mein kleiner Kater....

Eigenarten, Sprache, Kommunikation, Katzen-Spielzeug, Kunststücke, Katzenminze, Baldrian & Co

Moderator: Moderator/in

Forumsregeln
In unserer Katzen-Infothek findest Du Informationen zum Thema :arrow: Verhalten der Katze
Benutzeravatar
seelchen
Experte
Experte
Beiträge: 233
Registriert: 28.07.2006 21:13
Geschlecht: weiblich

mein kleiner Kater....

Beitragvon seelchen » 11.01.2007 11:20

... treibt mich in den Wahnsinn!
Ich weiß bald echt nicht mehr weiter. Shorty ist 7 Monate und so ein richtiger Tyrann.
Vor zwei Tagen lag ich gemütlich auf der Couch und der kleine in seinem Karton. Plötzlich sprang er auf, die hinterbeichen drehten durch und gab vollgas in meine richtung. So schnell konnte ich gar nicht gucken und da saß er auf meiner brust, die sekunde drauf sprang er mir ins gesicht, klammerte seine vier beinchen um meinem kopf, bohrt dazu seine krallen in meine kopfhaut und biss mir ins Ohr. :shock:
Solche aktionen bringt er auch mitten in der Nacht. Nicht das man unter der Bettdecke sicher ist....nneeeeeeiiiinnnn..... er krabbelt einfach unter die Decke. Wir haben leider nicht mal die möglichkeit ihn aus dem Schlafzimmer zu verbannen.
Zudem ist nix mehr sicher.Er raumt alles ab , buddelt in der erde und zerstört jede Pflanze. Nix kann man bei ihm hoch genug stellen, er kommt dran.Die Wohnung schaut morgens wie ein Schlachtfeld aus und den Rest vom Tag räume ich dem kleinen nur hinterher.
Vor ner Woche wurde ich nachts wach und hört irgendwo ständig etwas fallen. Ich aufgestanden , ins wohnzimmer gelaufen und da sah ich es....
da saß der kleine teufel auf der Fensterbank in dem Pflanzentopf und schmiß die großen Steine raus damit er endlich wieder buddeln konnte. Somit hat er drei fliesen kaputt geschlagen. :evil:

Man könnte denken das es ihm langweilig sei aber das kann ich mir nicht vorstellen. Er kann jederzeit raus und hat auch ein spielkamarad, der allerdings mit ihm nicht mal mehr den raum teilen mag da er genau wie wir leiden muß.

ich weiß echt nicht mehr weiter.... :(


Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 11.01.2007 11:28

Hallo,

meine Sina ist jetzt auch 7 Monate, scheinbar das typische Teenager-Alter. :lol:
Denn alles, was Du da schreibst, kenne ich nur zu genau.

Ich weiss keinen Rat - ich für mich geniesse es sogar alles irgendwo, denn auch wenn es öfter mal nervend ist, so muss ich doch letztendlich darüber lachen.
Einerseits freue ich mich, dass sie so fit und frech ist und sich offensichtlich sauwohl bei uns fühlt und vor allem bin ich dankbar, dass sie mir soviel Glück und Leben schenkt. :D
(wie langweilig und leer wäre es ohne sie!)

Ich baue mal auf etwas "Ruhe", wenn sie "erwachsen" ist. :roll:
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
seelchen
Experte
Experte
Beiträge: 233
Registriert: 28.07.2006 21:13
Geschlecht: weiblich

Beitragvon seelchen » 11.01.2007 11:38

Ich bin auch froh das ich ihn habe aber es wäre auch mal schön wenn es mal ein Tag geben würde wo er nix zerstört. Wir können nicht mal ohne angst weg gehen . das letzte mal hat er das fernsehkabel durchgekaut. Wie schnell kann da was passieren.
Ich bin gut mit meiner tierärztin befreundet.Sie besucht uns oft und sie meinte schon das er in einem jahr echt probleme machen könnte. Haben ich auch schon mit nem halben Jahr kastrieren lassen in der hoffnung das es hilft.

Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 11.01.2007 11:43

Ja, so Sachen, wie die mit dem Kabel, sind durchaus gefährlich.

Ich würde Dir gerne einen Rat geben können, kann es aber leider nicht wirklich.

Wir machen es so, dass wenn wir mal beide nicht da sind, schließen wir die Türen zu bestimmten Zimmern.

Sie hat dann immer noch drei große Zimmer, um sich auszutoben und diese sind soweit "ungefährlich".

Ich verstehe Dich sehr gut.
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Gwynhwyfar
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 25014
Registriert: 07.08.2006 16:03
Geschlecht: weiblich
Wohnort: FFB/München
Kontaktdaten:

Beitragvon Gwynhwyfar » 11.01.2007 11:45

Hallo!
Hast Du mal Feliway probiert? Das gibt es als Stecker für die Steckdose und es verströmt dann den beruhigenden Duft. Vielleicht hilft es ja was in zu beruhigen.
Ansonsten würd ich ihn mal einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker vorführen, der auf Verhaltenstherapie spezialisiert ist. Jetzt kann man noch was machen, er ist ja noch jung. Wenn er später seine Macken alle tief verankert hat, dann geht da nix mehr!
Ich habe ein Glück nur eine solche Temperamentskugel, die überall raufklettert. Aber das mit dem Anspringen und Krallen macht sie ein Glück nicht!
LG Gwyn
LG Jutta und die Fellpopos
Kater Mikesch, Dustee-Skye, Carla, Un Bacio, Blue Dawn, Aurelia und Duncan
Bild
Homepage mit vielen Fotos und die Cattery


Benutzeravatar
Teddy
Extrem-Experte
Extrem-Experte
Beiträge: 44274
Registriert: 11.10.2006 18:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: das weiß der Wichtel

Beitragvon Teddy » 11.01.2007 11:52

Die Krallen läßt meine Fellnase auch immer drin, das hat sie schnell gelernt, in dem wir immer laut "Au" geschrien oder sie wie ein Muttertier angefaucht haben.

Anspringen tut sie uns manchmal, wenn wir laufen, und fordert uns damit auf, Räuber und Gendarme zu spielen. :lol:

Habt ihr denn "Au" oder "Nein", "Fauchen" usw. konsequent durchgeführt?
der Mensch GLAUBT die Katze zu erziehen
die Katze WEISS den Menschen zu erziehen
(von mir)

Benutzeravatar
Nathinka
Experte
Experte
Beiträge: 139
Registriert: 04.01.2007 12:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon Nathinka » 11.01.2007 12:04

Also jugendliches Alter hin oder her... Ich hätte auch entschieden was dagegen, wenn mein Haustier mich dermaßen attackieren würde, wie du es beschrieben hast. Wie hast du denn nach dieser Attacke mit Ohr-Biss usw. reagiert ?

Du hast erzählt, dass dein kleiner Teufel Freigang hat - Nutzt er ihn der viel ?
Wenn er nachts soviel in der Wohnung anstellt, wäre es ja vielleicht eine Lösung, ihn nachts rauszulassen... Das hätte vielleicht auch den Vorteil, dass er dann am nächsten Tag ziemlich müde sein könnte :twisted:
Liebe Grüße,
Nathinka und die drei Stubentiger :pfote: :pfote: :pfote:
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
seelchen
Experte
Experte
Beiträge: 233
Registriert: 28.07.2006 21:13
Geschlecht: weiblich

Beitragvon seelchen » 11.01.2007 12:22

wir haben von anfang an konsequent mit nein , fauchen , wegsetzen ,loben usw reagiert . Wasserspritze , Spray und Globulis hatten wir auch schon aber das zeigte null wirkung aber die Salbe werde ich trotzdem mal probieren.
Er geht kaum raus und wenn wir ihn raus sperren,was wir ja auch schon gemacht hatten ,sitz er vor der Tür und schreit wie am spieß, so schlimm das wir schon ärger mit den Nachbarn hatten.

Benutzeravatar
Nathinka
Experte
Experte
Beiträge: 139
Registriert: 04.01.2007 12:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon Nathinka » 11.01.2007 12:35

Das klingt ja alles schon ziemlich heftig !!!

Ich glaube, ich würde aber auch nicht einfach so abwarten... Ich habe ja auch schon einige Pubertären Phasen mit meinen bisherigen Katzen mitgemacht (mit den aktuellen waren es doch immerhin schon 8 - Ganz schön viele, wenn sich das so genau überlegt :roll: :D ).
Aber sowas gab´s bei uns noch nicht...
Ich weiß auch nicht genau, wie ich reagieren würde...

Doch ich glaube, ich würde ihn für ein paar Minuten raussetzen, wenn er so ausrastet... Mit den Nachbarn könnte man ja ganz offen reden, damit sie wissen, es geht nur um ein paar Minuten...

Aber einen Spezialisten zu konsultieren wäre sicher nicht verkehrt !
Liebe Grüße,

Nathinka und die drei Stubentiger :pfote: :pfote: :pfote:

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Schneckenbär
Super-Duper-Experte
Super-Duper-Experte
Beiträge: 1089
Registriert: 30.01.2006 19:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nähe Köln

Beitragvon Schneckenbär » 11.01.2007 12:56

Wann hast Du denn vor, ihn kastrieren zu lassen? Vielleicht wird er dann etwas ruhiger, obwohl die Hormonumstellung auch bis zu 3 Monate dauern kann.

Einen anderen Rat hab ich leider auch nicht für Dich.

Aber zugegeben:
Ich musste trotz der Ernsthaftigkeit dieses Themas schmunzeln, als ich las, dass der Kater auf Deinem Gesicht sass. Ich weiss, das war sicherlich schmerzhaft, aber ich musste es mir in diesem Moment bildlich vorstellen und da konnte ich mir ein Grinsen echt nicht verkneifen. SORRY!
LG
Schneckenbär
_________________________________________

Benutzeravatar
seelchen
Experte
Experte
Beiträge: 233
Registriert: 28.07.2006 21:13
Geschlecht: weiblich

Beitragvon seelchen » 11.01.2007 14:07

@ Schneckenbär

brauchst dich nicht entschuldigen, mußte ja danach selbst los lachen . Mein freund saß bei mir, und lachte tränen. Schade das man bei sowas nie die kamera an hat,wäre mit sicherheit filmreif gewesen.

achso, der kleine ist seit einem monat kastriert.



Zurück zu „Katzen- & -Spiel-Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste