Chronische Niereninsuffizienz

Nieren, Blase, Harnwege, Harnröhre, Struvitsteine, Niereninsuffizienz, Gebärmutter, Prostata

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Erkrankungen der Harnwege und der Geschlechtsorgane bei Katzen
Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Mozart » 21.04.2014 12:31

Liebe Marion,

ich weiß, wie sehr das einen beschäftigt. Ich bin auch jemand, der liest, liest und liest. Google ist dann mein bester Freund.
Aber: im Moment hilft ja alles nichts: es heißt nämlich warten bis zum 23. Mai für die anstehende Sonographie und die Blutuntersuchung.
Wenn die Ergebnisse dann da sind, dann kannst Du die Ärztin mit all Deinen Fragen löchern. :wink:

Auch wenn es schwer fällt - suche jetzt nicht weiter im Netz.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee


Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 21.04.2014 13:10

Mozart hat geschrieben:Liebe Marion,

ich weiß, wie sehr das einen beschäftigt. Ich bin auch jemand, der liest, liest und liest. Google ist dann mein bester Freund.
Aber: im Moment hilft ja alles nichts: es heißt nämlich warten bis zum 23. Mai für die anstehende Sonographie und die Blutuntersuchung.
Wenn die Ergebnisse dann da sind, dann kannst Du die Ärztin mit all Deinen Fragen löchern. :wink:

Auch wenn es schwer fällt - suche jetzt nicht weiter im Netz.


Ja, du hast schon Recht, ich glaube ich hab jetzt auch fast alles durch :wink: Ich möchte vorbereitet sein und alles darüber wissen, weil ich jetzt erst mal kein Vertrauen mehr habe. Ich werde euch berichten am 23.5. :D

LG

Benutzeravatar
Ronjasräubertochter
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7864
Registriert: 28.02.2006 11:24
Vorname: Silvie
Geschlecht: weiblich
Wohnort: am popo der welt mühlheim a.d ruhr
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Ronjasräubertochter » 21.04.2014 16:18

kann leider nichts beitragen außer meine :s1958: :s1958: :s1958: :s1958: :s1958:
Bild
Freunde die keine Freunde sind lass sie ziehen auch wenn es weh tut !

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 24.04.2014 17:29

Vielen Dank, für´s Daumen drücken Ronjaräubertochter.

Hab den Sono Termin jetzt auf Samstag vor gezogen. Hab seinen Urin jetzt selbst mal getestet, mit einem Urintest. Jerry hat immer noch Blut im Urin und Leukozyten. Außerdem ist der pH Wert weiter bei 7. Bilirubin ist auch ganz schwach vorhanden. Beim Menschen würde ich jetzt sagen Blasenentzündung. Bis zum 23.5. kann ich nicht mehr warten.

LG Majon


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon LaLotte » 26.04.2014 02:40

Nein, bei Verdacht auf Blasenentzündung kannst du sicher nicht bis zum 23.05. warten :?
Hast du eine Urinprobe zur Untersuchung abgegeben?
Liebe Grüße
Dagmar


Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 16982
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon hildchen » 26.04.2014 12:07

Und - gibt es schon Ergebnisse?
Bevor ich mich jetzt aufrege, lass' ich es mir lieber egal sein.

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Mozart » 27.04.2014 11:37

Hallo Majon,
was sagt der Doc?
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 27.04.2014 13:30

Also, wir waren gestern beim Arzt. Die Ärztin hat noch mal ein Röntgen, Sono, Urinprobe und Blut abgenommen. Die rechte Niere ist verschrumpelt und ganz klein. Die linke Niere ist von der Größe ok, aber schon etwas verkalkt. Also es ist in jedem Fall eine Cni. Ob die Niere schon von Geburt an so klein ist oder durch eine Umstände so geworden ist, kann man nicht sagen. Die Blase ist ok. Keine Steine nichts.

Um eine Infektion auszuschließen, wird vom Urin nun ein Uricult gemacht, ob Bakterien drin sind. Dann bekommt er nächste Woche ein Antibiotikum.

Das Kombipräperat soll er jetzt 2 mal die Woche bekommen, es sei den, die Nierenwerte sind schlechter geworden. Falls dies der Fall ist, möchte sie auch einen ACE Hemmer einsetzen.

Tja, leider keine guten Nachrichten. Aber ich habe jetzt Gewissheit. Müssen jetzt vor allem das mit dem Blut im Urin in den Griff bekommen.

Lg Majon


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Mozart » 27.04.2014 13:54

Gute Nachricht ist, dass keine Steine vorhanden sind.
Wie sieht es jetzt mit den Futtermitteln aus? Hat die Ärztin etwas dazu gesagt?

Ich drücke die Daumen, dass das Blutbild zumindest gleichbleibende Werte für die Nieren ergibt.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 27.04.2014 15:20

Wenn ich das Nierenfutter absolut nicht rein bekomme, müssen wir auf phospatbinder gehen. Was mich sehr verblüfft hat, Trockenfutter wäre nicht so schlecht wie sein Ruf. Sie hätte wohl an Fortbildungen darüber teil genommen.



Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon LaLotte » 27.04.2014 21:09

Ja, Gewissheit zu haben, ist immer wichtig, aber es wäre ja doch schön gewesen, wenn die eine Niere nicht so arg betroffen wäre :?
Ich drück' die Daumen, dass du das Nieren-NaFu in Jerry hineinkriegst. Sonst würde ich TroFu nehmen und ihn gaaaanz viel trinken lassen, aber Nierendiät wäre mir schon wichtig.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 27.04.2014 22:06

Ich lese mich jetzt ins barfen ein. Vor allem hat Tom dann auch was davon. Bin gespannt, ob die beiden das annehmen.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
LaLotte
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 16981
Registriert: 29.01.2010 01:13
Vorname: Dagmar
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hohohohausen
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon LaLotte » 27.04.2014 23:15

Oh, da fänd' ich es ganz wichtig, dass du dich z.B. HIER registrierst und nachliest, denn bei Nierenerkrankungen muss man ja beim barfen ein paar Dinge beachten.
Liebe Grüße
Dagmar

Benutzeravatar
Majon78
Junior
Junior
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2014 22:54
Vorname: Marion
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Majon78 » 28.04.2014 09:48

LaLotte hat geschrieben:Oh, da fänd' ich es ganz wichtig, dass du dich z.B. HIER registrierst und nachliest, denn bei Nierenerkrankungen muss man ja beim barfen ein paar Dinge beachten.


Vielen Dank, da bin ich schon registriert :wink:

Jerry hat heute morgen wieder erbrochen :(. Sein Bruder Tom ist seit Samstag auch nicht gerade nett zu ihm. Er faucht und knurrt, wenn er in seine Nähe kommt, hat ihm sogar schon eine gelangt. Liegt sicher noch am Tierarztgeruch. Ich hoffe Tom bekommt sich wieder ein. Muss nämlich gleich arbeiten und kann das ganze hier nicht beobachten :?

Benutzeravatar
Mozart
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 23341
Registriert: 09.11.2005 19:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz

Beitragvon Mozart » 28.04.2014 18:31

Manchmal schreiben mir Menschen, die davon überzeugt sind, dass die Rohfütterung alle Probleme ihrer CNI-Katze lösen kann. Ich wünschte, es wäre so einfach! Ich bin nicht per se gegen Rohfütterung. Während des Futterrückruf 2007 dachte ich selber darüber nach, meine Katzen mit rohem Fleisch zu füttern. Aber BARF (= Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) ist keine magische Heilkur, und es gibt mögliche Probleme:

Quelle und weiterlesen auf dieser Seite (ziemlich weit unten) http://www.felinecrf.info/was_soll_ich_fuettern.htm


Auf die weiteren Informationen auf dieser Unterseite der tollen Homepage sind sehr informativ und sollten bei der Entscheidung welches Futter man gibt berücksichtigt werden.
.
Was immer vergessen wird ist, dass jede CNI anders verläuft. Ich würde es mir nicht zutrauen, die Nahrung mit Mineralien so zu ergänzen, dass der Mineralhaushalt ausgeglichen ist. Da hätte ich viel zu viel Angst, dass ich was falsch mache. Es gibt so viele Futtermittel für CNI, und gerade im Stadium 1 oder 2 müsste doch ein Mittel zu finden sein.

Wenn Jerry jetzt wieder erbricht und die Ärztin das auf die CNI zurückführt, müssten die Werte sich verschlechtert haben. Ich hoffe das nicht, aber wenn, dann würde ich mir den Zusammenhang mit den noch gering erhöhten Werten und dem Erbrechen genau erklären lassen. Zu diesem Thema findest Du auch wieder auf der Seite von Helen Informationen http://www.felinecrf.info/erbrechen_appetitverlust_magensaeure.htm#erbrechen

Jerry wünsche ich gute Besserung. Und dass Tom so reagiert kann daran liegen, dass er merkt, dass Jerry nicht ganz fit ist. Ist nicht nett, aber manchmal reagieren Katzenkumpels so.
Der kätzische Wissensspeicher auf www.schnurr-schnurr.de

In Gedenken an Ninifee



Zurück zu „Erkrankungen der Harnwege und Geschlechtsorgane“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste