wie bei uns Menschen: manche Fellnasen bleiben bis ins hohe Alter körperlich und geistig fit, andere bekommen früher Probleme mit den Sinnen, den Zähnen, den Organen, dem Bewegungsapparat u.s.w.
Google doch mal einfach "senior katze" oder lies hier in dem entsprechenden Unterforum nach. Es ist bemerkenswert, was sich im Laufe der Jahre unbemerkt einschleicht, weil es so langsam passiert.
Liebe Grüße
Dagmar



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste