Gipsy läuft im Kreis

Alles über ältere Katzen

Moderator: Moderator/in

Gipsy66
Senior
Senior
Beiträge: 83
Registriert: 28.11.2007 05:37

Beitragvon Gipsy66 » 02.04.2008 16:31

Yuhu, ich habe heute endlich die Hirnwasserwerte von Gipsy bekommen. Alles negativ, also positiv für uns!!!!!!!!!!!!!! Yuhu!!!!!!!

Euch allen vielen Dank für den Zuspruch auch von Gipsy und Robby!!!!


Benutzeravatar
camithecat
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 65260
Registriert: 03.04.2007 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon camithecat » 02.04.2008 16:34

Gipsy66 hat geschrieben:Yuhu, ich habe heute endlich die Hirnwasserwerte von Gipsy bekommen. Alles negativ, also positiv für uns!!!!!!!!!!!!!! Yuhu!!!!!!!

Euch allen vielen Dank für den Zuspruch auch von Gipsy und Robby!!!!


:s1942: :s1942: :s1942:

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lalu1321 » 21.04.2009 11:52

Hallo,

bin neu hier und wollte kein neues Thema anfangen. Meine Katze Teddy (11 Jahre) hat ähnliche Beschwerden wie Gipsy. Vielleicht hat einer hier mal einen Rat für mich.

Angefangen hat es vor ca. 8 Wochen, da merkte ich das Teddy sich die Krallen nicht mehr selbst kürzt (Kratzbaum mochte sie eh noch nie, aber an meinem Sessel hat sie sich ausgetobt) und auch ziemlich abgenommen hat (nur noch 3,8 Kg). Die Krallen waren schon eingewachsen und die Zähne sahen nicht so gut aus. Hab sie deshalb zum Tierarzt geschleppt. Dort hat sie gleich einen Termin bekommen zum Zähne ziehen (3 Zähne sind raus) und Krallen schneiden. Das ist auch alles gut verlaufen. Allerdings hat sie auch noch große Pupillen gehabt, die nicht mehr kleiner werden, wo der Tierarzt meinte das er nicht wüßte was sie hat. Der TA hatte dann auch Blut abgenommen, da kam dann raus das sie ein Nierenleiden hat. Sie hat Medizin bekommen (weiß nicht mehr wie es hieß, war auf homöopathischer Basis) und ich sollte dann nach Ostern noch mal vorbei kommen. Durch die Arbeit konnte ich nicht gleich hin zum TA und am Sonntag machte sie mir dann richtig Angst. Sie lief dauernt im Kreis (immer nur in eine Richtung) und war nicht ansprechbar, reagierte auf nicht. Sie lief so lange bis sie wohl einen Drehwurm hatte und sich hinlegte, dann ist sie aber wieder auf und wieder im Kreis gelaufen. Das ging dann fast eine Stunde so. Ich hab sie mir dann geschnappt und sie auf den Sessel gelegt, dort blieb sie so ca. 15 Minuten (schaute aber immer noch in die Richtung) und dann ging es wieder. Heute war meine Mutter mit ihr beim TA und der meinte immer noch, er kann nichts sagen ich sollte sie in die Klinik bringen. Leicht gesagt, wenn man nicht so blöde Arbeitszeiten hat wie ich.

Ich hoffe das ich hier schon mal einen Rat bekomme, mit der Klinik mache ich auf jeden Fall. Ernährungsumstellung soll ich mit ihr auch machen, was natürlich kein Problem ist.

Lg
Nadine

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 21.04.2009 14:41

Erstmal natürlich: Herzlich Willkommen hier im Cattalk! :D

Zu deinem Problem:
Ich finde, das klingt wirklich nicht besonders gut.

Leider (oder GsD) kenne ich mich mit diesen Symptomen nicht wirklich aus - und insgesamt können wir natürlich nur Vermutungen anstellen.
Ich befürchte halt mit meinem Laiendenken, dass fehlender Pupillenreflex und dieses "im Kreis laufen" eventuell ihre Ursache im Gehirn haben (was genau die Ursache dafür ist, ist natürlich reine Spekulation). Insofern sollte das wirklich möglichst schnell abgeklärt werden.

Ich hoffe, es gibt noch viel einfachere und harmlosere Erklärungen dafür!
Zumal die Symptome jetzt ja, wenn ich das richtig verstanden habe, auch wieder weg sind, oder?

Vielleicht kann ja auch wieder deine Mutter den Besuch in der TK übernehmen, wenn du das zeitlich nicht schaffst?

Hier sind die Daumen natürlich fest gedrückt! :kiss:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lalu1321 » 21.04.2009 14:58

Vielen Dank Cuilfaen.

Das mit den Pupillen hat sie immer noch, schon seit einiger Zeit und hab nur mal kurz bemerkt das sie sich wieder zusammen gezogen haben (die Pupillen). Dadurch das ich halt viel unterwegs bin bekomme ich nicht immer alles mit was meine beiden Tiger machen, am Sonntag hatte es gepaßt weil ich zu Hause war mit dem im Kreis laufen.

Muß unbedingt sehen, das ich sie mir heute noch schnappe und zur Klinik bringe. Dieses hilflose Zusehen ist schlimm. Hatte ja die Hoffnung das es "nur" mit den Ohren zu tun hat, aber die wurden heute morgen untersucht.


Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 21.04.2009 19:09

Die Ohren hätten auch den fehlenden Pupillenreflex nicht erklärt - leider.

Ich finde es super, dass du sie heute noch in der TK durchchecken lässen möchtest. :s1942:

Und halte uns bitte auf dem Laufenden, ja? :s1958:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 21.04.2009 21:06

hallo...es kann wirklich was neurologisches sein
hoffe das beste für euch
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lalu1321 » 22.04.2009 08:01

So hab es gestern noch gerade so geschafft zur TK. So richtig feststellen konnte man nichts. TA vermutet Hirnhautentzündung aufgrund von einem Virus. So sieht ist alles ok aus, Blase, Fell, Ohren, Zähne etc. Sie hat die Pupillenvergrößerung noch und einen leichten linksdreh beim Laufen. Jetzt bekommt sie Medizin 2x täglich und muß alle 2 Tage zur Kontrolle hin.

Die Nieren wurden noch mal gecheckt, da ist allerdings alles im Rahmen. Ein Tumor kann es aufgrund der Werte nicht sein. Bin schon mal beruhigter und warte jetzt die nächsten Tage mal ab.

Vielen Dank Dank für Eure Anteilnahme.

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 22.04.2009 10:09

Sehr gut, dass du in der TK warst!
Und gut, dass ein Tumor wohl ausgeschlossen werden kann.
Bleibt jetzt also nur noch, für das Heilen der Hirnhautentzündung gaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen zu drücken!

Was bekommt sie denn für Medizin? Vermutlich ein gehirngängiges AB? Bekommt sie auch Vitamin B? Und welche Untersuchungen wurden zur Diagnose gemacht?
Auf jeden Fall gut, dass sie in einer so engen Kontrolle bleibt (dieses alle 2 Tage in die TK) - ist natürlich ein enormer Zeitaufwand und sicher auch Kostenfaktor, aber mit einer Hirnhautentzündung ist grundsätzlich ja auch nicht zu spaßen.

Ich drücke fest die Daumen und wäre froh, wenn du uns auch weiter berichtest, ja?
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 22.04.2009 11:00

Hallo Lalu !!

Auch von mir nachträglich Herzlich Willkommen im Forum !!

Mensch , das hört sich ja nicht gut und schon besorgniserregend an :? :cry: . Gut, daß Ihr schon einmal beim TA/TK gewesen seid und habt die Maus durchchecken lassen.

Ich hab da auch keinerlei Erfahrung ( GsD ) würde aber auch auf was neurologisches tippen.

Ist die Hirnhautentzündung jetzt 100 % sicher ? Weil Du schreibst , daß es "vermutet" wird. Kommen die TÄ dort aufgrund von Blutwerten auf die Diagonse oder wie wurde der Befund erstellt ??

Ich drücke fest die Daumen für Euch und halte uns auf dem Laufenden.

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon SONJA » 22.04.2009 11:02

Hallo Nadine,

dann drücke ich Teddy auch mal ganz fest die Daumen, dass die
Hirnhautentzündung bald abheilt und sie wieder ganz gesund wird.


liebe Grüße,
Sonja
...

Benutzeravatar
Lalu1321
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 3756
Registriert: 21.04.2009 11:24
Geschlecht: weiblich

Beitragvon Lalu1321 » 23.04.2009 09:04

Guten Morgen!

Gründliche allgemein Untersuchungen wurden bei Teddy bei beiden Tierärzten gemacht, sowie Blutabnahme. CT wurde nicht gemacht.

Aufgrund der Symptome und der Blutwerte wurde die Hirnhautenzündung festgestellt. Ich hab mich da falsch ausgedrück, war bissel viel in den letzten Tagen. Ein Wert spricht dafür (ich hab leider vergessen welcher), beim Tumor wäre dieser Wert unverändert.

Behandelt wird sie jetzt mit Chloromycetin Palmitat, in der TK hat sie eine Aufbauspritze (Vitamin) bekommen. Ich finde jetzt schon das sie agiler ist und wieder besser frißt, allerdings die Pupillen weissen keine Veränderung auf.

Ich gehe mal vom Guten aus und warte ab was TÄ heute sagt. Die schlimmen Symptome (im Kreis laufen) hatte sie seither nicht mehr gehabt. Sehen tut sie auch gut, teste das immer mal mit Gegenständen rumliegen lassen etc. Hab durch meine Arbeit leider immer nicht so viel Zeit für sie.

Die andere Katze (Luna) ist nicht gefährtet. Ist die erste Krankheit in den ganzen 10 Jahren die ich die Beiden schon habe und dann gerade bei der, wo ich es nie vermutet hätte.

Ich schreib gerne morgen mal die Ergebnisse.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Cuilfaen
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 20235
Registriert: 14.05.2007 16:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitragvon Cuilfaen » 23.04.2009 19:52

Schön, dass es schon ein klein wenig besser geworden ist!

Ich drück hier weiter die Daumen! :kiss:
Liebe Grüße von Annika mit Anarion, Izzie und Merry
Bild

user_1310
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 62459
Registriert: 25.10.2006 17:41
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon user_1310 » 23.04.2009 20:05

Das hört sich ja schon ein wenig besser an :) das freut mich. Ich drück auch weiterhin die Daumen, daß es der Maus bald wieder richtig gut geht !

Benutzeravatar
vilica65
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 19680
Registriert: 16.05.2007 21:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: CH

Beitragvon vilica65 » 23.04.2009 20:39

toi, toi, toi :wink:
KIKI - GINA - ONYX - PICCOLA - BELLA
und BIMBO im Herzen

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüsse, Vesna



Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste