*todkrank*

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
osterglocke
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 23.01.2008 21:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon osterglocke » 03.02.2009 23:24

Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank,für Eure Anteilnahme.Inzwischen gehts wieder.Hab noch nie ein Tier einschläfern lassen müssen...Cosma hat einen Platz in unserem Garten gekriegt,wir haben die gefrorene Erde mit der Spitzhacke bekämpft.
Gott sei Dank sind meine anderen Katzen gesund..bis auf ein paar Kleinigkeiten..Kater Fleck müsste auch schon ca.14 Jahre alt sein,genau weiß ichs nicht,er ist mir vor 12 Jahren zugelaufen und war da schon schätzungsweise 2 Jahre alt.Aber er ist noch richtig fit.
Ich wollte Euch ein Bild von Cosma zeigen,aber das ist echt kompliziert hier..
Vielen,lieben Dank,
Bye,Kerstin


danzig
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16503
Registriert: 23.04.2008 20:57

Beitragvon danzig » 03.02.2009 23:31

ich drück dich, liebe kerstin! :cry:

cosma gehts gut, wo sie jetzt ist!

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 04.02.2009 15:58

lesse es es erst jetzt...sorry
müsste auch mein schatz gehen lassen...
ich weiss, wie du dich fühlst...ach gott :cry:
ich umarme dich ganz fest...es wird einmal leichter...
wünsche dir viel kraft...

cosma schatz...ich hoffe du hast eine schöne reise
vielleicht begegnest du bimbo...habt schön, dort wo ihr seit....

Bild
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
osterglocke
Junior
Junior
Beiträge: 47
Registriert: 23.01.2008 21:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon osterglocke » 14.02.2009 22:27

Ich bin echt froh,daß es Internet gibt und all die Foren,in denen man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann.Das hat es vor ein paar Jahren noch nicht gegeben.Das ist einfach toll.
Seit 4 Stunden versuche ich eine ziemlich junge Katze,die schon seit heute mittag um unser Haus streicht,anzulocken.Ganz offensichtlich hat sie sich verlaufen.Leider war alles vergebens,sie ist sehr scheu.Sie hat auch ganz jämmerlich geschrien.Ich lasse auf jeden Fall die Kellertür offen,heut Nacht.Es ist ja furchtbar kalt draußen.Vielleicht hat das Mäuschen gemerkt,daß bei mir ein Platz frei geworden ist..Meine anderen Katzen sind auch alle zugelaufen und keiner hat sie vermisst.
Mal sehen,ob die Kleine morgen noch da ist.Vielleicht wird sie schon gesucht,werd morgen beim Tierheim anrufen und fragen.
Liebe Grüße,Kerstin

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 14.02.2009 22:30

viel glück :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna


Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 14.02.2009 22:32

vilica65 hat geschrieben:viel glück :wink:


Da schließe ich mich an

Katzen suchen sich ihre Diener ja selber aus :wink:

Benutzeravatar
Elfchen
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2302
Registriert: 09.07.2006 20:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Elfchen » 15.02.2009 09:40

Hey Amina,

ich habe nur dein Eingangspost gelesen, und dennoch mich ich dir auch etwas sagen.
Wir sind wie du schon sagtest mit Aufgaben bedacht in dieses Leben geschickt worden.
Nun ja, was es mit Schmerztherapien alles so auf sich hat...keine Ahnung. Natürlich möchte man keine Leiden beim Tier zulassen und dennoch mischen wir uns ständig in die Natur der Dinge ein.
Schon die Zucht ist eine Einmischung. Man verändert aussehen weil der Mensch eine hübsche Katze haben will. Man selektiert nur *gute* Anlagen damit das Tier so wird wie der Mensch es will...nicht das Göttliche.

Aber nun, es hat im Laufe der Evolution so herausgebildet.
Wenn meine Latze Schmerzen hat, erkenne ich das daran, das ihr ganzes Wesen sich verändert...es ist nur eine Frage der Zeit bis wir das mit unseren Augen sehen. Ich lasse mich da meinstens von meinem Bauchgefühl leiten. Das jedoch setzt voraus, das ich das Tier genau kenne, so funktioniert es nicht.

Und der alte Mensch der sich da im Hospiz wieder erholt hat...na der hatte halt seine Lernaufgabe noch nicht erfüllt. Seine Lebensuhr war noch nicht abgelaufen.
Wie gut das wir das nicht wissen und nicht bewusst selbstbestimmen können.

Tiere erkennen das selbst wenn ihre Zeit gekommen ist. Manchmal ist es notwenig das wir uns da einmischen müssen, bei Unfällen usw. In der Regel passiert das von selbst.



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste