Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Kratzbäume, Kletter- und Kuschelmöbel

Moderator: Moderator/in

Benutzeravatar
J.C
Experte
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 24.05.2007 11:40
Geschlecht: weiblich

Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon J.C » 15.06.2011 12:15

Hallo ihr Lieben,


überraschend habe ich den Auftrag bekommen, einen Kratzbaum zu entwerfen und zu bauen. Da es zu einem meiner Hobbies gehört, abends in der Garage entspannt noch ein paar Möbel zu "zimmern" schien es mir zu Anfang nicht sonderlich schwierig zu werden. Schließlich habe ich mein komplettes Esszimmer selbst gebaut,Schränke und XXL Lampensäulen usw. und nicht zu vergessen habe ich für meine Schnurries (uuund den dicken Attila) das ein oder andere "Möbelstück" gebaut. Doch je mehr ich darüber nachdenke und mir so meine ersten Pläne im Kopf zusammen schustere, desto schwieriger fällt es mir.

Mir kommt einfach nicht DER Geistesblitz. Warum? Keine Ahnung, vielleicht ne kreative Schaffenskriese?! Man weiß es nicht.

Für meine Tiere fällt mir sowas erheblich leichter, ich weiß was sie mögen und wo ihre Vorlieben liegen.

So möchte mein Hinkebeinchen zwar gerne erhöht liegen jedoch muss sie bequem nach oben und auch wieder nach unten gelangen, springen mag sie nicht so gerne und soll es auch nicht.

Madam Isa kann es gar nicht nobel genug sein. Am liebsten alles extra hoch, man muss ja schließlich erhaben auf alle hinab blicken können und suuuper kuschlig möchte sie es haben.

Als KayKay noch hier war (ich hoffe so dass ich ihn wieder bekomme :cry: ) der wollte klettern und toben, je doller je besser.

Scooby mag Häuser, je versteckter er sein kann desto schöner.

Was die Materialien betrifft und das Design habe ich freie Wahl, einziges Kriterium, er soll riesig werden und auf keinen Fall einem gekauften Standardbaum ähneln, die Höhe soll sich auf 2,44 Meter belaufen und am besten soll sich das Ganze über die komplette Wand also 3,20 Meter erstrecken. Die Tiefe sollte 50 cm nicht überschreiten.

Als Grundmaterial habe ich Holzplatten, aus denen sollen Säulen entstehen, die den Rahmen für den Baum bilden.

Eine Bodenplatte ist nicht geplant, da ich den Baum ähnlich wie eine Regalwand gestalten möchte, aufgrund der Größe halte ich das von der Stabilität her am besten. Die Säulen werden zusätzlich an der Decke verschraubt werden, so dass sie sicher die einzelnen Ebenen tragen können.

Als Stoff dachte ich an plüschiges Fellimitat, jedoch bin ich mir mit der Farbe und dem Muster absolut unschlüssig. Da ich diesbezüglich absolut keine Vorgabe habe, bin ich natürlich etwas verunsichert. Die Wohnung in der der Baum stehen soll ist grundsätzlich sehr modern und auch ein wenig flippig eingerichtet. Also wäre ein grelleres Muster durchaus denkbar.

Diverse Spielstationen sollen untergebracht sein ebenso wie genügend Schlaf und Rückzugsorte. Im gleichen Design wie der Baum soll es Spielmäuse und Bälle geben, gut das ist jetzt weniger das Problem, eine Maus ist fix genäht und ein Ball ebenso.

Tja und irgendwie weiß ich jetzt nicht wie anfangen.

Wie gesagt ich habe das Holz, ich habe Röhren in verschiedenen Größen und Durchmessern, Sisal und Seil.....aaaaber irgendwie will mir nicht einfallen wie ich alles zu einem absoluten Unikat zusammenfügen soll.

Deshalb wäre es für mich jetzt interessant zu erfahren welche Ansprüche ihr bzw. eure Samtpfoten an einen Kratzbaum stellt.
Wenn ihr euch einen Baum wünschen könntet, wie sollte er aussehen?!

Ich freu mich auf Anregungen jeder Art.

Liebe Grüsse
Es grüssen ganz lieb Caro, Scooby, Isa, das Hinkebeinchen Uschi und KayKay


Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon Khitomer » 15.06.2011 15:59

Eine durchgehende, ununterbrochene Klettersäule sollte vorhanden sein - bei einer Höhe von 2.4 Metern einfach ein Taum! Oben soll dann eine Platform sein, auf die man von der Säule gelangen kann und von da soll die Möglichkeit bestehen, über den ganzen Kratzbaum verteilt, in kleinen Sprüngen (40 - 40 cm Höhenunterschied) wieder runter zu kommen. Dann natürlich Liegeflächen, Kuschelhöhle(n), Schlafmulde...

Wenn du schon am Handwerken bist, dann mach die Bezüge abnehmbar, so dass man sie auch mal waschen kann. Ausserdem bevorzuge ich Baumwollstoffe, da die natürlich sind und sich nicht so statisch aufladen - im Winter wichtig, wenn man gerne seine Katzen streicheln will, ohne gleich einen Stromstoss zu bekommen.

Eine Liegefläche in unbezogenem Holz oder sogar Stein fände ich auch gut - im Sommer liegen Katze auch gerne mal auf einer kühlen Unterlage.

Das sind mal so meine ersten Einfälle.

Wegen der Mäuse und Bälle im gleichen Design: Denen ist hoffentlich klar, dass das Verbrauchsmaterial ist u nd regelmässig ersetzt werden muss respektive einfach mal verschwindet.
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
hildchen
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 17190
Registriert: 04.06.2006 16:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon hildchen » 15.06.2011 18:50

Ich denke an etwas wie ein riesiges Puppenhaus mit verschiedenen Zimmern und Verbindungen zwischen den Zimmern. Und einer (oder 2) großen Säule davor.
Mein einziger Vorsatz für 2020: Ich will mir nicht mehr alles gefallen lassen!

Benutzeravatar
J.C
Experte
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 24.05.2007 11:40
Geschlecht: weiblich

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon J.C » 15.06.2011 18:52

Ohja, verschwindende Mäuse..... ich weiß nicht wie meine Katzentiere das immer schaffen, aber irgendwie sind hier im Haus schon schon etwa 100 verschiedene Teile verschwunden - unauffindbar?! Ich bin mir ja ziemlich sicher, dass unterm Sofa ein schwarzes Loch klafft das ich noch nicht gefunden hab.


Ich hatte mir irgendwie überlegt Bälle und Mäuse an Schnüre zu tüddeln als Teil eines Spiels vielleicht?! Auf einer Seite könnte ich mir als Teil einer Bank eine Holzplatte in Form einer Krone vorstellen, und oben auf den Spitzen wären dann z.B die Bälle angebracht, drehbar oder so?! Die Krone könnte auch direkt ein Kratzbrett sein?!

Abnehmbare Bezüge, ist ne super Idee. Daran hätte ich nicht gedacht - super Hinweis.

Unbezogene Liegeflächen (so langsam kommen die Ideen), wenn ich auf die Liegebretter Kunstharz laufen lasse und in diesen dann z.B Mäuse (natürlich unechte) eingieße?! Das wäre doch bestimmt ein Hinkucker, und pflegeleicht wäre es ohnehin. Etwa nach diesem Schema habe ich meinen Esszimmertisch gestaltet, allerdings nicht mit Mäusen.

Abstände von 40 cm sind notiert.

hildchen: ein Katzenhaus in der Machart wie ein Puppenhaus, das ist auch mal ne gute Idee und gibt´s bestimmt nicht zu kaufen.

Immer her mit den Ideen, je mehr und je unterschiedlicher desto besser.

Dankeschön schon mal für die ersten Geistesblitze.
Es grüssen ganz lieb Caro, Scooby, Isa, das Hinkebeinchen Uschi und KayKay

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon SONJA » 15.06.2011 20:12

Sehr coole Idee :D
Ich hoffe, Du hälst uns dann mit Fotos auf dem laufenden, wenn es an die Umsetzung geht? :love:

Mir wäre auch eine durchgehende lange Säule wichtig - wir haben uns für den Balkon damals einen Rund-Holzpfosten (eigentlich für die Einzäunung von Gärten) besorgt - Baumarkt - und denn dann mit Sisal-Seil (aus einer Seilerei) umwickelt - wichtig GEKLEBT - nicht getackert, Tacker-Nägel können sich lösen und für böse Verletzungen sorgen.
Der Kleber sollte natürlich geruchsneutral und nciht giftig usw. sein.

Ich bin kein so grosser Plüsch-/ Fleece-Fan, daher würde ich auch viel mit Teppich arbeiten, zB Sisal-Teppich (gibt's auch als Meterware) oder Kokos oder Wolle, wenn's edler aussehen soll.

Und natürlich Höhlen, viiiiele Höhlen. Die kann man ja zB einfach als Burg-Element designen.

Und für unsere 3 müssten auf jeden Fall auch Karton-Elemente im perfekten Kratzbaum enthalten sein, zB solche Wellpappe (da sind sie total scharf drauf) wie bei :arrow: http://www.cat-on.com/index.php - vielleicht bekommt man die auch als Meterware und man könnte die so als Kratzbrett implementieren - idealerweise austauschbar, damit die Krallen gewetzt werden können.

Bin echt gespannt, was Du bauen wirst...


lg
sonja
...


Benutzeravatar
sabina
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 7361
Registriert: 12.10.2006 19:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: schweiz

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon sabina » 15.06.2011 22:10

ui, da bin ich auch gespannt :D
ebenfalls, eine durchgehende säule, wo sie sich auch richtig strecken können beim kratzen (für morpheus ist alles zu kurz :roll: ), wäre wichtig.
ich finde naturbaumstämme ganz toll, aber das wird wohl schwer machbar sein.
integrierte hängematten sind auch super, meine bieden "streiten" sich immer, wer hängen darf :lol:
es sollte genug trittmöglichkeiten zum abstieg haben; wenn katzis älter werden, mögen sie nicht so hoch runterspringen.
mich stört bei kratzbäumen immer, dass sich die verschiedenen ebenen z.t. in den weg kommen.
und zum spielzeug kommt mir der klassische da bird in den sinn; es gibt da anhänger, die einfach aus verschiedenen aluminiumstreifen bestehen. sie sehen flippig aus und rascheln auch schön beim tatzen. das eine oder andere teil einfach aus richtigen federn wäre sicher auch beliebt :wink:
dann wünsch ich mal gute kreativität :D
Liebe Grüsse Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo und Victoria immer im Herzen

Ohne Katzen hört meine Welt auf, sich zu drehen

Benutzeravatar
Khitomer
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 7570
Registriert: 04.03.2008 10:58
Wohnort: Dänemark

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon Khitomer » 15.06.2011 22:12

Eine durchgehende Säule ist ein Muss, wenn du einen artgerechten Kratzbaum schaffen willst. Auf die 40cm Abstand zum runger kommen darfst du mich nicht fest nageln, das ist so was, was ich mal gelesen hab, mich aber nicht mehr an die genaue Zahl erinnern kann. Es muss einfach so sein, dass auch eine ältere Katze bequem rauf und runter kommen kann. Da hast du ja ein Model zu hause, die dir zeigt, wie gross dieser Abstand ungefähr sein soll.

Mäuse und Bälle, die eingegossen oder zu sehr fest gemacht sind, sind aber für die Katzen uninteressant. Bälle, die an einer Schnur runger hängen sind sehr spannend aber halt schnell abgebissen. Da musst du halt was machen, was leicht ausgetauscht werden kann.

Du kannst auch eine waagerechte Balance-Stange einbauen. So was haben wir im Garten und wird gerne benutzt.

Frag soch mal en bisschen nach den Vorlieben der Katzen, die den Kratzbaum bekommen sollen. Und google mal nach artgerechter Katzenhaltung, da bekommst du vielleicht auch noch Anhalstpunkte, was eine Katze glücklich macht...

Und ja, Fotos bitte :D
Liebe Grüsse, Khito
Bild
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen...

Benutzeravatar
J.C
Experte
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 24.05.2007 11:40
Geschlecht: weiblich

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon J.C » 16.06.2011 10:42

Hallo ihr Lieben,


vielen Dank für die ganz tollen Anregungen.


Leider ist über die Vorlieben der beiden Kater nicht viel bekannt, die leben noch im TH, sollen aber bald umziehen und natürlich wäre es schön wenn bis dahin der Baum schon fertig wäre, aber ob ich das schaffe neben der Arbeit noch....naja man wird sehen.


Bis jetzt plane ich den Baum mit 3 quadratischen Säulen (bis unter die Decke). Das Ganze hat ein bisschen was von einem Regal. Zwischen den Säulen sollen dann in unterschiedlicher Höhe die verschiedenen Ebenen angeordnet werden.

An einer Säule soll eine Art Wendeltreppe nach oben führen die andere Säule wir auf einer Seite mit Sisal bzw. Kokosmatte bespannt werden, so können sich die Herrschaften schön die Krallen wetzten.

Die dritte Säule läuft in der Mitte und wird gleichzeitig (weil hohl) verschiedene Versteck und Kuschelplätze bieten. Im Inneren wird sie ähnlich wie ein Kletterturm sein. Es soll so sein, dass die Kater verschiedene Möglichkeiten haben bequem nach oben zu gelangen. Weiterhin werden verschieden grosse Öffnungen entlang der Säule angebracht sein. Dort werden an Stäben und Schnüren Mäuse, Bälle und andere Spielsachen angebracht werden. Manche der Öffnungen dienen aber auch als Durchgang zwischen den Ebenen.

Die verschiedenen Ebenen werden jeweils durch verschiedene Untergründe von einander getrennt werden.

So kann jeder selbst entscheiden wo er denn am liebsten liegen mag.

Ob und wie ich dem Wunsch nach einer Stimmungsvollen Beleuchtung nachkommen soll ist mir noch etwas unklar, da ich das Innere der Säulen gerne voll nutzen würde um dort die Häuschen und anderen Spiele unter zu bringen.

Hängematten und Co werden selbstverständlich auch ihren Platz finden.

Eine Balancierstange wird etwa in der Mitte zwei Liegebretter miteinander verbinden.

Soweit erstmal der Plan bis jetzt, wahrscheinlich werfe ich den noch drei Mal um, aber irgendwann wird´s dann schon werden. ;)
Es grüssen ganz lieb Caro, Scooby, Isa, das Hinkebeinchen Uschi und KayKay

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon SONJA » 16.06.2011 10:50

Wg. Beleuchtung habe ich was:

LED-Flex - also kleine dünne LED-Bänder, die flexibel gelegt + geklebt (selbstklebend) werden können + per Fernbedienung gesteuert werden.
Super Sache... (sind NICHT diese dicken Schnüre, sondern nur ganz flache Bänder)

Original von OSRAM - schau dir auf der Produktseite von Amazon mal das Video an, da sieht man gut, wie vielfältig die Einsatz-Möglichkeiten sind:



Andere Anbieter zB:



Das Prinzip ist suuuuper :D


...

Benutzeravatar
Mackica
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 19920
Registriert: 23.05.2007 12:28
Vorname: Alex
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bei Köln

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon Mackica » 16.06.2011 10:59

Diese LED Bänder sind wirklich großartig und man kann sie eigentlich überall uterbringen (wir haben da sogar schonmal Haarteile mit gebastelt ;) ).

Bin sehr gespannt wie der "Baum" fertig aussehen wird. Ich liiiebe solche Projekte. :love:
Liebe Grüße von: Mirie, Thaayo, Banshee und Dosenöffnerin Alex
Bild

Benutzeravatar
J.C
Experte
Experte
Beiträge: 255
Registriert: 24.05.2007 11:40
Geschlecht: weiblich

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon J.C » 16.06.2011 14:16

ui diese bänder sind ja mal klasse!!! Damit müsste sich doch was anfangen lassen. Danke für den Tipp.
Es grüssen ganz lieb Caro, Scooby, Isa, das Hinkebeinchen Uschi und KayKay

Benutzeravatar
SONJA
Admin
Beiträge: 17528
Registriert: 23.08.2005 10:18
Vorname: Sonja
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon SONJA » 25.07.2011 21:09

Gibt's hier eigentlich schon was neues? :D Pläne, Fotos? *neugierig-bin
...

Benutzeravatar
1972hexe
Experte
Experte
Beiträge: 374
Registriert: 28.11.2012 12:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bremen
Kontaktdaten:

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon 1972hexe » 06.02.2013 22:23

Wie schon zuende .......jetzt war ich doch mal interessiert :s2454:
Alles eine Frage der Einstellung...und wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten hihi

Jones
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 2073
Registriert: 06.01.2012 19:01

Re: Der perfekte, ultimative Kratzbaum - wie muss er sein??

Beitragvon Jones » 07.02.2013 18:07

wie wäre es, noch eine Art von Rascheltunnel zu installieren ?
Dieses Teil wird hier von Lisa und Herzog heißgeliebt.

Vlt als eine Art "Überzug" für den Auf- oder Abstieg.

Ich bin echt gespannt, wie das Ergebnis aussehen wird !
Liebe Grüße
Silke
Jones, Frosty und Lisa.
Mit Twister im Herzen ! 22.12.2011
In der Hoffnung, daß Frosty wieder nach Hause findet ! (vermisst seit dem 25.05.2012)
Und den besten Wünschen für Herzog! Er wurde am 17.03.2012 erfolgreich in ein neues Zu Hause vermittelt !



Zurück zu „Kratzbäume & Kuschelmöbel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste