Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
Tanuebi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1001
Registriert: 11.01.2010 15:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Tanuebi » 20.04.2010 08:25

Hallo Ihrs,

nun wird es auch bei meinem geliebten "Drekischen" langsam deutlich: das Älterwerden!
Er kann nicht mehr so gut gucken...er schläft gaaaaaanz viel, und die müden Knochen geben auch manchmal schon nach.
Man sieht ihm an, dass ihn das Laufen anstrengt. Manchmal rast er durch das Haus, als ob es kein morgen gäbe und Minuten später fällt ihm jeder Schritt schwer...
Dann setzt er sich mitten ins Zimmer und fängt lautstark an zu mauzen, als ob ihm langweilig ist...wenn man ihn dann anspricht guckt er ganz hektisch und kommt gleich angerannt...
Wir finden, dass er seit sein Schwester Luna gestorben ist deutlich abgebaut hat....er ist auch so extrem schmusig und anhänglich....als ob er noch jede Minute auskosten will.

Doch seit gestern mach ich mir Gedanken, am WE hab ich das erste Mal übelsten Katzenpipigeruch in der Nase gehabt. Gestern hab ich das Übel auf dem Dachboden entdeckt. Er pinkelt überall hin, nur nicht in sein Klochen.....und zur Krönung hat er gestern einen Haufen ins Wohnzimmer gesetzt....
Ich habe nicht den Eindruck dass er krank ist...ich glaube er wird senil.....( ich hab auch nichts verändert, Möbel oder so...)

Trotzdem, klar, Gesudheitschek up steht an! Das letzte Mal war er im Januar zum checken, da war dem Alter entsprechend alles iO.

Mein kleiner Schatz, unsere größte Sorge, dass Du Luna schnell nachgehen wirst, ist größer denn jeh.....! Aber wir pflegen und hetscheln Dich schon durch!!!

Das wollte ich nur mal los werden....!
Schnurrende Grüße von Tanja und der dicken Brumse
und ein fröhliches Schwanzwackelwuff von Buster
Meine wundervollen Engelchen Luna, Schnuffie und Toffie grüßen von den Sternen


Benutzeravatar
Whitesnake
Experte
Experte
Beiträge: 436
Registriert: 19.10.2008 06:28
Geschlecht: weiblich

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Whitesnake » 20.04.2010 08:37

In gewisser Weise ist das ja der Lauf der Dinge.. aber es tut immer so weh, wenn die Miezen dann einfach alt sind.. und man weiss, dass die verbleibende Zeit einfach immer weniger wird. Ich drück einfach mal die Daumen für den Gesundheits-Check. Vielleicht ist die Unsauberkeit ja doch ein Anzeiger für irgendwelche Beschwerden, weiss man ja nie.
Wünsch Dir und Schnuffie auf jeden Fall eine gute Zeit (und davon ganz viel bitte).

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Mozart » 20.04.2010 08:42

Liebe Tanja,
ich nehm Dich erst mal in den Arm! :s2431:
Kann Deine Sorge so gut verstehen.
Ja, auch Katzen haben altersbedingte Veränderungen und können dement werden.
Doch erst mal gucken, was der Doc meint. Der Racker hat vielleicht eine Blasen-
entzündung, und so würde sich das Pieseln erklären.

Ich kenne mich (noch) nicht mit Senioren aus. Aber sicherlich meldet sich hier noch jemand,
der auch Seniorenkatzen zuhause hat.

Knuddel mir mal den "Drekischen". :love:

Und: wir drücken mal Daumen und :pfote: :pfote: für den Check-up!
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Ronjasräubertochter » 20.04.2010 11:58

Mozart hat geschrieben:Liebe Tanja,
ich nehm Dich erst mal in den Arm! :s2431:
Kann Deine Sorge so gut verstehen.
Ja, auch Katzen haben altersbedingte Veränderungen und können dement werden.
Doch erst mal gucken, was der Doc meint. Der Racker hat vielleicht eine Blasen-
entzündung, und so würde sich das Pieseln erklären.

Ich kenne mich (noch) nicht mit Senioren aus. Aber sicherlich meldet sich hier noch jemand,
der auch Seniorenkatzen zuhause hat.

Knuddel mir mal den "Drekischen". :love:

Und: wir drücken mal Daumen und :pfote: :pfote: für den Check-up!


mal recht geb :s2439:
ich hatte schon mehrere ältere katzen,aber seniel oder demenz hatten GsD keine von denen !
drücke die daumen fürs Schätzle und ein TA wäre nicht verkehrt !
dann bist du auf der sichren seite gell :pfote: :s1942:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon vilica65 » 20.04.2010 17:30

wie gut ich dich verstehe....
kaum werden sie 10 (bella) kiki (12)...habe ich ständig die gleiche gedanken
...und bette zu gott das ich sie noch lange habe...
hoffe, das dein schatz noch schöne und *lange* zeit mit euch verbringen kann :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1751
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon IschliebäKatzen » 20.04.2010 18:32

Mein Donald ist 21 Jahre alt geworden.

Bei dem fing das so mit 16 Jahren an. Das hören wurde schlechter (manchmal konnte er nicht orten, wo die Geräusche herkamen) die Augen waren auch nicht mehr so doll und er wurde immer Dünner. Gefuttert hat er aber für drei und er liebte das Leben. Irgendwann kamen dann noch Beschwerden mit den Hinterpfötchen dazu. Sie waren nicht mehr so stark wir früher. Mit ungefähr 18 Jahren fing er dann an ab und zu mal hinzpuschern. Okay hab ich weggeräumt. Hab genau wie Du gedacht, naja Demenz. Mit 19 Ungefähr kam dazu, dass er auf den Fussboden mehr sein großes Geschäft verrichte als im Kaklo. Zudem puscherte er ständig über den Rand . Es wurde im Laufe der Zeit immer schlimmer.Ich war nur noch dabie die Pusche und die Kacki vom Boden wegmachen. Irgendwann kam ich dann auf dem Gedanken, dass es vielleicht am Kaklo liegen könnte. Ich schaute also genau hin und stellte fest, dass er mit den Hinterbeinchen im Kaklo durch das Streu immer wegrutschte und er sich also nicht richtig hinstellen konnte beim Puschern und beim Käckern und somit den festen Boden bevorzugte.

Nachdem ich mir überlegt (es gab so gut wie kein Kaklo mit einem hohen Rand) kaufte ich eine Babybadewanne, schnitt vorn einen tiefen Einstieg rein und füllte das Klo mit nur ganz wenig Steinchen auf und siehe da.... auf einmal ging es wieder. Er verreichtete sein Geschäft nun zu 95 % im Kaklo und nicht mehr auf dem Fußboden.

Vorher hatte ich z.b. auch schon eine kleine Treppe für ihn gebaut, damit er aufs Sofa oder auf die Stühle kam. Er ist 21 Jahre alt geworden und friedlich zu Hause in meinem Beisein und dem von meinem Sohn verstorben. Andere Leute hätten ihn schon längst einschläfern lassen, aber ich hab mir immer gesagt, die Arbeit mach ich mir solange er frisst, sich putzt und das Leben liebt.

Und so war es auch.


Das ist er mit ungefähr 17 Jahre. Später war er dann nur noch die Hälfte. Die TA meinte er verdunstet langsam.

Bild


Vielleicht liegt es bei Deinem Süßen auch am Kaklo mit. Ansonsten drück ihn ganz vorsichtig von mir und ich wünsch Dir viel Kraft und dem Kater gute Gesundheit.

Liebe Grüße von IschliebäKatzen
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17195
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon hildchen » 20.04.2010 18:54

Der Kater einer lieben Freundin ist auch im hohen Alter (er wurde 18) unsauber geworden (mit beidem). Das kann sehr wohl Demenz sein, dass sie ihre Klos nicht mehr finden.
Allerdings würde ich auch erst abchecken lassen, ob keine organischen Ursachen wie eine Blasenentzündung vorliegen.
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
IschliebäKatzen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1751
Registriert: 31.05.2009 20:40
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon IschliebäKatzen » 20.04.2010 19:02

Bei meinem waren es einfach nur die schwachen Hinterpfötchen. Weder eine Blasenentzündung noch Demenz. :lol:
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.
Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschimaus 01.07.2009 - 27.05.2018) Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.). Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Mozart » 20.04.2010 19:39

Ich habe ein bisschen die Fa. Google gefragt und auch etwas gefunden zum Thema:

Beitrag aus WDR
eine Arztpraxis

Vielleicht hilft es Dir ein bisschen.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon vilica65 » 20.04.2010 20:17

sehr interessantes artikel :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon LaLotte » 20.04.2010 21:47

Für den Gesundheitscheck drücke ich euch beide Daumen :s1958:
Ich wünsch' euch, dass der Schnuffie noch viele glückliche und gesunde Jahre bei euch verbringt und steinalt wird.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon sabina » 21.04.2010 11:54

ich kenne diese sorgen und gedanken auch sehr gut :(
seit ich meinen cosmo so früh verloren habe, lebe ich mit einer ständigen grundfurcht, was meinen morpheus betrifft.
ich denke mir, man kann die altersgebrechen auch gut unterstützen und somit unserem liebling das leben so einfach wie möglich machen.
für die gelenke (fast alle katzis bekommen arthrose, wie wir auch) gibt es gute mittel. eines wäre das fortiflex 225 (halbe tablette pro tag für ein katzi, empfohlen wird eine kur von einem monat, 2-3 mal pro jahr), das unterstützt die gelenkfunktion und wird auch als arthrose-prophylaxe eingesetzt (morpheus bekommt das auch einmal pro jahr, weil er extreme x-beinchen hat und etwas übergewichtig ist). alternativ wäre auch täglich etwas gelatine unters futter zu empfehlen (am besten ist die gelatine vom schwein).
punkto lebensqualität ist halt auch wichtig, mit dem ta über eine milde, konstante schmerzmittelform zu beraten. schmerzen müssen nicht zum altwerden gehören!!
eine tägliche gabe von taurin unterstützt die augen, haarkleid und verdauung. wenn die augen nachlassen, kann man, falls es nachts gemiaue gibt, ein kleines licht anlassen, dass dem tier hilft, seine orientierung zu behalten.
wenn du schon einen gesundheitscheck machst, lass auch die schilddrüsenwerte bestimmen (sog. T4). oft hat die schilddrüse im alter eine überfunktion, die man ebenfalls mit medikamenten unterstützen kann und somit grad die nieren und herz entlastet :wink:
das futter etwas matschig machen mit zugabe von warmem wasser hilft den älteren zähnen und auch dem schwächer werdenden geruchssinn (warmes futter duftet mehr). zudem ist das zugegebene wasser gut für die nieren und blase :wink:
und wie schon geschrieben wurde, das klo tiefer und einstiegsleichter gestalten, das hilft auch.
bürsten ist ein genuss für die meisten katzis, v.a. wenn sie im alter nicht mehr so gelenkig sind und die fellpflege anstrengend wird. etwas hefe unterstützt ein schönes fellkleid und enthält auch noch wichtige vitamin b-komplexe. auch etwas vitaminpaste täglich ist sicher nicht verkehrt.
falls das gehör nachlassen sollte, kann man seinem liebling eine kleine zeichen- oder klopfsprache beibringen.
und von der selischen seite her darf man meist mehr streicheln und kuscheln, da ältere katzis meist schmusiger und streichelbedürftiger werden :D
ich finde, man darf und soll richtig aus dem vollen schöpfen, um seinem liebling den lebensabend so schön und beschwerdefrei wie möglich zu gestalten.
ich wünsche euch noch iene gaaanz lange, schöne zeit zusammen. der kater meiner freundin wurde stolze 21. er hatte seine zipperlein, aber er genoss sein alter immer noch in vollen zügen 8)
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Tanuebi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1001
Registriert: 11.01.2010 15:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Tanuebi » 22.04.2010 13:18

Ihr lieben, vielen Dank für eure wie immer tollen ratschläge...

Ich habe ja nun den ganzen Dachboden sauber gemacht, alle Gerüche beseitigt und und und...
und siehe da, seit dem geht er wieder auf das Klo...ich beobachte ersteinmal weiter...
Aber den Gesundheitscheck mach ich natürlich trotzdem noch...

Meine liebe erste Katze Toffie ist ja auch begnadete 20 geworden....an mir liegst also offensichtlich nicht :roll:
ich scheine alles richtig zu machen, so gut es eben geht.

Ich glaube auch die Trauer um seine Schwester hat ihn dolle mitgenommen, der arme. Und die dicke Brumse ist nun überhaupt keine Kuschel und Schmusekatze. Er versucht ja immer hin zu gehen, aber kurz vor dem Nasenkontakt zuckt einer weg, dann fauchen, Schreck und wuppst fliegen die Pfoten.....wobei grundsätzlich der Kater der Brumse hinterher jagt. So schlecht geht es ihm ja dann doch wieder nicht :wink:

Ach ja, ich hoffe auch dass er noch ein bissel bei uns bleibt!

Ich halte Euch auf dem laufenden....
Schnurrende Grüße von Tanja und der dicken Brumse
und ein fröhliches Schwanzwackelwuff von Buster
Meine wundervollen Engelchen Luna, Schnuffie und Toffie grüßen von den Sternen

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Mozart » 22.04.2010 13:21

Das freut mich jetzt zu lesen. Und die Trauer, sorry, ich hatte das vergessen :oops: , das ist nicht zu unterschätzen.
Jede Katze trauert ja anders.
Jetzt drücke ich die Daumen, dass es so bleibt und dass der Check nur negative Befunde ergibt.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Tanuebi
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1001
Registriert: 11.01.2010 15:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schnuffie kann sein Alter nicht mehr verbergen

Beitragvon Tanuebi » 22.04.2010 13:23

....danke Christa,

der Artikel ist übrigens echt interessant....ich beobachte auch das mit dem Schreien mal genauer....aber das scheint tatsächlich i die Richtung zu gehen...das hatte meine Toffie damals übrigens auch.

Also Parole:immer schön Durchhalten :kiss: !
Schnurrende Grüße von Tanja und der dicken Brumse
und ein fröhliches Schwanzwackelwuff von Buster
Meine wundervollen Engelchen Luna, Schnuffie und Toffie grüßen von den Sternen



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste